ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. 3-jähriges Auto: Bremsscheiben bald zerschlissen

3-jähriges Auto: Bremsscheiben bald zerschlissen

Themenstarteram 26. August 2016 um 19:46

Hallo,

ich war heute beim TÜV und hab' die Plakette auch bekommen. Zu Hause habe ich gesehen, dass ein Hinweis auf der Bescheinigung stand, dass die Bremsscheiben bald zerschlissen sind.

Mein Auto wird diesen Monat 3 Jahre alt!

Ich bin ca. 34.000 km gefahren.

Wieso sind bei meinem Peugeot 207 cc jetzt schon die Bremsscheiben fast zerschlissen!? Müssten vorher nicht noch die Bremsklötze/Bremsbeläge abgefahren werden??

Kann mich mal bitte einer aufklären?

Was wird mich der Spaß kosten?

Danke und Gruß!

Tina

Ähnliche Themen
47 Antworten

Oh oh, ziemlich aggressive Fragestellung.

Woher weißt du denn, das die Beläge nicht auch abgenutzt sind?

Die Scheiben sieht der TÜV, aber die Beläge sieht man oft erst, wenn man die Räder runter macht.

3 Jahre sagt gar nix, es kommt darauf an, wie oft man in den 3 Jahren bremst.

Ein Stadtauto hat da deutlich mehr Verschleiß, als ein Langstreckenauto.

Ohne Angaben zum Fahrprofil und den Inspektionen kann man nicht viel mehr dazu sagen, als dass für Bremsscheiben und Klötze für die Vorderachse je nach Fahrzeugvariante und Werkstatt irgendwas zwischen 150,- € und 500,- € aufgerufen werden.

Z.B. gibt es bei einem Modell von Nissan ein aehnliches Problem. Da muessen auch aller 30.000km die Bremsen neu. Warum weiss ich nicht.

Dazu ist auch Interessant wer wie faehrt. Der eine macht 100.000 km der andere mit dem selben Auto nur 30.000km

Ich seh staendig PKW vor mir die ziemlich oft und ziemlich lange auf der Bremse stehen, wo ich das Auto nur rollen lasse. Vielleicht liegts daran ;)

Themenstarteram 26. August 2016 um 20:03

Mag sein, dass man merkt, dass ich sauer bin ... mein Auto ist schließlich erst 3 Jahre alt. Ich gehe nicht davon aus, dass die Beläge nach so kurzer Zeit abgenutzt werden. Da das Auto zudem erst 34.000 km runter hat, finde ich es auch extrem früh.

Habe schon vergeblich versucht, ein verständliches Bild vom Aufbau einer Bremsanlage zu finden. Falls wer eins hat, dann freue ich mich über einen Link o. ä.

Themenstarteram 26. August 2016 um 20:06

Übrigens müssen die Bremsscheiben vorne UND hinten gewechselt werden!

Beim Bergabrollen stehe ich übrigens nicht auf der Bremse, sehe ich aber auch oft. ;-)

Frag mal im Peugeot Forum ob es bekannt ist das die Bremsen schnell verschleissen

Gruss

Fahrweise? Vorausschauend oder bis zum Schluss auf dem Gas und dann hart in die Eisen?

Fahrprofil? Viel Stadtverkehr?

Qualität der Scheiben/Beläge?

Wie hat der Prüfer denn das festgestellt? Einfacher Blick oder mit der Schieblehre gemessen? Oder ist die Scheibe riffig? Vorne oder/und hinten?

Nimm das Rad ab, mess die Stärke der Scheibe und kontrolliere den Wert mit der Verschleißgrenze. Die steht entweder auf der Scheibe oder sagt dir die Werkstatt. Dann kannst du auch die Bremsbeläge kontrollieren.

Bist du Sicher das das Fahrzeug erst 34.000 km gelaufen ist?

Zum Vergleich unser Seat Leon 1. Hand waren die Bremklötze nach 125.000 runter die Scheiben nicht, haben aber alles gewechselt . Materialkosten 300 €

Vorne UND hinten? Das habe ich ja noch nie gleichzeitig gehabt. Was für einen Schrott verbaut Peugeot da eigentlich? In wilden Außendienstzeiten waren nur die vorne meist nach zwei Jahren platt, die hinten hielten länger. Aber das waren auch andere KM-Zahlen, meist im Stadtverkehr.

Wir duerfen auch nicht vergessen das der ein oder andere Pruefer was behauptet wie z.b. das die Scheiben an der Grenze sind, aber bei naechsten HU ist das ploetzlich kein Thema mehr. ;)

Sorry, aber was ist bitte ungewöhnlich nach 3 Jahren und 34k km? Im Allgäu oder Schwarzwald mit täglich 700 Höhenmeter Arbeitsweg ist das schon über Durchschnitt. Du fragst um eine Meinung und gibst keine Details wo Du fährst. Heide oder Schwarzwald machen schon einen Unterschied. Bei mir halten Beläge vorne ca. 20k km, Scheiben etwa 35k km. 32km Arbeitsweg 550 Hohenmeter, 9 Haarnadelkurven und 12km Schnellstrasse. Hinten werdens übrigends so 70/75k km.

Zitat:

@mattalf schrieb am 26. August 2016 um 20:12:15 Uhr:

Wir duerfen auch nicht vergessen das der ein oder andere Pruefer was behauptet wie z.b. das die Scheiben an der Grenze sind, aber bei naechsten HU ist das ploetzlich kein Thema mehr. ;)

Ja, vor allem wenn die Prüfung in einer Werkstatt stattfindet.......Aber das habe ich nicht gesagt....:cool:

erstes Auto und erster Beitrag ... ;)

Zitat:

@lex-golf schrieb am 26. August 2016 um 20:15:24 Uhr:

Sorry, aber was ist bitte ungewöhnlich nach 3 Jahren und 34k km? Im Allgäu oder Schwarzwald mit täglich 700 Höhenmeter Arbeitsweg ist das schon über Durchschnitt. Du fragst um eine Meinung und gibst keine Details wo Du fährst. Heide oder Schwarzwald machen schon einen Unterschied. Bei mir halten Beläge vorne ca. 20k km, Scheiben etwa 35k km. 32km Arbeitsweg 550 Hohenmeter, 9 Haarnadelkurven und 12km Schnellstrasse. Hinten werdens übrigends so 70/75k km.

Das ist natürlich auch richtig. Es kommt auch auf die Verhältnisse an.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. 3-jähriges Auto: Bremsscheiben bald zerschlissen