ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Automobil-TV vom 02.11.2008

Automobil-TV vom 02.11.2008

Themenstarteram 3. November 2008 um 0:36

Hi zusammen

Habt ihr heute Automobil gesehen? Speziell den Beitrag kurz vor Schluß?

Da reißt einer einen schönen V8 aus seinem 72er LeMans und frumst einen turbogeladenen 3,0 V6 aus einem 90erJahre Toyota Supra in den schönen Wagen.

Dann erzählt er noch stolz, daß er den Klimakompressor des Supra an den Intercooler gebastelt hat um die Ansaugluft zu kühlen.

Und das ganze nennt er auch noch Pontiac LeSupra

Und die Begründung für dieses Masakar soll der Umweltschutz sein?

Weil der Supar-Motor weniger saufen soll, weil er kleiner ist?

Schon mal was von der alten Turbobenzinerweißheit "Turbo läuft, Turbo säuft" gehört.

Mir kann keiner erzählen, daß der jetzt soviel weniger braucht als vorher. Auch der dürfte sich locker seine 20l/100km in den Motor saugen.

http://www.chromjuwelen.com/de/german-engineering/chromjuwelen-garage/

Ich habe für Basteleien viel über, wenn sie gut gemacht sind. Und jeder ist im Endeffekt frei in der Entscheidung, was er mit seinem Auto macht.

Aber bei solchen "Arbeiten" an Automobilenkulturgut habe ich irgendwie doch Sehnsucht nach Teer und Federn.

Gruß

Tac

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 3. November 2008 um 0:36

Hi zusammen

Habt ihr heute Automobil gesehen? Speziell den Beitrag kurz vor Schluß?

Da reißt einer einen schönen V8 aus seinem 72er LeMans und frumst einen turbogeladenen 3,0 V6 aus einem 90erJahre Toyota Supra in den schönen Wagen.

Dann erzählt er noch stolz, daß er den Klimakompressor des Supra an den Intercooler gebastelt hat um die Ansaugluft zu kühlen.

Und das ganze nennt er auch noch Pontiac LeSupra

Und die Begründung für dieses Masakar soll der Umweltschutz sein?

Weil der Supar-Motor weniger saufen soll, weil er kleiner ist?

Schon mal was von der alten Turbobenzinerweißheit "Turbo läuft, Turbo säuft" gehört.

Mir kann keiner erzählen, daß der jetzt soviel weniger braucht als vorher. Auch der dürfte sich locker seine 20l/100km in den Motor saugen.

http://www.chromjuwelen.com/de/german-engineering/chromjuwelen-garage/

Ich habe für Basteleien viel über, wenn sie gut gemacht sind. Und jeder ist im Endeffekt frei in der Entscheidung, was er mit seinem Auto macht.

Aber bei solchen "Arbeiten" an Automobilenkulturgut habe ich irgendwie doch Sehnsucht nach Teer und Federn.

Gruß

Tac

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Wer bei solchen Umbauten an den Spritverbrauch denkt soll sich lieber ein Smart kaufen - meine Meinung.

das fahrzeug war schon oft anlaß zu diskussionen entweder man mag es oder nicht.

Ich persönlich finde, kann einer mit seinem Auto machen was er will, mir schreibt auch keiner vor wie ich damit umzugehen habe. Obwohl ein schöner V8 hätte mE besser gepaßt :D

ein guter vergleich ist zb auch der zwischen mattschwarz rollern und orginalzustand so perfekt wie möglich erhalten

Das Beste war seine Begründung für den Umbau : man wollte damit das Auto etwas zeitgetechter machen was den Spritverbrauch und somit den Umgang mit den Recourcen betrifft. Ich lach mich tot.....

najo was so alles erzählt wird, für die Presse oders Fernsehen, da gabs schon die tollsten geschichten ;)

die mit der Wahrheit absolut nicht gemein haben.

hey das habe ich auch gesehen...aber ich habe mich viel mehr über den bericht der corvette gegen den opel-gt mit der corvette maschine aufgeregt..

der moderator hat mal wieder die corvette tottal schelcht geredet...naja und der opel von irmscher glaube ich, war ein meisterwerk der technik...

is ja immer das gleiche in diesen berichten

Ich guck mir diese ganzen Rotz-Sendungen schon seit Jahren nicht mehr an.

Das ist was für all die Zombies.

 

am 3. November 2008 um 11:35

Ja, dieser Moderator kennt eben nur deutches hochpreisiges Blech.

Auch schön, wo er auf der Motorschau in Detroid, oder wo das war, nur deutche Wagen gelobt hat und

alles Amerikanische als "für deutsche Straßen ungeeignet" kommentiert hat.

Wer bei den "objektiven" Berichten gut abschneidet sieht man im Werbeblock. ;)

Schlimm nur, dass die Politiker auf den Käse hereinfallen und dann solchen Schwachsinn wie die ZehOh2-Steuer erfinden.

Gruß

Gedönsrat

 

Seit wann ist der Opel GT DEUTSCH???

Das ist ein Pontiac Solstice mit einem Corvette V8. Na super.

Für das Geld kauft man sich lieber das Original.

Aber ich bau jetzt in meinen Cadillac auch einen Smart Motor ein, schau mer mal, ob der dann bei Dauervollgas weniger verbraucht als der V8 im Nahezuleerlauf :D

Zitat:

Original geschrieben von CopCar

Ich guck mir diese ganzen Rotz-Sendungen schon seit Jahren nicht mehr an.

Das ist was für all die Zombies.

Na na na.........

Net immer ALLES und ALLE in einen Topf werfen :rolleyes:

 

http://de.youtube.com/watch?v=9uSITfbTOCQ&feature=related

am 3. November 2008 um 23:06

Oooch jooo,

Bremsen vom Porsche, Einzelradaufhängung, Amaturen von Merzedes, Assiaudifelgen, Mantalackierung.

Wat soll dat eijentlisch?

Also doch die guten deutchen audos.

Bei soviel Werbung für das Teutschenblech muss sogar ein, wie heist er noch, Stürzer, einlenken.

Außerdem ist rein wirtschaftlich ein 71er Camaro keine Konkurenz für die von geplanten Steuergeschenken

subventionierte Gurkenindustrie mit Pobackeneinschlafgarantie.

Gruß

Gedönsrat

Ob Dir das Auto gefällt oder nicht,

ist in diesem Zusammenhang eigentlich unerheblich,

da es hier darum ging,

das es auch ordentliche Berichterstattungen über US-Blech

im deutschen Fernsehen gibt.

Ohne in solche Polemik zu fallen wie Du es in Deinem Beitrag vorführst.

am 4. November 2008 um 0:20

Zitat:

Original geschrieben von zuckerbaecker

Ob Dir das Auto gefällt oder nicht,

ist in diesem Zusammenhang eigentlich unerheblich,

da es hier darum ging,

das es auch ordentliche Berichterstattungen über US-Blech

im deutschen Fernsehen gibt.

Ohne in solche Polemik zu fallen wie Du es in Deinem Beitrag vorführst.

Nunja,

mein Geschmack ist unerheblich, da hast Du recht, aaaber

außer der Karosserie und der Corvetteengine ist ja von dem US-Blech nicht viel übrig geblieben.

Von daher ist der "Bericht" eher Werbung für deutche Firmen, die gnädiger Weise aus dem US-Blech erst ein

"richtiges" Auto gemacht haben.

Man sollte auch zwischen den Zeilen lesen.

Polemik sieht bei mir anders aus.

Gruß

Gedönsrat

Diese Hackfresse von AMS ist eh so ein Fall. Als damals der 2005er Mustang vorgestellt wurde musste er kurz vor Ende des Berichts unbedingt noch schnell darauf hinweisen wie "schlecht das alles hierdrin verarbeitet ist" als er im Wagen sass. Dann gabs irgendwann mal was über die Chrysler Rennmotoren, - glaube es waren Hemis für die Nascar, die "ständig explodierten" ..

Zitat:

Original geschrieben von DonC

Seit wann ist der Opel GT DEUTSCH???

Das ist ein Pontiac Solstice mit einem Corvette V8. Na super.

Für das Geld kauft man sich lieber das Original.

Aber ich bau jetzt in meinen Cadillac auch einen Smart Motor ein, schau mer mal, ob der dann bei Dauervollgas weniger verbraucht als der V8 im Nahezuleerlauf :D

Das fand ich schon immer witzig: der GT ist eigentlich ein Solstice, und dann gibt es deutsche Autojournalisten die irgendwelche Designanleihen und Retroelemente an den alten GT bein neuen entdeckt haben wollen. DAS FINDE ICH WIRKLICH PEINLICH!!!:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Automobil-TV vom 02.11.2008