ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Batterie ?

Batterie ?

Themenstarteram 19. Januar 2004 um 20:01

Hi !

Ab welcher Leistung sollte man eigentl. eine Zusatzbatterie ( wie z.b. ne Exxide oder ne stinger)

verbauen? Und wie stark sollte die dann sein ?

Vielen Dank für eure Antworten! Mfg M.C.W

Ähnliche Themen
12 Antworten

gut, dass das thema ma angesprochen wird. in der such-funktion habe ich nämlich auch nicht wirklich die antwort bekommen, die ich gebraucht habe.

ich will mir jetzt nämlich auch eine komplett neue anlage zulegen und werde wohl auch ne zusatzbatterie benötigen. was nimmt man denn da??? ich habe letztens eine gesehen, die 70Ah hatte. is das zu viel???? (ok, in der beschreibung stand drin, das sie 30kg wiegt :D). wie viel Ah reichen denn aus, oder sind normal???

muss man da aufpassen, dass man auch eine "CAR HIFI BATTERIE" kauft, oder kann die auch für andere sachen nützlich sein???

is das wahr, dass man kein power cap mehr braucht, wenn man eine zusatzbatterie hat???

ich habe ehrlich gesagt kaum plan von zusatzbatterien!

bitte helft mir :(

mfg michael

Themenstarteram 20. Januar 2004 um 0:26

für des thema interessiert sich anscheinend keiner ?!

Also wenn ihr eine Zusatzbatterie nehmt, dann unbedingt ein "richtige Carhifi-BAtterie" nehmen und keine Säurebatterie.

Lohnen tut sich das ganze ab vielleicht so gut 500-800 echten Watt RMS-Leistung.

Am einfachsten isses, wenn ihr euch bei einem Defekt der Originalbatterie (passiert ja bei einer Leistungsstarken Anlage eh wesentlich schneller :() einfach eine CarHifi-Batterie vorne reinbaut anstatt der Originalen.

Die verrichtet ihren Dienst dann sowieso schon wesentlich besser und ist auch länger haltbar.

Mein Tipp ist da eigentlich immer die Exide Maxxima 900 bzw. Deta Orbital, weils die beim Landmaschinenhandel bzw. bei Ebay extrem günstig gibt (130-150 Euro) und sie eine der besten Batterien überhaupt ist.

Ihr einziger Nachteil ist halt ihre Grösse, ene Hawker oder Stinger ist halt kleiner, kann aber auch net mehr ;)

Üüüühh!!!

Matze

Ergänzung:

die Ah sind beim Thema Carhifi-Zusatzbatterie eher uninteressant. Sinn der Zusatzbatterie ist ja nicht über einen langen Zeitraum Strom zu liefern sondern möglichst schnell möglichst viel Strom zu liefern. Diesen Zahlenwert liefert der Kälteprüfstrom/Kaltstartstrom.

 

In der aktuellen Autohifi war ein Batterietest drinnen für Carhifibatterien.

 

Exida Maxxima (Kaltstartstrom 900A) is auf jeden Fall ne Empfehlung wert, auchwas das Preis/leistungsverhältnis angeht. Am besten mal gucken beim Landmaschinenhandel oder so, kostet so umme 160 Euro.

Säurebatterien gasen deshalb nicht in der Fahrgastzelle zu verbauen oder wenn dann nur räumlich abgeschlossen mit nem Ablüftschlauch nach draussen.

meine endstufen sind insgesamt mit 140 ampere abgesichert, da es alles traege sicherungen sind kann man davon ausgehen dass ein maximaler strom von 200ampere gezogen wird...

ich habe insgesamt so um die 1000watt rms (front+sub+rearfill). eine normale nicht getunte gelbatterie (wie meine FIAMM FG 24204) bringt einen kurzschluss strom von 630A und ueber eine minute einen maximal strom von 252 ampere.

das reicht meiner meinung nach dicke und ich hab das teil fuer 30 euro bei ebay ersteigert und nun ohne probleme im kofferraum stehen.

es muss also nicht immer die 200 euro carhifi batterie zum panzerstarten sein, wenn man trotzdem in den genuss verkuerzter kabelwege und dem musikhoeren im stand kommen will!

also ich habe vorne jetzt noch ne serienbatterie von ford drin. ich hatte eigentlich vor, mir ne gel-batterie in den kofferraum (ersatzradmulde) zu verbauen.

wäre das schlimm, wenn ich dann vorne ne "normale" batterie drin habe (werte kenne ich jetzt nicht) und hinten ne zweite, die aber stärker ist?

oder wie läuft das ganze ab?? ich wollte auch eigentlich keinen kondensator mehr verbauen.

Gelbatterien sind doch die Dinger, die mit so einen speziellen Ladegerät geladen und pflegegeladen werden/müssen?!

 

Wenn du 2 unterschiedliche Batterien hast, empfiehlt sich die verwendung eines Trennrelais, da zwischen den beiden Batterien Ausgleichsströme fliessen können und die mit dem geringeren Innenwiederstand somit die andere auflädt. Wenn du pech hast und das Auto ne Weile steht sind se dann leer.

Auf nen Kondi sollte man trotzdem nocht verzichten, weil der eben am schnellsten die Spannungsspitzen abfedert, da hilft auch keine Zusatzbatt.

Wenn die vordere Batterie noch top in Ordnung ist isses kein Problem, wenn so eh bald wech muss würd ich vorne ne vernünftige reinmachen . Ne 2. kannst immer noch nachrüsten.

 

Aber wie gesacht, mann MUSS keine teure Batterie kaufen, aber wenn man hunderte Euro für ne Anlage ausgibt sind die 50 Euro Aufpreis für ne vernünftige Batterie doch auch drin oder?!

Naja, "Gelbatterien" sind meistens als Sammelbegriff genannt.

Die Exide Maxxima musst du beispielsweise nicht extra pflegeladen, eine Hawker auch nicht...

Üüüühh!!!

Matze

@ Sledge_MdF

also wäre es angebrachter die serien batterie vorne gegen eine car-hifi batterie auszutauschen und im kofferraum dann keine zweite batterie, aber einen guten kondensator rein???

ich dachte immer, die zweite batterie im kofferraum ersetzt den kondensator...

aber warum haben dann manche show cars keine kondensatoren, wie das hier

ground zero show car

ok, kann man auf dem bild jetzt nicht erkennen. aber ich habe auf irgendeiner seite die firma gesehen, die den einbau gemacht hat.

Naja, eine Car-Hifi-Batterie kann wesentlich schneller Strom liefern als eine normale Batterie, das ist ja auch der Sinn, warum man einen Kondensator einbaut.

Aber selbst eine schnelle Carhifi-BAtterie, die nahe am Verstärker eingebaut ist, bricht bei Impulsen von hoher Stromentnahme in der Spannung für einen Bruchteil einer Sekunde ein.

In diesem Bruchteil kommt jetzt der Cap zum Einsatz, da er den Vorteil hat, Strom bei der Spannung abgeben zu können, mit der er geladen wurde und nicht die, die gerade anliegt.

Der Cap gibt also auch die Spannung bei 14,4 V ab, wel das die Ladespannung der LiMa ist.

Ein CAP macht also AUF JEDEN FALL immer noch Sinn auch wenn du schon eine Batterie im Kofferraum hast - was aber nicht heisst, dass eine Batterie im Kofferraum nicht dennoch sehr sinnvoll ist.

Mein tipp:

Wenn deine ORiginalbatterie noch gut ist, dann bau dir eine Zusatz in den Kofferraum und wenn die Originale dann den Geist aufgibt, rüstete nochmal diesselbe BAtterie, die du im Kofferraum hast, nach...

Üüüühh!!!

Matze

Da ich demnächst meine Anlage auch aufrüste, habe ich mir bezüglich Zusatzbatterie auch schon gedanken gemacht.

Dummerweise ist in meinem Auto (Citroen Saxo) nicht viel Platz, da ich ab und an den Kofferraum noch brauche. Verstärker werden zwei Audio Art (260.6XE+340.6XE) für vollaktives Front/Hecksystem sowie eine ca. 700WRMS starke Subendstufe.

Im Moment tangiere ich zu einer neuen Startbatterie, 50qmm Kabel und Powercap (2F). Früher oder später wird wohl auch eine neue Limanötig sein.

Habt Ihr eine bessere Empfehlung als meine bisherige Planung?

Habe auch überlegt statt dem Powercap ein Batcap zu nehmen (ist natürlich auch ein gutes Stück teurer). Diesbezüglich habe ich noch nirgends gelesen, was eigentlich mit der Angabe von 300 Ladezyklen (oda so ähnlich) gemeint ist??

 

Auf http://www.oeamtc.at/.../frame_batterien.php3 gibts einen Vergleichstest von Batterien, kann den jemand in der Form bestätigen (leider sind ja nicht alle Batteriemarken, v.a. Carhifibatterien getestet worden)?

Deine Idee ist gut, auch ein Batcapo macht Sinn, allerdings ist es so teuer, dass ich ehrlichgesagt darauf verzichten würde...

Nimm statt der Originalen eine Exide Maxxima, die hat genug Power für deine Anlage...

Üüüühh!!!

Matze

Deine Antwort
Ähnliche Themen