ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Auto verkaufen - wie am besten? Neuer ist da bevor Alter verkauft wird

Auto verkaufen - wie am besten? Neuer ist da bevor Alter verkauft wird

Themenstarteram 26. April 2017 um 18:28

Hallo Motor-Talker,

habe da eine kleine Situation, bei der ich nicht genau weiß, wie ich am besten vorgehen sollte. Ich weiß noch nicht mal, ob ich hier im richtigen Unterforum bin, aber es hat schon direkt was mit Versicherung zu tun.

Folgendes: Ich hab heute erfahren, dass ich Mitte Mai meinen Neuen kriege (juhu). Jetzt überlege ich gerade, wie ich das am besten mit dem Verkauf des Alten hinkriege. Ich befürchte, dass ich das vorher zeitlich nicht schaffen werde, weil einfach zu kurzfristig. Drängen lassen möchte ich mich auch nicht. Ich würd gerne meine aktuellen Kennzeichen behalten, d.h. spätestens ab Abholung des Neuen hab ich auf dem Alten ja keine Kennzeichen mehr. Der Neue ist auch woanders versichert als der Alte. Wenn dann aber nun ein Interessent eine Probefahrt will, kann ich ihn ja nicht fahren lassen, weil keine Kennzeichen mehr! Oder doch, wenn ich die einfach wieder draufstecke? Kann ich beide Versicherungen mit demselben Kennzeichen laufen lassen und mit Verkauf des Alten dann dessen Versicherung kündigen? Versteht ihr worauf ich hinaus will? Vielleicht denke ich auch zu kompliziert.

Würde mich über Ideen freuen!

Viele Grüße

Ähnliche Themen
22 Antworten

Du kannst nicht zwei Fahrzeuge mit ein und demselben Kennzeichen anmelden.

Um die Kennzeichen auf dem Neuen zu nutzen,

muss der Alte abgemeldet, oder umgekennzeichnet werden.

Somit ist die Idee hinfällig.

Tipp:

den Alten umkennzeichnen (neue Schilder zuteilen),

Kennzeichen sofort für den Neuen reservieren.

Beide Fahrzeuge können ca 3 Wochen parallel auf einem SFR laufen.

(genaue Dauer beim Versicherer anfragen)

Bevor du an den neunen deine bisherigen Kennzeichen schraubst, musst du das alte abmelden

Anderer Tipp - den alten jetzt schon inserieren und notfalls ein paar Tage ohne Auto auskommen. Bei mobile.de schauen, wie die Kisten gehandelt werden und dann ziemlich günstig anbieten. Ich hab immer zugesehen, dass mein Angebot auf der ersten Seite der betreffenden Fahrzeuge erschien.

Themenstarteram 26. April 2017 um 19:21

Den Wagen kann ich erst nächste Woche inserieren (wird noch aufbereitet). Ein paar Tage ohne Auto auskommen wäre nicht so schlimm, stimmt.

Den Alten umkennzeichnen klingt nach ner guten Idee! Werde mal bei der Versicherung anrufen.

Mir fällt grade noch ein zu fragen, wie lange ich den Neuen auf dem Werksgelände stehen lassen kann um Zeit zu gewinnen.

Danke euch schonmal!

Mein Touareg stand dort rund einen Monat. War deutlich vor dem angegebenen Liefertermin fertig und in meiner Garage stand noch der BMW.

Einfach abgemeldet verkaufen, wo ist da das Problem? Wenn einer ernsthaftes Interesse hat wird der dann schon seine Schilder mitbringen. Zuerst so einen Aufwand treiben um das Auto nach Probefahrt dann wieder abzumelden? Unnötig meiner Erfahrung nach.

rzz

Themenstarteram 26. April 2017 um 21:24

Wie hilft mir das jetzt? Ich habe nicht vor in rechtswidriger weise eins der beiden Autos zu bewegen, ganz im Gegenteil. Ich will wissen wie ich das verhindere.

Danke auch für die Meinung rzz, klingt vernünftig.

Deshalb!

Zitat:

"Wenn dann aber nun ein Interessent eine Probefahrt will, kann ich ihn ja nicht fahren lassen, weil keine Kennzeichen mehr! Oder doch, wenn ich die einfach wieder draufstecke?"

Themenstarteram 26. April 2017 um 21:31

Aso stimmt. Das beinhaltete meine Unwissenheit über den Sachverhalt. Hätte ja sein können, dass das geht ;) scheinbar keine gute Idee.

Ein abgemeldetes Auto lässt sich schwerer verkaufen.

Einen Tod musst du sterben.

Zitat:

@Oetteken schrieb am 26. April 2017 um 21:34:11 Uhr:

Ein abgemeldetes Auto lässt sich schwerer verkaufen.

Einen Tod musst du sterben.

Ich hatte nie Probleme damit ein abgemeldetes Auto zu verkaufen.

rzz

Fragt sich nur zu welchem Preis, denn wer kauft schon ein Fahrzeug ohne Probefahrt, außer Händler.

Heutzutage ist das mit den Kurzzeitkennzeichen auch nicht mehr wie früher, weil man sich diese nur noch mit den Fahrzeugpapieren bei der eigenen Zulassungsstelle oder bei der des Fahrzeugstandorts holen kann und die auch nur für das eine Fahrzeug gültig sind.

Alten verkaufen, einige Tage einen Mietwagen nehmen usw.,

oder Stichwort Wechselkennzeichen, ginge da was?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Auto verkaufen - wie am besten? Neuer ist da bevor Alter verkauft wird