ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Bin so ratlos - was soll ich kaufen?

Bin so ratlos - was soll ich kaufen?

Themenstarteram 4. November 2005 um 18:24

Hi Leute!

... nachdem ich meinen Lappen mit 23 gemacht habe und nun "brav" die Zeit auf dem gedrosselten Bock abgesessen habe, ist mein Lappen seit einer Weile offen. Für die restlichen 2 Monate in 2005 wollte ich nicht mehr umsatteln, will mir aber für die nächste Saison etwas Besseres kaufen. Mein Alltagsmopped ist momentan eine CB500 - natürlich seit dem Tag, an dem der Führerschein offen war, ungedrosselt.

Ich bin nun schon mehrere Motorräder von Bekannten gefahren und habe eine ganze Menge Eindrücke gesammelt. Ich selber würde mich als relativ besonnenen Fahrer einschätzen, ich brauche also keinen Supersportler á la R1 oder GSX-R 1000. Allerdings will ich mindestens etwa 1000 Kubik, einfach, weil mich das viele Schalten nervt.

Als Erstes hatte ich nun nach einer Ducati ST2, Baujahr 2003 geschielt, die ein Bekannter zu verkaufen hat. Sie fährt sich sehr angenehm, ist mir aber beim Überholen z.B. zu schwach. Von der ST4, die eigentlich ziemlich genau meinen Anforderungen entsprechen würde, rät mir jeder ab. -> gibt es da Erfahrungen zu?

Auf der IAA habe ich die neue Sprint ST von Triumph stehen sehen, die mir auf Anhieb sehr gut gefallen hat. Leider gefällt mir das Vorgängermodell nicht und neu ist sie mir zu teuer.

Ich denke, das, was ich suche, ist so ein Zwischending aus Sportler und Tourer. Ich möchte hier bei mir in der Gegend, wo ich die Straßen kenne, mal ein paar flotte Runden drehen, aber auch längere Touren fahren.

Mich würden nun vor Allem Erfahrungen mit Maschinen dieser Größe interessieren. Also Tourer/Sportler, etc. mit 1000 Kubik oder mehr. Wie verhalten sich die einzelnen Modelle in Sachen Wartung (da soll die ST4 so schlimm sein), Verbrauch, etc.?

Für Ratschläge jeder Art bin ich dankbar.

Gruß,

Joe.

Ähnliche Themen
39 Antworten

Hallo Joe,

einen Tip vorab. Lass die Finger von Fabrikaten aus Italien. Ich habe viele Jahre in einem Motorradhaus mit sieben Marken im Teiledienst und Service gearbeitet. Sicher ist, daß gerade Ducati die teuersten Inspektionskosten hat. Aprilia ist schon wesentlich günstiger aber hatte Probleme mit der Qualität, wie alle Marken aus Italien die ich kenne und hatte oft lange Lieferzeiten bei Ersatzteilen.

Bei der Wahl der Marke sage ich nur Japan. Ich habe mit Kawasaki, Yamaha und Honda gearbeitet und auch öfters mit Suzuki zu tun gehabt. Als Fahrer einer CB500 brauche ich dir über die Zuverlässigkeit von Honda nichts mehr sagen.Ich habe viele Bike getroffen, die wie du nach einem großen Sporttourer gesucht hatten. Kaum einer hatte schoneinmal über eine Reiseenduro nachgedacht. Darum mein Tip: Fahr mal eine Honda Varadero oder eine V-Strom 1000. Du sitzt wie im Sessel, hast viel Schräglagenfreiheit und ordendlich Power. Die großen Kawasaki ist auch gut, den hier ist unter dem Kawa-Kleid eine Suzuki V-Strom versteckt.

Aber ich will dich nicht zu einer Enduro überreden. Alternativ bietet sich die CBR1100XX, aber bitte mit Superbike-Lenker, das ist bequemer(nur bis Thempo 200).

Ich hoffe du findest DEIN Bike.

Grruß Walter

Hallo!

Erstmal wäre es auch holfreich zu wissen, was du ausgeben willst. Nicht daß dir hier was vorgeschlagen wird, daß du dir gar nicht leisten willst/kannst.

Neben den Nipponbikes sind natürlich die einheimischen Mopeds ned zu verachten. In der Produktpalette vom BMW wird doch was dabei sein. Einfach mal bei www.bmw-motorrad.de vorbeischauen.

Z.B:

Reiseenduro: R1150GS, die 12hunderter gibts erst seit nem Jahr, also noch recht teuer.

oder

Sporttourer: R1200ST, wobei die wahrscheinlich auch noch zu teuer sein dürfte. Daher mal Vorgängermodelle anschaun, oder z.b. K1100RS

Haltbar sind die Dinger auch. Ein Kumpel von mir hat sich vor 11 jahren ne K1100RS neu gekauft. Mittlerweile Zeigt der KM Zähler gut 160tkm und das Ding schnurrt wie ein Kätzchen.

Viel Spaß bei der Suche ;)

ja wenn Du ein wirlich besonnener Fahrer bist dann rate ich

auch zu BMW... das sind grundsoliede Moppets die Sommer

wie Winter alles mitmachen,,,

Solltest Du auf Stiel und Fahrspaß stehen dan n sollte

man sich sicher nicht von der ST4 abwänden!

Hi,

schau Dir mal ne Honda VFR an. Ist zwar auch bei etwas älteren Baujahren nicht gerade billig, dafür bekommst Du auch noch nach Jahren beste Qualität. Fahr sie Probe, Du wirst es nicht bereuen.

Gruss!

meine meinung....zum vorigen beitrag.....BMW is schön und gut,aber schweineteuer

bin auf triumph genormt...rein vom geldbeutel kommst mit`nem japsen besser weg,....

die sind billiger und machen ihren job auch ganz gut,

die motoren sind ausgereift und haben satte power,bin selber triumph-fan,weil ich mich verliebt habe ,in meine britische lady,

vielleicht kannst den augenblick nachvollziehen,wollte eine ganz andere kiste ordern,mein dealer schiebt `ne kiste raus,

eben die thunderbird,hab nur kurz geschluckt und es hat sofort geschnackelt,...die oder keine

na,und jetzt hab ich den bock am hals,und werde ihn niemehr hergeben

gruss robi h 1,

Themenstarteram 5. November 2005 um 8:12

Moin!

Erst mal vielen Dank für die Tipps!

Mein Budget liegt so um die 8000 Euro - wenn ich DAS Mopped finde, sicher auch drüber. (wie hotrod schon schreibt - manchmal ändern sich solche Pläne schnell...)

Ich sehe eigentlich 2 "Richtungen", in die ich gehen kann. Entweder, ich nehme jetzt etwas mehr Geld in die Hand und kaufe mir etwas, was mir wirklich gut gefällt - wahrscheinlich dann auch europäischer Produktion - ODER ich kaufe mir erst mal 'nen gebrauchten Reiskocher, um weitere Erfahrungen zu sammeln, noch mal 1-2 Jahre lang Ausschau zu halten und dann zuzuschlagen, wenn ich etwas finde, wo ich genau sage "das ist sie". Das hätte natürlich auch den Vorteil, daß die Budgetfrage etwas entspannter ist.

Wenn ich 'ne japanische Maschine will, maximal so 4 Jahre alt und unter 30tkm, was muß ich da hinlegen und was ist da die beste Wahl?

Danke schonmal,

Joe.

Hi Joe!

Eigentlich müsste doch die 1000er Fazer von Yamaha was für dich sein. 1000 ccm, knapp über 140PS, knappe aber recht wirkungsvolle Verkelidung und das ganze mit ner super bequemen Sitzposition. Sie muss auch nur alle 10,000km zur Inspektion, alle anderen Japaner haben 6er Wechselintervalle.

Da nächstes Jahr ein Modellwechsel ansteht, gibts das "alte" Modell für recht wenig Geld. Neupreis liegt bei knapp 10.000, bei Händlern stehen aber noch zig Neufahrzeuge und Vorführer aus 2005 für bis zu 3000 weniger rum.

Ich fahr ja ne BMW R1100S, übrigens auch ein sehr guter Sporttourer aber mir ehrlich gesagt mittlerweile zu wenig Power.

Die Fazer bin ich Probegefahren und war echt begeistert. Brutaler Schub bei jedem Gang und Drehzahl. Taugt zum heizen und zum gemütlichen touren inkl. Sozia.

Auserdem liegt mir ein hoher Lenker besser als Lenkerstummel.

Das einzige was einem bei dem kauf von "älteren" Maschinen bewusst sein sollte:

Nächstes Jahr kommt irgendwas, was genauses weiß ja noch kein Mensch, mit der Abgasuntersuchung auf uns zu.

Kauf ich mir z.b. die 1000er Fazer ohne G-Kat als Vorjahresschnäppchen und werd in 2006 durch den Steuerfleischwolf gedreht.

Warte auf jeden Fall bis nächstes Jahr.

Als Dauerprobefahrer ;-) kann ich jedenfalls als Sporttourer empfehlen:

BMW R1100S - Drehmoment,Bequem, Super Fahrwerk, zu kleiner Tank und leider einige Kinderkrankheiten.

Triumph ST/RS - Sitzt man auch gut, Motor klingt geil und fährt sich noch viel geiler. Drehmomentlöcher gibts bei den Motoren nicht.

Duc ST2/4 - Für mich als Tourenfahrer zu sportliche Sitzposition, hart und unwillig Kurven zu fahren. Dafür stabil auf der Strasse wie sont keine. Der V-Twin ist für mich als Boxer-Vibes gewöhnter echt ne wohltat, aber halt alles Geschmackssache. Von den Ducs würd ich wegen der ernormen Inspektinskosten abraten. Wobei die 2 Ventiler noch etwas günstiger als die 4 Ventiler sind.

Honda VFR - Der Perfekte Sporttourer, wenn die 800ccm nicht wären. Jeder schreit nach ner 1000er und Honda hört nicht darauf. Mit der VFR wirst Du im Durchzug von jeder 600er verbraten. Ansonsten macht das V-Tec schon Spass;-)

Yamaha Fazer - Wie oben schon geschrieben. Für mich persönlich die Eierlegendewollmilchsau.

Hoffe Dir ein wenig geholfen zu haben. Fahr diverse Teile einfach mal und mach Dir Dein eigenes Bild, Du wirst das richtige finden.

Gruß

Frank

Tja, "Die Beste Wahl" wirds wohl nicht geben, bzw kannst du diese nur selbst und auch nur für dich treffen.

Je nach dem wen du fragst wirst du unterschiedliche Antworten bekommen.

Ich zB fahre nurnoch Kawasaki, wofür es allerdungs keinen objektiven Grund gibt. Aber wenn du mich fragst würde ich dir ne ZX12R empfehlen. Kommt optisch deinen Vorstellungen nahe, preislich auch innerhalb deines Budgets. Ist auch nicht wie immer alle denken ein Supersportler sondern durchaus Tourentauglich und bequem. Naja, nicht so wie ne Goldwing, aber um Reisedampfer gehts hier ja auch nicht. Und über zu wenig Leistung beim Überholen wirst du dich nicht beklagen können. Oder du wartest noch etwas, 2006 gibts dann die ZZR1400, sieht ganz nett aus und mit 196PS ist sie denke ich ausreichend motorisiert ;) Mehr weiß ich zu dem Ding auch nich, gibts ja noch nich.

Wenn du mal die Gelegenheit hast ne 12er probe zu fahren dann nutz das mal, wirst überrascht sein. War ich auch, fährt sich nämlich so garnicht wie ein Supersportler, kein nervöses hin und hergeschalte, nicht nur Leistung ab einer bestimten Drehzahl. Kann man auch durchaus langsam fahren mit dem Ding, wobei ich sagen muss das "Kurvenwetzen" einige andere Moped irgendwie besser können - was natürlich nicht heist das die 12er nur geradeaus fährt

Chrom

Zitat:

Original geschrieben von fipps74

Mit der VFR wirst Du im Durchzug von jeder 600er verbraten.

Nicht, dass ich eine Hondabrille aufhätte: Fahre ne 600er Fazer und ne 01er VFR (kein V-Tech). Das mit dem Durchzug ist Blödsinn....

Nix für ungut.

servus joe

 

was hast generell vor ?????

den rat mit der neuen kawa würde ich nicht wahrnehmen,weiss nich genau ,die 1400 yamaha hat nur 192 ps,ist ein 6-zylinder,und hat einen drehmoment und kraft,das der sau graust ,im positiven sinne(ist eine bajuwarische redewendung)

mein tipp,schau mal was du ungefähr willst,setz dein terrain fest,und dann schau dich mal um,

du musst nicht mit deinen wenigen lenzen gleich `ne fast 200 PS-maschine fahren,hab damals(mein gott,hä,hä,das hört sich echt komisch an)mit 27 PS angefangen,war eine yamaha xs 400,so ein richtiger traktor,

ich depp,wollte den sound aufbessern,hab mit hammer und stemmeisen am auspuff rumgemacht,

..........war aber nix.......der bock ging zu zweit knapp 115 km/h.na der ganze rückstoss war im a....,

mit 8000 euro bist eh in nen finanziell guten bereich,wie schon mehrmals gesagt,schau dich um,dann schiebt so `typ nen bock raus und du weisst "das isser"

gruss vom robi h 1

Zitat:

Original geschrieben von croc

Nicht, dass ich eine Hondabrille aufhätte: Fahre ne 600er Fazer und ne 01er VFR (kein V-Tech). Das mit dem Durchzug ist Blödsinn....

Nix für ungut.

Naja, ich hatte eine 03er V-Tec VFR gefahren und da is mir, Sorry war halt so, im letzten Gang beim Gas Aufreissen das Gesicht eingeschlafen.

Auserdem bestätigt auch die Fachpresse, dass die "alte" VFR trotzt der paar PS weniger, sogar etwas spritziger ist, als die Aktuelle V-Tec VFR.

Manchmal hab ich das Gefühl, dass sich manch Hochtechnisierter Hersteller mit seinen Erungenschaften selbst im Weg steht.

Bei Umschaltung von zwei auf Vierventil Betrieb, hört sich das wirklich brachial an, gemerkt hab ich an der Fahrleistung allerdings nicht allzuviel.

schon wieder der h-rod.....

weiss ja nicht,was die kisten heute so bringen,ich bin mit meinen knappen 80 PS zufrieden.....für die meisten kisten reicht die power,wenn`s auch nur ein 3-zylinder ist,

was hilft mir die power und der speed,wenn ich ein paar tage später in den todesnachrichten verewigt bin........

hab genug mitbekommen,hier und im anderen forum,will auch nicht drauf eingehen,,

meine meinung,keiner soll umsonst gestorben sein

siehe unseren speedminister,,,

hat auch den löffel mit 38 jahren abgeben......viel zu jung

werde den burschen nie vergessen,ab 2,08 is sein todestd,,werde ihn niie vergessen ,nie in meinem leben

macht euch der beitrag ein problem,??????

hab den markus nicht persönlich gekannt,LEIDER,die zeit war nicht da,

habe kontakt ,wenn auch unregelmässig mit seiner frau und dem knuth,des is sein bruder,

nicht die arme verschränken,hopps und durch....weiss schon ,hörts sich dämlich an,( mein gott,im nachhinein,hab die sch..... auch noch geschrieben )

aber ich stehe dazu......soviele leute oder familienmitglieder werden vergessen,fass mich gerade bei meiner nase,und hab da noch was zu verarbeiten

schauts mal in euren umfeld rum,da gibts mit sicherheit einige menschen ,denen es nicht so geht,wie uns ?????

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Bin so ratlos - was soll ich kaufen?