ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Batterie - Entlüftungsöffnungen

Batterie - Entlüftungsöffnungen

Themenstarteram 17. April 2019 um 1:03

Hallo Zusammen,

ich habe heute eine neue Batterie (Varta Silver Dynamic AGM Autobatterie 12 V 95 Ah) erhalten. Siehe hier.

Diese Batterie hat an beiden Seiten Entlüftungsöffnungen, welche zur Transportsicherung, mit "Blindstopfen" verschlossen sind.

In meinem Fahzeug habe ich hierfür nur einen Entlüftungsschlauch, welcher in eine der Öffnungen eingesetzt werden kann.

Soll ich beim Einbau den "Blindstopfen" auf der anderen Seite drin lassen oder muß die Öffnung, dann aber ohne Entlüftungsschlauch, auch offen bleiben?

LG

Robert

Beste Antwort im Thema

Nein, eine Öffnung reicht.

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Nein, eine Öffnung reicht.

Themenstarteram 17. April 2019 um 2:01

Zitat:

@Go}][{esZorN schrieb am 17. April 2019 um 01:48:48 Uhr:

Nein, eine Öffnung reicht.

Vielen Dank! Das war auch meine Meinung:)

Was mich allerdings verunsichert und hier nachfragen ließ, war ein kleiner Zettel, welcher der Batterie beigelegen ist (siehe Anhang).

Hierauf heißt es: Bitte zwingend vor Einbau die zwei gelben Verschlußkappen links und rechts entfernen!!!

Kannst Du oder jemand anders sich das erklären? Oder interpretiere ich den Hinweis falsch?:confused:

LG

Robert

Dann hättest du 50% der Ausgasung (Wasserstoff +Sauerstoff) im Innenraum und bei der Explosion möchte ich nicht in deinem Auto sein !!!

Zitat:

@roberto743 schrieb am 17. April 2019 um 02:01:13 Uhr:

Zitat:

@Go}][{esZorN schrieb am 17. April 2019 um 01:48:48 Uhr:

Nein, eine Öffnung reicht.

Vielen Dank! Das war auch meine Meinung:)

Was mich allerdings verunsichert und hier nachfragen ließ, war ein kleiner Zettel, welcher der Batterie beigelegen ist (siehe Anhang).

Hierauf heißt es: Bitte zwingend vor Einbau die zwei gelben Verschlußkappen links und rechts entfernen!!!

Kannst Du oder jemand anders sich das erklären? Oder interpretiere ich den Hinweis falsch?:confused:

LG

Robert

Das ist definitiv ein Fehler in der Anleitung. Es sind 2 vorhanden, da die Entlüftung bei den Fahrzeugen unterschiedlich ausgeführt ist! Dort sollte dringend stehen:

"... entfernen sie unbedingt einen der beiden Verschlussstopfen und verbinden sie die Öffnung mit der Entlüftung an ihren Fahrzeug!"

 

Edit: Als alter Datensammler bin ich eben fündig geworden und habe meine Einbauanleitung gefunden!

Im Foto ein Auszug des betreffenden, wichtigen Hinweises!

Banner-einbau

Um auf Nr. sicher zu gehen kannst ja mal durchpusten, ob beide Öffnungen miteinander verbunden sind (oder nur für je 3 Zellen gemacht sind, glaub ich allerdings weniger, bräucht man dann ja 2 Schläuche).

"Beide Kappen entfernen" gilt wahrscheinlich für Batterien, die nicht im Innenraum eingebaut sind/werden, sondern im Motorraum oder gar im Freien (LKW).

Zitat:

@roberto743 schrieb am 17. April 2019 um 02:01:13 Uhr:

Zitat:

@Go}][{esZorN schrieb am 17. April 2019 um 01:48:48 Uhr:

Nein, eine Öffnung reicht.

Vielen Dank! Das war auch meine Meinung:)

Was mich allerdings verunsichert und hier nachfragen ließ, war ein kleiner Zettel, welcher der Batterie beigelegen ist (siehe Anhang).

Hierauf heißt es: Bitte zwingend vor Einbau die zwei gelben Verschlußkappen links und rechts entfernen!!!

Kannst Du oder jemand anders sich das erklären? Oder interpretiere ich den Hinweis falsch?:confused:

LG

Robert

Der Hinweis gilt wohl für eine "Kelten-Power" 08/15-Batterie.....

Eine freie Öffnung reicht.

Hatte dein Fahrzeug vorher bereits eine AGM-Batterie?

ich frage deswegen, weil eine Varta AGM-Batterie, laut Hinweis von Varta, eine sogenannte VRLA-Batterie sein soll und normalerweise gar kein Gas austritt.

Nur im Fehlerfall (z.B. defekte Ladetechnik oder Defekt in der Batterie) öffnen sich die (oder nur eines) Ventile und Knallgas tritt aus.

Das ist bei "gewöhnlichen" Bleibatterien nicht der Fall, denn dort tritt beim Laden ständig etwas Gas aus.

Du hast aber sogar einen Entlüftungsschlauch und das wäre eher ein Hinweis darauf, dass das Fz werkseitig nur eine normale Batterie verbaut hat.

In meinen letzten 3 Autos mit werkseitig verbauten AGM-Batterien (i.d.R. Varta) gab es jedenfalls keine Entlüftungsschläuche (und es war lediglich eine Öffnung frei).

 

Es ist ein alter Hut und das dürfte sich auch bein den neuen Akkus nicht geändert haben: Alle Zellen sind unter den Zellen / Verschraubungen miteinander verbunden. Somit ist es egal ob du den linken Stopfen oder den rechte Stopfen raus nimmst und dann einen Entlüftungsschlauch anbringst der - unter dem Fahrzeugboden - enden sollte.

MfG kheinz

Zitat:

@navec schrieb am 17. April 2019 um 09:39:58 Uhr:

Zitat:

@roberto743 schrieb am 17. April 2019 um 02:01:13 Uhr:

 

Vielen Dank! Das war auch meine Meinung:)

Was mich allerdings verunsichert und hier nachfragen ließ, war ein kleiner Zettel, welcher der Batterie beigelegen ist (siehe Anhang).

Hierauf heißt es: Bitte zwingend vor Einbau die zwei gelben Verschlußkappen links und rechts entfernen!!!

Kannst Du oder jemand anders sich das erklären? Oder interpretiere ich den Hinweis falsch?:confused:

LG

Robert

Der Hinweis gilt wohl für eine "Kelten-Power" 08/15-Batterie.....

Eine freie Öffnung reicht.

Hatte dein Fahrzeug vorher bereits eine AGM-Batterie?

ich frage deswegen, weil eine Varta AGM-Batterie, laut Hinweis von Varta, eine sogenannte VRLA-Batterie sein soll und normalerweise gar kein Gas austritt.

Nur im Fehlerfall (z.B. defekte Ladetechnik oder Defekt in der Batterie) öffnen sich die (oder nur eines) Ventile und Knallgas tritt aus.

Das ist bei "gewöhnlichen" Bleibatterien nicht der Fall, denn dort tritt beim Laden ständig etwas Gas aus.

Du hast aber sogar einen Entlüftungsschlauch und das wäre eher ein Hinweis darauf, dass das Fz werkseitig nur eine normale Batterie verbaut hat.

In meinen letzten 3 Autos mit werkseitig verbauten AGM-Batterien (i.d.R. Varta) gab es jedenfalls keine Entlüftungsschläuche (und es war lediglich eine Öffnung frei).

Bei mir ist ab Werk eine AGM verbaut und auch ein Entlüftungsschlauch vorhanden, denn im Problemfall soll dieses "Knallgas" ja trotzdem nicht ins Wageninnere entweichen! Meine Batterie sitzt im Kofferraum und der ist geschlossen! Es Kommt also weniger auf den Batterietyp als auf den Einbauort an. Bei normalen Bleibatterien ist dieser Schlauch auch nicht nur eine Entlüftung sondern "entsorgt" auch austretende Spritzer von Säure oder Kondenswasser in ein unbedenkliches Areal des Fahrzeuges.

Themenstarteram 17. April 2019 um 13:17

Vielen Dank Euch allen!

Die zweite Öffnung wurde soeben verschlossen. Macht ja sonst auch keinen Sinn, an einer Öffnung einen Schlauch anzuschließen und die andere Öffnung einfach offen zu lassen.

Zu den gestellten Fragen: Ja, vorher war auch schon eine AGM (VRLA)-Batterie werkseitig, im Kofferraum verbaut.

LG

Robert

Zitat:

@Bikerleo66 schrieb am 17. April 2019 um 12:26:59 Uhr:

Zitat:

@navec schrieb am 17. April 2019 um 09:39:58 Uhr:

 

Der Hinweis gilt wohl für eine "Kelten-Power" 08/15-Batterie.....

Eine freie Öffnung reicht.

Hatte dein Fahrzeug vorher bereits eine AGM-Batterie?

ich frage deswegen, weil eine Varta AGM-Batterie, laut Hinweis von Varta, eine sogenannte VRLA-Batterie sein soll und normalerweise gar kein Gas austritt.

Nur im Fehlerfall (z.B. defekte Ladetechnik oder Defekt in der Batterie) öffnen sich die (oder nur eines) Ventile und Knallgas tritt aus.

Das ist bei "gewöhnlichen" Bleibatterien nicht der Fall, denn dort tritt beim Laden ständig etwas Gas aus.

Du hast aber sogar einen Entlüftungsschlauch und das wäre eher ein Hinweis darauf, dass das Fz werkseitig nur eine normale Batterie verbaut hat.

In meinen letzten 3 Autos mit werkseitig verbauten AGM-Batterien (i.d.R. Varta) gab es jedenfalls keine Entlüftungsschläuche (und es war lediglich eine Öffnung frei).

Bei mir ist ab Werk eine AGM verbaut und auch ein Entlüftungsschlauch vorhanden, denn im Problemfall soll dieses "Knallgas" ja trotzdem nicht ins Wageninnere entweichen! Meine Batterie sitzt im Kofferraum und der ist geschlossen! Es Kommt also weniger auf den Batterietyp als auf den Einbauort an. Bei normalen Bleibatterien ist dieser Schlauch auch nicht nur eine Entlüftung sondern "entsorgt" auch austretende Spritzer von Säure oder Kondenswasser in ein unbedenkliches Areal des Fahrzeuges.

Klar, bei Einbau einer VRLA-Batterie im Kofferraum macht der Entlüftungsschlauch mehr Sinn.

Bei den meisten werkseitigen Einbauten von VRLA-Batterien z.B. in WoMo's oder in Booten, gibt es keinen Entlüftungsschlauch und bei Einbau einer VRLA-Batterie in einen üblichen, belüfteten Motorraum macht ein Belüftungsschlauch wenig Sinn bzw. sehen anscheinend die Hersteller dieser Pkw's (z.B. VW) das ganz entspannt.

Zitat:

@roberto743 schrieb am 17. April 2019 um 13:17:14 Uhr:

Vielen Dank Euch allen!

Die zweite Öffnung wurde soeben verschlossen. Macht ja sonst auch keinen Sinn, an einer Öffnung einen Schlauch anzuschließen und die andere Öffnung einfach offen zu lassen.

Zu den gestellten Fragen: Ja, vorher war auch schon eine AGM (VRLA)-Batterie werkseitig, im Kofferraum verbaut.

LG

Robert

OK, also auch ein Kofferraum-Einbau.

Eine AGM ist ein geschlossenes System. Es regeneriert sich selbstständig.

Öffnest du jetzt einen der Stopfen dringt Wasserstoff aus, das Die Agm zum rückregenieren beötigt.

Die Agm ist nicht mit einer EFB oder Standart Batteire Vergleichbar, wo die Säure zu kochen beginnt im Ladevorgang.

Da die Säure im Fließ gebunden ist.

Zitat:

@Joogie1 schrieb am 17. April 2019 um 18:57:43 Uhr:

Eine AGM ist ein geschlossenes System. Es regeneriert sich selbstständig.

Öffnest du jetzt einen der Stopfen dringt Wasserstoff aus, das Die Agm zum rückregenieren beötigt.

Die Agm ist nicht mit einer EFB oder Standart Batteire Vergleichbar, wo die Säure zu kochen beginnt im Ladevorgang.

Da die Säure im Fließ gebunden ist.

Was willst du damit jetzt eigentlich sagen?

Gibt übrigens durchaus auch AGM-Batterien ohne Ventile und die Säure kocht gewöhnlich nicht.....

Zitat:

@navec schrieb am 17. April 2019 um 13:23:44 Uhr:

Zitat:

@Bikerleo66 schrieb am 17. April 2019 um 12:26:59 Uhr:

 

Bei mir ist ab Werk eine AGM verbaut und auch ein Entlüftungsschlauch vorhanden, denn im Problemfall soll dieses "Knallgas" ja trotzdem nicht ins Wageninnere entweichen! Meine Batterie sitzt im Kofferraum und der ist geschlossen! Es Kommt also weniger auf den Batterietyp als auf den Einbauort an. Bei normalen Bleibatterien ist dieser Schlauch auch nicht nur eine Entlüftung sondern "entsorgt" auch austretende Spritzer von Säure oder Kondenswasser in ein unbedenkliches Areal des Fahrzeuges.

Klar, bei Einbau einer VRLA-Batterie im Kofferraum macht der Entlüftungsschlauch mehr Sinn.

Bei den meisten werkseitigen Einbauten von VRLA-Batterien z.B. in WoMo's oder in Booten, gibt es keinen Entlüftungsschlauch und bei Einbau einer VRLA-Batterie in einen üblichen, belüfteten Motorraum macht ein Belüftungsschlauch wenig Sinn bzw. sehen anscheinend die Hersteller dieser Pkw's (z.B. VW) das ganz entspannt.

Nun ja, VW sieht so einiges entspannt! ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Batterie - Entlüftungsöffnungen