ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Automatische Heckklappe öffnet nicht

Automatische Heckklappe öffnet nicht

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 10. November 2008 um 18:05

Hallo,

bei meinen E 280 Kombi öffnet die automatische Heckklappe nicht mehr. Wenn ich sie öffnen will merkt man, dass der Motor gegen das Schloss arbeitet. Nach kurzer Zeit wird der Vorgang dann abgebrochen. Es scheint so, dass die Öffnungsmechanik zwar funktioniert, aber das Schloss nicht öffnet.

Hat jemand ähnliche Probleme mit der Heckklappe gehabt und wie wurde es gelöst??

MfG

Herby

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Gian4 schrieb am 26. Januar 2016 um 10:08:36 Uhr:

Hello MiReu

Danke für deine Antwort! Ich habs mal versucht. Bis jetzt ohne Erfolg.

Hallo Zusammen,

für alle die das selbe Problem haben, wenn im Steuergerät die Öffnungszeit von 0.02 Sekunden eingestellt ist kann und wird das ganze nie sauber funktionieren! (alles Probiert wie erwähnt! Alles Neuteile auch das Schloss! Daran liegt es nicht!(wichtig! es handelt sich dabei um eine Nachrüstung!)) Geht zu jemandem mit SD und lasst euch die Öffnungszeit verlängern (Ging so schnell, unfassbar!). Danke vielmals an dieser Stelle nochmals Sippi-1 und MiReu!

Grüsse

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Da ist das Schloss hin ,die Ursache davon ist zu meist das die Dämpfer schlapp sind und da durch die Klappe ins Schloss knallt.

Hallo Arbeitsschutz.

Habe das gleiche Problem.

Zum Freundlichen gebracht,Schloß getauscht und immer noch defekt.

Qualität....zum Brüllen.

Jetzt steht der Benz wieder zum Nachwerkeln beim Freundlichen.

Knapp 400 Euronen teuer.

Dämpfer sollten mitgetauscht werden,da die Heckklappe beim zuziehen zu heftig ins Schloß fällt

und dann irgendwann wieder kaputt geht.

Gruß vf-agentur

Wenn das wirklich am Schloß liegt, dann liegt das Problem nicht bei den Dämpfern, sondern bei der Qualität des Schloßes.

Wenn das Teil diese paar Schließvorgänge nicht aushält, dann taugt es nichts.

Traurig das sowas verbaut wird.

Hallo an alle,

Also bei den E Kombis mit der automatischen Heckklappe gibt es auch große Probleme mit den Hydraulikzylindern und der Pumpe die für das öffnen und schließen der Heckklappe verantwortlich sind. Das Problem dabei ist das das Öl was in der Anlage ist nach einer Zeit verbraucht wird und durch ( ganz geringe Leckagen) verschwindet.

Ihr merkt das dan daran das ihr die Hecklappe entriegelt (Mit dem Schalter unter der Griffleiste) aber die Klapüpe nicht geöffnet wird oder nur bis zur Häfte geöffnet wird.

In diesem Fall muss der Fahrzeughimmel asgebaut oder auch abgesenkt werden und die Anlage getauscht werden. Habe ich schon mehrmals gemacht ;-)

am 4. August 2011 um 23:11

Hallo Hirthflieger,

danke für dein Kommentar, genau das habe ich gesucht :-) also, ich habe seit ca. 2,5 Wochen mir einen E 320T zugelegt und habe das Problem, das die Automatische Heckklappe sich nicht richtig Öffne und vor allem per Knopfdruck schließen lässt. Ich muss beim Schließen immer ein wenig nach helfen. Des weiteren hört sich die Klappe beim Öffnen an als würde die größte Pumpe der Welt etwas öffnen..... :-) (die Pumpe hört sich super laut an) Kannst du mir einige Eckdaten geben bezüglich Öl nachfüllen oder gar Pumpentausch!?!?!?

Herzlichsten Dank im voraus!!!!

Hallo vf-agentur,

ich habe genau das von dir beschriebene Problem!

Schloss entriegelt irgendwie nur halb und die Öffnungshydraulik arbeitet gegen Heckklappe, aber öffnet nicht. Schloss habe ich schon getauscht, ohne Erfolg!

Es hat auch schon mal jemand geschrieben, dass er per StarDiagnose den elektrischen Öffnungimpuls von 0,2 auf 1 Sekunde erhöht hat. Aber Mercedes sagt, das geht nicht.

Konntest du den Fehler finden bzw. beheben?

Oder, vielleicht ist ja noch jemand anderer hier im Forum, der Helfen kann.

Viele Grüße

Zitat:

Original geschrieben von vf-agentur

Hallo Arbeitsschutz.

Habe das gleiche Problem.

Zum Freundlichen gebracht,Schloß getauscht und immer noch defekt.

Qualität....zum Brüllen.

Jetzt steht der Benz wieder zum Nachwerkeln beim Freundlichen.

Knapp 400 Euronen teuer.

Dämpfer sollten mitgetauscht werden,da die Heckklappe beim zuziehen zu heftig ins Schloß fällt

und dann irgendwann wieder kaputt geht.

Gruß vf-agentur

Zitat:

Original geschrieben von Arbeitsschutz

Hallo,

bei meinen E 280 Kombi öffnet die automatische Heckklappe nicht mehr. Wenn ich sie öffnen will merkt man, dass der Motor gegen das Schloss arbeitet. Nach kurzer Zeit wird der Vorgang dann abgebrochen. Es scheint so, dass die Öffnungsmechanik zwar funktioniert, aber das Schloss nicht öffnet.

Hat jemand ähnliche Probleme mit der Heckklappe gehabt und wie wurde es gelöst??

MfG

Herby

Und wenn man von der Fahrertür aus probiert, öffnet er dann?

Also bei mir öffnet die Heckklappe von dem Fahrertürschalter aus nicht. Wenn ich den Schalter betätige, hört man wie das Schloss entriegelt, aber nicht vollständig. Die Heckklappe springt etwas auf (zirka 1-2 cm), Hydraulik arbeitet. Klappe bleibt im Schloß hängen. Nach zirka 3-5 Sekunden hört die Pumpe auf zu arbeiten und ich kann den Schalter erneut betätigen. Dann fährt die Rückwandtür ganz normal auf.

Das gleiche Verhalten zeigt das Schloß auch, wenn ich den Öffnungshebel in der Heckklappe betätige. Nur ist es halt so, dass man automatisch beim betätigen an der Heckklappe auch immer etwas an der Heckklappe zieht. Deshalb fährt sie zu 99% immer auf, sobald man sie direkt hinten öffnet. Betätigt man jedoch ganz langsam und vorsichtig nur den Öffnungshebel in der Heckklappe ohne die Heckklappe gleichzeitig zu ziehen, hat man das gleiche Verhalten, als ob man den Schalter in der Fahrertür betätigt.

Das Witzigste ist, wenn ich die Sicherung (30A) für die Automatische Heckklappe ziehe, entriegelt das Schloß vollständig. Egal ob ich den Schalter in der Fahrertür oder an der Heckklappe betätige.

Gasdruckdämper für Automatische Heckklappe sind original und neu eingebaut.

Schloss ist getauscht und neu.

Steuergerät Automatische Heckklappe ist mit Stardiagnose programmiert.

Steuergerät RWT ist mit Stardiagnose programmiert. Garagenfunktion funktioniert tadellos.

Ich glaube, es liegt nur an der Länge des elektrischen Öffnungs-Impuls für das Schloß.

Vielen Dank für hilfreiche Tips.

Hydraulikölstand nachgeguckt???

Zitat:

Original geschrieben von ELVI$

Also bei mir öffnet die Heckklappe von dem Fahrertürschalter aus nicht. Wenn ich den Schalter betätige, hört man wie das Schloss entriegelt, aber nicht vollständig. Die Heckklappe springt etwas auf (zirka 1-2 cm), Hydraulik arbeitet. Klappe bleibt im Schloß hängen. Nach zirka 3-5 Sekunden hört die Pumpe auf zu arbeiten und ich kann den Schalter erneut betätigen. Dann fährt die Rückwandtür ganz normal auf.

Das gleiche Verhalten zeigt das Schloß auch, wenn ich den Öffnungshebel in der Heckklappe betätige. Nur ist es halt so, dass man automatisch beim betätigen an der Heckklappe auch immer etwas an der Heckklappe zieht. Deshalb fährt sie zu 99% immer auf, sobald man sie direkt hinten öffnet. Betätigt man jedoch ganz langsam und vorsichtig nur den Öffnungshebel in der Heckklappe ohne die Heckklappe gleichzeitig zu ziehen, hat man das gleiche Verhalten, als ob man den Schalter in der Fahrertür betätigt.

Das Witzigste ist, wenn ich die Sicherung (30A) für die Automatische Heckklappe ziehe, entriegelt das Schloß vollständig. Egal ob ich den Schalter in der Fahrertür oder an der Heckklappe betätige.

Gasdruckdämper für Automatische Heckklappe sind original und neu eingebaut.

Schloss ist getauscht und neu.

Steuergerät Automatische Heckklappe ist mit Stardiagnose programmiert.

Steuergerät RWT ist mit Stardiagnose programmiert. Garagenfunktion funktioniert tadellos.

Ich glaube, es liegt nur an der Länge des elektrischen Öffnungs-Impuls für das Schloß.

Vielen Dank für hilfreiche Tips.

Auch wenn MB dies nicht kann, es ist ganz sicher die Öffnungszeit vom Schloß. Ich habe die Zeit bei mir deshalb gleich auf das Maximum (3 Sec.) eingestellt.

Such dir jemanden in deiner Nähe mit SD, der dies ändern kann.

Zitat:

Original geschrieben von ELVI$

Das Witzigste ist, wenn ich die Sicherung (30A) für die Automatische Heckklappe ziehe, entriegelt das Schloß vollständig. Egal ob ich den Schalter in der Fahrertür oder an der Heckklappe betätige.

Weil jetzt das SG Rückwandtürschließung nicht mehr im CAN Bus vorhanden ist ;) Nun verhält sich das SG RWT so wie bei einem 211er ohne Code 890.

Gruß

MiReu

Hallo MiReu und hallo an alle, die auch das Heckklappenproblem haben!

MiReu, es ist genau so wie du es gesagt hast. Es liegt nur an der Entrieglungszeit.

Es gibt nur ein Steuergerät, aber zwei Programmierungen ab Werk. Die MB Werkstatt kann mit der normalen StarDiagnose die Öffnungzeit nicht einstellen bzw. ändern.

Ich habe die Öffnungszeit mit StarDiagnose DEVELOPER auf 3 Sekunden verlängern lassen. Hat 1 Minute gedauert und hat sofort tadellos funktioniert und funktioniert jetzt seit 4 Monaten.

Zwecks SD Developer war ich bei mrcananga. (Nochmals vielen Dank an dieser Stelle).

Somit Problem gelöst! Und vielen Dank an alle :)

Hallo zusammen,

 

ich habe exakt das gleiche Problem: Der Riegel öffnet nicht und daher müht sich der Heckklappen-Motor ein paar Sekunden ab und die Heckklappe wölbt sich, so weit sie kann, mir entgegen und gibt dann den Versuch auf.

 

Ich kann in so einem Fall die Heckklappe von innen öffnen (also Plastikdeckel abmachen und den Notriegel betätigen).

 

Mir leuchtet der abschließende Lösungsansatz aber noch nicht so ganz ein:

 

Unser Auto ist jetzt in seinem 7ten Jahr. Warum sollte die Entriegelungszeit nach 7 Jahren plötzlich zu kurz sein und auf 1 oder mehr Sekunden verlängert werden? Sechseinhalb Jahre hat die werkseitig eingestellte Zeit ja gelangt...?

 

Bekämpft man da nicht eher ein Symptom statt der Ursache?

 

Ist es nicht möglich, dass der Riegel vielleicht verschmutzt ist oder zu wenig Schmierung hat [wobei meiner nach dem Augenschein sehr viel Fett drinnen hat] und deswegen nicht zeitgerecht bzw. weit genug öffnet?

Zitat:

@BenschNeu schrieb am 9. Mai 2015 um 20:34:30 Uhr:

 

Mir leuchtet der abschließende Lösungsansatz aber noch nicht so ganz ein:

Unser Auto ist jetzt in seinem 7ten Jahr. Warum sollte die Entriegelungszeit nach 7 Jahren plötzlich zu kurz sein und auf 1 oder mehr Sekunden verlängert werden? Sechseinhalb Jahre hat die werkseitig eingestellte Zeit ja gelangt...?

Bekämpft man da nicht eher ein Symptom statt der Ursache?

Ist es nicht möglich, dass der Riegel vielleicht verschmutzt ist oder zu wenig Schmierung hat [wobei meiner nach dem Augenschein sehr viel Fett drinnen hat] und deswegen nicht zeitgerecht bzw. weit genug öffnet?

Weil die Mechanik altert und träger wird oder

das Schloss ist defekt.

Zur Sicherheit solltest du die Sicherung ziehen. Der Hydraulikpumke, den Schläuchen und dem Kolben tut der "Überdruck" bestimmt nicht gut, mal ganz zu schweigen vom Verziehen der RWT.

Gruß

MiReu

Ok, danke MiReu!

Bensch

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Automatische Heckklappe öffnet nicht