ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Batterieladeleuchte flackert und leuchtet

Batterieladeleuchte flackert und leuchtet

FSO Polonez
Themenstarteram 23. August 2014 um 18:13

Hi! Bin neu hier und auch mit meinem Wissen am Ende, desshalb wende ich mich an euch. Ich fahr einen Polonez Caro (wird euch sicher nicht viel sagen, ist auch nicht so wichtig) und hatte vor ca. 4 Monaten Probleme mit der Batterieladeleuchte. Sie fing auf einmal an durchgehend zu leuchten. Natürlich bin ich dann auch irgendwann mal liegen geblieben. Habe mir dann vom Schrott eine Lichtmaschine geholt, in der Hoffnung, dass das Ladeproblem behoben wird. Neue eingebaut und es wurde "Besser". Nun flackerte die Leuchte ab und an, leuchtete aber auch manchmal gar nicht bzw sehr schwach. Paar mal gemessen und die Spannung war ok. So bin ich dann 4 Monate gefahren ohne liegen zu bleiben. Jetzt leuchtet die Batterieladeleuchte wieder durchgehen und blinkt nur sehr selten mal auf bzw leuchtet nur minimal schwächer (alle möglichen Endverbraucher sind aus). War in zwei Werkstätten, die beide meinten es müsste am Regler liegen. Also zum Stahlgruber und neuen Regler bestellt. (zusätzlich noch einen auf ebay) Beide Regler mal eingebaut und keine Besserung. Nochmals zu einer der Werkstätten gefahren und der Meister meinte, dass wenn ich mit zwei Reglern keine Besserung erlangen konnte, es die Lima selbst ist. Nun hat mein Vater mir für die erste Lichtmaschine (die ich noch habe) einen Regler in Polen gekauft (da es in Deutschland so gut wie nichts zu dem Auto gibt). Werde die originale/alte Lichtmaschine einbauen mit neuem Regler und schauen ob es weg geht. Habe aber die Befürchtung, dass es auch danach fröhlich weiter leuchten wird.

Was könnte es denn sein? Kann eine defekte Batterie vielleicht auch eine Ursache dafür sein? Die Kabel habe ich mir angeschaut und konnte keinen Kabelbruch feststellen.

Und noch was. Kann ich mit voll geladener Batterie, 150km zu meinen Eltern zurücklegen? Bei Tageslicht, ohne Radio und sonstigen Verbrauchern?

Freue mich auf Antworten und ich weiß, eine Ferndiagnose ist selten möglich..

Grüße Marek

Beste Antwort im Thema
am 29. August 2014 um 14:47

Bevor ihr hier weiterhin über Hilfsgleichrichter diskutiert, die in Wikipedia beschriebene Lichtmaschine ist seit ca. 25 Jahren veraltet:

http://www.kfztech.de/.../der-moderne-generator.htm

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Hallo Marek,

herzlich Willkommen hier auf Motor - Talk.

Wenn es sich um eine Drehstromlima handelt, so könnte auch die Erregerleitung einen Schaden haben. Batterie ist unwahrscheinlich fürs Fehlerbild.

Ob es für die 150 km reicht, hängt vor allem von der Batterie ab, Kapazität, Ladezustand, Verbraucher ....

Glaube eher nicht.

Eine alte Lima bekommt man auch zum Laden, wenn man mal kurzzeitig höhere Drehzahl anlegt (> 3000 1/min.)

Gruß

am 23. August 2014 um 19:49

Das "Batteriesymbol" liegt praktisch nie an der Batterie... :D

Flackern klingt für mich nach abgenutzten Schleifkohlen in der Lima. War am Regler auch neue Schleifkohlen dran? Ansonsten neue rein (gibt es auch einzeln).

Wenn die Schleifkohlen schon ersetzt wurden, liegt es vielleicht an der "Gegenstelle". Dann müsste die Lima zerlegt werden, und man kann den Schleifkontakt abdrehen.

Themenstarteram 23. August 2014 um 20:15

Danke schonmal für die Antworten!

@ Golfschlosser: Also was die 150km Fahrt angeht, werde ich die Batterie davor noch komplett aufladen. Die Fahrt an sich werde ich so gut es geht ohne Verbraucher fahren. Also kein Radio, Licht, Heizung etc. Hoffe das Wetter spielt mit. Ist eine Drehsrtom. Bei einer Drezahl über 3000 passiert auch nichts. Leuchtet fröhlich weiter :D

@ Jochen42: Das die Batterielampe eig nichts mit der Batterie zu tun hat weiß ich ja :P An beiden Reglern waren neue Kohlen dran. Daran wird es also nicht liegen, sondern wie du sagtest an dem Schleifkontakt.

Werde jetzt dann am Mittwoch die Strecke zu meinen Eltern versuchen zu fahren, damit ich erst mal die originale Lima mit dem neuen Regler versehen kann. Wenn dann alles nicht mehr leuchtet, Problem gelöst. :D Werde mich nochmal melden ob es geklappt hat oder ob es an den Schleifkontakten (dann in beiden Limas defekt) gelegen hat.

Frage: kann man die Schleifkontakte ohne Zerlegung der Lima irgendwie begutachten oder "säubern" also wenn es noch im Fahrzeug ist ?

Zitat:

 

Frage: kann man die Schleifkontakte ohne Zerlegung der Lima irgendwie begutachten oder "säubern" also wenn es noch im Fahrzeug ist ?

Ich kenne das Fahrzeug und damit die Einbausituation jetzt nicht aber wenn genug Platz ist kann man den hinteren Deckel mit den Schleifkohlen auch im eingebauten Zustand der LIMA abmachen.

Gruß Tobias

Themenstarteram 23. August 2014 um 22:35

Zitat:

Original geschrieben von Spezialwidde

Zitat:

 

Frage: kann man die Schleifkontakte ohne Zerlegung der Lima irgendwie begutachten oder "säubern" also wenn es noch im Fahrzeug ist ?

Ich kenne das Fahrzeug und damit die Einbausituation jetzt nicht aber wenn genug Platz ist kann man den hinteren Deckel mit den Schleifkohlen auch im eingebauten Zustand der LIMA abmachen.

Gruß Tobias

Also ja, den Regler mit den Kohlen kann man ausbauen, habe ich auch schon. Aber an das Gegenstück, also das woran die Kohlen schleifen werde ich wohl ohne einen Ausbau nicht drum rum kommen ..

Danke und Grüße zurück

Die Läuferwelle kannst nichts mal eben ausbauen.

Lima raus und am besten neue buchsen aufpressen.

Und wenn die LIMA schon mal draußen ist, dann bitte gleich überholen, Teile reinigen (mache ich immer mit Waschbenzin), Regler neu (ist ja schon vorhanden), Diodenplatte neu und Lager/Buchsen des Läufers neu und neu schmieren (Lagerfett).

Die Feld- und Läuferwicklung auf Masseschluß prüfen, die Schleifringe prüfen (und reingen mit feinen Schmirgelleinen) und ggf erneuern.

Ggf den Freilauf (sofern vorhanden) prüfen.

Den Antriebsriemen (Keilrippenriemen) auch gleich neu machen.

Dann solltest Du für die nächsten 150 000km Ruhe haben.

Zitat:

Original geschrieben von Corsadiesel

Die Feld- und Läuferwicklung auf Masseschluß prüfen,

..und auch auf Windungsschlüsse prüfen.

Danach oder ganz am Anfang, die Lichtmaschine mit einer leicht schwingenden Handbewegung, in den Schrottkontainer werfen.

Meist ist die Isolierung der Wicklungen beschädigt. Da muss eine neue Lichtmaschine her.

Die LKL leuchtet z.B. auch, wenn die durchgescheuerte Zuleitung einen Masseschluß hat. In dem Falle werden manche Lima auch keinen Strom liefern. Ich würde es aber erstmal mit einer einwandfreien geprüften Lima probieren.

Zum Auto: Der Polonez Caro ist ein Lizenz Fiat. Genaues Modell kenne ich nicht.

 

Ich wuerde sorgfaeltig alle Kabel auf durchegscheuerte Stellen pruefen...

 

Pete

Themenstarteram 29. August 2014 um 0:05

Statusupdate: Also ich habe die 150km von Ulm nach Villingen-Schwenningen geschafft.. meine Freundin fuhr als Backup Fahrzeug hinterher und hat mir vorsichtshalber bei einer Pause Starthilfe gegeben um die Batterie von mir nicht noch mehr zu belasten. Bin so gut es geht ohne Blinker, Licht noch sonst was elektrischem gefahren - keine Scheibenwischer bei Regen und kurzem Halt, da gar nichts mehr zu erkennen war.. nicht zu empfehlen und absolut nicht sicher :D

So nun zur Lima und LKL. Habe heute einen neuen Regler in die Originale Lima gesteckt. Eingebaut und siehe da, die LKL leuchtet fröhlich weiter. An der Lima direkt gemessen - 12.23V. Höhere Drehzahl hilft nichts. Geschaut ob an dem D+ Stecker der an die Lima kommt Strom ist und sie vllt nicht angesteuert wird. Strom ist drauf. Kabel scheinen wirklich alle in Ordnung zu sein. Kontakte sauber geschliffen, Kabel so gut es geht kontrolliert. LKL leuchtet. Werde mir jetzt eine Lima von einem Fiat Uno besorgen, die müsste passen und hoffe, dass es dann endlich vorbei ist..

@ Reachstacker: Ja das weiß ich ;) Danke. Bin hier im Süden der einzige mit dieser Kiste, ist auch immer ne Rennerei an Teile zu kommen ^^ Ist auf Basis von einem Fiat 125p, also der Polonez :)

Nun, wenn es nicht am Regler liegt, könnte es noch an den Dioden liegen, die trotz magnetischen Feldes des Läufers, sperren und so keine Leistung aus der LIMA kommt, wenn nicht die SChleifringe eine Macke haben oder die Läuferwicklung defekt ist (Masseschluß).

Themenstarteram 29. August 2014 um 0:25

Zitat:

Original geschrieben von Corsadiesel

Nun, wenn es nicht am Regler liegt, könnte es noch an den Dioden liegen, die trotz magnetischen Feldes des Läufers, sperren und so keine Leistung aus der LIMA kommt, wenn nicht die SChleifringe eine Macke haben oder die Läuferwicklung defekt ist (Masseschluß).

Ja. habe heute mit einem Kumpel geredet und er meinte er bekommt das hin, hat ein goldenes Händchen für alles mögliche :D Ich soll einfach mal bei ihm vorbei kommen. Werden die LIMA morgen zerlegen und dann weiter schauen was sich machen lässt.

Der Erregerkreis hat seine eigenen Dioden und hängt nicht an den Leistungsdioden. Jetzt hast du aber nicht geschrieben, ob die LKL nur leuchtet, wenn die Lima angeschlossen ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Batterieladeleuchte flackert und leuchtet