ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Autopflege Extrem - Alles richtig? Tipps?

Autopflege Extrem - Alles richtig? Tipps?

Themenstarteram 9. Juni 2015 um 18:51

Hallo zusammen,

ich möchte nach meinen Prüfungen (ich studiere) meinem Auto mal alles an Pflege gönnen was drin ist - das volle Programm also!

Grund dafür ist unter anderem, dass es bald verkauft werden soll und ich natürlich möchte, dass es dafür top aussieht (ist nämlich für das Alter - Zulassung 2006 - noch super in Schuss).

Bin allerdings noch eher Anfänger in dem Gebiet und würde mich freuen, wenn jemand mal über meinen "Plan" drüber schaut und mich auf eventuelle Fehler in der Reihenfolge bzw. der Produktwahl/Anwendung hinweisen könnte :)

Ps. Habe leider ein begrenztes Budget als Student - also bitte keine ganz teuren Produkte :rolleyes:

Also:

1. Auto mit Autoshampoo (habe noch ein volles von Sonax - hoffe das entwachst auch) per Hand gründlich waschen und abtrocknen

2. Mit Petzoldts Reinigungsknete (blau) abkneten

3. Lackreiniger (Empfehlungen? Oder ist hier die Marke nicht so wichtig? Habe bisher den von meinem Vater benutzt - ist glaube ich von Sonax oder Nigrin) verwenden (welche Art von Tuch ist dafür am Besten?)

4. Auto mit A1 Speed Polish polieren (mit Polierwatte, Polierschwamm, Tuch...? Wird per Hand gemacht)

5. Nun kommt der Interessante Teil...habe mich schon etwas eingelesen...bin jedoch noch etwas unschlüssig...Versieglung? Wachs? Versieglung und dann Wachs drüber?

Hängen geblieben bin ich erstmal bei folgenden Produkten:

Liquid Glass (so weit ich das verstanden haben eine Versieglung), Collinite 476s (Wachs), Meguiar`s Mirror Glaze Paste Wax (M16) und Meguiars Deep Crystal Wax (billigste Variante)

Sooo...und was mache ich nun? Habe ja überlegt Liquid Glass zu verwenden und danach vielleicht das M16...oder meint ihr das ist zu viel des guten bzw. bringt keinerlei Unterschied zu einem der beiden alleine?

Zudem: ein oder mehrere Schichten? Und mit was auf-und abtragen? Schwamm, Tuch, Microfasertuch...?

Hat jemand auch noch einen Tipp was ich mit den Lichtern machen kann? Habe schon von polieren gelesen, da das jedoch Kunststoff ist bezweifel ich das stark....

Und was ist mit diesen silbernen, spiegelnden Teilen (kein chrom, wirkt eher wie plastik mit einer folie)....ist am kofferraum eine leiste und natürlich vorne am kühlergrill...ich hoffe ihr wisst was ich meine :D

 

Danach folgt dann noch die Felgenreinigung:

Mit TUGA Aluteufel grün waschen

leider habe ich einige Kratzer in den Felgen kann ich da mit normaler Politur drüber gehen? (sind Alufelgen - ob die speziell lackiert sind weiß ich leider nicht...kann man das als leie erkennen?) oder ist da eine spezielle politur besser? lackieren kann und möchte ich eigentlich nicht...

Lohnt sich dann noch eine "Felgenversiegelung"?

 

Dann folgen natürlich noch Routinesachen wie Türgummis einfetten, Silikonspray auf die Gurte, Polster und Lederpflege, Fußmattenreinigung, Aussaugen etc. und natürlich die Innenraumreinigung mit meinem Meguiars (irgendwas...hat einen ganz leichten glanz)...

hat jemand schon mal so ein "reifengel" verwendet?

ich halte das ja für geld-zum-fenster-rausschmeiß-zeug....liege ich da richtig?

 

Soo das war's erstmal - ist auch genug :D Damit bin ich wohl 2 Tage beschäftigt :D

Ich hoffe jemand liest sich das auch alles durch...

Vielen Dank schon mal!

Ähnliche Themen
1 Antworten

Zitat:

@xFallen-Anqelx schrieb am 9. Juni 2015 um 18:51:02 Uhr:

ich möchte nach meinen Prüfungen (ich studiere) meinem Auto mal alles an Pflege gönnen was drin ist - das volle Programm also!

Grund dafür ist unter anderem, dass es bald verkauft werden soll und ich natürlich möchte, dass es dafür top aussieht (ist nämlich für das Alter - Zulassung 2006 - noch super in Schuss).

Du weißt aber schon, dass Du vermutlich nicht viel mehr bekommen wirst, wenn der Lack gepflegt ist?

Autopflege ist "Liebhaberei"! ;)

Zitat:

@xFallen-Anqelx schrieb am 9. Juni 2015 um 18:51:02 Uhr:

Ps. Habe leider ein begrenztes Budget als Student - also bitte keine ganz teuren Produkte :rolleyes:

Ein, nicht unbedingt ganz geringes Budget wirst Du einplanen müssen, wenn Du auf allgemein (im Fahrzeugpflegebereich) bewährte Produkte zurückgreifst. Du solltest unbedingt von einer 3-stelligen Summe ausgehen! Dafür kannst Du die Produkte allerdings über einen langen Zeitraum nutzen. Bei Hilfsmittel und/oder Werkzeugen kannst Du den Spruch "Wer billig kauft, kauft mehrfach" als Wahrheit annehmen!

Ganz grundsätzlich fehlen auch noch Angaben zu Deinem Fahrzeug und dem aktuellen Lackzustand (ggf. mit aussagekräftigen Detailfotos), sowie dem Ziel der "Aufbereitung".

Als Anhaltspunkt zu notwendigen Angaben findest Du, in der FAQ, die Du ohnehin studieren solltest, ein "Beratungsformular", an dem Du Dich orientieren kannst.

Dann mal zu deinem Plan:

Zitat:

@xFallen-Anqelx schrieb am 9. Juni 2015 um 18:51:02 Uhr:

1. Auto mit Autoshampoo (habe noch ein volles von Sonax - hoffe das entwachst auch) per Hand gründlich waschen und abtrocknen

Es wäre sehr hilfreich, wenn Du genaue Produktbezeichnungen und nicht nur den Hersteller nennen würdest! Ansonsten kann man kaum etwas zu Materialien schreiben.

I.d.R. bekommst Du alte Wachsreste (sofern überhaupt Wachs drauf ist), wenn Du ein Shampoo relativ hoch überdosierst.

Das Du für eine lackschonende Handwäsche geeignete Materialien brauchst, ist Dir klar? Wenn Du dafür etwas hast, was Du benutzen möchtest, dann schreib uns bitte eine Liste (genaue Produktnamen!!!).

Zitat:

@xFallen-Anqelx schrieb am 9. Juni 2015 um 18:51:02 Uhr:

2. Mit Petzoldts Reinigungsknete (blau) abkneten

Du hast ein geeignetes Gleitmittel und eine Sprühflasche, mit der das Gleitmittel aufgebracht wird?

Zitat:

@xFallen-Anqelx schrieb am 9. Juni 2015 um 18:51:02 Uhr:

3. Lackreiniger (Empfehlungen? Oder ist hier die Marke nicht so wichtig? Habe bisher den von meinem Vater benutzt - ist glaube ich von Sonax oder Nigrin) verwenden (welche Art von Tuch ist dafür am Besten?)

Was genau soll gereinigt werden? Du hast gewaschen und damit den losen Schmutz und alte Konservierungsreste entfernt. Anschließend holst Du, mit der Knete, stark anhaftende Schmutzpartikel runter. Was soll nun noch gereinigt werden? Zu geeigneten Tüchern komme ich später!

Zitat:

@xFallen-Anqelx schrieb am 9. Juni 2015 um 18:51:02 Uhr:

4. Auto mit A1 Speed Polish polieren (mit Polierwatte, Polierschwamm, Tuch...? Wird per Hand gemacht)

:eek::eek::eek::eek:

Polierwatte geht gar nicht!!!!!!

Was für einen "Polierschwamm" meinst Du??

Je nach der Härte und/oder Zustand des Fahrzeuglackes, sowie dem Ziel der "Defektbeseitigung" wird eine Handpolitur zumindest extrem zeitraubend und/oder kraftintensiv sein!

Üblicherweise ist ein geeignetes Mittel das Megiuars Ultimate Compound. Verarbeitet (am besten) mit einer Handpolierhilfe und den dazu passenden härteren Schwämmen (orange + weiß): Link! Man benötigt mehrere Schwämme, nicht nur 1 oder 2!!!

Wie bereits erwähnt, ohne genaue Angaben zu Lack und LKackzustand kann man nur raten .... :rolleyes: ;)

Zitat:

@xFallen-Anqelx schrieb am 9. Juni 2015 um 18:51:02 Uhr:

5. Nun kommt der Interessante Teil...habe mich schon etwas eingelesen...bin jedoch noch etwas unschlüssig...Versieglung? Wachs? Versieglung und dann Wachs drüber?

Hängen geblieben bin ich erstmal bei folgenden Produkten:

Liquid Glass (so weit ich das verstanden haben eine Versieglung), Collinite 476s (Wachs), Meguiar`s Mirror Glaze Paste Wax (M16) und Meguiars Deep Crystal Wax (billigste Variante)

Sooo...und was mache ich nun? Habe ja überlegt Liquid Glass zu verwenden und danach vielleicht das M16...oder meint ihr das ist zu viel des guten bzw. bringt keinerlei Unterschied zu einem der beiden alleine?

Zudem: ein oder mehrere Schichten? Und mit was auf-und abtragen? Schwamm, Tuch, Microfasertuch...?

Hmmm, der "interessanteste Teil" ist sicher die Vorbereitung des Lackes! Der Glanz kommt nicht von der Konservierung!!!

Es wäre wichtig zu wissen, was die Konservierung "leisten" soll. Dabei geht es besonders um die Standzeit. Die Verarbeitung von Liquid Glass ist durchaus anspruchsvoller, während z.B. das Collinite 476s m.E. einfacher verarbeitet wird.

Das Auftragen erfolgt absolut hauchdünn mittels spezieller Auftragsschwämme.

Abgenommen wird das Produkt mit geeigneten Mikrofasertüchern.

Nun mal grundsätzlich zu den Tüchern!

Für die Fahrzeugpflege benutzt "man" spezielle Produkte. Ich beschränke mich mal auf einen Hersteller, nämlich Wizard Of Gloss.

Trocknung nach Wäsche: Moby Dick

Im Prinzip reicht hier ein Tuch, Größe L/XL! Aaaaber ggf. ist es ergonomischer mit 1xM und 1xS zu trocknen. Übrigens zieht man das Tuch nur über den Lack und reibt nicht herum!

Polituren abnehmen: Nemo

Ich würde da mind. 4-5 Stck nehmen!

Wachse abnehmen: Bibo

Auch hier mind. 4-5 Stck!

Ggf. zusätzlich noch Tücher für die Innenreinigung (El Trapo) und die Glasreinigung (Wizard Of Glass).

Mit einem solchen Sortiment an Mikrofasertüchern sollte man gut klarkommen. Die Tücher niemals mit Weichspüler waschen!!!!!!! Vor der Benutzung 1-3 mal waschen, damit Flusen rausgespült werden.

Zitat:

@xFallen-Anqelx schrieb am 9. Juni 2015 um 18:51:02 Uhr:

Hat jemand auch noch einen Tipp was ich mit den Lichtern machen kann? Habe schon von polieren gelesen, da das jedoch Kunststoff ist bezweifel ich das stark....

Mit "Lichter" meinst Du (vermutlich) die Schweinwerfer?

Du bezweifelst allerdings fälschlicherweise, dass Polieren nicht geht: Link

In wie weit ein solch extremerer Aufwand bei Deinen Scheinwerfern notwendi wäre ist natürlkich fraglich. Ggf. setzt Du Dich mal mit "monalisa22" in Verbindung. Sie gibt i.d.R. sehr gern Tips.

Zitat:

@xFallen-Anqelx schrieb am 9. Juni 2015 um 18:51:02 Uhr:

Und was ist mit diesen silbernen, spiegelnden Teilen (kein chrom, wirkt eher wie plastik mit einer folie)....ist am kofferraum eine leiste und natürlich vorne am kühlergrill...ich hoffe ihr wisst was ich meine :D

Auch da wäre der Ausgangszustand interessant. Ich bearbeite die Chromteile am Fahrzeug mit Surf City Garage Killer Chrome.

Zitat:

@xFallen-Anqelx schrieb am 9. Juni 2015 um 18:51:02 Uhr:

Danach folgt dann noch die Felgenreinigung:

Mit TUGA Aluteufel grün waschen

???? Du meinst (hoffentlich), vor dem eigentlichen Waschen, einsprühen und mit einem Pinsel verteilen/einarbeiten!! ;) Danach abspülen und anschließend normal waschen.

Danach machst Du Fotos von den Defekten und dann gehts, mit der Beratung, weiter.

Ob die Felgen lackiert sind oder nicht kann man ggf. an den Fotos erkennen/mutmaßen oder event (er)kennt jemand die Felgen und kann schreiben, ob diese lackiert sind oder nciht.

Zitat:

@xFallen-Anqelx schrieb am 9. Juni 2015 um 18:51:02 Uhr:

Lohnt sich dann noch eine "Felgenversiegelung"?

Ja! Ich versiegele mit Chemical Guys Jet Seal 109 und bekomme die Felgen i.d.R. durch "abkärchern" weitgehend sauber. Mit anderen Versiegelungen habe ich bisher keine Erfahrungen gemacht.

Finish Kare 1000P soll auch wirklich gut sein.

Zitat:

@xFallen-Anqelx schrieb am 9. Juni 2015 um 18:51:02 Uhr:

Lohnt sich dann noch eine "Felgenversiegelung"?

Dann folgen natürlich noch Routinesachen wie Türgummis einfetten, Silikonspray auf die Gurte, Polster und Lederpflege, Fußmattenreinigung, Aussaugen etc. und natürlich die Innenraumreinigung mit meinem Meguiars (irgendwas...hat einen ganz leichten glanz)...

Das Reinigungs- und Pflegemittel für den Innenbereich ist Dash Away!

Davon steht, in unserer Garage, eine Gallone herum. Ich wüsste kaum, warum ich etwas anderes benutzen sollte. Außer natürlich für Glas: D nehme ich Buzil G525 Windowmaster, dass 1:100 gemischt wird.

Lederpflege fällt bei mir nicht an. Aber in den Foren werden Produkte von "Lederzentrum" durchgängig empfohlen.

Zitat:

@xFallen-Anqelx schrieb am 9. Juni 2015 um 18:51:02 Uhr:

hat jemand schon mal so ein "reifengel" verwendet?

ich halte das ja für geld-zum-fenster-rausschmeiß-zeug....liege ich da richtig?

Die Reifenflanken bleichen aus und/oder verfärben sich. Und wenn unser Max glänzend herumsteht und die Reifen stumpf und gräulich/bräunlich aussehen finde ich das unschön.

Reifenpflegemittel glänzen unterschiedlich stark. Ich mag keinen "Speckglanz" und benutze bisher (recht zufrieden) Zaino Z16.

Zitat:

@xFallen-Anqelx schrieb am 9. Juni 2015 um 18:51:02 Uhr:

Soo das war's erstmal - ...

Ja! Für mich auch ... ;)

Ggf. ist es für "alle" einfacher, wenn Du die einzelnen Pflegebereiche nacheinander "abhandelst". Sonst wirds immer so lang.

Gruß

Bernd

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Autopflege Extrem - Alles richtig? Tipps?