ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Brauche Eure Meinungen als Entscheidungshilfe zum richtigen Toyotamodell

Brauche Eure Meinungen als Entscheidungshilfe zum richtigen Toyotamodell

Toyota
Themenstarteram 15. August 2019 um 19:42

Hallo Liebe Toyotafahrer,

da ich nicht genau weiß, wo mein Thema einzubringen ist, weil es mehrere verschiedene Toyota Modelle betrifft, habe ich es erst mal allgemein eingestellt.

wie meine Überschrift bereits verdeutlicht wäre ich um Eure Mithilfe bei der Entscheidungsfindung sehr verbunden.

Die Ausgangssituation ist folgende:

Ich fahre einen sehr betagten fast 26 jährigen Opel Corsa B 1,4i Automatik 60PS Benziner Jahresfahrleistung meist so ca. 10000 km, welcher wohl den nächsten TÜV nicht überstehen wird, zumindest nicht ohne größeren finanziellen Aufwand.

Meine Fahrprofil setzt sich zu 60% aus Landstraßenfahrten zusammen und der Rest etwa 20/20 Stadt und Autobahn.

Verbrauch liegt bei 7,5l/100 KM im Sommer und etwa 8,5l/100 KM im Winter.

Ich habe das Fahrzeug seit 11 Jahren als bis heute eigentlich zuverlässigen Daily Driver genutzt.

Da ich 4 große Hunde besitze, diente er mir unter anderem auch als Hundetransporter für kürzere Strecken beispielsweise zum Tierarzt, Waldspaziergänge usw.

Maximal passten 2 größere Hunde bei umgelegter Rückbank hinein.

Bin jetzt am überlegen einen Toyota als Nachfolger des Corsa in Betracht zu ziehen, auf Grund der von vielen gelobten Zuverlässigkeit und auch, weil mir das aktuelle Design wieder zusagt.

Die Kriterien sind:

1.Möglichst sparsamer als der Corsa im Verhältnis zur Fahrzeuggröße, da Daily Driver (als Hundegroßtransporter hätte ich ja noch meinen Chevrolet Tahoe aus meiner Signatur)

2.Kein Diesel, da ich generell nicht so eine hohe Jahresfahrleistung habe und auch viel Kurzstrecke dabei ist.

3.Kein SUV, da ich zwei SUV´s in der Garage für absolut unnötig erachte.

4.Mehr Platz für die Hunde, gerne auch für 3 oder sogar 4 auf kurzen Strecken.

5.Ein bisschen mehr Leistung beim Überholen auf Landstraßen im Vergleich zu den 60PS des Corsa wäre auch schön.

6.Kein Neuwagen, es sei denn der Preisunterschied zum Gebrauchtfahrzeug wäre extrem gering.

7.unbedingt Automatik.

8.nichts Downgesizetes sprich keinen 1,2l Turbomotor, da vertraue ich lieber auf Bewährtes

Nach längerer Lektüre hier im Forum und in anderen Foren hätte ich eine kleinere Auswahl in Frage kommender Modelle zusammengestellt:

1.Prius Plus:

Pro:

-geräumig.

-sparsam durch Hybridtechnologie für die Größe des Fahrzeugs.

-zuverlässig durch weniger bewegliche Teile die kaputt gehen können.

-für mich ansprechendes Design.

-niedrige Ladekante

Contra:

-verhältnismäßig teuer als Gebrauchtwagen mit geringer Laufleistung.

-sehr selten auf dem Gebrauchtwagenmarkt zu finden.

-schlechtere Beschleunigungswerte auf Grund der Größe und des Gewichtes.

2.Prius III:

Pro: siehe Prius Plus mit Ausnahme des Geräumigen

-häufiger im Angebot zu finden.

-preislich wesentlich attraktiver als Prius Plus.

Contra:

- sehr flaches Karosseriedesign dadurch weniger für den Hundetransport geeignet.

-durch flache Heckscheibe möglicherweise starkes Aufheizen des Innenraumes?

 

3.Toyota Auris TS 1,8 Hybrid:

Pro:

-geräumiger Innenraum bei umgelegter Rückbank

-optisch Ansprechend

-weniger bewegliche Teile am Motor

-niedrige Ladekante

-sparsam durch Hybridtechnologie

-preislich attraktiver als Prius Plus

Contra:

-kleinerer Innenraum als Prius Plus

 

4.Toyota Auris TS 1,6 Valvematic

Pro:

-Innenraumgröße

-Optik

-niedrige Ladekante.

-Motor mit Saugrohreinspritzung ohne größeren Schnickschnack

Contra:

-mehr Bewegliche Motorteile, da keine Hybridtechnologie

-weniger Durchzug ,da kein Elektromotor assistiert

-Multidrive mit Wandler anstelle von einfacherem Planeten-Hybridgetriebe Stichwort "mehr bewegliche Teile".

4.Toyota Avensis TS 1,8 Multidrive

Pro:

-auf Grund der Fahrzeuglänge wohl längster Innenraum

-möglicherweise geräumiger als Auris und Prius auch in der Breite.

-bessere Straßenlage Stichwort "länge läuft"?

Contra:

-möglicherweise Durchzugsschwacher Motor 147PS bei 1,5t

Multidrive siehe Auris 1,6

Bewegliche Teile siehe Auris 1,6

Habe die genannten Fahrzeuge bisher noch nicht Probefahren können, allerdings konnte ich bereits einen Blick auf fast alle Fahrzeuge mit Ausnahme des Prius Plus aus nächster Nähe erhaschen.

Es wäre schön ,wenn Ihr aus Eurer Erfahrung heraus berichten könntet, zu welchem der genannten Fahrzeuge Ihr mir raten würdet und warum?

Schöne Grüße

Vinz

 

Ähnliche Themen
10 Antworten

Ich plädiere für den Auris Touring Sports Hybrid, wenn es ein Toyota sein soll, das ist die etwas größere Kombiversion mit deutlich mehr Platz im Heck..

Oder für den RAV4 Hybrid, der ist der bessere Hundetransporter, aber deutlich teurer. Dafür könnte er als 4x4 den Tahoe weitgehend ersetzen, so dass dieser nur noch zu besonderen Anlässen genutzt wird.

Hochdachkombis sind perfekte Hundetransporter, sagen jedenfalls unsere 4 Fellnasen über unseren alten Caddy von 2009. Da ist man dann bei Berlingo, Rifter, Caddy, Kangoo, Dacia Dokker und Co, leider alle (noch) nicht als Hybrid, aber dank der PSA Kooperation mit Toyota werden die auch im Zeichen der Ellipse zu kaufen sein.

Themenstarteram 15. August 2019 um 23:39

Hallo,

Zunächst mal danke für die Antwort.

Es soll schon eines der Fahrzeuge aus meiner Vorauswahl sein, auf jeden Fall ein Toyota.

Hochdachkombis,wenn auch praktisch,gefallen mir optisch meist nicht bzw. haben die,die ich ganz ok finde, weder die passende Motor-Getriebekombination noch die gewünschte Zuverlässigkeit.

RAV4 ist halt ein SUV, fand den von den Ausmaßen nicht wirklich größer als die von mir ausgewählten Modelle, nur eben höher von der Sitzposition.

Themenstarteram 16. August 2019 um 0:00

Zum Auris Turing Sports noch ne Frage ,eher Hybrid oder Benziner?

Würde der Hybrid sich auch bei Schwerpunkt Landstraße noch lohnen?

Fahrprofil hatte ich ja oben bereits genannt.

Geschwindigkeit fahre ich meist die erlaubten 100-110 km/h, auf der Autobahn auch mal 130-140.

Sind Zwischenspurts zum Überholen möglich?Gerade auf Landstraßen oder zum Einfädeln auf Autobahnen wichtig.

Das dauert bei meinem jetzigen Corsa manchmal gefährlich lange.

Gerade auf der Landstraße ist der Hybrid extrem sparsam. Schneller als der Corsa ist er auf jeden Fall, eine Rakete darfst du aber nicht erwarten.

Themenstarteram 16. August 2019 um 8:35

Hallo,

Und ich dachte der Hybrid spielt seine Stärken eher im Stadtverkehr aus, aber wenn die Landstraße ebenfalls sein Terrain ist,dann wäre der ja dem normalen Valvematic vorzuziehen.

Ne Rakete muss es ja nicht sein, einfach nur ein Auto zum im Verkehr mitschwimmen, nur halt kein Bremsklotz .

Ich war ja sogar bisher mit dem Corsa zufrieden, der kam eigentlich auch schon überall mit,nur eben Überholmanöver auf Landstraßen und Einfädeln bei voller Autobahn sind stressig,da fehlt es einfach an Leistung.

Man hört ja immer wieder von Leuten aus Fahrberichten,die sagen,sie wären von der Leistung enttäuscht,von wegen Zahnlos, schlapp usw.

Die Frage ist halt auch immer von welchem Autotyp sind diese Fahrer gewechselt bzw. wollen die wechseln.

Ich hoffe eher positiv überrascht zu werden nach dem Wechsel vom Corsa auf Hybrid

Um die Leistung zu beurteilen, empfehle ich auf jeden Fall eine Probefahrt. Das hilft sicher auch bei der Einschätzung des Platzes für die Hunde. Wie sollen diese denn untergebracht werden? Boxen oder Gitter hinter der Vordersitzen? Oder sollen sie sich alle in den Kofferraum quetschen?

Zitat:

@vinzenz schrieb am 16. August 2019 um 00:00:03 Uhr:

Sind Zwischenspurts zum Überholen möglich?Gerade auf Landstraßen oder zum Einfädeln auf Autobahnen wichtig.

Nein, unmöglich. Wenn du zum Überholen ansetzen willst bremst das System automatisch und eine Warnmeldung "möglicher Überholvorgang erkannt, Leistung um 80% reduziert" erscheint im Display ;)

Spaß beiseite, natürlich kann man mit dem Auris Hybrid überholen, ich mache das mit meinem fast baugleichen, aber fetteren Lexus CT täglich.

Das geht dank der stufenlosen Automatik sogar außerordentlich komfortabel, da man sich nicht darum kümmern muss, den richtigen Gang gewählt zu haben. Einfach den Fuß aufs Gas und das System stellt die maximal mögliche Leistung (geschwindigkeitsabhängig) bereit.

Den Corsa B hängt jeder der Hybriden jedenfalls locker ab und der Verbrauch dürfte ein paar Liter niedriger ausfallen.

Themenstarteram 16. August 2019 um 9:41

@Illusion2001:

Also zur Unterbringung der Hunde, ich nutze da diese Gitter hinter den Vordersitzen von Kleinmetall, die sind recht stabil.

Ist sicher nicht 100%, aber zugelassen.

Mit Boxen die bestimmt am sichersten wären, würde ich wohl gerade einen Hund befördern können, somit fallen die raus.

Für lange Strecken habe ich ja wie gesagt den Tahoe,da können die Hunde an den Verzurrösen im Kofferraum zusätzlich gesichert werden.

Den Toyota würde ich für kürzere Wege nutzen, sprich die Wanderparkplätze in meiner Gegend zwischen 5-30km Umkreis. Für 5-10 Kilometer schmeiße ich den Tahoe nicht an, das ist Gift für solche großen Motoren, die werden ja nicht warm.

@der_Hausmeister:

das man damit überholen kann, hätte ich nicht bezweifelt,?? nur hört man immer wieder diese Worte, "ist keine Rakete" usw. oder zähe Leistungsentfaltung, deswegen meine Skepsis,aber ich denke mal diese Leute sind entweder Dieseldrehmoment gewöhnt oder fuhren vorher starke Benziner.

Für mich wäre es schon klasse, wenn er einfach besser beschleunigt als der alte Corsa??.

Viel wichtiger als jedwede Beschleunigung ist mir allerdings die Zuverlässigkeit.

Da sollen Toyotas und gerade die Hybriden ja vorn mit dabei sein.

Und natürlich der Verbrauch spielt auch eine Rolle, denn da genehmigt sich mein Corsa für einen Kleinwagen ja nicht gerade wenig.

Aber eine Frage interessiert mich ebenso.

Wie wäre das denn,wenn einer der Hunde inkontinent wäre und ins Auto pullert oder ne Flasche Wasser ausläuft?

Sind die Batterien, die sich ja wohl unter den Rücksitzen bzw. im Kofferraum befinden gegen solche Art von Nässe geschützt?

Wie sicher ist das System bei Unfällen, da gab es ja bereits Vorfälle wo dann die Autos niederbrannten und nicht gelöscht werden konnten,allerdings waren das reine Elektroautos, sind die Toyota Hybriden in dieser Hinsicht sicher?

Ja den Corsa beschleunigen Toyotas Hybriden locker aus, die 15s auf 100 des Corsa ist doch eine ganz andere Leistungsklasse als 10-11s auf 100, die die Hybriden haben. Und beim Verbrauch brauchst du dir auch keine Sorgen machen, zwischen 4,5 und 6 Litern sind die Regel, je nach Beladung und Fahrweise natürlich - es wird auf jeden Fall deutlich weniger als beim Corsa.

Das subjektive Gefühl wenig Leistung zu haben, ist der Tatsache geschuldet, dass Schaltpausen- und Rucke fehlen. Wenn man Gas gibt spürt man das Drehmoment der Elektromotoren kurz und dann beschleunigt der Hybrid linear und ohne Unterbrechungen weiter. Außerdem dreht der Benzinmotor mit konstant hoher Drehhzahl vor sich hin.

Bei einem herkömmlichen Benziner oder Diesel schwankt die Drehzahl während eines Beschleunigungsvorgang ständig und bei jedem Schaltvorgang wird man durchgeschüttelt, es passiert einfach mehr - schneller ist man deshalb aber nicht.

Bis auf den Prius+ und den neuen Corolla 1,8 Hybrid setzen alle Hybriden von Toyota auf NiMH-Batterien, die meist auf oder vor der Hinterachse montiert sind - damit ist die Batterie bei einem Auffahrunfall gut geschützt und NiMH-Batterien sind nicht annähernd so leicht entzündlich wie Lithium-Ionen Batterien.

Es brennen auch täglich normale Benziner und Diesel aus, nur stürzt sich die Presse nicht auf jeden ausgebrannten Golf so wie sie es bei ausgebrannten Elektroautos macht.

Wasser und andere Flüssigkeiten sind natürlich für Elektronik grundsätzlich nicht besonders gut, aber ich bezweifle, dass da ein Schaden passieren kann - das ist schon alles entsprechend eingepackt und isoliert...

Themenstarteram 17. August 2019 um 15:23

Hallo,

Schon mal herzlichen Dank für das Beantworten meiner Fragen, jetzt würde ich noch gerne wissen,ob die Faceliftmodelle von Auris TS und Prius Plus eher eine Empfehlung Wert sind,oder ob die Vorfaceliftmodelle ebenfalls kaufbar sind,Stichwort "Kinderkrankheiten" bei frühen Modellen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Brauche Eure Meinungen als Entscheidungshilfe zum richtigen Toyotamodell