ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Automatik und Stauassistent bis 30.000€

Automatik und Stauassistent bis 30.000€

Themenstarteram 5. Dezember 2017 um 20:44

Hallo ihr Autoverrückten :D

Ich fahre nun seit etwas über 2 Jahren meinen Astra J mit 1,4l T und 140 PS. Dieser gefällt mir auch echt gut, wäre da nicht die Handschaltung. Das Getriebe ist bei dem Auto ja ein generelles Problem, aber davon ab gefällt mir bei meinem staureichen Arbeitsweg ein Handschalter nicht mehr. Also soll 2018 ein Auto mit Automatik für 25-30.000€ folgen. Erst mal halte ich das Schalten wohl noch durch ;) aber die Suche soll schon mal beginnen um auch das richtige Angebot finden zu können. Ich würde mich da als etwas kompliziert bezeichnen ;)

Zu meiner Situation: Ab nächstem Jahr habe ich einen Arbeitsweg von 35 km pro Strecke. Davon sind ca. 20 km Autobahn (momentan leider noch A7 Baustelle). Die Strecke bleibt aber nur für 1-2 Jahre so und wird sich dann wohl um die Hälfte verkürzen, daher kommt für mich wohl eher kein Diesel in Frage. Aber auch die neue Strecke bleibt wohl recht staureich.

Nun zu dem gewünschten Auto:

Es MUSS einen Abstandstempomat mit Stauassistent haben, sollte also im Stau auch mit Abstandstempomat fahren können! Ebenso ist eine Sitzheizung und eine Rückfahrkamera Pflicht.

Ein Panoramadach, gute Lautsprecher, ein Navi und Alcantara wären ebenfalls super. Eine Lenkradheizung wie im Astra liebe ich, ist wohl aber leider in den meisten Autos nicht erhältlich bzw. wird nur selten konfiguriert.

Vom Motor her sollten es mindestens 140 PS sein, darf aber auch gerne etwas mehr sein, solange der Verbrauch sich um die 8 l bewegt.

Außerdem muss mir das Auto einfach optisch gefallen. Autos wie z.B. Toyota Auris o.Ä. gefallen mir gar nicht. Mein absoluter Favorit vom Design her wäre ein C-Klasse S205 mit AMG Line, liegt mit der gewünschten Ausstattung jedoch leider außerhalb meines Budgets. Auf einen bestimmten Fahrzeugtyp habe ich mich nicht festgelegt, es müssen jedoch 4 Türen vorhanden sein.

Der Seat Leon ST gefällt mir z.B. super, der Octavia von außen auch, von Innen stören ein paar Kleinigkeiten, mit denen ich jedoch leben könnte. Die üblichen Verdächtigen wie Audi A3 / A4, Mercedes CLA, gefallen mir auch. Obwohl mir die Franzosen eigentlich nicht so gefallen, hat der Peugeot 3008 etwas Besonderes, müsste ich mir nochmal in echt anschauen.

Probefahrten werden auf jeden Fall gemacht, vorher wollte ich mir aber nochmal Meinungen / Vorschläge von euch einholen :) Design ist Geschmackssache, klar! Von den 1,4 TSI Motoren und den DSG bei VW hört man auch viel negatives, aber auch Positives. Die Frage wäre hier ggf. ob es sich lohnt eher nach Autos mit neueren Motoren Ausschau zu halten, wie z.B. dem 1,5 TSI im Golf.

Aufgrund des Preises sind meine Favoriten momentan der Ateca und der Leon ST. Den Leon je nach Rabatt als Neuwagen, da diese ähnlich viel kosten wie Jahreswagen. Ich möchte den Wagen schon mindestens 6 Jahre fahren.

Über eure Meinungen würde ich mich freuen und falls es Fragen gibt, immer her damit! :) Beste Grüße und einen schönen Abend noch!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@rattazong45 schrieb am 6. Dezember 2017 um 11:24:52 Uhr:

Zitat:

 

Junge, er sucht ein Auto bei dem er selbst nicht schalten muss, dazu sagen 99% der Menschen Automatik. Er führt doch selbst DSG's in seinen Vorschlägen auf also halt den Ball flach.

Ich finde es aber - man weiß ja nicht um die Kenntnisse des TE - legitim, darauf hinzuweisen, dass es bei den verschiedenen Automatik-Varianten große Unterschiede gibt. Es ist ja nicht einfach nur "schalten lassen", das "wie" des Schaltens ist vielleicht nicht unerheblich. Ich zB fahre aus Komfortgründen Automatik - und deshalb würde mir DSG niemals in den Sinn kommen, wann immer ich VW mit DSG gefahren bin war das für meine Begriffe nicht komfortabel (das letzte Mal diesen Sommer im Golf VII GTI).

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Wie wäre es mit nem Honda Civic? Brauchst Dir keine Gedanken machen, mit Automatik hat der immer ACC, Stauassistent, uvm

Neuwagen Peugeot 308 mit dem EAT-6-Wandlergetriebe. Motor: PureTech 130, dazu das Drive-Assist-Paket und weitere feine Sachen, bis das Budget ausgereizt ist. Fertig ist der Kompakte für die kommenden Jahre. Grundpreis für den mit Allure-Ausstattung um die 26000,- BLP, da bleibt nach Abzug des Rabattes noch viel Luft für Navi und andere Optionen.

passat neuwagen als importfahrzeug. gibts mit satter ausstattung mit allen gewünschten kriterien für unter 30000 neu

stimme payday zu.

passat als importfahrzeug. oder mit etwas weniger austattung direkt vom vw händler. dafür hat man dann immer jmd an der strippe, wenn was am auto sein sollte.

Jungs er suchte doch ein Fahrzeug mit AUTOMATIK und keinen Doppelschalter..

Edit: Ach scheinbar ist ihm das doch Latte, wobei wenn er Fahrzeug sucht was er sorgenfrei 6Jahre/ ~150Tkm fahren will ...:confused:

Zitat:

@DerMeisterSpion schrieb am 6. Dezember 2017 um 10:47:30 Uhr:

Jungs er suchte doch ein Fahrzeug mit AUTOMATIK und keinen Doppelschalter..

Edit: Ach scheinbar ist ihm das doch Latte, wobei wenn er Fahrzeug sucht was er sorgenfrei 6Jahre/ ~150Tkm fahren will ...:confused:

Junge, er sucht ein Auto bei dem er selbst nicht schalten muss, dazu sagen 99% der Menschen Automatik. Er führt doch selbst DSG's in seinen Vorschlägen auf also halt den Ball flach.

Mein Tipp: fahr die Assistenzsysteme auf jeden Fall ausführlich Probe, am besten auch mit Stau. Gerade dabei sind herstellerspezifisch manche sehr gewöhnungsbedürftig. VW macht mit dem Passat ja momentan Werbung für den Stauassistenten, vielleicht ist der ja echt was

Zitat:

@rattazong45 schrieb am 6. Dezember 2017 um 11:24:52 Uhr:

Zitat:

 

Junge, er sucht ein Auto bei dem er selbst nicht schalten muss, dazu sagen 99% der Menschen Automatik. Er führt doch selbst DSG's in seinen Vorschlägen auf also halt den Ball flach.

Ich finde es aber - man weiß ja nicht um die Kenntnisse des TE - legitim, darauf hinzuweisen, dass es bei den verschiedenen Automatik-Varianten große Unterschiede gibt. Es ist ja nicht einfach nur "schalten lassen", das "wie" des Schaltens ist vielleicht nicht unerheblich. Ich zB fahre aus Komfortgründen Automatik - und deshalb würde mir DSG niemals in den Sinn kommen, wann immer ich VW mit DSG gefahren bin war das für meine Begriffe nicht komfortabel (das letzte Mal diesen Sommer im Golf VII GTI).

@ civictourer so sieht es aus... für mich ist ein DSG kein Automat, wenn der TE das so sieht dann darf er über mein Einwand hinweg sehen.

Dem TE gefällt z.B. Der Toyota Auris überhaupt nicht. Dann kannst du @CivicTourer deinen gleichnamigen Tipp diskret in die Tonne kloppen (bei der Optik ist es ohnehin kein Wunder, dass die Zulassungszahlen von Honda abstürzen, auch wenn die noch zu zuverlässig sein mögen, so isst das Auge doch mit)

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 6. Dezember 2017 um 11:37:04 Uhr:

Zitat:

@rattazong45 schrieb am 6. Dezember 2017 um 11:24:52 Uhr:

 

Ich finde es aber - man weiß ja nicht um die Kenntnisse des TE - legitim, darauf hinzuweisen, dass es bei den verschiedenen Automatik-Varianten große Unterschiede gibt. Es ist ja nicht einfach nur "schalten lassen", das "wie" des Schaltens ist vielleicht nicht unerheblich. Ich zB fahre aus Komfortgründen Automatik - und deshalb würde mir DSG niemals in den Sinn kommen, wann immer ich VW mit DSG gefahren bin war das für meine Begriffe nicht komfortabel (das letzte Mal diesen Sommer im Golf VII GTI).

Natürlich ist das vollkommen okay. Genau das hat er aber nicht gemacht, er ist davon ausgegangen dass der TE den Unterschied kennt und pflaumt die anderen an, dass der TE kein DSG sondern einen Automatik sucht. Obwohl das überhaupt nicht der Fall war.

Und mal als Tipp für die DSG Hasser: Die sind nicht alle gleich. Bin letzte Woche erst das 6-Gang DSG von Ford gefahren, das schaltet genauso komfortabel und unmerklich wie jeder Wandlerautomat. Egal ob beim rangieren, im Stau oder bei normaler Autobahnfahrt. Nicht immer alles über den gleichen Kamm scheren :)

Themenstarteram 6. Dezember 2017 um 15:20

Vielen Dank schon mal für die Vorschläge! Honda Civic ist für mich vom Design her raus. Der neue ist zwar "schöner" als der alte, aber immernoch stark Geschmackssache, mir gefällt er nicht.

Der Passat ist eine gute Idee, wenn er für den Preis nicht nackt daher kommt, leider gefallen mir die Autos mit Grundausstattung häufig nicht so. Kommt aber auf jeden Fall auf die Liste!

Automatik war nicht zwingend nur auf die Automatik im herkömmlichen Sinne bezogen, ein DSG gefällt mir auch. Und ja, der Unterschied und die Probleme mit DSG sind mir bekannt. Auch wenn viele damit ein Problem haben, mein Vater hat bereits in 2 Tourans und jetzt in einem T6 ein DSG und mehr als 400t km damit ohne Probleme zurückgelegt. Die Assistenten im T6 haben mir auch sehr gut gefallen, werden im Passat ja ähnlich sein.

Aufgrund der vielen Themen rund um den Konzern ist mir ein VAG Fahrzeug auch eigentlich am wenigsten lieb, aber irgendwie landet man doch immer wieder in dem Konzern. Eventuell ist natürlich bald auch eine C-Klasse für unter 30t € zu bekommen wenn das Facelift auf dem Markt ist.

Zitat:

@DerMeisterSpion schrieb am 6. Dezember 2017 um 11:45:31 Uhr:

@ civictourer so sieht es aus... für mich ist ein DSG kein Automat, wenn der TE das so sieht dann darf er über mein Einwand hinweg sehen.

erstmal ist das dummes hater gelabber und völliger quatsch.

das dsg von vw hat nicht den allerbesten ruf. allerdings wird auch viel wind um nichts gemacht. wenn ein getriebe 20x so oft eingebaut wird wie zb das getriebe von bmw, darf es auch 20x so oft kaputt gehen bei theoretisch gleicher qualität... und das vw getriebe ist wirklich in abermillionen von fahrzeugen, während das bmw getriebe in deutlichst weniger fahrzeugen drin ist.

vw kann es sich gar nicht leisten, eine so teure sollbruchstelle einzubauen. also ist das alles nur dünnes gelabber. wäre das getriebe wirklich so windig mies, hätten längs alle dadrüber berichtet. die zeitungen und co sind doch nur scharf darauf, jemanden eine reinzuwürgen (hebt die auflage - auch wenn natürlich vw als werbepartner in konkurenz stünde...).

wie auch immer, wenn man das auto 5-6jahre fahren will, kann man ja die garantieverlängerung abschließen.

Zitat:

 

Der Passat ist eine gute Idee, wenn er für den Preis nicht nackt daher kommt, leider gefallen mir die Autos mit Grundausstattung häufig nicht so. Kommt aber auf jeden Fall auf die Liste!

da du einen benziner wolltest, kannst du für 30.000€ als importfahrzeug aus den vollen schöpfen. ein dsg highliner mit leder/alcantara mit led high mit permanenten fernlicht (maskiertes fernlicht), den vollen assi paket, einer farbe nach wahl gibts für 28300€. bleiben noch 1700€ für navi, die lenkradheizung und andere spielereien. oder man nimmt die serienfarbe und spart rund 400€. für rund 1000€ mehr gibts auch den 1,8liter 180ps benziner. die grundausstattung ist mehr als satt!

zb hier:

https://...-automobilhandel.autrado.de/...nt-eu-neuwagen-x__783495.php

ich habe mir genau so einen passat beim verlinkten händler gekauft. es gibt keinerlei nachteile, auch nicht beim freundlichen. die sache ist risikolos, da man bei abholung zahlt.

ist halt nur so meine idee. soviel auto für das geld bekommt man ansonsten nirgends, da niemand 35% rabatt gibt in der mittelklasse...

 

Zitat:

@PayDay schrieb am 6. Dezember 2017 um 20:47:27 Uhr:

Zitat:

@DerMeisterSpion schrieb am 6. Dezember 2017 um 11:45:31 Uhr:

@ civictourer so sieht es aus... für mich ist ein DSG kein Automat, wenn der TE das so sieht dann darf er über mein Einwand hinweg sehen.

erstmal ist das dummes hater gelabber und völliger quatsch.

Dummes Fan-Boy gelabbere ist dann, wenn man behaubtet das DSG ein Automat ist obwohl man es besser weiß?

Zitat:

@DerMeisterSpion schrieb am 6. Dezember 2017 um 20:53:59 Uhr:

Zitat:

@PayDay schrieb am 6. Dezember 2017 um 20:47:27 Uhr:

 

erstmal ist das dummes hater gelabber und völliger quatsch.

Dummes Fan-Boy gelabbere ist dann, wenn man behaubtet das DSG ein Automat ist obwohl man es besser weiß?

wayne interessieren irgendwelche scheiss wortglaubereien? die meisten meinen hier mit einen automatischen getriebe das nicht mehr schalten per hand. wie das geregelt wird ist dann doch völlig zweitrangig.

das dsg von vw schaltet vernünftig und ordentlich. habe schon einige damit durch und es gab nie probleme.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Automatik und Stauassistent bis 30.000€