ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Batterieverbau im hinteren Bereich des Fahrzeuges

Batterieverbau im hinteren Bereich des Fahrzeuges

Themenstarteram 19. Juli 2020 um 10:51

Hallo,

ich habe mal eine technische Frage. Ab wann werden eigentlich in einem Fahrzeug Batterien im hinteren Bereich des Fahrzeuges verbaut? Ist diese Entscheidung völlig frei von anderen im Auto vorhandenen Komponenten? Also kann man bspw. nicht sagen, dass wann eine Klimaanlage verbaut ist, dass dann die Batterie im hinteren Bereich des Fahrzeuges verbaut wird. Kann man diese Frage überhaupt so pauschal beantworten?

Greetz

Maik

Ähnliche Themen
15 Antworten

Pauschalantworten gibt's fast nie ;-)

Beim 3er BMW E30/E36 z:B. :

4-Zyl. Batterie vorn, 6-Zyl hinten . . . allerdings hat mein E36 Baur-Cabrio-4-Zyl. die auch hinten . . .

https://www.motor-talk.de/.../domstrebe-e36-m40-i209442261.html

(am "Batterie-Platz" ist nur des Euro-2-Teilchen, und ein Kontakt-Punkt für "B +")

Bei meinem 3er-BMW E21 6-Zyl. (sehr kopflastig) hatte ich mir die Batterie aus diesem Grund selber nach hinten gebaut, war dann klein bißchen besser.

Mein jetziger E30 318i touring ist achslastmäßig 50:50 sehr gut ausbalanciert (trotz Batterie vorne) ---> kein Grund also, die Batterie nach hinten zu verfrachten, und dazu noch ein dickes/schweres Kupferkabel wieder nach vorne zu legen ;-)

Und bei Heckmotor (Käfer, VW-Bus) ist "hinterer Bereich" einfach nur praktisch ---> kurze Kabel ;-)

BMW für bessere Gewichtverteilung 50/50 baut schon seit langen Batarie in Kofferraum ein.

Toyota in seinen Hybriden wegen Batarie Große baut Batarie in Kofferraum ein.

Es gibst auch andere Beispille, wo aus verschiedenen Grunden Batarie hinten steht.

(bei mir, in letzten 100.000km, Batarie macht keine problemm, so lange sie unaufählig ist - interessiert mir nicht seine plazierung)

Gruß. I.

Peugeot 607 ab ca. 2000/2001.

Hatte eine Batterie konventionell vorn, eine unter der hinteren Sitzbank. Das Problem war der hohe Ruhestromverbrauch und Platzmangel im Motorraum, sodass eine zweite Batterie verbaut wurde.

Vom Suzuki Grand Vitara ist mir ähnliches bekannt.

Wenn eine der beiden Batterien die Grätsche macht und nur eine getauscht wird, machen bald darauf beide schlapp, also auch die Neue. Daher grundsätzlich beide tauschen!

Zitat:

@maik.neumann schrieb am 19. Juli 2020 um 10:51:12 Uhr:

Hallo,

ich habe mal eine technische Frage. Ab wann werden eigentlich in einem Fahrzeug Batterien im hinteren Bereich des Fahrzeuges verbaut? Ist diese Entscheidung völlig frei von anderen im Auto vorhandenen Komponenten? Also kann man bspw. nicht sagen, dass wann eine Klimaanlage verbaut ist, dass dann die Batterie im hinteren Bereich des Fahrzeuges verbaut wird. Kann man diese Frage überhaupt so pauschal beantworten?

Greetz

Maik

Eventuell auch ein Grund:

Wenn das Auto einige Verbraucher hat, die auch bei abgeschaltetem Motor funktionieren sollen, wird gerne eine AGM-Batterie verbaut und die wäre außerhalb des manchmal sehr warmen Motorraums, besser aufgehoben, da sie wärmeempfindlicher ist, als Batterien mit ungebundener Säure.

Hallo Allerseits, mir ist so, als würde mit dem Batterie verbau hinten,

ein Gewichtsausgleich geschaffen, ich glaube BMW macht das darum.

Daraus abzuleiten, Klimaanlage oder Was auch immer, wären Gründe

dafür, ist nicht zutreffend. So habe ich das im Laufe der Jahre gelernt.

Aber, ich muß nicht unbedingt Recht haben....

Verschiedene Batterietypen sind erst viel später erfunden /gebaut worden.

Zitat:

@Raver2014 schrieb am 19. Juli 2020 um 13:47:28 Uhr:

Hallo Allerseits, mir ist so, als würde mit dem Batterie verbau hinten,

ein Gewichtsausgleich geschaffen, ich glaube BMW macht das darum.

Daraus abzuleiten, Klimaanlage oder Was auch immer, wären Gründe

dafür, ist nicht zutreffend. So habe ich das im Laufe der Jahre gelernt.

Aber, ich muß nicht unbedingt Recht haben....

Verschiedene Batterietypen sind erst viel später erfunden /gebaut worden.

Wie uralt ist das Auto denn?

Was bitte ist eine AGM-Batterie, diese Frage kann ich nicht mehr

beantworten. Bin wohl zu alt.............schlimm?????

Beim VW Käfer wurde die Batterie ab etwa 1936 hinten verbaut...

So sparte VW schon damals, lange Kabelstrecken ein.

Zitat:

@Raver2014 schrieb am 19. Juli 2020 um 22:32:48 Uhr:

Was bitte ist eine AGM-Batterie, diese Frage kann ich nicht mehr

beantworten. Bin wohl zu alt.............schlimm?????

Wenn man nicht mal weiß, was eine AGM-Batterie ist, sich aber über die Einführung von "neuen" Batterientypen auslässt, ist das m.E. "bedenklich".

AGM ist auch nur eine "Art" Bleibatterie. Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/VRLA-Akkumulator#Absorbent_Glass_Mat_(AGM)

Bei meinem Z4 mit dem riesigen Motorraum und dem kleinen Sechszylinder ist die Batterie auch im Kofferraum. IMHO sogar eher in der Crashzone, "Platzmangel" kanns daher nicht alleine sein ;)

Gewichtsausgleich für 50 : 50!

Scheiss drauf. Wieviel Kilo wiegt die? Würde die im Motorraum an der Spritzwand sein, wärs auch nahe dem Schwerpunkt. Hitze kann ich noch glauben, aber "Gewichtsverteilung" ganz sicher nicht.

Sitzt bei meinem X3 auch im Kofferraum, aber aus Gewichtsverteilungsgründen bei 1900 kg Lebendgewicht ganz sicher nicht... ;)

Ist auch nicht so, dass vorne kein Platz gewesen wäre. Wird in dem Fall eher daran liegen, dass er von einer Bodengruppe abgeleitet ist, die das schon so vorgesehen hatte. Warum das beim 3er so gemacht wurde - tja, Marketing-Anspruch, wegen Sportlichkeit und Gewichtsverteilung?

Gibt es auch anders herum: Beim Smart Roadster sind Batterie und Kofferraum vorne. Da würde ich die Gewichtsverteilungs-Theorie auch eher glauben, aber am Ende liegt es einfach daran, dass sonst nirgendwo Platz ist. Wesentlicher beeinflusst wird das Fahrverhalten von An- oder Abwesenheit einer zweiten Person...

Gruß

Derk

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Batterieverbau im hinteren Bereich des Fahrzeuges