ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Auto Wichert (VW/Audi/Seat/Skoda) hat am 18.02.20 Insolvenzantrag (Eigenverwaltung) gestellt

Auto Wichert (VW/Audi/Seat/Skoda) hat am 18.02.20 Insolvenzantrag (Eigenverwaltung) gestellt

VW
Themenstarteram 18. Februar 2020 um 16:43

Hallo,

einer der größten VW/Audi/Seat/Skoda Händler im Norden (23 Autohäuser, 1400 Mitarbeiter), die Fa. Auto Wichert, hat heute am 18.02.20 Insolvenzantrag gestellt. Ziel ist die Eigenverwaltung:

https://www.autohaus.de/.../...ichert-steckt-in-der-krise-2545812.html

Der Betrieb bleibt vorerst aufrecht erhalten, aber wer aktuell gerade kurz davor ist einen Kauf- oder Leasingvertrag bei Wichert abzuschließen oder einen Kaufpreis zu überweisen, der sollte sich zunächst mal schlau machen und ein paar Tage abwarten bis Details bekannt sind.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 25. Februar 2020 um 10:03

Zitat:

@hellboy1970 schrieb am 24. Februar 2020 um 23:08:38 Uhr:

Hallo,

ich bin voll betroffen..könnte durchdrehen. Am 12.2.2020 eine Audi A4 B9 Avant Sport S-Line gebraucht gekauft.

25000 € am 15.2.2020 überwiesen. 17.2 dann Auftragsbestätigung mit dem gezahlten Bertrag bekommen.

26.2 sollte ich den Wagen dann abholen. Am 18.2 dann die Meldung der Insolvenz. Das ist Betrug, Beschiss hoch 10.

Die Verkäufer wußten doch schon bestimmt davon. Wenn ich mein Geld verliere, oder das Auto nicht bekomme,

passiert was....

Bei so einem Betrag wäre ich sicher auch nicht entspannt, aber ich würde noch nicht den Teufel an die Wand malen. Es ist eine Insolvenz im Schutzschirmverfahren mit dem Ziel den Betrieb fortzuführen. Um dieses Ziel zu erreichen muss kurzfristig die wichtigste Säule, nämlich der Verkauf und die Auslieferung von Neu- und Gebauchtwagen wieder aufgenommen werden. Bei einer Regelinsolvenz wo das Unternehmen abgewickelt werden soll, sähe das ganz anders aus.

Der bestellte Sachwalter und seine Mitarbeiter haben aber ein Problem, denn sie müssen sich innerhalb kürzester Zeit einen Überblick über die laufenden Geschäfte verschaffen. Wenn Sie ihren Job richtig machen (der Sachwalter haftet auch für seine Tätigkeit) müssen Sie vor Auslieferung zu dem Ergebnis kommen, dass die Fahrzeugverkäufe alle im Rahmen einer ordentlichen Geschäftsführung erfolgt sind.

Man kann sich ja beispielsweise theoretisch vorstellen - und damit meine ich nicht deinen Kauf - das ein Autohaus das akut droht zahlungsunfähig zu werden (also möglicherweise Löhne, SV-Beiträge und Krankenversicherung nicht mehr abführen kann) als Verzweiflungstat den Fahrzeugbestand weit unter Marktwert veräußert, bloß um irgendwie Geld in die Kasse zu bekommen.

Da muss der Sachwalter zunächst zu dem Ergebnis kommen, dass mit dem Verkauf dieser Fahrzeuge alles ok ist. Außerdem muss er zu dem Ergebnis kommen, dass überhaupt genug Masse für die Fortführung der Insolvenz in Eigenverwaltung zur Verfügung steht.

Drücke die Daumen das es bald weiter geht. Habe von einem Bekannten gehört, dass ein großer Leasinganbieter auch gerade auf die Auslieferung von 500 Fahrzeugen durch Wichert wartet. Da ist also genug Druck auf dem Kessel.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten
Themenstarteram 25. Februar 2020 um 10:03

Zitat:

@hellboy1970 schrieb am 24. Februar 2020 um 23:08:38 Uhr:

Hallo,

ich bin voll betroffen..könnte durchdrehen. Am 12.2.2020 eine Audi A4 B9 Avant Sport S-Line gebraucht gekauft.

25000 € am 15.2.2020 überwiesen. 17.2 dann Auftragsbestätigung mit dem gezahlten Bertrag bekommen.

26.2 sollte ich den Wagen dann abholen. Am 18.2 dann die Meldung der Insolvenz. Das ist Betrug, Beschiss hoch 10.

Die Verkäufer wußten doch schon bestimmt davon. Wenn ich mein Geld verliere, oder das Auto nicht bekomme,

passiert was....

Bei so einem Betrag wäre ich sicher auch nicht entspannt, aber ich würde noch nicht den Teufel an die Wand malen. Es ist eine Insolvenz im Schutzschirmverfahren mit dem Ziel den Betrieb fortzuführen. Um dieses Ziel zu erreichen muss kurzfristig die wichtigste Säule, nämlich der Verkauf und die Auslieferung von Neu- und Gebauchtwagen wieder aufgenommen werden. Bei einer Regelinsolvenz wo das Unternehmen abgewickelt werden soll, sähe das ganz anders aus.

Der bestellte Sachwalter und seine Mitarbeiter haben aber ein Problem, denn sie müssen sich innerhalb kürzester Zeit einen Überblick über die laufenden Geschäfte verschaffen. Wenn Sie ihren Job richtig machen (der Sachwalter haftet auch für seine Tätigkeit) müssen Sie vor Auslieferung zu dem Ergebnis kommen, dass die Fahrzeugverkäufe alle im Rahmen einer ordentlichen Geschäftsführung erfolgt sind.

Man kann sich ja beispielsweise theoretisch vorstellen - und damit meine ich nicht deinen Kauf - das ein Autohaus das akut droht zahlungsunfähig zu werden (also möglicherweise Löhne, SV-Beiträge und Krankenversicherung nicht mehr abführen kann) als Verzweiflungstat den Fahrzeugbestand weit unter Marktwert veräußert, bloß um irgendwie Geld in die Kasse zu bekommen.

Da muss der Sachwalter zunächst zu dem Ergebnis kommen, dass mit dem Verkauf dieser Fahrzeuge alles ok ist. Außerdem muss er zu dem Ergebnis kommen, dass überhaupt genug Masse für die Fortführung der Insolvenz in Eigenverwaltung zur Verfügung steht.

Drücke die Daumen das es bald weiter geht. Habe von einem Bekannten gehört, dass ein großer Leasinganbieter auch gerade auf die Auslieferung von 500 Fahrzeugen durch Wichert wartet. Da ist also genug Druck auf dem Kessel.

Zitat:

@cobra427os schrieb am 25. Februar 2020 um 10:03:32 Uhr:

Zitat:

@hellboy1970 schrieb am 24. Februar 2020 um 23:08:38 Uhr:

Hallo,

ich bin voll betroffen..könnte durchdrehen. Am 12.2.2020 eine Audi A4 B9 Avant Sport S-Line gebraucht gekauft.

25000 € am 15.2.2020 überwiesen. 17.2 dann Auftragsbestätigung mit dem gezahlten Bertrag bekommen.

26.2 sollte ich den Wagen dann abholen. Am 18.2 dann die Meldung der Insolvenz. Das ist Betrug, Beschiss hoch 10.

Die Verkäufer wußten doch schon bestimmt davon. Wenn ich mein Geld verliere, oder das Auto nicht bekomme,

passiert was....

Bei so einem Betrag wäre ich sicher auch nicht entspannt, aber ich würde noch nicht den Teufel an die Wand malen. Es ist eine Insolvenz im Schutzschirmverfahren mit dem Ziel den Betrieb fortzuführen. Um dieses Ziel zu erreichen muss kurzfristig die wichtigste Säule, nämlich der Verkauf und die Auslieferung von Neu- und Gebauchtwagen wieder aufgenommen werden. Bei einer Regelinsolvenz wo das Unternehmen abgewickelt werden soll, sähe das ganz anders aus.

Der bestellte Sachwalter und seine Mitarbeiter haben aber ein Problem, denn sie müssen sich innerhalb kürzester Zeit einen Überblick über die laufenden Geschäfte verschaffen. Wenn Sie ihren Job richtig machen (der Sachwalter haftet auch für seine Tätigkeit) müssen Sie vor Auslieferung zu dem Ergebnis kommen, dass die Fahrzeugverkäufe alle im Rahmen einer ordentlichen Geschäftsführung erfolgt sind.

Man kann sich ja beispielsweise theoretisch vorstellen - und damit meine ich nicht deinen Kauf - das ein Autohaus das akut droht zahlungsunfähig zu werden (also möglicherweise Löhne, SV-Beiträge und Krankenversicherung nicht mehr abführen kann) als Verzweiflungstat den Fahrzeugbestand weit unter Marktwert veräußert, bloß um irgendwie Geld in die Kasse zu bekommen.

Da muss der Sachwalter zunächst zu dem Ergebnis kommen, dass mit dem Verkauf dieser Fahrzeuge alles ok ist. Außerdem muss er zu dem Ergebnis kommen, dass überhaupt genug Masse für die Fortführung der Insolvenz in Eigenverwaltung zur Verfügung steht.

Drücke die Daumen das es bald weiter geht. Habe von einem Bekannten gehört, dass ein großer Leasinganbieter auch gerade auf die Auslieferung von 500 Fahrzeugen durch Wichert wartet. Da ist also genug Druck auf dem Kessel.

Ok, danke für deine Ausführung..fahre heute einmal persönlich zu Wichert, sind nur 30KM entfernt, man trifft bestimmt auch andere Käufer vor Ort.

Da habe ich ja noch glück gehabt, dass ich nur auf die Navigationskarte warte die mir versprochen wurde, weil sie bei der Auslieferung des Fahrzeug nicht mehr aufgefunden werden konnte (die nehmen die raus, damit die nicht geklaut werden.) Ärgerlich aber verschmerzbar. Würde mich interessieren, was die zu dir gesagt haben bezüglich der Auslieferung der Fahrzeuge. Angeblich sollen die ohne Probleme stattfinden (laut einem tweet eines Mitarbeiters), wenn auch mit Verzögerung.

Zitat:

@onimoschta schrieb am 28. Februar 2020 um 15:17:49 Uhr:

Da habe ich ja noch glück gehabt, dass ich nur auf die Navigationskarte warte die mir versprochen wurde, weil sie bei der Auslieferung des Fahrzeug nicht mehr aufgefunden werden konnte (die nehmen die raus, damit die nicht geklaut werden.) Ärgerlich aber verschmerzbar. Würde mich interessieren, was die zu dir gesagt haben bezüglich der Auslieferung der Fahrzeuge. Angeblich sollen die ohne Probleme stattfinden (laut einem tweet eines Mitarbeiters), wenn auch mit Verzögerung.

Jep, war heute da..in ca. 2Wochen bekomme ich den Wagen..ich glaube VW steigt mit ein.

Kann wieder besser schlafen :-)

Themenstarteram 2. März 2020 um 10:44

Zitat:

@hellboy1970 schrieb am 28. Februar 2020 um 22:27:25 Uhr:

Zitat:

@onimoschta schrieb am 28. Februar 2020 um 15:17:49 Uhr:

Da habe ich ja noch glück gehabt, dass ich nur auf die Navigationskarte warte die mir versprochen wurde, weil sie bei der Auslieferung des Fahrzeug nicht mehr aufgefunden werden konnte (die nehmen die raus, damit die nicht geklaut werden.) Ärgerlich aber verschmerzbar. Würde mich interessieren, was die zu dir gesagt haben bezüglich der Auslieferung der Fahrzeuge. Angeblich sollen die ohne Probleme stattfinden (laut einem tweet eines Mitarbeiters), wenn auch mit Verzögerung.

Jep, war heute da..in ca. 2Wochen bekomme ich den Wagen..ich glaube VW steigt mit ein.

Kann wieder besser schlafen :-)

Da drücke ich die Daumen das es klappt! Fand es schon ziemlich enttäuschend, dass in der ganzen letzten Woche gar kein Statement vom Verwalter oder der Wichtert Geschäftsführung kam wie der Zeitplan für die Wiederaufnahme der Auslieferungen aussehen soll. Durch Schweigen schafft man kein Vertrauen, was zu erhalten aber dringend notwendig ist.

Danke, ich hoffe es geht alles gut :-)

Zitat:

@hellboy1970 schrieb am 28. Februar 2020 um 22:27:25 Uhr:

Zitat:

@onimoschta schrieb am 28. Februar 2020 um 15:17:49 Uhr:

Da habe ich ja noch glück gehabt, dass ich nur auf die Navigationskarte warte die mir versprochen wurde, weil sie bei der Auslieferung des Fahrzeug nicht mehr aufgefunden werden konnte (die nehmen die raus, damit die nicht geklaut werden.) Ärgerlich aber verschmerzbar. Würde mich interessieren, was die zu dir gesagt haben bezüglich der Auslieferung der Fahrzeuge. Angeblich sollen die ohne Probleme stattfinden (laut einem tweet eines Mitarbeiters), wenn auch mit Verzögerung.

Jep, war heute da..in ca. 2Wochen bekomme ich den Wagen..ich glaube VW steigt mit ein.

Kann wieder besser schlafen :-)

Ich habe auch ein auto bei Wichert komplett bezahlt und unsere Aussage war..Sie bekommen bald was Schriftliches dazu. Nun meldet der ASP sich nicht :-( Hat jemand die gleiche erfahrung? Oder werden die Autos wirklich bald ausgeliefert?

Themenstarteram 5. März 2020 um 11:53

Zitat:

@Alex843 schrieb am 4. März 2020 um 17:13:20 Uhr:

Zitat:

@hellboy1970 schrieb am 28. Februar 2020 um 22:27:25 Uhr:

 

Jep, war heute da..in ca. 2Wochen bekomme ich den Wagen..ich glaube VW steigt mit ein.

Kann wieder besser schlafen :-)

Ich habe auch ein auto bei Wichert komplett bezahlt und unsere Aussage war..Sie bekommen bald was Schriftliches dazu. Nun meldet der ASP sich nicht :-( Hat jemand die gleiche erfahrung? Oder werden die Autos wirklich bald ausgeliefert?

Auf der Facebook Seite hat Wichert eine entsprechende Anfrage von jemandem am 03.03.20 wie folgt kommentiert:

"Hallo ..., derzeit arbeiten wir mit unserer Insolvenzverwaltung noch an einer Lösung, befinden uns aber auch noch weiterhin in der Dokumentation unseres gesamten Fahrzeugbestandes. Dies nimmt leider einige Zeit in Anspruch und wir müssen dich bis dahin noch um etwas Geduld bitten.

Sobald es neue Informationen gibt, erfährst du diese direkt über deinen zuständigen Verkaufsberater oder über uns auf allen Kanälen!"

Themenstarteram 6. März 2020 um 10:48

Auslieferungen sollen wieder aufgenommen werden, aktuell für VW, Audi, VW Nutzfahrzeuge. Skoda und Seat sollen folgen:

https://www.mopo.de/.../...se-autos-werden-jetzt-ausgeliefert-36374522

Alle vor dem Insolvenzantrag geleisteten Anzahlungen sollen voll angerechnet werden.

Zitat:

@cobra427os schrieb am 6. März 2020 um 10:48:44 Uhr:

Auslieferungen sollen wieder aufgenommen werden, aktuell für VW, Audi, VW Nutzfahrzeuge. Skoda und Seat sollen folgen:

https://www.mopo.de/.../...se-autos-werden-jetzt-ausgeliefert-36374522

Alle vor dem Insolvenzantrag geleisteten Anzahlungen sollen voll angerechnet werden.

Gute Neuigkeiten für VW und Audi Kunden. Hoffentlich geht es auch bald los für Skoda und Seat Kunden.

Heutige Info von Auto Wichert:

"+++ NEWS ZUM INSOLVENZSPROZESS +++

Die Volkswagen Group Retail Deutschland (VGRD GmbH) übernimmt unsere Standorte in der Langenhorner Chaussee, im Stockflethweg, im Bornkampsweg, in der Wendenstraße, im Ausschläger Weg und in der Segeberger Chaussee. Mit dem Betriebsübergang ist nach der Erfüllung üblicher Vollzugsvoraussetzungen Ende Juli 2020 zu rechnen. Im Zuge der Transaktion werden 695 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter sämtliche der ca. 150 Auszubildenden, übernommen. Für rund 300 Arbeitnehmer dieser Standorte, die im Zuge der Transaktion nicht weiter beschäftigt werden können, wird eine Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft eingerichtet. Auf diese Weise können betriebsbedingte Kündigungen vermieden werden.

Neben dieser Übernahme werden weitere zwei Standorte an die Autohof Reimers GmbH aus Rellingen abgegeben, konkret die Niederlassungen Holsteiner Chaussee in Hamburg und Ohechaussee in Norderstedt. 55 der dort beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden vom Käufer übernommen.

Für die übrigen Standorte von Auto Wichert mit rund 270 Arbeitnehmern geht die Suche nach Übernehmern weiter. Ergebnisse daraus sind frühestens in den kommenden Wochen zu erwarten.

Bis zum abschließenden Vollzug der Übernahmen bleibt die bisherige Geschäftsführung mit Herrn Kußmaul, Herrn Glathe und Herrn Lindemann im Amt und steht darüber hinaus noch für eine sich anschließende Integrationsphase zur Verfügung."

Ist ja schon etwas her.

Kußmaul war zu dem Zeitpunkt bereits ausgeschieden. Dafür kam Lindemann.

Wichert startete vor langen Jahren nur mit dem Betrieb Stockflethweg. Übernahm im ersten Schritt Lohse in Norderstedt, müsste so um 1990 rum gewesen sein.

Danach war die Köstergruppe dran. Junge kam dazu. Tiedtke. Der Bau des Audizentrums.

Man hat sich wohl übernommen. Das Maß nicht mehr gekannt. Gier frisst Hirn.

Wenn Betriebe zu groß werden kann es sehr schnell gehen. Sieht man sich in Hamburg mal in der Szene um, wer ist no h da, wen gibt es nicht mehr?

Los ging es mit den ganzen Kleinen, van Gels, (Hamburgs) Wunder, Wiegmann, Baermann, Jahnke.

Raffay, Junge, Köster.

Überregionam fällt mit Lohse ein, Winter in Berlin und div andere. Plascka Amelinghausen und Timmann Hamburg machen nur noch Service.

Der Name Wichert verschwindet. Das Kartellamt hat zugestimmt. Damit ist wieder ein Teil der Hamburger Automobilgeschichte zu den Akten gelegt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Auto Wichert (VW/Audi/Seat/Skoda) hat am 18.02.20 Insolvenzantrag (Eigenverwaltung) gestellt