ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Auto springt aus der Spur in der Waschstraße => Felgenschaden

Auto springt aus der Spur in der Waschstraße => Felgenschaden

Themenstarteram 18. August 2014 um 20:47

Hallo Community,

Ich habe ein Problem:

Heute war ich in der Waschanlage, und mir fiel auf, dass sie ganz langsam war, das Auto ruckelte und das Lenkrad ungewöhnlich einschlug. Die Automatik war ganz normal auf N und ich habe nichts gemacht.

Plötzlich macht es einen Satz und es knirscht. Dann stand alles still. Der Waschanlagenmensch kam an und sagte, ich hätte den Motor angeblasen und gelenkt.

Die Felge rechts vorne war an eine Halterung einer der Bürsten gequetscht. Ich habe gesagt, ich würde gerne die Polizei rufen, da die Felge beschädigt war und habe auch sofort Fotos vom ganzen aufgenommen.

Daraufhin drohte der Typ mir, dass wenn ich die Polizei rufe den Ausfall der Waschanlage bezahlen müsste.

Schlussendlich hat er mich wieder in die Spur gelotst und die Wäsche ging weiter. Da nur der Lehrling da war, sollte ich morgen wiederkommen und dann würde das geregelt. Ich habe mir den Namen des Lehrlings geben lassen.

Die Felge ist Optisch irreparabel und kostet gut 350€. Habe ich eine Chance auf Entschädigung?

Ich hatte noch jemanden im Auto der bezeugen kann, das ich nichts gemacht habe.

Hoffe ich bin hier im richtigen Forum.....

Danke im Voraus

Gruß Sitzheitzung.

Ähnliche Themen
72 Antworten

Hast Du vielleicht zu breite Reifen/Felgen drauf ?

MfG aus Bremen

Steht bei den Waschanlagen nicht immer das die Benutzung auf eigene Gefahr geschieht?

Aber so oder so kann dir nur einer eine Antwort geben und das ist ein Anwalt. Hier darf dir niemand solche Antworten geben. Höchsten von seinem erlebten erzählen.

Alleine schon die Drohung mit dem Nutzungsausfall klingt sehr komisch.

Ich meide solche Waschanlagen grundsätzlich. Aber du hättest das Lenkrad festhalten müssen. Wie das rechtlich ist, weiß ich nicht. Neben der Waschanlage hängt doch bestimmt ne Anleitung/Nutzungshinweise, was zu tun ist? Bist du denen gefolgt?

Zitat:

Original geschrieben von Sitzheitzung

Daraufhin drohte der Typ mir, dass wenn ich die Polizei rufe den Ausfall der Waschanlage bezahlen müsste.

... Da nur der Lehrling da war, sollte ich morgen wiederkommen und dann würde das geregelt. Ich habe mir den Namen des Lehrlings geben lassen.

Erst droht der Lehrling und dann die Aussage es wird morgen geregelt, das ergibt für mich keinen Sinn.

Zitat:

Original geschrieben von d.i.b

Aber du hättest das Lenkrad festhalten müssen.

Das habe ich in den letzten 33 Jahren noch nie in einer Waschanlage gemacht.

Von wem stammt denn diese gloreiche Idee? :confused:

Themenstarteram 18. August 2014 um 21:52

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von d.i.b

Aber du hättest das Lenkrad festhalten müssen.

Das habe ich in den letzten 33 Jahren noch nie in einer Waschanlage gemacht.

Von wem stammt denn diese gloreiche Idee? :confused:

Ich habe mich an die nutzungsanleitung gehalten, und da stand nichts von Lenkrad festhalten.

Es war ja der Vorwurf, ich hätte gelenkt. Aber ich habe das Lenkrad nicht angefasst.

Fahrzeug noch original?

Themenstarteram 18. August 2014 um 21:58

Zitat:

Original geschrieben von 1a2b3c

Fahrzeug noch original?

Ja, komplett, erst 5 Monate alt mit original Mercedes-Felgen.

Was für eine Waschanlage war das denn überhaupt? Eine, in der das Auto durch die Anlage gezogen wird? Oder eine, in der die Anlage über da stehende Fahrzeug drüberfährt? Mit oder ohne beweglichem Teller, auf dem das Fahrzeug steht? Mit welchem Auto warst Du drin? Der 300 D W124 wird ja kaum 5 Monate alt sein.

Zitat:

Steht bei den Waschanlagen nicht immer das die Benutzung auf eigene Gefahr geschieht?

Da kann stehen, was will. Ein Schild mit der Behauptung, dass die Gesetze nicht gelten, bedeutet noch lange nicht, dass die Gesetze nicht gelten.

Du hattest sofort die Polizei rufen mussen, fremdkorper in der Spur? Das nachzu konstruieren ist fast unmoglich.

Wenn mir einer so kommt, habe ich scheller die Polizei dort als die "heilige Schei$$e" sagen konnen. Selbstverstandlich bewegt sich nichts.

Die Heutigen Anlagen sind Video Uberwacht. :)

Rudiger

Themenstarteram 18. August 2014 um 22:16

Zitat:

Original geschrieben von Beethoven

Was für eine Waschanlage war das denn überhaupt? Eine, in der das Auto durch die Anlage gezogen wird? Oder eine, in der die Anlage über da stehende Fahrzeug drüberfährt? Mit oder ohne beweglichem Teller, auf dem das Fahrzeug steht? Mit welchem Auto warst Du drin? Der 300 D W124 wird ja kaum 5 Monate alt sein.

Zitat:

Original geschrieben von Beethoven

Zitat:

Steht bei den Waschanlagen nicht immer das die Benutzung auf eigene Gefahr geschieht?

Da kann stehen, was will. Ein Schild mit der Behauptung, dass die Gesetze nicht gelten, bedeutet noch lange nicht, dass die Gesetze nicht gelten.

Mit meiner B 200 CDI (siehe mein Profil) Und es war eine schlepp Waschanlage ohne Teller. (Allguth)

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von d.i.b

Aber du hättest das Lenkrad festhalten müssen.

Von wem stammt denn diese gloreiche Idee? :confused:

Von der Logik!

Zitat:

Original geschrieben von Sitzheitzung

Mit meiner B 200 CDI (siehe mein Profil) Und es war eine schlepp Waschanlage ohne Teller. (Allguth)

In deinem Profil gibt es 0 (NULL) Fahrzeuge. Oder bin ich etwa blind?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Auto springt aus der Spur in der Waschstraße => Felgenschaden