ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. bald mobile Abgasblitzer im Betrieb?

bald mobile Abgasblitzer im Betrieb?

Themenstarteram 22. Oktober 2019 um 16:25

"Was kommt wirklich aus dem Auspuff? Luftreinhalter messen ab Montag Abgaswerte im realen Straßenverkehr

Lichtgestützte Sensorik registriert Stickoxide und Kohlendioxid-Ausstoß pro Fahrzeug auf ausgewählten Straßen – Datenschutz regelt Kennzeichenerfassung"

www.berlin.de/sen/uvk/presse/pressemitte...itteilung.855959.php

Das wären dann mobile Abgasblitzgeräte - Bußgelder garantiert...

 

Dieselfahrer werden sich dann nicht mehr verstecken können, die Preise dafür werden noch mehr in den Keller gehen, bevor sie im Export landen.

Bei den Privilegien für Oldtimer mit H-Zulassung wäre ich mir für die Zukunft nicht mehr so sicher...

und wer noch so an den Abgaswerten gedreht hat...

Ähnliche Themen
51 Antworten

CO2-Ausstoß messen?? Und dann, darf man dann nur noch mit Standgaß durch die Messtelle rollen? Bekommt der VW-Up ein Knöllchen weil er gerade beschleunigt und der Porsche Cayenne gehst straffrei aus?

Wie misst man mit einem Laser ein transparentes Gas? Ruß könnte man so messen, aber CO2 und NOx???

Gruß Metalhead

Zitat:

@Blackmen schrieb am 22. Oktober 2019 um 16:25:31 Uhr:

Dieselfahrer werden sich dann nicht mehr verstecken können, die Preise dafür werden noch mehr in den Keller gehen, bevor sie im Export landen.

Inwiefern muss ich mich verstecken?

Meine Diesel sind zu 100% Original (Bj. 1990 und 2009), da versteck ich gar nichts

Themenstarteram 22. Oktober 2019 um 16:44

...wenn die Abgasstufe in den Verbotsbereich fällt, dann hilft auch verstecken nichts mehr...

Was willst du jetzt? Um das einfahren in eine Umweltzone zu überwachen brauche ich keinen CO2 Blitzer, dafür gibt es ja diese tollen Plaketten.

was er will? Offensichtlich nur provozieren (hofft wohl auf Empörung und böses Blut durch Dieselbesitzer). Darauf sollte man nicht weiter eingehen...

Zitat:

@Blackmen schrieb am 22. Oktober 2019 um 16:44:39 Uhr:

...wenn die Abgasstufe in den Verbotsbereich fällt, dann hilft auch verstecken nichts mehr...

Was für'n Schwachsinn, wird da vorher 'nen Geschwindigkeitsparcours mit NEFZ-Geschwindigkeiten aufgestellt?

Im Realbetrieb punktuell CO2 messen? Ich lach mich tot. Da wäre es sinnvoller an der Tanke die Kennzeichen und getankte Mengen zu erfassen, das geht wesentlich genauer, billiger und hat genausowenig Aussagekraft.

Gruß Metalhead

Die Maschine würde ja heißlaufen, guggsDu :

https://www.rbb24.de/.../...aftfahrtbundesamt-autos-schmutzig.html?...

Is also eigentlich schon bekannt . . . nur so richtig veröffentlicht wird's wohl auch nicht allzu gern . . . und jetzt wieder neue Messungen . . . die dann auch wieder in der Schublade verschwinden . . . ?

Da würden 2/3 der Diesel geblitzt werden !

Das wär fast wie 'ne Lizenz zum Geld drucken, oder führt zum Erlöschen der Betriebserlaubnis wegen "Verschlechterung der Abgaswerte" ;-)

§19 StVZO

(2) Die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs bleibt, wenn sie nicht ausdrücklich entzogen wird, bis zu seiner endgültigen Außerbetriebsetzung wirksam. Sie erlischt, wenn Änderungen vorgenommen werden, durch die

-- die in der Betriebserlaubnis genehmigte Fahrzeugart geändert wird,

-- eine Gefährdung von Verkehrsteilnehmern zu erwarten ist oder

-- das Abgas- oder Geräuschverhalten verschlechtert wird.

http://www.verkehrsportal.de/stvzo/stvzo_19.php

Ist das dann schon allein die bewußte oder gar vorsätzliche Inbetriebnahme, denn Meßwerte sind ja jetzt einige bekannt . . .

Die Messen auch CO2 und da würde jeder geblitzt werden wenn das Ding 10m nach einer Ampel steht.

Super, damit wäre dann das Auto zu 100% verteufelt und ab 2020 wird dann komplett auf Elektro umgestellt und alles andere wird verboten. Ein Geniestreich.:D

Gruß Metalhead

Was sagt so eine Trübungsmessung dann eigentlich bei Elektroautos und Fahrrädern? Auch die wirbeln den Dreck auf der Straße auf. Werden die dann auch verboten?

Gruß Metalhead

Zitat:

@DB NG-80 schrieb am 22. Oktober 2019 um 16:48:50 Uhr:

Was willst du jetzt? [...]

Es geht doch weniger darum, was der TE will, sondern mehr darum, was die rot-grün geführte Berliner Behörde hier wieder im Schilde führt und was es für die Zukunft bedeuten kann. Und diesbezüglich ahne ich nichts Gutes...

Themenstarteram 22. Oktober 2019 um 17:15

...ja, ganz pöse provozieren... :D

...beschwert euch doch später wieder... ;)

Zitat:

@Blackmen schrieb am 22. Oktober 2019 um 16:25:31 Uhr:

Dieselfahrer werden sich dann nicht mehr verstecken können, die Preise dafür werden noch mehr in den Keller gehen, bevor sie im Export landen.

Und damit wären wir wieder bei den schwachsinnigen Forderungen "Wir verbieten hier in D jegliche Verbrenner". Die dürfen dann die nächsten zig Jahre dort fahren, wo es keinen interessiert, was hinten rauskommt. Hauptsache, woanders und nicht hier bei uns.

Und was ist, wenn wir von Motoren auf Reit- und Zugtiere umsatteln? Die produzieren doch auch (unter anderem) Abgase...

und wenn man einfach mit der Schubabschaltung durchrollt?

CO2 ist nur im sichtbaren Lichtspektrum transparent, im IR-Bereich hingegen stark absorbierend und somit schwarz. Das ist auch das gleiche wie beim Treibhauseffekt. Daher hast das auch nichts mit Trübungsmessungen bezüglich Partikel zu tun.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. bald mobile Abgasblitzer im Betrieb?