ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Autobahn Auto bis 7000 Euro

Autobahn Auto bis 7000 Euro

Themenstarteram 17. Juli 2018 um 0:41

Hallo zusammen,

nachdem bei meinem e46 318d die einspritzpumpe (natürlich 2 Wochen nach TÜV für 800 Euro) kaputt gegangen ist suche ich nach einem neuen Auto.

 

Folgende "must haves" :

Diesel, Tempomat, Klimaautomatik

Sehr nett wäre auch Automatik

 

Ich bin auch nicht der kleinste Mensch (2m) daher fallen Kleinwagen absolut raus.

 

Bisher dachte ich an:

Volvo s80 (kaum zu finden)

Volvo s60 (kaum zu finden)

Volvo v70 (für den Preis kaum zu finden, wenn mit sehr hoher Laufleistung)

Audi A4/A6 (meist mit 2.0 tdi der die Sechskant Probleme hat)

Mercedes e220cdi (w211 mopf bis 7000 Euro praktisch auch nicht zu finden)

Toyota Avensis (hört man relativ viel schlechtes über die Diesel)

Honda accord (kaum zu finden)

 

E60 und e90 bzw die Kombi Version davon finde ich nicht so prickelnd.

 

Langsam bin ich mit meinem Latein am Ende...

Der gebraucht Markt ist irgendwie furchtbar.. Kaum etwas zu finden für 7k

Ich suche um Augsburg rum mittlerweile mit Radius 200km.

Aktueller Favorit ist der s80 (hab einen angeschaut, Zustand hat nicht gepasst)

 

Suche ich falsch? Hat jemand weitere Vorschläge?

Gefühlt waren alle Autos vor 2 Jahren billiger :(

 

Ich bin ein halbwegs begabter Schrauber, aber Betonung auf halbwegs :)

Das Auto soll möglichst lange halten und wird vermutlich dann erst wieder in Export verkauft.

Ähnliche Themen
13 Antworten

Zitat:

@Krabs91 schrieb am 17. Juli 2018 um 00:41:06 Uhr:

Mercedes e220cdi (w211 mopf bis 7000 Euro praktisch auch nicht zu finden)

Exakt dieses Auto wollte ich dir empfehlen. Schön, dass du es erwähnt hast :)

Ich habe mir solch einen vor ein halbes Jahr für glatt 6.000€ gekauft. Avantgarde, Xenon, Schiebedach, Comand, Klimaautomatik und natürlich Automatik Getriebe (etc). Gelaufen hatte er 260 Tkm und sah aus wie 100 Tkm.

Der Mopf 220 ist in jeder Hinsicht ein nahezu perfektes Auto und hält ewig.

Das einzige, was ich bei den vielleicht kritisieren würde, wäre der leicht erhöhte Krafstoff Verbrauch.

Dafür hat man aber fast keine andere kosten. Da gönne ich ihm den 1-1,5 Liter Mehrverbrauch ggü. der Mitbewerber.

Für 7.000€ solltest du eigentlich einen ordentlichen finden.

Themenstarteram 17. Juli 2018 um 8:37

Als Limousine für den Preis nicht zu finden.

Die Kombis haben hinten doch die extrem teure Luftfederung oder?

 

Jein.

Die Kombis haben hinten eine Niveauregulierung, kein Airmatik.

Diese ist zum einen nicht wirklich teuer bei einer Reparatur und zum anderen sind Defekte wirklich sehr selten.

Meiner hat das auch und macht keinerlei Probleme.

Themenstarteram 17. Juli 2018 um 14:03

Da gäbe es einen, jedoch müsste da noch TÜV gemacht werden und geklärt werden ob der an Privat verkauft...

 

https://www.autoscout24.de/.../...dc2b38da-e3a1-4c9b-a89a-9e7e898f1686

Zum Thema Volvo:

Nur ein Teil der Fahrzeuge wurde mit Diesel-Motor verkauft, und davon wiederum nur ein Bruchteil mit Automatik. Zudem sind Diesel Vielfahrer-Fahrzeuge. Die Chance, einen mit moderatem Kilometerstand zu erwischen, ist tatsächlich im näheren Umkreis gegen Null.

Du müsstest bundesweit suchen.

Die Volvo's gab es jedoch auch als Bi-Fuel zum Fahren mit Erdgas. Das ist nochmal günstiger als Diesel, setzt aber eine Tankstelle in der Umgebung voraus. Vielleicht danach mal suchen, das erweitert das Angebot. Zwar nicht viel, aber immerhin etwas.

Themenstarteram 17. Juli 2018 um 16:37

Von einer Erdgas Tankstelle bei mir in der Gegend wüsste ich nichts.

Automatik ist kein muss, da ich aber halbwegs regelmäßig auf der A99 stehe natürlich ganz nett.

 

Ich denke ich schaue mich mal nach w203 ab 2004 um, da gibt es dann doch ein paar Angebote.

 

Vielen Dank euch beiden schon mal.

 

Nach V70 III habe ich auch eine zeitlang geguckt. Wenn du einen Diesel suchst, bist du da richtig, denn Benziner gibt der Markt kaum her. Die Kilometerstände sind teils absurd hoch, andererseits scheint das ja auch für eine gewisse Haltbarkeit zu sprechen. Im Endeffekt ist der Kilometerstand auch nur eine Zahl auf dem Tacho. Eine Übersicht über die Motoren und auch eine sonstige Kaufberatung findest du hier:

https://www.motor-talk.de/.../...hwachstellen-checkliste-t5177679.html

Als Alternative zum Diesel hätte ich sonst noch ein Auto mit nachgerüsteter LPG-Anlage vorgeschlagen, aber derzeit sind die Preise für Diesel ja durchaus günstig. Erstaunlich günstig vor allem Opel Astra und Insignia, jeweils die Vorgängermodelle.

Wenn dir der 3er von der Größe gereicht hat, ist vielleicht auch ein Kompaktwagen ausreichend, im Notfall als Stufenheck wie Jetta, Fluence oder Focus (Sedan)

In Augsburg stehen sicherlich 10 Tankstellen mit Erdgas auf der Liste.

Alle OMV-Tankstellen führen CNG, aber auch Aral, Esso und Avia.

Genauso wie in und um München, nur auf dem Land kommt dann nichts mehr.

Es lohnt sich, da mal zu schauen, denn auf CNG fährst du noch mal günstiger als mit Diesel.

Wobei gerade die älteren Volvo doch recht viel CNG verbrauchen, zudem ist CNG zumindest bei der Tanke vor meiner Haustür mit ca. 1,20 pro Kilo etwa so teuer wie Diesel, da wird man nicht viel einsparen. Hinzu kommt die begrenzte Haltbarkeit der Tanks.

Ich verlinke noch ein PDF vom ADAC dazu:

https://www.adac.de/_mmm/pdf/g-b-d-vgl_47097.pdf

dann ist das Thema für mich vom Tisch. Ich wollte den Volvo Bi-Fuel auch nur mal erwähnt haben, da das Angebot an Diesel-Modellen mit Automatik doch sehr überschaubar ist. Da ist Erdgas halt auch eine Alternative, und man erhöht die Auswahl bei den in Frage kommenden Fahrzeugen.

Eine Grundsatzdiskussion wollte ich nicht entfachen, dafür gibt es hier auf MT passendere Unterforen.

Themenstarteram 17. Juli 2018 um 19:12

Das Problem ist eher das ich auf einigen Routen kein cng bekommen würde (denke ich)

 

Opel hatte meine Mutter früher, sehr negative Erfahrungen... Hat sich da was gebessert? (Ich finde da auch hauptsächlich 7k€ 180tkm Modelle, dafür neueres Baujahr)

 

Mit LPG kenne ich mich nicht aus daher habe ich auch leider keine Ahnung wie ich überprüfen kann ob eine Anlage vernünftig eingebaut ist.

Mein Schwiegervater fährt seit Ewigkeiten toyotas auf lpg.

Der ist aber in Polen.

Ich dachte mal daran einen Benziner zu kaufen und bei "seinem" Umrüster machen zu lassen, habe aber gehört das man dafür mittlerweile keine Zulassung mehr bekommt.

 

 

Trifft diese Sechskant Problematik auf alle 2.0 Tdi bei VW/Audi/Skoda/Seat zu?

 

V70 sind leider auch sehr rar.

 

Vielen Dank für eure Hilfe!

Zitat:

@Krabs91 schrieb am 17. Juli 2018 um 16:37:00 Uhr:

 

Ich denke ich schaue mich mal nach w203 ab 2004 um, da gibt es dann doch ein paar Angebote.

Mit meinen 1,81 komme ich zwar im W203 zurecht, aber so wirklich wohl fühle ich mich erst ab W211 aufwärts.

Wenn du 2m bist, wird ein W203 schon eng. Da würde ich mich schon auf den 211er Mopf beschränken.

Ford Mondeo

Ford Mondeo

Peugeot 407

Opel Insignia

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Autobahn Auto bis 7000 Euro