ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. B7 Variant / unregelmäßiges Klopfen, Poltern vorne / nicht im kalten Zustand / nach ca. 60 KM AB

B7 Variant / unregelmäßiges Klopfen, Poltern vorne / nicht im kalten Zustand / nach ca. 60 KM AB

VW Passat B7/3C

Hallo Passatfreunde,

im Großen und Ganzen bin ich mit meinem B7 Variant sehr zufrieden, wenn da nicht dieses "leichte" Klopf- Poltergeräusch von vorne wäre.

Ich kann es aber leider auch nicht genau eingrenzen, wo es her kommt.

Es poltert nämlich nicht genau dann, wenn ich über eine Unebenheit fahre, sonder dann wenn die Strass wieder eben ist...also es kommt mir vor, als würde es mit etwas Verzögerung poltern.

Meistens poltert es erst nachdem ich ca. 50 km Autobahn gefahren bin. Fahre ich morgens los mit dem Fahrzeug, höre ich erstmal nichts. Fahre nach ca. 2 km auf die Autobahn. Da höre ich dieses Geräusch nicht, die anderen Geräusche sind dann lauter.

Komme ich dann wieder in den Stadtverkehr, ist dieses poltern da.

Kennt jemand dieses Geräsch??

Hat jemand einen Tipp wie ich dieses Geräusch genauer lokalisieren kann?

Vielen Dank!!

Gruß

Stefan

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hallo Stefan,

nachdem ich hier schon eine Weile verschiedene Beiträge zum Poltern lese, interessiert mich bei Deinem, wann Du das genau hörst. Deine Beschreibung passt auf mein Problem nämlich auch: es kommt mit Versatz, wie wenn bei alten Autos der Auspuff nach der Bodenwelle noch nachschwingt und leicht gegen das Blech klopft, nur viel leiser. Und es ist auch nur, wenn er warm ist. Das fiel mir am Anfang nicht auf. Zuerst habe ich alles lose aus dem Fahrzeug entfernt. Brachte nichts. Der erste Besuch bei VW ohne Ergebnis, übernächste Woche habe ich den 2. Termin.

Ich höre es am Besten, wenn er warm ist und ich mit 30 über eine Querfuge fahre. Dabei ist es unabhängig ob ich dabei bremse oder nicht.

In anderen Beiträgen habe ich von Reifenproblemen, getauschten Lagern und Geräuschen von der Bremse gelesen. Trifft aber bei mir wohl nicht exakt zu.

Auf jeden Fall werde ich nach meinem Besuch wieder berichten, ...

Gruß

Lauppfrosch

Hallo Lauppfrosch,

so wie Du es beschreibst empfinde ich es auch. Kann das Klopfen/Poltern aber nicht genau eingrenzen.

Wie gesagt, im kalten Zustand höre ich so gut wie nichts davon, erst wenn das fzg. war ist. Ich war auch schon einmal bei meinem VW-Händler, wir haben eine 10-minütige Probefahrt zusammen gemacht. Da ist dieses Geräusch aber nicht aufgefallen.... :-(

Im Moment versuche ich das Geräusch auszublenden und beobachte es, ob es lauter/intensiver wird.

Ich habe auch schon mal etwas über Motorlager gelesen, aber es ist halt schwer dieses Geräusch nachzustellen.

Ich bin gespnnt, ob bei deinem Werkstattbesuch etwas heraus kommt?!

Schreib bitte die Erkentnisse hierein.

Gruß

Stefan

Ich berichte auf jeden Fall - Termin aber erst nächsten Montag...

Gruß

Lauppfrosch

Also, ähnlich wie beim Zahnarzt waren die Geräusche nur sehr leise. Es hat definitiv mit der Temperatur bzw. damit zu tun, ob die Karre ein wenig (warm) steht. Trotzdem hat auch der MA des Autohauses das Geräusch gehört und das Auto auf die Bühne genommen. Sein erster Verdacht war der Auspuff. Wir haben aber gemeinsam unter dem Auto gewackelt und versucht etwas zu hören - kein Ergebnis. Dann wurde ein Stoßdämpfertest (alle 4) durchgeführt. Auch hier leider keine Geräusche, diese sind per Diagramm in Ordnung (hätte ich auch nicht anders erwartet).

Da es beim Fahren zu hören war, geht vom Autohaus eine Anfrage an VW, ich bekomme eine Info, wenn VW sich rührt. Vielleicht mag Dein Händler auch so vorgehen, manchmal muss man denen aber etwas auf die Füße treten...

Grüße

Danke für die Info!! Echt Schade, dass nichts bei dem Werkstattbesuch heraus gekommen ist. Im Moment habe ich auch leider keine Idee wie ich dieses Geräusch näher eingrenzen könnte.

Es bleibt wohl nur die Möglichkeit, es weiterhin zu beobachten. Es ist halt schwierig, da dieses Geräusch nicht immer mit derselben Intensität auftaucht :-(

Gestern Aben nach der AB habe ich es wieder sehr deutlich wahr genommen und heute morgen war das geräusch nicht da....wie du schon sagst, es muss etwas mit der Temperatur zu tun haben.

Ich werde es bei meinem VW Händler auch noch einmal versuchen.

VG

Kannst du das Geräusch aufnehmen und bei YouTube hoch laden? :)

Ich habe auch ein Klopfen ab ca 60 kmH...

Vilt ist es ja das selbe...

LG

Hazer

Hallo Hazer,

bei mir ist es nur bei langsamer Fahrt über Unebenheiten zu hören und vermutlich zu leise um es mit dem Smartphone aufzunehmen.

Der Freundliche hat mich wieder einbestellt. Sie wollen Mikrofone an verschiedene Stellen am Fahrzeug anbringen und dann fahren. So soll das Geräusch lokalisiert werden.

@Stefan: Hast Du auch einen TSI? Unser TDI der Firma hat das definitiv nicht.

Gruß

Lauppfrosch

Hallo Zusammen,

ist das Geräusch bei Euch denn auch an die Fahrtrichtung gekoppelt? Bei mir (2.0 TDI 4Motion) hat es auch mit einem leichten Klopfen/Poltern vor ca 6 Monaten begonnen. Anfangs habe ich es mit "beim Lastwechsel" beschrieben, mittlerweile ist es aber deutlich auf LINKSkurven zuzuordnen (in RECHTSkurven fühlt es sich an, als ob es sich "wieder beruhigt"), und auch erst bei höheren Geschwindigkeiten (ab ca 70kmh) und geringen Radien => also hohen Fliehkräften. Bei warmen Temperaturen deutlicher als bei kalten kann ich bestätigen. Tritt nicht immer auf kann ich bestätigen.

Da es sich wie eine aufschaukelnde Masse anfühlt, die man auch am Bodenblech und in der Lenkung spürt, war meine eigene Erstdiagnose "Motorlager". Dies wurde mir dann bei den diversen aufgesuchten VW-Vertragswerkstätten ausgeredet.

Bemerkenswert finde ich noch, dass sich mittlerweile ein Geräusch überlagert, das durchaus nach sich-drehenden-Teilen klingt. Also: Masse schwingt sich in Linkskurve auf und klopft/poltert niederfrequent gegen den Unterboden, und wie wenn sich in dem Moment irgendwas verklemmt, reibt ein sich drehendes Teil hochfrequent überlagert. Dieses hochfrequente "Dreh-Reibgeräusch" kann dann bei Geradeausfahrt zunächst noch bestehen bleiben (bis es sich in der Rechtskurve dann irgendwann wieder beruhigt).

Werkstatt 1 hat bei gemeinsamer Probefahrt zwar Geräusch gehört, aber nicht zuordnen können ("weiterfahren, bis es lauter wird")

Werkstatt 2 hat kaputte Gelenkscheiben und Getriebeschaden (Schaltgetriebe) diagnostiziert - wäre nahe am wirtschaftlichen Totalschaden

Werkstatt 3 hat mit mir gemeinsam Probefahrt gemacht und Geräusch trat nicht auf. :-(

Da das Geräusch auftritt (WENN es auftritt) unabhängig davon, ob ein Gang eingelegt ist, ein- oder ausgekuppelt ist, Motor an oder aus ist (ja, bei Kurvenfahrt >70kmh getestet...) - kann ich an den Getriebeschaden irgendwie noch nicht glauben - zumal das Schaltgetriebe einwandfrei und hakelfrei arbeitet. Da es weiterhin auch unabhängig davon ist, ob Bremspedal getreten ist - würde ich auch die Bremse ausschliessen.

Klopf/Polter/Reibgeräusche werden ja häufig diskutiert. Habe demzufolge explizit Reifen anschauen, Radlager, Haldex-Ölstand und -Steuergerät testen lassen. Die Gelenkscheiben (Hardyscheiben) vom Allrad sind mittlerweile getauscht - Geräusch ist leider noch da. Da es nicht immer auftritt, leuchten mir kaputte Radlager und/oder Gelenke der Antriebswellen irgendwie nicht ein.

Nächste Schritte wären: doch die Radlager, Antriebswellen vorne (oder zumindest die Gelenke) - oder eben doch die Motorlager. Letztere will ich mir nun selbst anschauen - mal sehen, wie weit ich da komme.

Habe gelesen, dass es bei einem der Motorlager (Hydrolager) eine Mutter geben soll, die sich gerne mal löst. Könnte das beschriebene Phänomen dadurch auftreten? Kann es sein, dass sich Motor/Getriebe etwas aufkippt (und eben dieses niederfrequente Klopfen/Poltern verursacht) und in dem Moment irgendwo die Gelenke der Antriebswellen einen zu grossen Winkel abbilden müssen, sodass sie nicht mehr sauber drehen?

Freue mich über Anmerkungen von Euch und Updates, falls sich bei Euch Lösungen ergeben. VG, Yannick

Themenstarteram 8. Oktober 2014 um 11:27

@lauppfrosch,

ich habe einen TDI.

Bin mal gespannt, ob bei der Anfrage an VW etwas raus kommt !!??

VG

Stefan

Hallo Yannick,

bei mir ist es nicht richtungsabhängig, klingt auch nicht so extrem wie deine Beschreibung es vermuten lässt. Ist bei mir ein sanftes, aber nervig-tiefes poltern. Die Frequenz ist unabhängig von Drehzahl und Geschwindigkeit, aber bei langsamer Fahrt mit vielen Unebenheiten besser zu hören, als auf einer Autobahn. Und, wie geschrieben, temperaturabhängig. Du hast ja auch schon viel mitgemacht... Wieviel Kilometer hat er?

Hallo Stefan,

ich berichte mit Sicherheit. Problem: die Werkstatt ist weiter weg und ich möchte nicht "fremdgehen". Die Garantie würde das zu lassen, ich fühle mich dort aber einfach gut aufgehoben (mal sehen, ob ich das in einem halben Jahr auch noch fühle, wenn sie den Fehler nicht finden). KW 43 habe ich voraussichtlich den Termin. Persönlich hatte ich schon ein Teil der Auspuffanlage im Verdacht. Die ist aber beim TDI sicher anders.

Lauppfrosch

Hallo Lauppfrosch,

jetzt 145000 km - Geräusch beobachte ich seit sicher 15.000. Garantie hab ich wohl keine mehr...

Mittlerweile hört's sogar meine Frau - das soll was heissen. ;-)

Scheint bei Dir doch ein bisschen anders zu sein. Viel Erfolg!

Hallo Gemeinde, auch bei mir stellte sich ein (metalisches) Klappern vorn links ein. Erster Besuch beim Freundlichen, der es bei der Zufahrt zur Direktannahme sofort hörte, war ohne Ergebnis. Dann wurde die Bodenverkleidung ab- und wieder angeschraubt um diverse Möglichkeiten loser Teile zu überprüfen.

Bei einer Probefahrt mit ihm über eine Wegkante und andere mögliche Auslöser war nichts mehr zu hören. Evtl. waren wir zu langsam unterwegs? Leider stellte sich zum Abend das Geräusch wieder ein :( Sowohl über Kopfsteinpflaster (wobei da alles mögliche poltert!....seitentascheninhalte ;) ) als auch danach welliger Asphalt.

Es hört sich an wie ein Klappern des Domlagers beim Ausschwingen des Federbeins, oder auch ein loser Bremssattel. Aber beides wurde augenscheinlich überprüft und für okay befunden. Ich konnte das bisher zufällige Geräusch durch starkes Bremsen simulieren, aber leider auch nicht immer.

Beladung des B7 mit 4 Personen gab auch keinen Unterschied. Brachte aber anregenden Gespächsstoff, was denn da klappert!! :(

Ich behalte mal diesen Thread im Auge. Evtl. gibts ja mal einen Tipp was noch die Ursache sein könnte.

Tschau :)

(B7 Variant, km: 1.500 !!, 2,0 TDI, keinen Monat alt)

Hallo Zusammen, Fehler gefunden: in meinem Fall war es tatsächlich das Radlager vorne links, auch wenn es nicht typisch danach klang und auch kein Spiel spürbar war.

Viel Erfolg an alle, die noch suchen.

Hallo Stefan,

nachdem ich den Termin dienstlich bedingt leider mehrfach verschieben musste, war ich nun wieder beim Händler. Leider hat sich der Hund zwischenzeitlich selbst in den Schwanz gebissen: Nachdem das Geräusch zunehmend lauter wurde, war es von einem auf den anderen Tag weg. Optisch fehlt nichts, alle Funktionen sind da, Geräusch nun alles normal, Fehlerspeicher leer. Immerhin fand noch mal eine gemeinsame Probefahrt statt, jedoch, wie erwartet, ohne Ergebnis.

Ich weiß nun nicht so recht was ich davon halten soll. Freuen kann ich mich nicht. Zwar nervt es nicht mehr, dafür bleibt ein sehr ungutes Gefühl. Dass ich den vorigen Termin verschieben musste, k**** mich an - da war es nämlich noch. Ich werd noch wahnsinnig.

Kam bei Dir zwischenzeitlich was raus?

Gruß

Lauppfrosch

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. B7 Variant / unregelmäßiges Klopfen, Poltern vorne / nicht im kalten Zustand / nach ca. 60 KM AB