ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Beschlagene Scheiben bei Kälte trotz Klimaanlage?

Beschlagene Scheiben bei Kälte trotz Klimaanlage?

Themenstarteram 22. Januar 2006 um 18:04

Bereits mehrfach ist mir aufgefallen, dass die Scheiben extrem beschlagen, wenn ich mich beispielsweise mit nassen Haaren ins Auto setze. Sollte das die Klimaanlage nicht verhindern? Bei hohen Temperaturen funktioniert das vielleicht auch, nicht aber bei den derzeitigen Temperaturen von unter 5°C. Kann man da etwas einstellen? Oder ist etwas defekt?

Wie bekomme ich die Scheiben wieder frei, ohne das Fenster zu öffnen?

Mark

Ähnliche Themen
17 Antworten

Kurzstreckenfahrer? Dann Normal, abhilfe ist einfach> grössere Strecke fahren (50km)

Themenstarteram 22. Januar 2006 um 18:10

Nee, fast ausschließlich Langstrecke.

Auch nach 200 km habe ich noch mit den beschlagenen Scheiben zu kämpfen.

Bis Oktober 2005 hatte ich einen Audi A6. Bei dem waren stets die Scheiben nach ganz kurzer Laufzeit der Klimaanlage ( 2 Minuten oder so) frei.

Mark

Hallo,

hast du das Auto neu oder gebraucht gekauft?

Kontrolliere u.U. mal den Innenraumfilter, ob der noch ordentlich Luftdurchsatz hat.

Die Klimaanlage entfeuchtet die Luft, das ist korrekt. Im Umluftbetrieb müsste also die Luftfeuchte stark absinken. Ohne Umluft holt man ja immer wieder feuchte Luft ins Auto.

Ansonsten müsste die Klimaanlage auf Funktion getestet werden.

MfG BlackTM

Themenstarteram 22. Januar 2006 um 18:17

Auto ist neu, 19.12.2005, bis jetzt 5.000 km.

Ich werde mal versuchen, ob es im Umluftbetrieb besser ist. Ansonsten werde ich beim FOH die Klimaanlage prüfen lassen.

Mal sehen, was dabei rauskommt.

Mark

Hallo,

bei Temperaturen unterhalb von 5 Grad ist es leider normal, dass die Scheiben schneller zum Beschlagen neigen. Was hast Du für einen Motor? 1,9 cdti? Mit oder ohne Quickheat?

Warum die vielen Fragen?

1. Die CDTI Motoren haben eine relative geringe Wärmeabgabe und ohne Quickheat dauert es entsprechend länger, bis der Innenraum aufgeheizt ist (im Vergl. zum Benziner)

2. Kalte Luft nimmt nur sehr begrenzt Feuchtigkeit auf, sodass sich die in der kalten Luft befindliche Feuchtigkeit sehr schnell an den Scheiben niederschlägt.

3. Die Klimaanlagen von Opel sind so programmiert, dass der Kompressor, auch bei Klimavollautomatik, bei Außentemperaturen unterhalb von 4 Grad als Schutz vor Vereisung, abschaltet. Damit ist bei der vollautomatischen Klimanlage auch die automatische Umluftschaltung deaktiviert. Wenn Du also bei niedrigen Temperaturen wieder Abgase von vorausfahrenden Fahrzeugen im Innenraum riechst, kannt Du davon ausgehen, dass der Kompressor abgeschaltet hat und die Umluftautomatik ausgeschaltet ist. Wenn Du ohne Klimaanlage auf Umluft schaltest, beschlagen die Scheiben noch schneller.

In der Betriebsanleitung geht Opel aber auf das Thema "Abschaltung von Klimakompressor und Umluftautomatik" gesondert ein.

Ich fahre neben dem Vectra (siehe Sig. unten) noch einen Astra G mit Klima. Bei beiden Autos schaltet sich der Kompressor erst ab 4,5 Grad (Anzeige im GID bzw. CID) wieder ein. Im Astra, der einen Benzinmotor hat, sind die Scheiben nur schneller wieder frei, weil die Heizung schneller anspricht.

Beim Vectra habe ich mich im Nachhinein schon mehr als einmal geärgert, dass ich "Quickheat" nicht mitgeordert habe.

Gruß

Winglet

Hallo!!

Das Problem hatte ich auch, ich mußte die klima anmachen oder die Scheibe etwas nach unten machen.Bei mir war ein kleiner Stellmotor defeckt der das regelt. Und das war nicht billig,nur der motor 110 eus.Mußt du mal bein FOH fahren,wirst ja sehen.

Klima

 

Hallo!

Soweit ich weiß füllt Opel die Klimas nur max bis zur hälfte mit dem Kühlmittel. Der Meister einer freihen Werkstadt hat mit das so erklährt, dass wenn der Kühlmitteltopf nicht mehr voll ist, setzt die Elektronik die Kühlleistung herab. Evt. hillft auch die Klima ganz zu füllen. Und dass die Diesel langsamer warm werden als Benziner ist leider acuh war. Bei Paps ist zwar die Sitzheizung praktisch sofort warm, jedoch friehrt der rest des Körpers relativ lange im Vergleich zu mir ohne Sitzheizung.

Gruß

Micha

Hallo winglet,

bei Punkt 3 habe ich noch meine Zweifel. Es wäre zumindest nicht der erste Fehler des Handbuchs.

MfG BlackTM

Zitat:

Original geschrieben von effen

Hallo!!

Das Problem hatte ich auch, ich mußte die klima anmachen oder die Scheibe etwas nach unten machen.Bei mir war ein kleiner Stellmotor defeckt der das regelt. Und das war nicht billig,nur der motor 110 eus.Mußt du mal bein FOH fahren,wirst ja sehen.

Leider hat das Einschalten der Klima bei Temparaturen unter 4 Grad kein Auswirkung auf die Funktion der Anlage. Selbst wenn im Display die Anzeige für die Klimaanlage auf " Auto" steht, läuft der Kompressor dennoch nicht mit. Und ohne Kompressor nunmal keine Kühlleistung bzw. keine Entfeuchtung. Aber der Hinweis mit dem Umleiten der Luft von der Scheibe auf den Innenraum bzw den Fussraum ist ok. Leider sammelt sich in den Luftkanälen nach dem Ausschalten des Autos immer noch ein wenig Restfeuchte, die beim Einschalten als erstes in Form von feuchter Luft herausgeblasen. Damit beschlägt die Frontscheibe besonders schnell. Nach ca. einer Minute ist der Spuk aber vorbei und man kann dann die volle Luftströmung wieder auf die Frontscheibe richten. Das Herunterklappen der Sonnenblenden hilft übrigens auch noch, die Scheibe schneller wieder frei zu bekommen. Das rät auch der ADAC.

Gruß

Winglet

Zitat:

Original geschrieben von BlackTM

Hallo winglet,

bei Punkt 3 habe ich noch meine Zweifel. Es wäre zumindest nicht der erste Fehler des Handbuchs.

MfG BlackTM

Hallo BlackTM

ich glaube, in diesem Fall sind Deine Zweifel unbegründet. Wir fahren in der Familie seit vielen Jahren Opel. Und seit dem Astra-F waren alle mit einer Klimaanlage ausgestattet. In jeder Betriebsanleitung war der Hinweis auf das Abschalten des Kompressors bei Temparturen unterhalb von 4 Grad. Das traf auch bei allen Fahrzeugen zu. Dieses "Abschalten" unterhalb von 4 Grad ist allerding "opeltypisch". Andere Hersteller verhindern das Vereisen der Anlage mit technischem Aufwand, der den Kompressor selbst bei Minustemperaturen zur Entfeuchtung weiterlaufen lässt. Wie das technisch genau funzt, weiß ich allerdings nicht.

Vielleicht gibts ja hier jemanden, der die Lösung kennt.

Gruß

Winglet

Zitat:

Original geschrieben von winglet

Dieses "Abschalten" unterhalb von 4 Grad ist allerding "opeltypisch".

Weder mein Omega B, noch mein Vectra C schalten den Klimakompressor abhängig vom Wert des Aussentemperaturfühlers. Erst wenn der Druck im Klimasystem zu hoch wird (Vereisen des Verdampfers), wird der Kompressor abgeschaltet.

@Dr.Corsa

Jede Klimaanlage hat eine vorgeschriebene Füllmenge, die in Gramm Kältemittel angegeben wird. Daß dadurch natürlich nicht die gesamte Anlage mit flüssigem Kältemittel ausgefüllt ist, ist selbstverständlich. Ich gehe davon aus, daß die Anlagen im Werk ordnungsgemäß gefüllt werden. Daß Opel die Erstfüllung geringer ausfallen läßt, halte ich für eine gewagte Aussage.

Gruß

Achim

Zitat:

Original geschrieben von general1977

 

Weder mein Omega B, noch mein Vectra C schalten den Klimakompressor abhängig vom Wert des Aussentemperaturfühlers. Erst wenn der Druck im Klimasystem zu hoch wird (Vereisen des Verdampfers), wird der Kompressor abgeschaltet.

Gruß

Achim

Jo, General. Und genau dass passiert ja bei Temparaturen unter 4 Grad. Der Druck im Klimasystem steigt und daraufhin schaltet der Kompressor ab. Warum sollte Opel denn in allen Betriebsanleitungen der Autos, die ich bis jetzt mit Klima hatte (Astra-F, Astra-G und Vectra C) auf das Abschalten bei Temparaturen unterhalb von ca. 4 Grad hinweisen, wenn das nicht so wäre? Ich hatte ja auch bisher nie was von der Steuerung über den Aussentemperaturfühler geschrieben, sondern lediglich vom Abschalten des Kompressors bei Temperaturen unter 4 Grad.

Bei welcher Aussentemperatur schaltet sich denn Dein Kompressor ab?

Gruß

Winglet

Zitat:

Original geschrieben von general1977

Daß Opel die Erstfüllung geringer ausfallen läßt, halte ich für eine gewagte Aussage.

Gruß

Achim

Hallo!

DAs ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Das habe ich so hier im Opel Forum (frag aber bitte nicht wo genau) gelesen und diese Aussage wurde von einigen Leuten bestätigt. Das mit der vorbestimmten Menge stimmt natürlich auch. Im Sommer habe ich meine Klima nachfüllen lassen und seit dem kühlt das Teil vernünftig. 900g passen da in den Corsa rein.

 

Edit: das mit 4^C stimmt auch bei meinem Corsi der gestern seion 8jähriges Geburtstag hatte.

Gruß

Micha

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Beschlagene Scheiben bei Kälte trotz Klimaanlage?