ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Autokauf kann mich nicht richtig entscheiden....

Autokauf kann mich nicht richtig entscheiden....

Themenstarteram 4. Febuar 2009 um 9:20

Hallo!

Ich möchte die Abwrackprämie nutzen und mein altes Auto loswerden.

Nun bin ich allerdings nicht schlüssig, welches Auto ich haben möchte.

Zwei habe ich in die engere Auswahl genommen. Nun ist aber die Frage, welcher es sein wird.

Zur Auswahl:

Toyota Corolla Verso Sol

oder

Skoda Octivia Ambiente Combi der nun im Januar auf den Markt gekommen ist.

Beide fahren sich sehr gut, haben mir beide bei der Probefahrt zugesagt.

Was mir aufgefallen ist, dass der Toyota teurer ist aber dennoch über etwas mehr "Luxus" verfügt als der Skoda. Z.B. eine Klimautomatik mit einstellbaren Temperaturen für Fahrer und Beifahrer, Lederlenkrad, Lederschaltknauf, 7 Sitze anstatt fünf.

Aber ich weiß nicht, ob diese Dinge, das Geld wert sind was man für den Toyota zahlen müsste.

Wer die Wahl hat, hat die Qual.... ist echt schwierig.

Vom Platzangebot tun sie sich nicht viel und laut Prospekt auch vom Verbrauch nicht....

Hat nicht jemand von euch mal einen Rat für mich.... wäre super, bin nicht so entscheidungsfreudig. ;-)

LG Helleri

PS: Wusste jetzt nicht, ob ich das im Toyota Forum oder im Skoda Forum einbringen sollte.

 

Ähnliche Themen
21 Antworten

Hmm um hier neutral helfen zu können wäre es wichtig wo deine Prioritäten liegen, denn eigentlich handelt es sich schon um zwei unterschiedliche Fahrzeugkonzepte.

Der Verso ist insgesamt flexibler nutzbar als der Octavia, das hast Du ja schon mitbekommen. Du kannst 6 Leute mitnehmen oder die Kiste vollmachen mit Umzugskartons oder Schnäppchen aus dem Möbelhaus. Alles kein Problem. Außerdem hast Du im Verso eine höhere Sitzposition, das macht das Einsteigen bequemer und Du hast mehr Überblick und mehr Raumgefühl als in einem Kombi, der doch eher niedrig ist.

Beim Octavia bist Du (was Personen angeht) auf 4 Mitfahrer beschränkt, was die Ladung angeht wirst Du aber annähernd genau so viel unterbringen wie im Verso. Wenn Du also auschliessen kannst, mehr als 4 Personen mitzunehmen, kann es auch der Octavia sein.

Die von Dir genannte Ausstattung im Verso ist sehr hochwertig. Das Lederlenkrad sieht klasse aus und greift sich gut an. Auch nach zwei Jahren wird das Leder nicht speckig, und das ohne großartige Pflege. Auch die Klima arbeitet zuverlässig und vor allem zugfrei. Wie dies im Vergleich bei Skoda aussieht, kann ich Dir mangels Erfahrung nicht sagen.

Was für dich auch noch interessant sein dürfte: Bei Toyota hast Du drei Jahre "echte" Garantie, bei Skoda nur zwei. Du bist also ein Jahr länger vor unangenehmen (finanziellen) Überraschungen geschützt.

Da Du die Abwrackprämie nutzen möchtest noch ein wichtiger Tipp: Versuche ein sofort verfügbares Fahrzeug zu bekommen. Denn beim momentanen "run" auf die Prämie kann man davon ausgehen, dass diejenigen, die ein Bestellfahrzeug kaufen, leer ausgehen werden wenn die Lieferzeit viel länger als ein Monat ist.

Lieber Verso holen statt Octavia.

Sieht besser aus und wie Du bereits es gesagt hast. Der hat auch mehr Luxus drin.

Die Garantie beträgt 3 Jahre als beim Octavia 2 jahre.

Gruss

LordNikon

Was man noch beachten sollte: Der Octavia ist gerade frisch auf den Markt gekommen, da können die ein oder anderen Kinderkrankheiten drinstecken. Der Verso hingegen steht am Ende seines Lebenszyklus und ist mithin ausgereift.

Themenstarteram 4. Febuar 2009 um 16:38

Danke für eure Antworten.

Zitat:

Original geschrieben von Helleri

Danke für eure Antworten.

...halte uns mal auf dem laufenden was es letztendlich geworden ist.

och, hier muss ich doch mal nachhelfen:

grundsätzlich vergleichst Du zwei etwas unterschiedliche Fahrzeuge, denn der Corolla Verso ist ein Van, der Skoda ein Kombi. Der Octavia dürfte ein bisschen länger sein, der CV etwas höher.

Die 2-Zonen Klimaautomatik bekommst DU im Skoda auch, die nennt sich dort Climatronic (Klimaautomatik), im Gegensatz zur Climatic, welche nur Halbautomatisch läuft.

 

Mit der Garantie müsste es richtig heissen:

Toyota bietet BIS ZU 3 Jahren Garantie, Skoda exakt 2 Jahre. (bei Toyota endet die Garantie entweder nach 3 Jahren oder 100.000 Kilometern, je nachdem, was zuerst eintritt).

Zitat:

Original geschrieben von touranfaq

Was man noch beachten sollte: Der Octavia ist gerade frisch auf den Markt gekommen, da können die ein oder anderen Kinderkrankheiten drinstecken. Der Verso hingegen steht am Ende seines Lebenszyklus und ist mithin ausgereift.

Frisch auf dem Markt ist was anderes. Er lediglich ein Facelift bekommen und bei den Motoren hat sich zum Teil was geändert.

Hatte den Octavia auch auf meiner Liste, bevor die Entscheidung Van oder Kombi gefallen ist. Es ist dann ein Van geworden und zwar weil ich schon immer mal einen Van haben wollte und weil ich da meine Fahrräder besser transportieren kann als in einem Kombi (und das Urlaubsgepäck passt auch noch rein).

Wäre es ein Kombi geworden hätte ich den wahrscheinlich einen Octavia gekauft.

Wichtig wäre noch zu wissen welcher Motor es werden soll?

Das Design ist wie immer Geschmackssache, der Verso kommt in Schwarz mit dunklen Scheiben hinten, den abgetönten Scheinwerfen des D-Cat Modells und schönen Felgen für einen Van schon ziemlich cool rüber. Den Octavia finde ich leicht spiessig.

Innen gefällt mir der Octavia besser als der Verso. Materialien wirken hochwertiger, alles etwas edler vor allem beim Faceliftmodell. Flexibler ist natürlich der Verso. In der zweiten Reihe zu dritt sitzen geht im Verso sehr gut, andere Vans sind da deutlich eingeschränkter nutzbar.

Auch bietet der Octavia mehr Ausstattungsmöglichkeiten (Xenon, Sitzheizung u.e.m.), mehr Kombinationsmöglichkeiten der Ausstattungen und die Bedienung ist etwas schlüssiger. Der Verso hat doch einige Funktionen an die man sich erst mal gewöhnen muss und die Materialien sind sehr Kratzempfindlich.

Die Diesel sind im Verso sehr gute Motoren, nicht die sparsamsten aber laufruhig (war für mich ein sehr wichtiges Argument). Beim D-Cat (130KW) gibt es öfters Probleme mit dem AGR-Ventil und teilweise mit der Abgasreinigung. Meiner ist leider auch davon betroffen (weshalb mein Verhältnis zum Verso im Moment etwas gestört ist). Schade, denn mit diesem Motor kann der Verso sehr wacker marschieren und die langen Gesichter der BMWAUDIBENZ-Fraktion sind manchmal ganz nett.

Ach ja, der Verso hat relativ laute Fahrwerks- und Abrollgeräusche und das Ansprechverhalten der Federung ist etwas grob.

Themenstarteram 5. Febuar 2009 um 7:31

Hi ihr Lieben!

Wow.... vielen Dank für diese ausführlichen Infos von euch. Das freut mich. :-)

Ich denke, dass ich mich höchstwahrscheinlich entschieden haben und zwar für den Toyota Corolla Verso.

Mit dem 1,6 VVT-i 5-Gang Schaltgetriebe mit 110 PS als Corolla Verso Sol mit Standheizung.

Wenns der Skoda geworden wäre, hätte ich mich für den 1,6 l Motor entschieden mit 102 PS.

Habe bei der Probefahrt den 1,4 Liter Motor Turbo gefahren. Hat sehr viel Spaß gemacht... aber es soll ja kein Spaß- sondern mehr ein Familienauto sein.

Wie gesagt, es wäre die Ausstattung Ambiente geworden, aber man hat mir die Entscheidung doch jetzt leichter gemacht.

Da ich auch im Skoda eine Standheizung haben wollte, aber kein Octavia der meinem Wunsch entspricht bereitsteht, wird es nun der Toyota werden. Auf den muss ich dann keine 3-4 Monate warten.

Das war mir hauptsächlich wegen der Abrackprämie zu lang....

Den Toyota werd ich am Wochenende anzahlen und dann habe ich ihn hoffentlich ab nächster Woche vor der Tür stehen. Reserviert ist es schon und er wartet im Autohaus auf mich.

Ich freu mich!

Vielen Dank an Alle für eure super Antworten.

LG Helleri

 

Zitat:

Original geschrieben von Helleri

Das war mir hauptsächlich wegen der Abrackprämie zu lang....

Das war eine kluge Entscheidung. Momentan sind nämlich erst knapp 5000 Anträge eingegangen, wer weiß wie es in 3 Monaten aussieht.

http://www.bafa.de/.../index.html

Die Fahrzeugwahl war natürlich auch klug ;) Sicher ist der Skoda kein wesentlich schlechteres Fahrzeug, aber man kann den Verso einfach flexibler nutzen, was ihn für die Familie prädestiniert.

Dann mal viel Spass mit dem neuen Verso!:)

Entschuldigung ich würde niemals eine Anzahlung für ein Auto leisten welches mir nicht Direkt übergeben wird.

Richtig! Niemals eine Anzahlung machen vor der Übergabe!!

Themenstarteram 5. Febuar 2009 um 13:39

Huhu!

Danke für die Übersicht der Abwrackprämie. Die habe ich schon gesucht aber nicht gefunden.

Hm... also ich weiß nicht, ob man das mit dem anzahlen auch später machen kann.

Ich wollte auf jeden Fall schonmal den Vertrag unterzeichnen. Bin jetzt davon ausgegangen, dass man das schon anzahlen müsste, weil der Händler das Auto auch zulässt.

Oder ist es sinnvoller, dass erst zu machen, wenn ich das Auto abhole?!

Also mein altes Auto habe ich bar bezahlt, hat aber auch nicht so viel gekostet, da gebraucht.

Aber ich denke nicht, dass ein seriöser Autohändler im Autohaus einen betrügen würde.... vorallem wenn es vertraglich so festgelegt worden ist, oder?!

LG Helleri

Themenstarteram 5. Febuar 2009 um 13:50

Habe gerade mal im Internet nachgelesen! Ihr habt so Recht!!!

Endschuldigt meine Unwissenheit so oft kauf ich mir kein Auto. ;-)

Würdet ihr dann eher sagen:

Bar anzahlen bei Autoübergabe oder besser per Überweisung?

Denn da habe ich es dann noch schwarz auf weiß auf dem Kontoauszug.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Autokauf kann mich nicht richtig entscheiden....