Forum1er E81, E82, E87 & E88
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er E81, E82, E87 & E88
  7. BMW 116i "niedriger Öldruck" Fehlermeldung

BMW 116i "niedriger Öldruck" Fehlermeldung

BMW 1er E87 (Fünftürer)
Themenstarteram 11. Juni 2018 um 23:22

Moin ich habe da mal eine Frage an die Erfahrenen.

Ich habe einen 116i E87 bj. 2008 mit 185000km auf der Uhr.

Nun geht Sporadisch die Anzeige "niedriger Öldruck Motor abstellen" an.

Wenn ich Motor aus und wieder Anmache ist das Weg und es erscheint nichts.

Fehlerspeicher ausgelesen Steht genau das Selbe im Fehlerspeicher plus das Wort Sporadisch.

Fehlerspeicher gestern gelöscht bisher nichts mehr gekommen.

Heute bei BMW gewesen die haben den Schlüssel ausgelesen und da steht auf dem Papier bei DTC Code: 2A87 NG6-Motoren - DME-Fehlercodes zur VANOS.

Der Meister hat mir einen Termin gegeben zum 11.6 zum einen weil da irgendein Teil wohl nachgerüstet wird von denen Bremsirgendwas und dann wird auch die Kette auf Kettenverlängerung überprüft oder so hat er gesagt. Dann sagte er mir man würde das alles machen von BMW aus.

Auf die Frage ob ich das Auto weiter nutzen kann sagte er mir das sei kein Problem.

Auto fährt normal, Klappert nichts, kein Leistungsverlust garnichts.

 

Update nach dem Beusch bei BMW von Heute:

Heute bei BMW gewesen und das Auto wurde untersucht. DIagnose wurde abgebrochen laut dem Meister. Motorschaden.

Genauer Wortlaut: " 0099111 Fehlerspeicherabfrage durchgeführt 7

6199000 Testmodul durchgeführt 7

Ölversorgung geprüft

Befund:

Motorschaden, da Ölkanäle voll mit Metalspäne sind. Starker Abrieb an Kurbelwellen- und Nockenwellenlager sowie Steuerkette"

Als ich das Auto zu BMW grebracht habe sagten die mir das der Motor durch die nicht ausgeführte TA Schäden nehmen kann.

Heute bei Abholung sagte mir der Meister ebenso das der Ölfilter voll mit Spänen sei und das Öl auch und die Kette gelängt ist. Die aber nichts gemacht haben wegen dem Befund. .

Motor lief bis heute früh Problemlos ohne irgendwelche Geräusche, Anzeigen oder sonstiges nur das wenn ich über 140km/h fahre diese eine Meldung kommt mit dem niedrigen Öldruck. nach der Abholung rasselt die Kette und das ganze Auto ist komisch.

Heute war ich noch bei einer freien Werkstatt Ölwechsel gemacht und Filter gewechselt. Weder im Öl noch im Ölfilter konnte der Meister späne ausfindig machen.

Ölfilter sowie das alte Öl habe ich extra mitgenommen und will das morgen nochmal von 2 Meistern prüfen lassen.

Was kann ich jetzt machen? Ich meine wenn BMW schon sagt das der Motor schaden nehmen kann und das wohl bei mir der Fall ist wieso wird dann nichts unternommen? wieso wollen die von mir knapp 8000€ für nen neuen Generator?

Ähnliche Themen
18 Antworten
am 11. Juni 2018 um 23:45

Weil es ohnehin zu spät ist. Ich weiß nicht was man an der Meldung "niedriger Öldruck Motor abstellen" nicht verstehen kann.

Nach dem ersten Mal hättest du den Motor sofort abschalten müssen und den Wagen in die Werkstatt abschleppen lassen sollen.

Dadurch, dass du munter mit zu niedrigem Öldruck weiter gefahren bist, ist der Motor nun defekt. Glückwunsch.

Themenstarteram 11. Juni 2018 um 23:55

Es wurde nachdem ersten mal der Motor sofort abgestellt und zu BMW gebracht. Dort Fehlerspeicher ausgelesen und der spuckte nichts aus nur "öldruck zu niedrig - sporadisch" Fehlerspeicher gelöscht und ich durfte wieder fahren. beim zweiten mal dann von der Technischen Aktion bescheid bekommen jedoch mit dem obigen ergebnis.

am 12. Juni 2018 um 0:00

Ich bezweifel, dass BMW dich ohne Prüfung des tatsächlichen Öldrucks wieder wegschickt. Ich glaube eher du solltest den Betrag X für weitere Untersuchungen zahlen und das war zu teuer.

Themenstarteram 12. Juni 2018 um 0:08

Naja das ist ihre Auffassung aber mir wurde gesagt sollte da anstelle von sporadisch - statisch stehen hätten die auf alle fälle weiter Prüfungen gemacht. Am Geld scheitert es nicht das ist kein Problem. bin schon 14 Jahre Kunde bei BMW aber immer unterschiedliche Niederlassungen. mein letzter E46 320d hat locker die 400tkm gemacht ohne Probleme.

Nur wenn ich in so manchen Foren lese das in deren Niederlassungen mit dem selben Problem Motoren getauscht wurden bezüglich dieser Technischen Aktion kann ich die Entscheidung meiner Jetzigen Niederlassung nicht nachvollziehen.

am 12. Juni 2018 um 7:21

Natürlich wird der Motor getauscht, wenn mit niedrigem Öldruck einfach weitergefahren wird und danach Späne im Öl ist. Was denn sonst?

Themenstarteram 12. Juni 2018 um 10:03

ich glaube wir reden hier einfach an einander vorbei...

am 12. Juni 2018 um 10:05

Besteh darauf, dass der Fehler behoben wird und wenn die es nicht machen wollen, bring den Wagen wo anders hin.

Was soll man dazu noch sagen...

Themenstarteram 12. Juni 2018 um 10:22

Kurz und Knapp: das Auto hatte nie ein Problem Nicht ein einziger Sensor hat mal geleuchtet Service wurde immer gemacht. (nicht BMW)

Erste mal rote Ölkanne direkt zu BMW ausgelesen Fehler sporadisch erstmal weiterfahren.

zweite mal wieder zu BMW diesmal Termin bekommen wegen der TA der Meister persönlich sagte mir das dieses Rückrufaktion "Bremskraftverstärker" Schäden am Motor Verursachen kann wagen rumbringen zum Termin alles wird geprüft und das was defekt ist wird ersetzt da die nicht ausschließen können das es damit zutun hat.

Gestern dann ja ist alles schrott Motorschaden. Aber von der Aussage das es mit der TA in Verbindnung stehen kann war auf einmal nicht mehr zu hören. Nur das überall Späne sind.

Öl wurde gestern noch gewechselt in einer freien Werkstatt mit einem Meister der das schon 30 Jahre macht. Im Öl sowie im Ölfilter sind keine Späne. Bei BMW klang das so " der Ölfilter der glänzt ja schon wie eine Münze so voll ist der mit Spänen"

ich hoffe sie konnten den Ablauf ein wenig nachvollziehen.

Wir fahren in der Familie 5 BMW´s. Ich selber fahre noch den alten E46 320D mit über 300tkm und wir sind alle sehr zufrieden aber diesmal ist das Vertrauen ein wenig angeknackst.

am 12. Juni 2018 um 10:33

Zitat:

@ffmpilot schrieb am 12. Juni 2018 um 10:22:18 Uhr:

Kurz und Knapp: das Auto hatte nie ein Problem Nicht ein einziger Sensor hat mal geleuchtet Service wurde immer gemacht. (nicht BMW)

Das ist nicht relevant.

Zitat:

@ffmpilot schrieb am 12. Juni 2018 um 10:22:18 Uhr:

Erste mal rote Ölkanne direkt zu BMW ausgelesen Fehler sporadisch erstmal weiterfahren.

Damit fährt man nicht weiter ohne genaustens die Ursache zu kennen.

Zitat:

@ffmpilot schrieb am 12. Juni 2018 um 10:22:18 Uhr:

zweite mal wieder zu BMW diesmal Termin bekommen wegen der TA der Meister persönlich sagte mir das dieses Rückrufaktion "Bremskraftverstärker" Schäden am Motor Verursachen kann wagen rumbringen zum Termin alles wird geprüft und das was defekt ist wird ersetzt da die nicht ausschließen können das es damit zutun hat.

Was ein Bremskraftverstärker mit dem Motor zutun haben soll, erschließt sich mir nicht. Außer über das Unterdrucksystem haben die nichts miteinander zu tun.

Zitat:

@ffmpilot schrieb am 12. Juni 2018 um 10:22:18 Uhr:

Gestern dann ja ist alles schrott Motorschaden. Aber von der Aussage das es mit der TA in Verbindnung stehen kann war auf einmal nicht mehr zu hören. Nur das überall Späne sind.

Lag wohl am schlechten Öldruck. Siehe oben.

Zitat:

@ffmpilot schrieb am 12. Juni 2018 um 10:22:18 Uhr:

Öl wurde gestern noch gewechselt in einer freien Werkstatt mit einem Meister der das schon 30 Jahre macht. Im Öl sowie im Ölfilter sind keine Späne. Bei BMW klang das so " der Ölfilter der glänzt ja schon wie eine Münze so voll ist der mit Spänen"

Was der Meister da gesehen hat oder nicht, kann ich nicht nachvollziehen.

Zitat:

@ffmpilot schrieb am 12. Juni 2018 um 10:22:18 Uhr:

ich hoffe sie konnten den Ablauf ein wenig nachvollziehen.

Was genau möchtest du (in Foren ist das "du" üblich) jetzt denn nun wissen?

Selbst wenn keine Späne im Öl sind, muss der Motor geöffnet werden um der Ursache der Öldruckprobleme auf den Grund zu gehen. Und zwar jetzt und nicht wieder weiterfahren als sei nichts gewesen.

Die Öldrucklampe geht nicht zum Spaß an! Wenn diese angeht heißt das roter Alarm, es drohen binnen kürzester Zeit massive Schäden am Motor.

Was ich nicht verstehe,warum die sagen,dass alles voller späne ist und beim Ölwechsel keine? Das ist komisch

Der Motor muss niemals zwingend geöffnet werden. Sehr sehr gerne gehen beim N43 die Öldruckventile fest was durch Plug&Play tauschen gegen ein Neues behoben werden kann.

Wenn das Öl und der Filter WIRKLICH spänefrei sind, kann ich mir das als Ursache durchaus vorstellen.

 

Kostet dann anstatt 4000€ für nen Austauschmotor ca. 200 € für das neue Ventil.

 

Pos. 12

 

 

http://de.bmwfans.info/.../

Ich schliesse mich E36driver89 an. Ob da nun tatsächlich Späne sind oder nicht, können wir natürlich nicht nachvollziehen. Wenn ja, ist es wirklich ein Motorschaden. Weißt du, ob der Öldruck gemessen worden ist? Das ist in der Regel das erste, was man bei einer solchen Fehlermeldung macht.

 

Und wie Passarati-Turbo ja bereits richtig erwähnt hat, hat der Bremskraftverstärker rein gar nichts mit dem Motor zu tun. Diese ist zwar an dem selben Unterdrucksystem angeschlossen, aber da kann nichts zu einem Motorschaden führen.

Der Bremskraftverstärker hat serwohl etwas mit dem Motor zu tun. Die Vakuumpumpe, die unter anderem den Bremskraftverstärker speist,wird von der Auslassnockwelle angetrieben. Diese wiederum wird von der Steuerkette angetrieben. Tut die Steuerkette reißen, ist neben dem Motorschaden auch schnell der Unterdruck weg und du bremst ohne Bremskraftverstärker.

E36driver89, hat erstmal recht die Probleme wenn keine Späne vorhanden sind können von den oben gezeigten Magnetventilen verursacht werden, können auch gereinigt werden, jedoch wären erstmal neue besser.

 

Ich glaube eher wenn ich mir hier alles so durchlese, das BMW keine Lust hat irgentwelche Folgeschäden zu bezahlen oder Unfähigkeit.

Ich würde garnicht auf die Komiker hören und erstmal die Magnetventilen tauschen und dann den Öldruck messen lassen, das verstehe ich sowieso nicht das ist das wichtigste das als erstes gemacht werden muss.

 

Wenn das passt und wirklich keine Späne im öl sind( und mit späne meinen die kleine Partikel, das musst du durch nen Lackierfilter hauen) dann fahren und schauen was passiert.

 

Man hätte beim Ölwechseln die Ölwanne abmachen sollen zum schauen auch wegen der Kette bzw. Plastiksplitter von der Gleitschiene, wegen dem Sieb von der Ölpumpe, kann man immer noch.

 

Berichte mal weiter das geschehen :).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er E81, E82, E87 & E88
  7. BMW 116i "niedriger Öldruck" Fehlermeldung