ForumCarina, Avensis, Camry
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Carina, Avensis, Camry
  6. Avensis als EU-Auto ?

Avensis als EU-Auto ?

Toyota
Themenstarteram 27. Dezember 2017 um 23:40

Bin schon seit 2 Monaten auf der Suche nach einem neuen Auto.

Und es könnte ein Avensis werden wenn ich hier unter Kennern ein positives Feedback bekomme.

Z.Z sind die Preise für Avensis als Euro-Wagen unschlagbar.

Da wir jährlich "nur" ca. 10-12 Tkm pro Jahr fahren fiel die Entscheidung diesmal auf ein 1.8 Benziner mit Schaltgetriebe in der Ausführung "Premium".

Meine Fragen:

1. Wie ist der 1.8 Motor ? Hat er häufig welche Probleme ? Seid ihr generell zufrieden mit euer Avensis. Würdet ihr es weiter empfehlen ?

2. Was für Nachteile habe ich beim Kauf eines Euro-Wagens (stammt aus Dänmark). Mit welcher Deutschen Ausführung ist "Premium" vergleichbar ?

Wäre Euch dankbar für Ratschläge.

Ähnliche Themen
26 Antworten

Hi,

Du hast keine Nachteile mit einen EU Wagen, im Gegenteil meisten sind Sie sogar besser ausgestattet. Deine Ausstattung musst Du mal mit einen deutschen Modell selbst vergleichen. Wir haben damals den D-Cat genommen und würden es sofort wieder machen. Leider gibt es den D-Cat so nicht mehr. Haben inzwischen schon knapp 240 tkm runter.

MfG

Super-TEC

Besser ausgestattet jaein, ich würde es eher als anders ausgestattet definieren.Man muss halt vergleichen.

Premium Ausstattung kenne ich gar nicht.

Eigentlich gibt es nur den Avensis gar nix, Comfort, Edition S+(früher Business) und Executive.

Vergleichen kannst du die Modelle sehr gut auf toyota.de.

Der 1,8 Benziner ist ausgereift und ein problemloser Motor.

Ich würde schaun, dass du wenigstens LED hast. Wer das hatte will nix anderes mehr. ;)

Tante Edit

Grad mal auf mobile.de recherchiert.

Bei der Premium Ausstattung scheint manchmal das Navi zu fehlen.

Ich würde auch nachfragen, ob das Radio DAB+ hat, das ist irgendwie nicht mit beschrieben.

Ansonsten scheint die Ausstattung gleich zu S+ zu sein + Leder.

Themenstarteram 30. Dezember 2017 um 17:00

Danke für die Ratschläge.

Bin mal beruhigt bezüglich Motor.

Meine Bedenken bezüglich Euro-Wagen sind eher rehtlicher Natur.

Habe ich bezüglich Garante die selben Ansprüche gegenüber Toyota wie mit einem Deutch-Wagen ?

Die Ausstattungslinie Premium gibt es anscheinend nicht in Deutschland.

Eigentlich sind die Autos gut ausgestattet, bin kein Ausstattungsfreak.

Trotzdem verstehe ich etwas nicht. In der Ausstattungsliste steht sowohl "LED Hauptscheinwerfer" als auch "Xenonscheinwerfer". Wie kann beides sein ?

DAB+ interesiert micht nicht. Hatte ich mal, bringt mehr Ärger als Nutzen.

Navi ist tatsächlich nicht dabei. Die Geräte mit und ohne Navi unterscheiden sich optisch von einander nicht.

Auch das Radio ohne Navi hat dieTaste "Map".

Kann das Navi eventuell nachträglich gekauft werden ?

Was würde es kosten ?

Hi,

wenn die Übergabe Inspektion durchgeführt und auch eingetragen ist, hast Du keine Nachteile bei der Garantie.

MfG

Super-TEC

Zitat:

@angler1971 schrieb am 30. Dezember 2017 um 17:00:43 Uhr:

 

Trotzdem verstehe ich etwas nicht. In der Ausstattungsliste steht sowohl "LED Hauptscheinwerfer" als auch "Xenonscheinwerfer". Wie kann beides sein ?

DAB+ interesiert micht nicht. Hatte ich mal, bringt mehr Ärger als Nutzen.

Navi ist tatsächlich nicht dabei. Die Geräte mit und ohne Navi unterscheiden sich optisch von einander nicht.

Auch das Radio ohne Navi hat dieTaste "Map".

Kann das Navi eventuell nachträglich gekauft werden ?

Was würde es kosten ?

Xenon haben die nicht, entweder LED oder Halogen.

Das mit dem Xenon liegt an mobile.de an deren System.

Navi kann man nachrüsten, kostet glaube irgendwas 650 oder 750€.

Alternativ kann man auch gleich mit Navi kaufen das Auto.

Themenstarteram 15. Januar 2018 um 12:29

Am Ende wurde es doch ein Diesel :-)

Ich hoffe, dass Euro6 vom Staat noch ein Paar Jahre verschont wird.

Ausserdem lebe ich in einer Stadt wo es sehr unwahrscheinlich ist dass die Umwelzonen eingerichtet werden.

Das Auto wird in nächsten Tagen angemeldet.

Nun habe ich ein weiteres problem und zwar Winterreifen.

Der Verkäufer macht mir in kommenden Tagen ein Angebot.

Von den Reifenpreisen auf idealo war ich ein bisschen schockiert.

Ich befürchte kaum, dass ich von Verkäufer ein 3-stelligen Preisvorschlag bekomme (incl. Alu-Felgen).

Weiter hat mich gewundert dass sich 17" und 18" kaum im Preis unterscheiden.

Das wären meine nächsten Fragen:

- Was muss ich beim Kauf von Felgen beachten ? Welche Dimensionen (abgesehen von 17" bzw. 18") sind zu beachten ?

- Stimmt es, dass nur Alu-Felgen auf 2.0 Diesel in Frage kommen ?

- Stimmt es, dass kein 16" in Frage kommt ?

- Was wäre aus technischer Sicht besser 16", 17" oder 18" ? (optik lasse ich erstmal auf Seite)

Für weitere Ratschläge wäre ich dankbar

Edit: Es kommen noch Sensoren dazu. Was ist da zu beachten ? Muss ich nach jedem Sommer/Winterreifenwechsel zu Toyota ?

Wenn du original 17 Zoll drauf hast, kannst du auch nur 17 Zoll ohne Freigaben fahren.

Die Felgen sind 17x7 ET45 Lochkreis:114,3

Der T25 177PS hatte diese beispielsweis schon serienmässig drauf.

Und so habe ich es gemacht:

- die Felgen vom T25 gebraucht bei ebay oder halt ebay-kleinanzeigen besorgt

- die Reifen hatte ich dem Händler noch aus dem Kreuz geleiert

- die RDKS Sensoren günstig bei ebay für 40€ für 4 Stück geschossen

Danach kannst du folgendes machen:

-die RDKS Sensoren neu programmieren, dann hast du 2 verschiedene Radsätze, der Avensis kann 2 Radsätze lernen

-oder do clonest die Sensoren, dann merkt das der Avensis nicht, wenn du Radwechsel machst

Sensoren waren die Schrader EZ 2.0, die gehen wunderbar.

Themenstarteram 15. Januar 2018 um 15:18

Zitat:

Wenn du original 17 Zoll drauf hast, kannst du auch nur 17 Zoll ohne Freigaben fahren.

Die Felgen sind 17x7 ET45 Lochkreis:114,3

mittlerweile weiß ich definitiv, dass 16" wegen Bremsen nicht geht .

Komisch nur, dass mir jedes mal auch 18" als Option angeboten wird, wenn ich bei Online Shops nach Reifen/Felgen suchen.

Ist aber auch nicht schlimm, kann gut mit 17" leben.

Zitat:

- die Reifen hatte ich dem Händler noch aus dem Kreuz geleiert

Sorry, Deutsch ist nicht meine Muttersprache.

Was bedeutet es :-)

Zitat:

... der Avensis kann 2 Radsätze lernen

-oder do clonest die Sensoren, dann merkt das der Avensis nicht, wenn du Radwechsel machst

Sensoren waren die Schrader EZ 2.0, die gehen wunderbar.

Finde ich gut, dass man zumindest nicht nach jedem Reifenwehsel zu Toyota fahren muss.

Kann das Anlernen oder Clonen von Sensoren jeder belibieger Reifendiesnt um die Ecke machen ?

Oder muss man deswegen unbedingt zu Toyota z.B. wegen Garantie ?

Was ich in der Vergangenheit auch immer gemacht habe ist:

Die Reifen die vorne waren hinten zu montieren.

Damit verbrachen sie sich gleichmäßig.

Ich befürchte so was ich künftig nicht mehr möglich (ohne zu Toyota zu fahren), oder ?

Wenn der Reifendienst ein Programmiergerät hat, kann er das, du musst dafür nicht unbedingt zu Toyota.

Ob man die Räder von vorne nach hinten und umgekehrt machen kann, weis ich nicht, Versuch macht kluch. ;)

Das System im Avensis ist jedenfalls ziemlich lullig, bedeutet, wenn in einem Rad der Luftdruck abfällt, leuchtet nur eine Warnlampe auf, nicht welches Rad betroffen ist.

Ja, 16 Zoll ist zu klein, wegen der Bremse.

18 Zoll wird dir angezeigt, weil es den Avensis in der Executive Ausstattung original mit 18 Zoll Rädern gibt.Du kannst die auch fahren, musst das dann aber eintragen lassen, oder eine KBA haben.

Aus dem Kreuz leiern bedeutet, ich habe mit dem Autohändler verhandelt und so habe ich die dazu bekommen. :)

Themenstarteram 16. Januar 2018 um 8:55

Gestern habe ich gelesen, nur die im Fahrzeugschein bzw. Brief eingetragene Reifen sind erlaubt.

Bei mir wären das 215/55R17 94W (siehe Bild)

Da muss was faul sein.

Wozu die Forderung W (also bis 270 km/h) wenn Höchstgeschwindigkeit beim Wagen 200 km/h beträgt.

Zweitens, es gibt gar keine Winterreifen die 215/55R17 94W erfüllen.

Wie kommt man aus der Klemme ?

Bild-2

Ach das W würde ich ignorieren.

Die 94 sind ja die Traglast, je höher desto besser, nur drunter ist halt schlecht.

Themenstarteram 16. Januar 2018 um 10:45

Genau so dachte ich es mir auch

Habe für den Winter V-Reifen (bis 230 km/h) genommen, reicht dicke - selbst bei Fahrten bergab mit Rückenwind.

Themenstarteram 18. Januar 2018 um 21:58

Ist leider immer noch nicht alles klar.

In der EG-Übereinstimmungsbescheinigung steht für Felgengröße nur 7Jx17.

Bei der Suche z.B. bei Ebay wird mir auch 7,5J angeboten.

Darf ich ausweichen ?

Bleiben wir bei 7J .

Für Einpresstiefe werden mir ebenfalls 2 Werte angegeben 40mm und 45mm und zwar viel mehr Angebote gibt es für 40mm. Kann es trotzdem eingebaut werden.

Ich beziehe mich hier auf die Angabe in einem der vorrigen Posts wosteht 45mm wäre in Original

Deine Antwort
Ähnliche Themen