ForumNew Beetle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. New Beetle
  7. Beim Rückwärtsfahren und Bremsen knackt es!

Beim Rückwärtsfahren und Bremsen knackt es!

VW New Beetle 9C (Limousine)
Themenstarteram 18. November 2016 um 7:21

Hi, bei meinem Beetle Bj. 2002 1.6 knackt es immer beim Rückwärtsfahren und dann Bremsen. Das Geräusch kommt eindeutig von vorne. Manchmal ganz leicht und manchmal auch wie so ein Ruck der durchs ganze Auto geht. Die Bremsen wurden vor 1 Woche vorne und hinten ausgetauscht.

 

Im Netz findet man viele Einträge mit dem selben Problem. Es soll von den Bremsklötzen kommen, die etwas Spiel haben. Das wäre eben so. Ich kann und will mich damit nicht abfinden. Es muss doch eine Lösung geben für das Problem?

Habe kein gutes Gefühl auf die Autobahn zu fahren, wenn ich weiß das die Bremsklötze noch Spiel haben. Mir ist schon klar das schon viele seit jahren so rum fahren, so wie es in verschiedenen Foren steht aber evtl gibt es eine Lösung dafür.

 

Jemand eine Idee?

 

Danke!

Ähnliche Themen
28 Antworten

Hat so ziemlich jeder,laut meiner Werkstatt liegt es daran,das die Bremssättel schwimmend aufgehängt sind,und nicht starr!

Moin,

meine hinteren Beläge die ich gerade gewechselt habe hatten eine "Klebefolie" auf der Rückseite, damit es eben nicht klackt.

Das Spiel ist nötig, damit die Beläge sich nicht festsetzen. Sie stoßen beim Bremsen vorwärts halt gegen den die vordere Kante des Belaghalters und beim wechsel der Fahrtrichtung und folgendem bremsen stoßen sie halt auf der anderen Seite an. Dan liegen sie an und beim nächsten Bremsen klackt es nicht, bis man mal wieder die Fahrtrichtung wechselt...

Dass es jetzt merklich lauter ist als vorher könnte daran liegen, dass die verwendeten Bremsbeläge vielleicht minimal zu "klein" sind, dass sie beim Bremsen Schwung aufnehmen können um dann etwas lauter anzuecken. Das ist eigentlich relativ normal und tritt bei einem etwas lauter und beim nächsten nicht so störend laut auf. Dass es vorher nicht war, liegt daran, dass die Bremse mit der Zeit halt dreckig und deises Spiel kleiner wird. Wenn dort beim Belagwechswle saubergemacht wurde, ist das nötige Spiel halt wieder vollständig vorhanden...

Wenns richtig nervig laut ist, solltest du mal eine kurze Runde zusammen mit dem Mechaniker drehen, damit er entscheiden kann, ob es sich lohnt da nochmal nachzuschauen...

viele Grüße,

Oliver

PS. aber was hat das jetzt mit der Fahrt auf der Autobahn zu tun? Fährst du auf der Autobahn rückwärts? :D

Früher gab es mal solche Bleche, die an die Beläge geklemmt wurden, und dieses Geräusch eliminiert haben, aber da konnte man pro Fahrzeug wohl in der Produktion 0,05€ sparen...

Das Federblech (bzw. inzwischen teilweise als Feder) gibts auch heute noch und hilft gegen klappern, nicht gegen das Schlagen, wenn der Belag ein wenig zu viel Platz hat

Die ich kenne "umfassen" den Belag, reduzieren damit also auch das Seitenspiel der Beläge. da war immer Ruhe... Ich glaube der Golf 3 war das letzte Modell welches ich damit gesehen habe.

Themenstarteram 18. November 2016 um 16:24

Hi, danke euch. Diese Federbleche bekomme ich bei VW? Ich mach mich mal schlau. Da es echt nervt.

Sind die Universal? Ich frage mal bei VW nach .

Nachtrag....

Vw kann die Bleche nicht liefern da sie nur mit den Bremsklötzen verkauft werden.

Mal sehen wo es die noch gibt...

Jetzt hat mich der Typ von VW angerufen und erklärt das es an den Bremsklötzen liegt. Die Original wären etwas größer als die von den anderen Herstellern. Dadurch wäre etwas mehr Spiel aber das wäre nicht schlimm....

Also damit leben oder original VW Bremsklötze beim nächsten Wechsel verwendet werden.

 

 

Moin,

hat der "Typ von VW" das Geräusch selber gehört oder gar nachgeschaut? ich habe gerade gesehen, dass es unterschiedliche (breite) Beläge für den Beetle gibt. Keine Ahnung, ob die deutlich schmaleren in die andere Bremse passen würden. Aber das kann man aber nur entscheiden, wenn man das Geräusch selber hört oder halt nachschaut...

viele Grüße,

Oliver

Themenstarteram 21. November 2016 um 8:14

Nee natürlich hat sich das nicht angehört :( Beim Bremsen beim Rückwärtsfahren, geht ein richtiger Ruck durch den Wagen. Wenn ich ganz langsam bremse, dann geht es. Ich habe erst 400€ für neue Bremsen vorne und hinten ausgegeben.

Laut der Werkstatt sollte ich dem Bremsbeläge etwas Zeit geben! So ein Quatsch.

 

Wenn ich nur wüsste was ich bestellen muss also welches Ersatzteil das es weg geht.

 

Nervt schon, gerade da ich immer rückwärts aus meinem Parkplatz fahren muss und dann immer das Geräusch höre.

Themenstarteram 29. November 2016 um 12:52

Hi, so meiner stand des Problems :

 

Atu hat einen Fahrwerk Check gemacht. Und auch die Bremsen überprüft. Alles in Ordnung, die Bremsen sind richtig zusammen gebaut. Stoßdämpfer und Federn sind okay und auch die domlager etc sind in Ordnung. Kein Grund für irgendeine Reparatur.

 

Nur diesen Schlag beim bremsen bzw jedesmal beim bremsen und nur beim rückwärts fahren, kann keiner sich erklären. 2 Meister haben sich den Wagen angeschaut.

 

Dann neuem Termin bei einer anderen Werkstatt, die haben auch erst an die Bremse gedacht, ist es aber nicht. Ein Gummi fehlte beim Auspuff, das sollte es sein. War es aber auch nicht.

 

Nächste Idee die Spurstangen sollen ausgetauscht werden.

Sorry aber ich finanziell echt am Ende. Ich kann ja nicht alles einfach auf gut glück austauschen lassen.

 

Die meinten auch die 4 kleinen bleche würden vorne bei den Bremsklötzen fehlen. Wobei jemand mir das Reparatur Buch vom Beetle gezeigt hat und meinte diese bleche kommen nur an die Bremse hinten und vorne gibt es die nicht.

 

Ich bin mit meinem Latein echt am Ende.

LR019618BMK.jpg
Screenshot_20161126-164409.png

Hallo,

ich kann bestätigen, dass auch mein 2004er 1,9 TDI diese Bleche hat. Die Backen gehen dasnn SAU schwer in den Sattel rein - sitzen dadurch aber satt.

Gehen wir nochmals die Sache durch.

1. Der Ruck kommt erst dann, wenn das beim Rückwärtsfahren das erste mal abgebremst wird. richtig? wenn man dann nochmals weiter rückwärtsfährt, kommt es nicht mehr.

2. Der Ruck kommt beim anschließenden ersten Bremsen beim Vorwärtsfahren - richtig?

Kannst du Getriebe, Differential und Antriebsachen (Kardangelenke) ausschließen? Tritt mal die Kupplung bei den Bremsvorgängen.

Ich denke nicht, dass es an Stabis oder Spurstangen liegt. Dann müsste man dieses Verhalten auch bei Bremsbewegungen und Bodenunebenheiten bemerken.

Bist du dir zu 100% Sicher, dass es die richtigen Bremsbacken sind? Ich weiss, dass es gerade beim Beetle einen Urwald an Bremsen gibt...

(1ZP;1ZM;1ZD;1ZE)

Breite 156,3 mm vs. 146 mm

Moin,

also ich denke die 1cm zu schmalen Bremsbeläge können wir ausschließen. Das wäre selbst einem ATU-Mitarbeiter aufgefallen ...

.

.

.

.

... also hoff ich zumindest

viele Grüße,

Oliver

Moin,

wenn es Dich so sehr stört...

Wer hat die Bremsen denn ursprünglich gewechselt? Wer hat die Beläge ausgesucht diemverbaut wurden? Alternativ könnte man vielleicht mal orig.-VW Beläge reinsetzen...

viele Grüße,

oliver

Themenstarteram 14. Dezember 2016 um 16:03

Hi, so der aktuelle Stand ist :

 

Bremsen vorne gegen die originale getauscht

Domlager getauscht

Stoßdämpfer vorne getauscht

Alle Auspuff Gummis erneuert da zum Teil gerissen

 

Problem besteht immer noch. Wenn ich rückwärts fahre und selbst wenn ich dann den Gang raus nehme und Motor anstelle, gibt es einen Schlag im vorderen Bereich beim bremsen. Es ist deutlich am lenkrad zu spüren.

Dieser "Schlag" ist jedesmal wenn ich Bremse beim zurück fahren oder nur Rollen.

Es passiert aber nicht wenn ich mit der Handbremse bremse.

Es kann so nirgends Spiel festgestellt werden.

3 Werkstätten haben es überprüft.

 

Als nächsten würde mir geraten die Querlenker und Traggelenke auszutauschen. Ich bin echt pleite und verstehe es einfach alles nicht mehr.

 

Dieser Schlag ist deutlich am lenkrad zu spüren, mal stärker mal schwächer. Wenn die Strasse etwas bergauf ist, dann gefühlt stärker.

 

Getriebe kann ausgeschlossen, werden. Auspuff auch. Bremsen können jetzt auch ausgeschlossen werden.

 

Kann mir jemand helfen?

 

Danke...

Vom Gefühl würde ich das Problem eher bei den Spurstangen sehen, evtl. sind die innen ausgeschlagen.

Möglicherweise auch das Lenkgetriebe..

So etwas hatte ich mal bei einem anderen Fahrzeug aus dem VW Konzern.

Spiel war da eigentlich nicht festzustellen, dennoch auf Verdacht beide Spurstangen komplett getauscht und alles war wieder gut.

Hatte vorher auch so eine Tauschorgie hinter mir..

 

Was hat die Kugel denn gelaufen ?

Querlenker und Traggelenk glaube ich kaum, dann hättest DU bei jeder Unebenheit Geräusche.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. New Beetle
  7. Beim Rückwärtsfahren und Bremsen knackt es!