ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Barum Bravuris 2 Kaufen oder nicht?

Barum Bravuris 2 Kaufen oder nicht?

Opel Signum Z-C/S
Themenstarteram 18. August 2011 um 20:03

Hallo,

stehe kurz vorm Kauf neuer Reifen für meinen Signum. Nach ausgiebiger Recherche bin ich auf den Barum gekommen, hauptsächlich wegen seines Preis/Leistungs Verhältnisses und weil er auch hier im Forum schon mal lobend erwähnt wurde.

Sicher gibt es bessere, aber ich könnte ihn momentan sehr günstig bekommen.

Möchte jetzt einfach noch mal kurz von Leuten, die ihn fahren oder gefahren haben hören , ob er zu empfehlen ist, oder doch nicht.

Danke!

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 18. August 2011 um 22:57

Das war genau so eine Antwort, wie ich sie nicht bekommen wollte. Daß Conti, Michelin oder Pirelli besser sind weiß ich selber.

Ich wollte von Leuten, die den Barum fahren oder gefahren sind, Meinungen hören und nicht, von einem, der vom Kollgen gehört hat oder in der Zeitung gelesen hat, daß.... bla.

Ich will keine China-billg-Reifen, ich will Reifen, die Ok sind und sich nicht nach 1000Km anhören, als wäre man ohne Radlager unterwegs, wie es z.B. bei meinen Pirellis der Fall ist.

Also bitte keine Predigten sondern Erfahrungsberichte.

282 weitere Antworten
Ähnliche Themen
282 Antworten

Auf meinen Signum würden die NIE kommen. Die Reifen sind der einzigste Kontakt zur Strasse, daran sollte man nicht sparen. :( Preis/Leistungsverhältnis abzuwägen ist ja ok, aber in dem Fall wohl eher nur Preisverhältnis. Klar kann man den auch fahren, aber es gibt genug Test´s und auch ich habe die Erfahrung selbst gemacht beim Fahrzeug eines Freundes.:mad::mad: Solang man nicht im Regen fährt, nicht stark Bremsen muss oder kurvenreiche Strecken fährt, kann man ihn aufziehn lassen. Muss aber jeder selbst wissen. Wenn ich allerdings ein solches Auto fahre sollte man nicht wegen des Geldes an den Reifen sparen. Es gibt auch gute Preise bei Marken- bzw. Premiumreifen. Ich selbst kann Michelin (langlebig und spritsparend) empfehlen, ebenso wie Pirelli und Conti (beide für mich unschlagbar bei Nässe und Trockenheit, haben das ausgewogenste Verhältnis).

Also viel Glück bei deiner Reifensuche :)

Themenstarteram 18. August 2011 um 22:57

Das war genau so eine Antwort, wie ich sie nicht bekommen wollte. Daß Conti, Michelin oder Pirelli besser sind weiß ich selber.

Ich wollte von Leuten, die den Barum fahren oder gefahren sind, Meinungen hören und nicht, von einem, der vom Kollgen gehört hat oder in der Zeitung gelesen hat, daß.... bla.

Ich will keine China-billg-Reifen, ich will Reifen, die Ok sind und sich nicht nach 1000Km anhören, als wäre man ohne Radlager unterwegs, wie es z.B. bei meinen Pirellis der Fall ist.

Also bitte keine Predigten sondern Erfahrungsberichte.

Barum gehört der Conti-Gruppe. Die Reifen werden mit der gleichen Technologie wie die Contis gefertigt. Die Profile werden auch untereinander getauscht. Ich denke, mit Barum kann man nichts falsch machen, wenn man auch Conti fahren würde. Es ist das gleiche Prinzip wie Skoda und VW. Viele Gleichteile, gleiche Zuverlässigkeit aber deutlich unterschiedlicher Preis.

Gruß

Achim

Ich habe die auf meinem Vectra B gefahren und war recht zufrieden, wobei das Argument mit dem Regen weiter oben stimmt - ich hatte da immer leichte Traktionsprobleme............ kann aber auch am Regen gelegen haben :-). Das Profil war 1 zu 1 von Conti übernommen worden.

Zitat:

Original geschrieben von general1977

Barum gehört der Conti-Gruppe. Die Reifen werden mit der gleichen Technologie wie die Contis gefertigt. Die Profile werden auch untereinander getauscht. Ich denke, mit Barum kann man nichts falsch machen, wenn man auch Conti fahren würde. Es ist das gleiche Prinzip wie Skoda und VW. Viele Gleichteile, gleiche Zuverlässigkeit aber deutlich unterschiedlicher Preis.

Gruß

Achim

Kannst du bedenkenlos kaufen. Ich fahre den BR2 nun im 2ten Jahr, habe ihn extra eben wegen dem asymetrischem Profil gekauft. Dh. um dem Sägezahn auf dem Vectra vorzubeugen. Der Barum ist kein Billigreifen, sondern im mittleren Preisegment angesiedelt und meist mit empfehlenswert getestet.

Allerdings ist das Profil recht weich, sodass je nach km. max. 2-3 Sommer drin sind. Die vorderen sind bei mir im nä. Jahr wieder fällig.

Reifengrösse is 225/45/18"

Von dem "Würd ich nie nehmen" sollte mal ganz schnell Abstand genommen werden, vor allem bei hörensagen.

 

Gruß....Andi

Themenstarteram 18. August 2011 um 23:18

Zitat:

Original geschrieben von Leo 67

Zitat:

Original geschrieben von general1977

Barum gehört der Conti-Gruppe. Die Reifen werden mit der gleichen Technologie wie die Contis gefertigt. Die Profile werden auch untereinander getauscht. Ich denke, mit Barum kann man nichts falsch machen, wenn man auch Conti fahren würde. Es ist das gleiche Prinzip wie Skoda und VW. Viele Gleichteile, gleiche Zuverlässigkeit aber deutlich unterschiedlicher Preis.

Gruß

Achim

Kannst du bedenkenlos kaufen. Ich fahre den BR2 nun im 2ten Jahr, habe ihn extra eben wegen dem asymetrischem Profil gekauft. Dh. um dem Sägezahn auf dem Vectra vorzubeugen. Der Barum ist kein Billigreifen, sondern im mittleren Preisegment angesiedelt und meist mit empfehlenswert getestet.

Allerdings ist das Profil recht weich, sodass je nach km. max. 2-3 Sommer drin sind. Die vorderen sind bei mir im nä. Jahr wieder fällig.

Reifengrösse is 225/45/18"

Von dem "Würd ich nie nehmen" sollte mal ganz schnell Abstand genommen werden, vor allem bei hörensagen.

 

Gruß....Andi

Solche Antworten wollte ich! Danke.

Ich muss aber dazu sagen, das dass Laufgeräusch inzwischen deutlich zugenommen hat. Allerdings schiebe ich da auch einiges auf defekte Stoßdämpfer, die inzwischen ersetzt wurden.

Gruß.....Andi

Schade das ihr meinen Text nicht richtig gelesen habt !!! , ich habe selbst die Erfahrung gemacht mit dem Reifen !!! da ich das Fahrzeug meines Freundes (Opel Vectra B) mit diesen Reifen gefahren bin. Mein Signum war wegen Federbruch beim FOH !! Für mich stand da fest, das ich einen solchen Reifen nicht fahren werde. Das sollte ja auch keine Anweisung an andere sein, sondern meine Erfahrung widerspiegeln.

Diese waren = schlechte Straßenlage bei kurvenreicher Strecke und Probleme bei Nässe. Tut mir leid wenn ich nichts anderes sagen kann. Wäre aber nicht fair von mir, wenn ich ihn bedenkenlos empfehlen würde, oder ?

Themenstarteram 18. August 2011 um 23:38

Zitat:

Original geschrieben von traumsigi

Schade das ihr meinen Text nicht richtig gelesen habt !!! , ich habe selbst die Erfahrung gemacht mit dem Reifen !!! da ich das Fahrzeug meines Freundes (Opel Vectra B) mit diesen Reifen gefahren bin. Mein Signum war wegen Federbruch beim FOH !! Für mich stand da fest, das ich einen solchen Reifen nicht fahren werde. Das sollte ja auch keine Anweisung an andere sein, sondern meine Erfahrung widerspiegeln.

Diese waren = schlechte Straßenlage bei kurvenreicher Strecke und Probleme bei Nässe. Tut mir leid wenn ich nichts anderes sagen kann. Wäre aber nicht fair von mir, wenn ich ihn bedenkenlos empfehlen würde, oder ?

Da hast du natürlich recht... nur suche ich keine Reifen für den Vectra B! und daß Reifen auf verschiedenen Autos verschieden funktioniern ist auch Fakt.

Trotzdem Danke!

Zitat:

Original geschrieben von traumsigi

Es gibt auch gute Preise bei Marken- bzw. Premiumreifen. Ich selbst kann Michelin (langlebig und spritsparend) empfehlen, ebenso wie Pirelli und Conti (beide für mich unschlagbar bei Nässe und Trockenheit, haben das ausgewogenste Verhältnis).

Also viel Glück bei deiner Reifensuche :)

Sorry, das ich da wiedersprechen muss, aber Pirelli sind wirklich die beschissensten Reifen, vor allem bei Regen, die ich jemals gefahren hab. Mein Vater hatte auch einmal Pirelli drauf und hat sie vorzeitig wegen Unfahrbarkeit runter geschmissen.

Ich fahre den Reifen derzeit als 225/45 18. Bin bis jetzt zufrieden damit. Mit der Traktion hatte ich noch keine Probleme. Trotz des massiven Sturzt des Vectra an der Hinterachse fahren sich die Reifen gleichmässig ab. Gehört hab die Reifen noch nicht, also eigentlich angenehmes Abrollen. Vorne hab ich eine leichte Sägezahnbildung, was aber laut meinem Mechaniker an den Stoßdämpfern liegen soll. Ausserdem war meine Spur vorne verstellt (wurde vermessen und korrigiert).

Also rundum ein sehr ausgewogener Riefen der sein Geld wert ist...

PS: den Reifentests glaub ich ohnehin schon lange nichts mehr ;)

Zitat:

Original geschrieben von peer1969

Sorry, das ich da wiedersprechen muss, aber Pirelli sind wirklich die beschissensten Reifen, vor allem bei Regen, die ich jemals gefahren hab. Mein Vater hatte auch einmal Pirelli drauf und hat sie vorzeitig wegen Unfahrbarkeit runter geschmissen.

dem kann ich nur zustimmen. Ich hatte einmal Pirelli gekauft, nie wieder. Ein Traktorreifen war leiser als der P6000.

mfg

Hatte den Barum Bravuris 2 in 17" , der Reifen war vom Fahrverhalten her völlig ok nur ist er eher weich und hat dadurch einen etwas höheren Verschleiß . Mein Reifenhändler hatte mich schon vorher davor gewart und auch recht behalten , für Vielfahrer empfiehlt er sich daher nicht .

Themenstarteram 19. August 2011 um 7:40

Zitat:

Original geschrieben von v94

Hatte den Barum Bravuris 2 in 17" , der Reifen war vom Fahrverhalten her völlig ok nur ist er eher weich und hat dadurch einen etwas höheren Verschleiß . Mein Reifenhändler hatte mich schon vorher davor gewart und auch recht behalten , für Vielfahrer empfiehlt er sich daher nicht .

Da ich keine 10000km im Jahr fahre, scheint der Reifen ja genau das richtige zu sein. Danke.

Also ich hab mit dem Barum Bravuris nun seit 1Jahr über 25tkm abgespult (800km/Woche) und Profil ist da noch ordentlich drauf.Also die werd ich definitiv bis Oktober 2012 fahren. Sägezahn is schonmal keiner da nur etwas hörbarer sind sie geworden.

ich würde den jederzeit wieder kaufen!

auch da er in 19" momentan nur 109€ kostet müsst ich mir noch welche auf reserve zulegen :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Barum Bravuris 2 Kaufen oder nicht?