ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Bank fordert KFZ Brief Händler macht Probleme

Bank fordert KFZ Brief Händler macht Probleme

Themenstarteram 18. März 2014 um 11:09

Hallo, habe am 11.3.2014 einen Jahreswagen bei einem Mercedes Partner gekauft.

Habe 12000 Euro anzahlung geleistet und den rest durch die Mercedes Bank Finanziert ( 11280 Euro).

Der KFZ Brief wurde per Expressversand an die Zulassungstelle gesendet und ich konnte es am nächsten tag auf mich zulassen. Bis dahin alles Super. Da die mercedes Bank aber zuhohe Zinsen hatte 6,49% habe ich den kredit von einer anderen Bank genommen und den offenen Betrag von 11280 Euro per Banküberweisung gezahlt. Das Autohaus hat den Betrag erhalten und die Mercedes Finanzierung stoniert.

Der KFZ brief müsste wieder in den Händen des Händlers sein und die Bank will den KFZ Brief sonst bekomme ich 5% Strafe sprich mein Zinsatz von 4,39% würde hochwandern auf 9,39% wenn der Brief bis zum 28.3.2014 nicht bei der Finanzierten Bank eingeht.

Heute Ruft mich der Verkäufer an und meint das in seiner Kasse 720 Euro fehlen und fragt mich wieviel ich den an dem besagtem Tag angezahlt hätte. Ich sagte ihm das ich die Vereinbarte summe von 12000 Euro angezahlt habe und diesbezüglich auch eine Quittung mit Unterschrift und Stempel erhalten habe.

Das Geld wurde in gegenwart meinen Eltern und mir gezählt.

Meine Sorge ist nun das sie den KFZ Brief nicht rausrücken, bis die Differenz von 720 Euro in der Kasse des Autohauses nicht geklährt ist. Was für möglichkeiten habe ich?

 

MfG

Ähnliche Themen
26 Antworten

Womit begründet er das fehlen der 720 € ? Ist diese Summe vielleicht der Betrag des RSV ( Restschuldversicherung)

Wenn du eine Quittung für die Einzahlung der 12.000 € vom Händler bekommen hast hat er keine rechtliche Grundlage, um den Fahrzeugbrief zu behalten.

Geh zu dem Händler, versuche noch einmal freundlich mit ihm zu reden und drohe ihm mit einem Anwalt, wenn er den Brief nicht rausrücken möchte. Du hast das Auto komplett bezahlt (inkl. Quittung vom Händler selbst).

Wenn du den Brief nicht bekommst auch direkt noch bei der Bank anrufen, bei denen du den neuen Kredit hast und denen das alles erklären. Vllt zeigen sie sich ja kulant und geben dir noch 1-2 Wochen mehr Zeit.

Themenstarteram 18. März 2014 um 11:59

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Womit begründet er das fehlen der 720 € ? Ist diese Summe vielleicht der Betrag des RSV ( Restschuldversicherung)

Hallo, nein der Händler meint in seiner Kasse wären anstatt 12000 Euro nur 11280 Euro obwohl ich 12000 Euro angezahlt habe. Gesammtkaufpreis waren 23280 Euro 12000 habe ich angezahlt und den rest 11280 Per Online Überweisung getätigt.

Somit haben sie den vollen vertraglichen Kaufpreis von mir bekommen. Jetzt warte ich nurnoch auf den KFZ Brief.

 

Zitat:

Original geschrieben von Domme2602

Wenn du eine Quittung für die Einzahlung der 12.000 € vom Händler bekommen hast hat er keine rechtliche Grundlage, um den Fahrzeugbrief zu behalten.

Geh zu dem Händler, versuche noch einmal freundlich mit ihm zu reden und drohe ihm mit einem Anwalt, wenn er den Brief nicht rausrücken möchte. Du hast das Auto komplett bezahlt (inkl. Quittung vom Händler selbst).

Wenn du den Brief nicht bekommst auch direkt noch bei der Bank anrufen, bei denen du den neuen Kredit hast und denen das alles erklären. Vllt zeigen sie sich ja kulant und geben dir noch 1-2 Wochen mehr Zeit.

Ich müsste 300 km fahren um Ihn davon zu überzeugen das ich meinen Vertraglichen Teil eingehalten habe. Das Sehe ich nicht ein, weil ich nix dafür kann wenn jemand bei dennen in die Kasse langt und aufeinmal 720 Euro fehlen. Wenn die bank bis dahin nicht Ihren Brief bekommt und auch keine Kullanz zeigt bezüglich Verlängerung der bis der KFZ brief kommt. Was kann ich dann tun? Sollte ich jetzt schon eine frist per Brief aufsetzen und alle weiteren Schritte schildern wie z.b. Übernahme der extra kosten durch entstandene Zinserhöhung und das ich vor Gericht gehen werde??

Ich würde dann als erstes mal bei dem Händler anrufen.

Wenn sich dann noch nichts regt würde ich schriftlich eine Frist setzen.

Passiert innerhalb dieser Frist auch nichts, bleibt nur noch der Weg zum Anwalt...

Normal muss der Händler aber auch seine eigene Kasse verwalten... Da das Geld in Beisein deiner Eltern gezählt wurde und du noch dazu eine Quittung über die Zahlung bekommen hast, bist du bei dem Problem des fehlenden Geldes im Normalfall raus. Du hast ja die Quittung, dass das Geld bezahlt ist.

Und dass der Händler sagt, er hätte statt 12k nur 11280 in der Kasse glaube ich auch nicht, da ein Händler im Normalfall ja auch einen gewissen Betrag in BAR vor Ort hat...

Die 720,- Euro will der Verkäufer haben, weil Du den Kredit storniert hast. Das ist seine Provision, bzw hat man das Geld in die Provision / Nachlaß mit eingerechnet.

MfG aus Bremen 

Zitat:

Original geschrieben von saolin

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Womit begründet er das fehlen der 720 € ? Ist diese Summe vielleicht der Betrag des RSV ( Restschuldversicherung)

Hallo, nein der Händler meint in seiner Kasse wären anstatt 12000 Euro nur 11280 Euro obwohl ich 12000 Euro angezahlt habe. Gesammtkaufpreis waren 23280 Euro 12000 habe ich angezahlt und den rest 11280 Per Online Überweisung getätigt.

Somit haben sie den vollen vertraglichen Kaufpreis von mir bekommen. Jetzt warte ich nurnoch auf den KFZ Brief.

Darüber hast du doch sicher einen Beleg, hast du ihn  damit schon konfrontiert ?

Themenstarteram 18. März 2014 um 12:21

Zitat:

Original geschrieben von Spatenpauli

Die 720,- Euro will der Verkäufer haben, weil Du den Kredit storniert hast. Das ist seine Provision, bzw hat man das Geld in die Provision / Nachlaß mit eingerechnet.

MfG aus Bremen 

Wenn ich einen Kredit Stoniere innerhalb von 4 Tagen nach Abschluss dann geht das Ohne zusätzliche Kosten.

Wir reden nicht vom Kredit. Der wurde ohne jegliche weitere Kosten Stoniert innerhalb von 4 Tagen nach Abschluss des Kreditvertrages.

Kurz um der Verkäufer meint in seiner Kasse sind 11280+11280 = 22560Euro anstatt der 23280 Euro Kaufpreis.

Also Unterstellt er mir indirekterweise das ich 720 Euro zuwenig angezahlt habe was ja nicht sein kann da alles gezählt wurde und ich eine Quittung von 12000 Euro in der Hand halte.

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Zitat:

Original geschrieben von saolin

 

Hallo, nein der Händler meint in seiner Kasse wären anstatt 12000 Euro nur 11280 Euro obwohl ich 12000 Euro angezahlt habe. Gesammtkaufpreis waren 23280 Euro 12000 habe ich angezahlt und den rest 11280 Per Online Überweisung getätigt.

Somit haben sie den vollen vertraglichen Kaufpreis von mir bekommen. Jetzt warte ich nurnoch auf den KFZ Brief.

Darüber hast du doch sicher einen Beleg, hast du ihn damit schon konfrontiert ?

Jep habe ich Quittung von 12000 wurden 2 mal Unterschrieben.

Zitat:

Original geschrieben von Spatenpauli

Die 720,- Euro will der Verkäufer haben, weil Du den Kredit storniert hast. Das ist seine Provision, bzw hat man das Geld in die Provision / Nachlaß mit eingerechnet.

MfG aus Bremen 

Betriebsrisiko ;)

Mit "in der Kasse" meint der Händler womöglcih auch "auf dem Kontoauszug".

Du hast ja einen Kredit bei der Mercedes Bank aufgenommen, den du dann wieder storniert hast. Ich könnte mir vorstellen, dass durch die Kreditaufnahme Gebühren angefallen sind, die du jetzt trotzdem bezahlen musst. Du hast ja, wenn ich dich richtig verstehe, nur das stehende Kapital zurückgezahlt. Aber die Gebühren könnten schon allein durch das Kreditaufnehmen fällig werden und müssen womöglich trotzdem bezahlt werden.

Edit:

Schick dem Verkäufer halt mal eine Kopie/Scan der Quittung und red dann nochmal mit ihm.

Brief an Händler (Einschreiben) mit Hinweis darauf, dass die vertragsmäßig vereinbarte Sunmme bezahlt wurde, Kopien der beiden Quittungen beilegen und Datum nennen, bis wann der Brief bei Dir eingegangen sein muss. Damit ist Händler in Verzug gesetzt und kann zu Schadenersatz herangezogen werden, wenn Brief zu diesem Zeitpunkt nicht vorliegt.

(Vorausgesetzt es gibt keine weiteren, hier nicht genannte Vereinbarungen)

 

O.

Zitat:

Original geschrieben von elwood123

Mit "in der Kasse" meint der Händler womöglcih auch "auf dem Kontoauszug".

Du hast ja einen Kredit bei der Mercedes Bank aufgenommen, den du dann wieder storniert hast. Ich könnte mir vorstellen, dass durch die Kreditaufnahme Gebühren angefallen sind, die du jetzt trotzdem bezahlen musst. Du hast ja, wenn ich dich richtig verstehe, nur das stehende Kapital zurückgezahlt. Aber die Gebühren könnten schon allein durch das Kreditaufnehmen fällig werden und müssen womöglich trotzdem bezahlt werden.

 

Edit:

Schick dem Verkäufer halt mal eine Kopie/Scan der Quittung und red dann nochmal mit ihm.

Kreditbearbeitungsgebühren sind unzulässig und vom BGH als nicht zulässig erklärt worden.

 

http://www.kredite.org/news/kreditgebuehren-unzulaessig

ich würde nicht mehr mit dem verkäufer sprechen, sondern den chef anrufen (auf den meisten internetseoten finden sich deren telefonnummer bzw. die von der tipse). dem den fall schildern und schaun, was er sagt. kommt da nichts, dann den brief mit einem satz,dass alles gezahlt wurde und du den brief haben willst und einem zweiten satz mit dme hinweis auf die höheren kosten, falls du den brief nicht bis zum x bekommst.

von gericht spricht bze. droht man nicht, man macht es. ebenso redet man nicht von schadensersatz, falls er noch nicht eingetreten ist, sondern stellt erst die rechnung, wenn er eingetroffen ist.

 

Zitat:

Also Unterstellt er mir indirekterweise das ich 720 Euro zuwenig angezahlt habe was ja nicht sein kann da alles gezählt wurde und ich eine Quittung von 12000 Euro in der Hand halte.

kann schon sein - man kann sich ja schonmal verzählen. nur wenn dies der fall war, dann ist das trotzdem nicht dein problem, da ihr beide einig wart, dass es 12k sind und dies auch belegt wurde.

ist ja nicht so, dass ihr einig über 20k wart und ein scheingeschäft über 12k abgeschlossen habt

Themenstarteram 18. März 2014 um 12:45

Zitat:

Original geschrieben von elwood123

Mit "in der Kasse" meint der Händler womöglcih auch "auf dem Kontoauszug".

Du hast ja einen Kredit bei der Mercedes Bank aufgenommen, den du dann wieder storniert hast. Ich könnte mir vorstellen, dass durch die Kreditaufnahme Gebühren angefallen sind, die du jetzt trotzdem bezahlen musst. Du hast ja, wenn ich dich richtig verstehe, nur das stehende Kapital zurückgezahlt. Aber die Gebühren könnten schon allein durch das Kreditaufnehmen fällig werden und müssen womöglich trotzdem bezahlt werden.

Edit:

Schick dem Verkäufer halt mal eine Kopie/Scan der Quittung und red dann nochmal mit ihm.

Mercedes Bank habe ich angerufen. Wiederufsrecht Privatpersohn keinerlei Kosten bei Stonierung innerhalb dieser 14 tage

Also kann es die Bank schonmal nicht sein.

Ich würde dem Autohaus einen netten Einschreibebrief schicken mit einer Fristsetzung den KFZ Brief bis zum Datum xx.xx.xxxx an mich zu überbringen bzw zur Abholung bereitzulegen. Sollte diese Frist versteichen werden weitere rechtliche Schritte in Form von Anwalt beauftragen zur Folge haben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Bank fordert KFZ Brief Händler macht Probleme