ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Benötigt ein Diesel-Motor Strom zum ordnugsgemäßen Betrieb?

Benötigt ein Diesel-Motor Strom zum ordnugsgemäßen Betrieb?

Themenstarteram 26. Juli 2017 um 16:29

Vorweg, ich weiß selbst, dass ein Dieselmotor keine Zündkerzen hat und solange läuft, wie ihm Treibstoff zugeführt wird.

Und hier setzt meine Frage an. Angenommen, ich starte ein Auto mit Diesel-Motor, und trenne ihn dann von der Batterie. Vermutlich stände dem Auto immer noch Strom durch die Lichtmaschine zur Verfügung. Aber nehmen wir weiter an, diese wäre kaputt, oder würde aus anderen Gründen nicht genügend Strom liefern. Was würde mit dem Motor passieren? Beim Benziner klar, er würde nicht mehr zünden, er würde keine Leistung mehr erzeugen, und würde das Auto langsamer werden.

Aber wie sieht es beim Diesel aus. Denn ein Diesel-Motor an sich benötigt in der Theorie keinen Strom zum Laufen, so ist er jedoch in heutigen Fahrzeugen mit Elektronik vollgestopft. So könnte ich mir vorstellen, dass die ganze Einspritzung Probleme machen könnte, was jedoch in dem Falle nicht zum Motorschaden, sondern wieder zum Wegfall der Leistungsabgabe führen würde (da kein Treibstoff mehr vorhanden).

Wäre es vorstellbar, dass der Diesel-Motor in solch einem Szenario (Unterbrechung der Stromzufuhr an sämtliche Komponente) Schaden nehmen würde, er zum Beispiel weiterlaufen würde, aber ohne unterstützende Elektronik, und demnach der plötzliche Wegfall der Stromzufuhr zu z.B Synchronisationsfehlern oder was weiß ich führen könnte, Schäden an Nockenwelle, Keilriemen, oder was auch immer entstehen könnten; sich Teile verbiegen würden, verformen, was weiß ich? Wäre ein Schaden des Motors in dem unwahrscheinlichem Fall auszuschließen, also dem plötzlichem Wegfall der Stromzufuhr während dem Betrieb?

Beste Antwort im Thema

Unterdruckerzeugung für den Bremskraftverstärker.

 

Kraftfahrzeuge mit Ottomotoren erfordern bei Teillast den Einsatz einer Drosselklappe,

um ein brennfähiges Kraftstoff-Luft-Gemisch zu erzeugen.

Als Nebeneffekt entsteht hinter der Drosselklappe im Ansaugtrakt (Ansaugkrümmer) ein Unterdruck,

der als pneumatischer Energielieferant für den Bremskraftverstärker dient.

Bei Dieselmotoren und einigen aktuellen Ottomotoren mit Benzindirekteinspritzung,

wie z. B. BMW-Fahrzeugen mit Valvetronic,

wird durch den systembedingten Entfall der Drosselklappe eine separate Saugpumpe erforderlich.

In der Verbindungsleitung zwischen Bremskraftverstärker und Unterdruckquelle

ist ein Rückschlagventil eingebaut,

das dazu dient,

den Unterdruck bei Volllast und stehendem Motor aufrechtzuerhalten.

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

Ein alter Lanz braucht gar nix, der wird sogar mit einem Feuerchen vorgeglüht und von Hand angeworfen ;-)

Ein alter Mercedes /8 oder 123 Diesel mit Abstellzug brauch auch keinen Strom mehr, wenn er erstmal läuft.

Aber sobald da ein elektrisches Abschaltventil drin ist oder sonstige elektronische Regelung oder Kraftstoffversorgung/-förderung/-zuteilung is Schluß ohne Strom.

Den Keilriemen juckt das auch nicht, aber wahrscheinlich meinst Zahnriemen/Steuerkette. die brauchen aber auch keinen Strom. Kette höchstens Öldruck, is aber da, solange der Motor sich dreht.

Wüßt jetzt keinen, der mechanische Schäden ohne Strom erleiden würde.

Es sei denn, du rollst nur mit/als Motorbremse, aber ohne elektrische Kraftstoffversorgung mit hdi/CDI oder so den Großglockner runter, dann läuft vielleicht irgendwann die Hochdruckpumpe zu trocken.

Ein moderner Dieselmotor (CR) wird einfach stehen bleiben, also aufhören zu drehen. An weitere Schäden glaube ich nicht.

Der Dieselmotor in meinem Schlepper läuft dagegen einfach weiter, bis der Tank leer ist.

Themenstarteram 26. Juli 2017 um 16:40

Zitat:

@OO--II--OO schrieb am 26. Juli 2017 um 16:35:15 Uhr:

Aber sobald da ein elektrisches Abschaltventil drin ist oder sonstige elektronische Regelung oder Kraftstoffversorgung/-förderung is Schluß ohne Strom.

Dann würde der Motor einfach ausgehen, wie der Benziner, nehme ich an. Heißt das jetzt im Umkehrschluss, dass jeder fabrikneue Diesel (kein alter Mercedes und was) ohne Stromzufuhr ganz einfach nicht mehr weiterläuft, er aber KEINEN Schaden nimmt. Denn würde er dennoch Diesel eingespritzt bekommen, und die Elektronik sonstwo fehlen, dann sähe es ja wohl ganz anders aus...?

Themenstarteram 26. Juli 2017 um 16:42

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 26. Juli 2017 um 16:38:25 Uhr:

Ein moderner Dieselmotor (CR) wird einfach stehen bleiben, also aufhören zu drehen. An weitere Schäden glaube ich nicht.

Solange keine Schäden entstehen ist alles gut. Angenommen, der Strom wäre für nur den Bruchteil einer Sekunde weg (warum auch immer). Dann würde die Einspritzung ja binnen kürzester Zeit wieder einsetzen. Wie würde sich der Motor wohl in dem Falle verhalten? Weiterlaufen als wäre nichts gewesen? Dennoch ausgehen? Schaden nehmen?

Eine gewisse Sorte Piezo-Injektoren bei CR-Diesel (zB. Audi A8) braucht Strom zum schließen der Injektoren. Wenn im richtigen Moment der Strom getrennt wird, bleibt der Injektor offen und man hätte einen Motorschaden.

Themenstarteram 26. Juli 2017 um 16:51

Okay... nehmen wir einen nagelneuen VW Golf der neuesten Generation, Diesel. Ein Allerweltsauto. Wie sähe es wohl hier aus?

Dann wären vielleicht einige Steuergeräte hinüber.

Themenstarteram 26. Juli 2017 um 17:02

Steuergeräte? In wie fern würden diese Schaden nehmen können? In deinem Beispiel mit dem A8 kann ich mir mechanische Schäden am Motor gut vorstellen (insbesondere da Mehrzylinder). Warum aber würde denn die Elektronik hier (oder beim Golf, oder wie auch immer) möglicherweise Schaden nehmen?

Hallo Hegamma

Warum fragst du eigentlich?

Hast du Probleme mit einem Dieselfahrzeug, wo es Probleme mit der Spannungsversorgung gab?

Zitat:

@rthrued schrieb am 26. Juli 2017 um 16:49:37 Uhr:

Eine gewisse Sorte Piezo-Injektoren bei CR-Diesel (zB. Audi A8) braucht Strom zum schließen der Injektoren. Wenn im richtigen Moment der Strom getrennt wird, bleibt der Injektor offen und man hätte einen Motorschaden.

Ich dachte immer, dass es andersherum wäre.

Themenstarteram 26. Juli 2017 um 17:40

Zitat:

@viktor12v schrieb am 26. Juli 2017 um 17:22:29 Uhr:

Hallo Hegamma

Warum fragst du eigentlich?

Hast du Probleme mit einem Dieselfahrzeug, wo es Probleme mit der Spannungsversorgung gab?

So könnte man es auch nennen. Ich bezweifle dies. Es handelt sich auch vielmehr um eine prinzipielle Frage. Das alles ist natürlich jetzt schon alles ziemlich theoretisch, und nehme ich an dass sich auch kaum genaue Folgen von sowas abschätzen lassen. Zu viele Unbekannte, der Eintritt zu Unwahrscheinlich.

Ich bin in den Fall gekommen, dass die Batterie nicht mehr ordnungsgemäß lädt und frage mich, was schlimmstenfalls passieren würde, wenn das Auto nach Starthilfe trotz defekter und ziemlich leerer Batterie fahren würde. Garantieren ließe sich ja wohl kaum, dass zu jedem Zeitpunkt alle für das Auto überlebenswichtigen Komponente ausreichend Strom bekommen würden, Klimaanlage, Radio und das alles natürlich abgeschaltet. Oder was meint ihr?

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 26. Juli 2017 um 17:32:29 Uhr:

Zitat:

@rthrued schrieb am 26. Juli 2017 um 16:49:37 Uhr:

Eine gewisse Sorte Piezo-Injektoren bei CR-Diesel (zB. Audi A8) braucht Strom zum schließen der Injektoren. Wenn im richtigen Moment der Strom getrennt wird, bleibt der Injektor offen und man hätte einen Motorschaden.

Ich dachte immer, dass es andersherum wäre.

Die Piezos brauchen einen Stromimpuls zum Öffnen und einen zum Schließen. Die normalen Magnet-Injektoren nur einen zum Öffnen.

Grüße

Und dann gibt es noch den Fall, in dem der Turbolader durchgeht. Nach Abschalten der Zündung kein Strom mehr da, aber reichlich Treibstoff in Form von Motoröl.

Und bei alten Dieseln mit mechanischer Einspritzpumpe wird diese beim Abschalten mechanisch oder elektrisch in einen Zustand gebracht, in dem kein Diesel mehr gefördert wird. Ansonsten würde der weiterlaufen bis der Tank leer ist. Aber das war ja schon nicht mehr die Frage.

Zitat:

ich starte ein Auto mit Diesel-Motor, und trenne ihn dann von der Batterie. Vermutlich stände dem Auto immer noch Strom durch die Lichtmaschine zur Verfügung. Aber nehmen wir weiter an, diese wäre kaputt, oder würde aus anderen Gründen nicht genügend Strom liefern.

Strom durch die Lichtmaschine, ähm...

Die ist dann kaputt. Trennst du einen laufenden Motor von der Batterie, können die Spannungsspitzen aus dem Generator nicht mehr abgefangen werden und dann ist oft schonmal der Generator kaputt, weil der seine Sperrdioden durchbrennt... Das passiert auch bei nem /8er Mercedes Diesel. Der Motor läuft weiter, aber ohne Batterie ist mit großer Wahrscheinlichkeit die Lichtmaschine danach hin...

Bei nem neuen Auto (ab ca. min. 1995) ist eh ne elektronische Einspritzanlage drinnen, die ohne Strom nicht läuft.

Bei meinen Diesel brauchste wenn sie an sind keinen Strom mehr (und zum anmachen auch nicht, schubbste an, dann laufen die). Die haben Gleichstromlichtmaschienen, die auch ohne Batterie nicht kaputt gehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Benötigt ein Diesel-Motor Strom zum ordnugsgemäßen Betrieb?