ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Bandit N 1200

Bandit N 1200

Themenstarteram 13. Januar 2017 um 12:24

So ganz lagsam strecke ich sachte meine Fühler nach einem neuen Moped aus. Konkret wird das frühesten 2018. Da ich recht gross bin (192) fällt das meiste schon raus. Weiterhin kommen KTM, BMW und Italiener aus Kostengründen nicht in Frage. Nun habe ich ein Modell gefunden, dass einigen meiner Ansprüche gerecht zu werden scheint: Suzuki Bandit N 1200. Und zwar ab 2007, weil sie ab dem Zeitpunkt 3 cm gewachsen ist. Was ich klasse finde sind vor allem die runden Scheinwerfer, die Schlichtheit und die Kraft.

In meinem Umkreis gibt es momentan leider kein Exemplar zum Probe fahren. Es eilt zwar nicht, aber ich möchte schon mal Meinungen sammeln.

Ähnliche Themen
16 Antworten

Eigentlich bin ich da inkompetent, weil die Bandit, die ich aufgebaut habe, deutlich älter war (1998).

Ich schreibe dennoch was dazu:

Das Mopped stand am Bodensee. Ich habe 800 Euro dafür bezahlt. Sitzbank war gerissen, Vergaser versifft, Nadelventile undicht (Sprit im Kurbelgehäuse) Gabelsimmerringe usw.

Dinge, die beim Freundlichen richtig Geld kosten, für mich aber leicht und preiswert selbst zu machen sind.

Das Endergebnis siehst Du auf den Bildern. Der Lenker ist ein eingetragener Fehling.

Ich bin mittlerweile zwei Zentimeter kleiner als Du (man schrumpft beim altern), fand die Sitzposition mit der neu bezogenen Bank aber optimal. Da passte alles. Ich könnte so eine Bank problemlos noch ein wenig aufpolstern, um den Kniewinkel zu vergrößern. Ich habe die Bandit schön aufgebaut, alles instand gesetzt, durch den TÜV gebracht und für 1200 Euro weiter gereicht.

Ich bin eigentlich kein großer Freund von Suzuki-Motorrädern, ich habe da gewisse Erfahrungswerte, was die Qualität betrifft. Aber die Bandit halte ich für einen der besten Würfe von Suzuki. Ab 2007 gibt es die große Bandit mit 1250 ccm, ABS, 6-Gang-Getriebe und wassergekühlt. Vielleicht lässt sich eine mit einem überschaubaren Unfall- oder Motorschaden schießen, oder eine mit Standschäden und Wartungsstau. Ich halte schon mal die Augen offen.

Bei der Instandsetzung könnte ich Dir helfen. Ich habe Zeit. Rest per email.

20150420-191619
20150420-191623
20150420-191635
+2

Ich denke mal die ist nicht wirklich gewachsen, sondern hat da auch die verstellbare sitzbank wie meine gsx? Glaube die Bänke sind sogar austauschbar, dementsprechend würde auch eine 2006er etc gehen, wenn man die verstellbare Bank besorgt.

 

Meinung ansonsten. Ein relativ charakterloses bike mit einem bärigen Motor. Macht immer wieder Spaß und strahlt beim Fahren eine unheimliche Souveränität aus.

Themenstarteram 13. Januar 2017 um 20:39

Hallo Stefan, danke für deine Meinung und den interessanten Vorschlag. Darauf komme ich gerne zurück.:)

Danke fate, für deine Erfahrung! Mit charakterlosen Bikes habe ich keine so guten Erfahrungen gemacht.

Wie bewertet ihr das Kurvenverhalten. Ist sie träge oder wendig? Kommt sie Aufbau bedingt zu früh auf die Rasten?

Ich finde sie wendiger, als man es beim Gewicht erwarten könnte (knapp 260kg), zumal wir oft voll bekoffert und mit sozia unterwegs waren / sind. Liegt laut Foren berichten aber auch viel mit am reifen (Continental road attack 2 evo). Das kann ich nicht bewerten, andere reifen fuhr ich auf der gsx noch nicht, weil rundum zufrieden. Im Vergleich zur vorherigen diversion 900 ist die gefühlt eine sumo.

Die Rasten kommen schon mal, ja, aber da ist man dann auch kernig unterwegs. Als "permanent zu früh" würde ich das nicht beurteilen.

Im Vergleich zur TDM wirst Du von der Wendigkeit und dem Kurvenverhalten entäuscht sein. Geradeaus ist sie besser.

Zitat:

@tourio schrieb am 13. Januar 2017 um 20:39:30 Uhr:

 

Wie bewertet ihr das Kurvenverhalten. Ist sie träge oder wendig? Kommt sie Aufbau bedingt zu früh auf die Rasten?

Ich kann dazu nichts Verbindliches sagen, weil ich nur eine 30 km Probefahrt mit der 1200 N gemacht habe, das war eine Auftragsarbeit für Bekannte, die so eine Bandit suchten und die ging gleich wieder weg.

Ich fand sie aber recht handlich.

Mit der TDM bin ich im Übrigen überhaupt nicht zurecht gekommen. Ich fand das Motorrad viel zu klein für mich. Aber das war auch das alte Modell.

TDM zu klein? Echt? Ick staune. Hab ich noch nie gehört, dass das jemand sagt. Aber es gibt scheinbar alles.

Betonung auf "für mich".

Ich bin mit der TDM keine 20 Kilometer gefahren, dann wusste ich: Überhaupt nicht mein Fall.

Ich bin dann auch, bis ich sie abgegeben habe, nicht einmal mehr drauf gesessen. FCK Andy ist bei der MBTT 300 Kilometer mit der TDM gefahren und dem hat sie genau gepasst. Der ist aber deutlich kleiner als ich und dürfte knapp mehr als die Hälfte wiegen.

Könnte damit zusammenhängen, dass ich eigentlich nur noch recht hochbeinige Enduros und eben die K 1300 GT fahre. Das ist schon ein anderes Kaliber.

Ich bin mal die erste TDM 850 probegefahren und fand die relativ unhandlich.

Was mich allerdings am meisten gestört hat war das sie extreme Lastwechselreaktionen hatte. In der Kurve Gas anlegen wurde immer mit einem ordentlichen Ruck quittiert und dabei die Linie versaut.

Die Bremsen waren dagegen sehr gut. Mit der Optik konnte ich mich auch nicht so wirklich anfreunden.

Ich hatte die 850 1997 in gelb/silber. Eines der besten Motorräder, die ich je hatte. Allerdings erst, nachdem die Macadam runter waren.

Aber hier soll es ja um die Bandit gehen.

Muss meine Aussagen mal relativieren. Ich bezog mich immer auf die 1250ccm Variante, wassergekühlt und mit Einspritzung. Dachte das wäre ab 2007 alles serienmäßig gewesen. Wenn nicht, hab ich von der älteren 1200er keine Ahnung.

Ab 2007 findet man keine 1200er mehr. Nur 1250 ABS, Fahrersitz ist verstellbar. Defekte Fahrzeuge finde ich gerade in meinem näheren Umkreis nicht.

Fängt bei 3300 (2007) an

Neufahrzeuge bekommt man aber auch schon für 9000. Das ist preiswert...

Themenstarteram 14. Januar 2017 um 14:23

Danke für eure Hinweise!

@hatschky: die Lastwechsechsel Probleme lassen sich mit ein paar winzigen Eingriffen völlig ausbügeln.

Ich finde die TDM immer noch klasse. Sie braucht deine völlige Aufmerksamkeit , im Gegensatz zu der einschläfernden BMW Perfektion. Das nennt man dann am Ende Charakter.

Für mich hat sie nur 2 Nachteile: sie könnte kräftiger sein; die Frontverkleidung finde ich misslungen, darum jetzt naked.

9000.- für eine neue ist super, das ist richtig, Stefan. Aber die Summe habe ich nicht und dann hat sie auch nicht mehr die geilen, runden Scheinwerfer. Lass uns weitersuchen.

Themenstarteram 9. Februar 2017 um 22:12

Noch eine Frage (vor allem an fate_md): wieviele km sind mit einer Tankfüllung drin?

Deine Antwort
Ähnliche Themen