ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Autofolie und Lackprobleme

Autofolie und Lackprobleme

Themenstarteram 5. Dezember 2018 um 13:29

Hallo zusammen,

Ich bin neu hier aber in meiner Ratlosigkeit benötige ich unbedingt Hilfe. Die Leidensgeschichte meines kleinen Peugeot beginnt im Sommer diesem Jahres. Aufgrund der sehr intensiven Sonneneinstrahlung,so meine Einschätzung, begann die Anderen aufzuspringen. Es wurde Zunehmend schlimmer. Also entschlossen wir uns diese abzumachen. Es war eine tagelange sehr unangenehme Arbeit. Den Kleber mussten wir auch mit Spezialreiniger extra entfernen. Dann stand das Auto weiß da. Doch nach einiger Zeit kamen kleine braune Punkte zum Vorschein. Langsam splitterte eine folienartige Schicht ab. War diese weg könnte man die Punkte wegmachen. Jetzt in der Kälte häutet sich das Auto regelrecht. Was kann ich tun? Bin totaler Anfänger und neu lackieren lassen würde ich gerne aus dem Weg gehen, da ich mir schon einen Kostenvorschlag habe machen lassen und dieser nicht gerade schön aussah. Vielen Dank im vorraus!

Auto Lack blättert ab.
Ähnliche Themen
14 Antworten

Sowas hab ich ja noch nie gesehen :O

Versteh ich das richtig: Das Auto war foliert, die Folie wurde durch (vermutlich) die hohen Temperaturen beschädigt, ihr habt sie entfernt und es sind massenhaft Klebereste draufgeblieben, die ihr extra enfernen musstet?

- Was war das für ne Folie? Die lassen sich *normalerweise* fast Rückstandsfrei entfernen.

- Was war das für ein Reiniger, mit dem ihr den Kleber entfernt habt?

- Kannst Du sagen, ob das, was da abblättert, die Klarlackschicht oder etwas anderes ist?

- Ist der Wagen nachlackiert?

Wenns der Klarlack ist, wäre das heftig. Ich hab noch nie gesehen, das der dermaßen flächendeckend und komplett abfällt. Sieht fast aus, als ob er komplett unterwandert wird (daher möglicherweise die Punkte) und sich dann löst. Das ist aber nur ne Vermutung - so wirklich vorstellen kann ich mir das nicht. So miserabel kann keiner lackieren.

Ist die freigelegte Lackfläche unter der sich lösenden Schicht matt und fühlt sich eher stumpf an?

Themenstarteram 5. Dezember 2018 um 19:10

Also das Mittel heißt: "Avery Dennision Surface Cleaner" wir haben das bei einem Folierer / Autoaufbereiter gesehen und dann selbst gekauft weil der es nicht machen wollte. Stellenweise ist auch noch Kleber drauf. Die Punkte erschienen aber auch schon vor der Behandlung wo halt die Folie unten war. Ebenfalls sind sie größtenteils nur dort wo Sonneneinstrahlung stattgefunden hat. Mein Parkplatz liegt am Hang und die Seite die im Schatten liegt ist fast markellos. Außerdem an den Stellen wo die"Haut" abblättert kann man mit der Hand über den weißen Lack streichen und danach ist die Hand weiß. Nachlackiert meines Wissens auch nicht. Das sind alle Infos die ich geben kann. Bin wirklich nicht bewandert in solchen Dingen. Ich kann morgen auch noch mehr Bilder machen falls das helfen könnte. Und ja die Fläche ist Stumpf und eher Matt.

Edit:

Bei der Folie habe ich keine Ahnung sie war schon drauf, als wir es gekauft habe.

Das sind schon ne Menge Infos, danke.

Der Reiniger ist vollkommen ok und genau dafür gemacht, daran kanns nicht liegen.

Wenns stumpf und matt ist, ist das definitiv der Klarlack, der da abblättert. Das ist wirklich extrem. Wenn sich aber sogar der Basislack verabschiedet (auch wenn der Klarlack abfällt, färbt der Basislack eigentlich nicht ab. Zumindest nicht beim wischen mit der Hand.

Mehr Bilder helfen wahrscheinlich nicht, hin ist hin. Evtrl kann der eine oder andere noch mehr dazu sagen - ich habe so ein extremes Schadensbild, welches auch noch so grossflächig und dabei einheitlich auftritt, noch nie gesehen.

Im Grunde gibts nur zwei Möglichkeiten: Der Kleber der Folie hat den Lack zerstört (hab ich allerdings noch nei was von gehört) oder die Lackierung ist vom Werk aus bereits fehlerbehaftet gewesen - was in dem Umfang aber auch recht unwahrscheinlich ist. Alle sonstigen mir bekannten Lackschäden wären nicht so flächig und gleichmässig.

An den betroffenen Stellen könnte man nicht mal mehr Schadensbegrenzung betreiben, tut mir leid. Ausser neu lackieren (oder folieren, sofern es denn darauf hält) wird da nichts bleiben - ggf ein paar Autoverwertungen abklappern, mit Glück findest Du einen Spenderfahrzeug in gleicher Farbe, welches die betroffenen Teile in brauchbarem Zustand parat hat.

Themenstarteram 5. Dezember 2018 um 20:26

Danke jedenfalls für die Hilfe. Dann werde ich wohl lackieren lassen müssen. Spenderteile wären sicherlich auch gut aber es ist nicht nur das ersichtliche am Bild betroffenen. Weitere Teile sind unteranderem die Kotflügel, die Türen und das Dach. Untenrum ist die Foile noch drauf und intakt. Die Werkstatt meinte die sollen wir drauf lassen auch als Schutz gegen das Salz jetzt im Winter. Uns wurde geraten nur den Teil der frei liegt lackieren zu lassen und den intakten Folienteil so zu lassen.

Ich würde schon gerne Fotos aus der Nähe der Schadstellen sehen.

Was hat das Fahrzeug für einen ungefähren aktuellen Zeitwert? Wurde das Fz von einem Händler gekauft und wann?

Themenstarteram 6. Dezember 2018 um 14:06

Hallo! Hier habe ich noch ein paar Fotos gemacht hoffe sie helfen weiter.

Img-20181206-135045
Img-20181206-135030
Img-20181206-135014
+1

Deine Bilder sind schön ausagekräftig.

Bin mal auf weitere Meinungen gespannt.

Aber wenn Du tatsächlich lackieren möchtest, dann lasse ihn kom komplett machen.

Ansonsten fängst Du unter Umständen im nächsten Jahr wieder an.

Soll ich ehrlich sein?...ich weiß nicht, was ich dir hier raten soll...

Das kann ich... zumindest nicht aus der Ferne... nicht einschätzen, wie es zu der Oberfläche gekommen ist.

Das sollte sich ein Aufbereiter/Lackierer Mal persönlich vor Ort anschauen.

Ich würde erstmal so vorgehen...

Tests nur an einem Bauteil...an einem Kotflügel zum Beispiel.

Ich würde erstmal mit einem Lappen ...mit Purverdünnung angefeuchtet... den Kotflügel sauberwischen.

Nach der Aktion schauen, ob der Lappen weiß ist, wenn ja, ist der Klarlack beim Folie abziehen mit runtergerissen worden...und das weiße am Lappen ist Basislack.

In dem Falle nutzt nur eine Lackierung des Bauteils bzw des ganzen Autos.

Jetzt eine Frage...ist das Bild 3 direkt nach dem Entfernen der Folie entstanden?...oder ist damit gefahren worden?

Nur, weil ich oben in der Dachfalz Dreckreste sehe...

Wenn das Auto vor der Folierung nicht richtig gereinigt wurde und direkt auf den Dreck foliert/geklebt wurde, braucht man sich über nichts wundern.

Wenn nach dem Abwischen das Auto bzw. der Lack teilweise wieder glänzt und es auch so bleibt, sind es noch Klebereste von der Folie.

Sollte es so sein, muss das Auto ordentlich gereinigt und aufbereitet werden ..

Ansonsten fällt mir gerade nichts zu dem Zustand ein...

Gruß

Themenstarteram 6. Dezember 2018 um 15:45

Um mal auf alles zu antworten. Ja es ist schon gefahren worden. Aber stellenweise ist der Kleber, trotz intensiver Putzerei mit Microfaser Tuch und Entferner/Reiniger nicht weggegangen. Das sind unteranderem die etwas schmutzigen Stellen. Und ja beim saubermachen ist der Lappen bereits schon weiß gewesen. Habe auf einer anderen Seite einen Bericht gesehen von jmd. Der ähnliche Flecken bei weißen Lack gehabt hat. (Auch 107er) Der Beitrag ist aber noch von 2010. Ich werde das Auto wohl zum Lackieren bringen müssen. Hatte gehofft hier noch Abhilfe finden zu können. Vielen Dank an alle! Einen Versuch ist es ja wert gewesen.

Was ist das für Entferner/Reiniger, der da zum Einsatz gekommen ist...?

Wenn ich mit meiner Purverdünnung über ein Bauteil wische, brauche ich nicht "intensiv" drüber wischen.

Im allgemeinen nimmt man zur "normalen" Reinigung der Lackoberfläche Silikonentferner.

Auch da geht es recht leicht runter, eventuell da wo alte Aufkleber draufwaren, muss man 2x einsprühen und kurz einwirken lassen, eh man selbst Kleberreste rückstandslos entfernt bekommt.

Wenn du intensiv geputzt hast und der Klarlack schon weg ist, der Lappen beim wischen weiß geworden ist, hast du Basislack im Lappen.

Da der Basislack eher dünn lackiert ist, solltest du eigentlich nach mehrmaligen Wischen auf die Grundierung durchkommen.

Fachsimpeln bringt hier nicht viel, das muss sich ein Fachkundiger vor Ort anschauen ,wie man hier weiter verfahren soll.

Ich gehe mal davon aus, das keinerlei Fachkunde und entsprechendes Material zur Verfügung steht, um hier weitere Ratschläge zu geben.

Auf alle Fälle ,wenn du bei einem Fachkundigen vorfährst, sei bitte bei seinem Versuch dabei...und schaue dir an, was und wie er arbeitet.

Viel Erfolg und ein hoffentlich günstiges Endergebnis

Gruß

Das sieht ja schlimm aus. Fast als wäre das Fz. nur grundiert und dann die Folie darüber geklebt. Nun rostet es an der der Grundierung (Punkte) und die Folie wurde vom Untergrund aufgelöst.

War das Fz ein Unfallschaden?

 

Ich würde da mal mit Politur darüber schleifen um zu checken ob die Punkte oberflächlich oder von unten kommen.

In jedem Fall muss der Wagen lackiert werden, da wird es darauf hinauslaufen.

Themenstarteram 6. Dezember 2018 um 22:11

Die Punkte sind oberflächlich. Das ganze Dach war so. Nachdem die Klarlack Schicht abgeblättert war konnte man sie mit einem Tuch und bissl Reiniger einfach wegwischen. Zurückgeblieben ist dann diese milchig stumpfe Farbe, welche auf die Hand abfärbt wenn man drüber wischt. Ich weiß leider nicht ganz was du mit FZ meinst.

Fz= Fahrzeug ;-)

Themenstarteram 8. Dezember 2018 um 10:41

Zitat:

Fz= Fahrzeug ;-)

Okay darauf hätte ich alleine kommen können. ;) Vielen Dank trotzdem :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen