ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Automatikgetriebe

Automatikgetriebe

Themenstarteram 26. Febuar 2019 um 16:34

Hallo,

ich habe mal eine Frage zum Automatikgetriebe.

Aktuell habe ich einen VW Polo 6N2 und darin eine Wandlerautomatik. Leider gibt es die ja heute in den neuen Autos kaum noch, dafür gibt es aber neue. Ich suche aktuell ein neues Auto mit Automatik und will daher keine Fehler beim kauf machen...

- Eine Alternative zur Wandlerautomatik ist DSG (neue VW Polo) richtig?

- Ist "ActiveSelect Automatik" (steht bei manchen Opel Corsa) auch eine Alternative?

Zumindest vom Schalthebel sieht es gleich aus...

- Easytronic (Opel Corsa) wird zwar als Automatik gezählt, scheint aber mehr ein automatisiertes Schaltgetriebe zu sein? Sprich es soll ruckeln, was ja nicht mehr wie die Wandlerautomatik ist?

Aktuell müsste ich dann also nach einen Auto mit DSG oder ActiveSelect suchen? Oder gibts noch andere, die mir bisher nicht aufgefallen sind?

:) Danke schonmal!

Jule

Beste Antwort im Thema

Erst dann, wenn es rund 600 km lange Stromkabel gibt. Oder halt entsprechende Reichweite nebst Ladeinfrastruktur.

96 weitere Antworten
Ähnliche Themen
96 Antworten

CVT?!

Und das "e-CVT" bei den Hybriden (insbes. Toyota) ist auch noch eine Alternative, es arbeitet recht anders als die mechanischen CVTs (z.B. Honda).

Richtig, im VW ganz überwiegend DSG, im Polo ausschließlich und soweit ich weiß auch immer das trockene. Würde ich persönlich nicht machen, bin aber auch ein gebranntes Kind in der Hinsicht.

ASG ist nicht so schlecht, wie es oft gemacht wird. Mit ein wenig Übung weißt du, wann das Teil schaltet, kurz Gas weg und schon geht es weiter. Fahr mal das mal und entscheide dann.

Ich mag persönlich ASG überhaupt nicht. Das "kriechen" beim Einparken ist eine Katastrophe, die Schaltzeiten mit Zugunterbrechung sind einfach grausig. Hat mir zweimal in Mietwagen gereicht. Nein, ich bekomme was dasteht - keine Wahlrecht, leider.

DSG sollte VW langsam hinbekommen. So lange es funktioniert ist das toll. Wenn nicht, dann teuer.

DSG Getriebe grad die trockenen sollen wohl anfällig sein bei viel Stop and Go. Die verschleißen da recht schnell und schalten dann irgendwann nicht mehr so gut.

 

ActiveSelect sagt mir nichts.

 

Easytronic muss man mögen. Ich finde sie eigentlich ganz okay. Kein Leistungsverlust und der Spritverbrauch soll wie bei einem Handschalter sein. Ist ja eigentlich das selbe nur, dass die Gangwechsel automatisch erfolgen.

 

Ich bevorzuge die gute alte Wandlerautomatik die auch in meinem Astra K verbaut ist. Schaltet weich und ist durch die "lange Existenz" sag ich jetzt mal nicht anfällig da sie ja bekannt ist und schon lange gebaut wird :)

 

Selbst die großen Hersteller gehen wieder in den Trend der Wandler anstatt den Doppelkupern.

Such dir einen Citroen oder Peugeot mit Schaltautomat, dann hast du etwas robusteres als derzeit VW und etwas langlebigeres als VW & Co. oder Opel oder Ford.

Ich kenne alle drei Systeme:

Im Touareg 8-Wandler - schaltet butterweich, jetzt km ca. 95.000.

Im Golf 2.0 TDI 6-DSG - schaltet weich, beim Anfahren auch, jetzt km ca. 55.000.

Im EOS V6 6-DSG - schaltet weich, auch beim Anfahren, jetzt km ca. 94.000, bei 70.000 km Öl gewechselt.

Im Wohnmobil 3 l Diesel - 6 ASG - jetzt km 29.000, schaltet weich, aber mit spürbarer Unterbrechung. Gas weg, provozier so das Hochschalten, und da ich mit dem Womo seltener Ampelrennen mache, reicht mir das vollkommen.

Deshalb gibt es nur eines, selbst ausprobieren. Hab einen Bekannten, dem man dringendst vom ASG in seinem bestellten 2,3 l Diesel Womo abraten wollte. Nach kurzer Probefahrt mit meinem hat er es dann auch bestellt. Kommt halt immer auf den persönlichen Fahrstil an.

Mein Fazit: manuell schalten bis man E-Auto fährt, dann schaltlos genießen.

Erst dann, wenn es rund 600 km lange Stromkabel gibt. Oder halt entsprechende Reichweite nebst Ladeinfrastruktur.

Der aktuelle Fiesta hat auch noch eine 6Gang Wandlerautomatik

Zitat:

@JuleSS schrieb am 26. Februar 2019 um 16:34:34 Uhr:

Hallo,

ich habe mal eine Frage zum Automatikgetriebe.

Leider gibt es die ja heute in den neuen Autos kaum noch, dafür gibt es aber neue.

- Eine Alternative zur Wandlerautomatik ist DSG (neue VW Polo) richtig?

- Easytronic (Opel Corsa) wird zwar als Automatik gezählt, scheint aber mehr ein automatisiertes Schaltgetriebe zu sein?

Hallo,

dass es kaum noch Wandlerautomaten in Neuwagen gibt, kann ich nicht bestätigen: allein bei ZF in Saarbrücken werden etwa 10000 Wandlerautomaten pro Tag produziert.

Auch ein DSG ist ein automatisiertes Schaltgetriebe.

 

Grüße,

diezge

Die ZF Getriebe findet man denk ich am meisten bei BMW.

Das wunderbare ZF 8HP, ja. Das ist m.W. nur für längs eingebaute Motoren gedacht und somit fallen viele andere Hersteller raus, weil sie Frontantrieb mit quer eingebautem Motor bauen. Allerdings gibt es auch dafür Wandlerautomatiken von ZF, z.B. das ZF 9HP. Steckt in einigen Landrovern, Honda CR-V und Civic sowie einigen FiatChryslern.

Ich bin aber gar nicht sicher, ob ZF der größte Hersteller von Wandlerautomatikgetrieben ist, oder vielleicht doch Aisin (ehem. Aisin-Warner)?

Die HP-Getriebe finden/fanden sich auch in Fronttrieblern, jedoch nicht in kleinen 1,0- oder 2,0-Liter Motoren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen