ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Bitte um Renault Oldtimer Identifizierung

Bitte um Renault Oldtimer Identifizierung

Themenstarteram 20. Juni 2009 um 15:35

Hallo liebe Mitglieder,

wir haben vor Kurzem einen Renault in der Scheune gefunden, können ihn aber nicht identifizieren. Die Angaben des Besitzers werden nachfolgend aufgelistet, sind aber wahrscheinlich nicht zutreffend:

Baujahr: 1935 oder 1936

3,8l Hubraum mit 36 PS

Fest steht jedoch, dass das Auto einen 6 Zylinder Motor hat und ausgesprochen selten ist. Es wurde sogar schon von einem extra aus Frankreich angereisten Experten gemutmaßt, dass dieses Fahrzeug in Frankreich überhaupt nicht mehr existiert.

Ich hoffe, einige Renault-Experten zu finden, die sagen können, was für ein Auto wir gefunden haben!

Die Bilder sehen leider nicht so gut aus, wir werden das Fahrzeug demnächst besser in Szene setzen.

Beste Grüße,

Christian

Beste Antwort im Thema

Hallo an Alle,

letzte Sicherheit kann es mit diesen Lichtbildern nicht geben. Er ist ein Mitglied der NN-Familie.

Möglich ist ein NN1/1927 - hier passen Fahrgestell und Stoßfänger am besten.

Beim NN2/1928>29 war ein Staufach mit mit Griffring unterhalb der Fahrertür ins Fahrgestell eingearbeitet. Dies fehlt beim Findling. Ab 1929 hatte er die auch beim Findling sichtbare Positionsleuchte an der C-Säule oben - kann nachgerüstet sein, u.U. nun als fahrtrichtungsnazeiger.

Für den Mona-Six/1927>28 spricht der Motor: 3.180ccm-15CV/~44kw>~60PS-6Zyl. Allerdings hatte auch er den Stauraum-Einsatz, zudem andes gestaltete Stoßfänger, ab 1928 mit Modellname mittig zwischen den Stoßfang-Leisten: Mona-'Rautensymbol'-Six.

Die NN-Familie hatte identische Fahrgestelle und Aufbauten, Unterschiede boten ledeglich die (beschriebene) Außen-Ornamentik sowie die Motoren-Wahl.

Das unser ~80-jähriger 'Opa' nun nicht mehr "rasserein" vor uns steht, ist nachvollziehbar - wir sollten dieser Erkenntnis mit Vermutungs-Bestimmung auf seinen Namen entgegenkommen ..., ... bis Fahrgestell- bzw. Motor-Nummer in endgültig benennen helfen können.

Sicher ist ledeglich sein mögliches Höchstalter: Die Raute gab es ab Mitte 1926 erstmalig, ab 1928 für alle NW ausnahmslos.

 

Mit vielen Grüssen von FrankWo.

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Christian,

hast du dich hier schon mal umgeschaut?

Rudiger

http://www.autogallery.org.ru/prenault.htm

Zitat:

Original geschrieben von chrstu

Hallo liebe Mitglieder,

wir haben vor Kurzem einen Renault in der Scheune gefunden, können ihn aber nicht identifizieren. Die Angaben des Besitzers werden nachfolgend aufgelistet, sind aber wahrscheinlich nicht zutreffend:

Baujahr: 1935 oder 1936

3,8l Hubraum mit 36 PS

Fest steht jedoch, dass das Auto einen 6 Zylinder Motor hat und ausgesprochen selten ist. Es wurde sogar schon von einem extra aus Frankreich angereisten Experten gemutmaßt, dass dieses Fahrzeug in Frankreich überhaupt nicht mehr existiert.

Ich hoffe, einige Renault-Experten zu finden, die sagen können, was für ein Auto wir gefunden haben!

Die Bilder sehen leider nicht so gut aus, wir werden das Fahrzeug demnächst besser in Szene setzen.

Beste Grüße,

Christian

Themenstarteram 21. Juni 2009 um 15:18

Danke, die Seite bestätigt meine Vermutung, dass es ein Monasix ist. Jemand dagegen?

Hallo an Alle,

letzte Sicherheit kann es mit diesen Lichtbildern nicht geben. Er ist ein Mitglied der NN-Familie.

Möglich ist ein NN1/1927 - hier passen Fahrgestell und Stoßfänger am besten.

Beim NN2/1928>29 war ein Staufach mit mit Griffring unterhalb der Fahrertür ins Fahrgestell eingearbeitet. Dies fehlt beim Findling. Ab 1929 hatte er die auch beim Findling sichtbare Positionsleuchte an der C-Säule oben - kann nachgerüstet sein, u.U. nun als fahrtrichtungsnazeiger.

Für den Mona-Six/1927>28 spricht der Motor: 3.180ccm-15CV/~44kw>~60PS-6Zyl. Allerdings hatte auch er den Stauraum-Einsatz, zudem andes gestaltete Stoßfänger, ab 1928 mit Modellname mittig zwischen den Stoßfang-Leisten: Mona-'Rautensymbol'-Six.

Die NN-Familie hatte identische Fahrgestelle und Aufbauten, Unterschiede boten ledeglich die (beschriebene) Außen-Ornamentik sowie die Motoren-Wahl.

Das unser ~80-jähriger 'Opa' nun nicht mehr "rasserein" vor uns steht, ist nachvollziehbar - wir sollten dieser Erkenntnis mit Vermutungs-Bestimmung auf seinen Namen entgegenkommen ..., ... bis Fahrgestell- bzw. Motor-Nummer in endgültig benennen helfen können.

Sicher ist ledeglich sein mögliches Höchstalter: Die Raute gab es ab Mitte 1926 erstmalig, ab 1928 für alle NW ausnahmslos.

 

Mit vielen Grüssen von FrankWo.

Themenstarteram 23. Juni 2009 um 10:40

Was denken Sie, ist dieses Fahrzeug für einen Sammler wert?

Ohne verfügbare Wagen-Begleit-Unterlagen lässt sich über die sechs-stellige Fahrgestellnummer ableiten, als was er mit welchem Baujahr auf die Strasse entlassen wurde. Dann weiss  man auch, wie viele Baumuster-Kollegen es 'mal gab bzw gegenwärtig als überlebend bekannt sind.

Ohne alledem wird er als Z-5-Ruine geführt und kaum die 1.500;--€-Hürde schaffen können ... ,

 

... mit Grüssen von FrankWo.

Nun, mit großer Wahrscheinlichkeit handelt es sich bei dem abgebildeten Fahrzeug um einen Monasix- oder Monastella Typ Ry1 Jahrgang 1929. Frontmaske, Emblem, Stoßstange sind hier stimmig. 6 Zylinder ist richtig aber dann eher mit dem kleinen 1476 ccm Motor.

Auf dem Foto erscheint der Vorderwagen zu kurz für den "großen" 6-Zylinder mit 3,2 Ltr. Dann wäre es ein Vivasix- bzw. Vivastella PG2 Jahrgang 1929.

Der Typ NN war zwar ein 6 CV (franz. Steuer-PS-Klasse) hatte aber einen 4 Zylinder Motor. Die 3,2 Ltr. 6-Zylinder (Typ PG, PK,NM) Fahrzeuge waren deutlich größer (zumeist 3 seitliche Fenster).

Der Monasix mit dem kleinen 6-Zylinder war zur damaligen Zeit ein Massenauto von Renault. Wurde auch gerne als Taxi genutzt.

Ist in Frankreich keine übermäßig gesuchte Rarität.

Die Werteinschätzung von FrankWo ist sicherlich optimistisch realistisch.

Guten Tag,

ist das Thema eigentlich noch aktuell? Hab's jetzt erst "gefunden"!

Ist Euch bei den Bildern eigentlich was aufgefallen? Der (für mich weitgehend zumindest zweifelsfreie) Monasix ist rechtsgelenkt! Aber eigentlich wurde bei Renault schon ab 1920 auf Linkslenkung umgestellt. Der Mona kam aber erst viel später. Exportmodell? Oder wie erklärt sich das?

Ansonsten denke ich auch, daß die Einschätzung bei 1500€ realistisch ist, meiner Meinung nach ist das auch schon die Obergrenze.

Gruß Alfrithe

Für die RY-Monasix-Serien der End-20er-Jahre (1927>30) war die Rechtslenkung noch  für viele europäische Staaten notwendig: http://tinyurl.com/Renault-RY-Monasix

Ergänzend hierzu  Innenraum-Aufnahmen vom Armaturen-Brett: http://tinyurl.com/Amaturenbrett-RY-Monasix

---

Nebenbei, mit meiner Einlassung:

"Ohne alledem wird er als Z-5-Ruine geführt und kaum die 1.500;--€-Hürde schaffen können ... ,"

... wollte ich einen 4-stelligen €-Betrag ansprechen, welcher bei <1.500€ seinen Höchstwert finden könnte ...,

... jedes 1.000€>-Angebot ist/bleibt angemessen ...,

 

... mit ergänzenden Grüssen von FrankWo

Hallo FrankWo,

das mit den Rechtslenkern wußte ich nicht, heute ist es ja im Grunde nur England/Großbrittannien in Europa, was die RL betrifft. Aber wie das in den "Golden Twenties" aussah weiß ich ja nicht.

Deine Einlassung zu den Tarifen habe ich richtig verstanden, und das ja auch so bestätigt. Da hast Du nach meinem Dafürhalten ins Schwarze getroffen, seh ich genauso. Alles was über 1000€ geht, bis hin zu 1500€, das sehe ich als sehr guten Erlös an!

Gruß Alfrithe

Länder mit Linksverkehr (auch ehemalige) bei WIKIPEDIA:

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L%C3%A4nder_mit_Linksverkehr 

Ich denke mal das dieses Thema schon rum ist, aber zur Bestimmung des Alters hilft ein Blick auf den Kühler/Wassertank.

Da ist normalerweise eine Messingplakette mit dem Datum angebracht.

Habe selber einen NN von 1925 mit 1 Liter Hubraum.

In dem Zustand ist er nicht viel wert.

Wenn man allerdings etwa 3000€ investiert und noch ungefähr 1000 Stunden Zeit mitbringt,

bei entsprechendem Fachwissen.................

Sind locker 25 - 35.000€ möglich.

Allerdings sollte man Zeit haben, da die Liebhaber solcher Fahrzeuge doch etwas rar sind.

am 13. Januar 2017 um 16:36

Es könnte eine Monasix sein von 1928.Sechszylindermotor 58-93 mm1476 cm3 8 CV.

Gruß Dieter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Bitte um Renault Oldtimer Identifizierung