ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Auto mit nur einem Schlüssel gekauft, problem?

Auto mit nur einem Schlüssel gekauft, problem?

Themenstarteram 25. Juni 2007 um 14:29

Helloy Leute.

So ne Sache.

Habe mir vor einem Jahr ein neues Auto zugelegt.

1200,00 Eur Wert.

Bei der Übergabe hat mir der Verkäuft offen und ehrlich mitgeteilt dass er nur einen Schlüssel hat, den anderen hat er vor Jahren beim Umzug verloren usw....

Daher besitze ich seit einem Jahr nur einen Schlüssel für mein Auto.

Hab es meiner Versicherung gemeldet, meine Kundenbetreuerin, bei der ich mein Auto versichert habe, meinte am Telefon alles klar Herr xxxxxx, wir haben es zur Kenntnis genommen, dass ihr Auto nur einen Schlüssel hat.

Hab Sie gefragt ist es wirklich kein Problem?

Die so ne, wir wissen es ja jetzt....

Gut....

Mal angenommen die Kiste wird geklaut, wa dann?

Dann will ja die Versicherung alle Schlüssel+Papiere sehen...

Papiere habe ich ja alle, aber nicht alle Schlüssel.

Es geht darum, dass ich nichts schriftliches von der Versicherung habe wo die damit kein Problem habe dass ich nur einen Schlüssel besitze.

Muss ich mir Gedanken machen oder übertreibe ich?

Mfg

Jeremy

Ähnliche Themen
17 Antworten
am 25. Juni 2007 um 18:13

Tag,

die erste Frage hast du das Auto überhaupt gegen Diebstahl versichert(Teilkasko) im Haftpflichtschaden will nämlich eh keiner deine Schlüssel sehen.

Wenn du diese Frage mit NEIN beantwortest brauchst dir auch keine Sorgen machen, ausser der verkäufer hat den Schlüssel noch und klaut es zurück;)

P.S: hast ne wegfahrsperre? Wenn ja einfach neu prog. und gut ist!

am 25. Juni 2007 um 18:31

sorgen brauchst du dir keine zu machen. die versicherung weiss, dass es normalerweise mehrere schlüssel für ein fahrzeug gibt und dass es bei dir halt nicht so ist. wenn sie ein höheres risiko sähe, hätte sie nen zuschlag auf die tk erhoben oder diebstahl ausgeschlossen.

abgesehen davon, hat sich der verkäufer ja bisher nicht weiter auffällig gezeigt. und würdest du dein auto zurückklauen, wenn der käufer es schon 1 jahr lang "runtergefahren" hat???

solange die versicherung bescheid weiss, kann sie sich im fall der fälle auch nicht rausreden. gut gemacht! ein beispiel für so einige hier im forum!

wolffilein

Themenstarteram 27. Juni 2007 um 18:22

Hallo Jungs.

@Marcxxx.

Klar habe ich ne Teilkaskoversicherung, hätte ich nur Haftpficht, dann würden die sowieso nicht zahlen, auch wenn ich 10 Schlüssel hätte un alle vorzeigen könnte:D

Ne Wegfahrsperre hat die Kiste, auf die Idee wäre ich nie gekommen, danke.

@ Wolffilein.

Ja, die habe ich ja sofort informiert, also genau nach einem Monat, den ich dem Verkäufer gab den Schlüsse zu suchen, hat er nicht, daher Fall abgeschlossen. War sogar so nett mir die Kosten für den neuen Schlüssel zu überweisen, den ich ehrlich gesagt nocht nicht gemacht habe.

 

Wegen einem Schlüssel haben die mir nichts erhöht, nur zu Kenntnis genommen wie die sagten.

Danke nohmal.

Mfg

Jeremy

am 28. Juni 2007 um 22:57

2.Schlüssel fehlt

 

Ich würde das mir das trotzdem schriftlivh bestätigen lassen.

Bei einem Schaden, zählt nur das was man in der Hand hat.

Auf mündliche Vereinbarungen würde ich mich nicht einlassen.

Gallier13

wenns im Kaufvertrag steht, daß es nur 1 Schlüssel gibt, kann deswegen nix passieren, falls das Auto geklaut werden sollte.

ist die schlüsselanzahl überhaupt relevant?! er kann ja auch 3 schlüssel haben, dennoch könnte der vorbesitzer sich noch 2 schlüssel extra beim Schlüsseldienst an der ecke für nen 10er machen lassen haben! das kann ja auch keiner nachprüfen, oder?

am 29. Juni 2007 um 11:00

Schlüssel

 

Man kann sehr wohl nachgemachte Schlüssel feststellen und das wird auch überprüft.

Hinzu kommt noch, dass die Schlüsseldienste keine Autoschlüssel nachmachen können. Es sei denn, es wäre ein einfacher Schlüssel, wie vor zig Jahren.

MfG Gallier13

Zitat:

Original geschrieben von MartinSHL

das kann ja auch keiner nachprüfen, oder?

Zum Nachmachen muss der Schlüssel abgetastet werden. Und diese Abtastspuren sind untern nem Elektronenmikroskop sichtbar. Wenn nun bei der Schadenmeldung angegeben wurde, dass 2 Schlüssel existieren und die eingereicht wurden und sich rausstellt, dass noch mind. 1 Nachschlüssel existiert, dann reicht das als ausreichender Betrugsverdacht aus, zumindest wenn nachgewiesen werden kann, dass der Nachschlüssel auch von demjenigen beauftragt wurde, der die Leistung will. Aber das funktioniert i.d.R. nur beim Erstbesitzer. ;)

Der kritische Punkt ist auch der, dass der Zeitpunkt des "Abtastens" nicht unter Beweis gestellt werden kann! Oder doch?

Was ist wenn der VR unwiderlegt behaupten darf, dass ihm ein vorvertraglicher Schlüsselverlust wohl angezeigt wurde, aber die Zweitschlüsselanfertigung könne genauso, Kfz.-Sachverständigen belegt, nach Vertragsbeginn bei ihm erfolgt sein?

Der Klageweg steht allen offen. ;)

Mir wäre das nix ohne einvernehmliche Regelung vor dem Schadenfall.

Zitat:

Original geschrieben von MdN

Zum Nachmachen muss der Schlüssel abgetastet werden.

Diese Aussage stimmt so pauschal leider nicht. Z.B. bei älteren Ford- u Jaguarschlüsseln ist die Herstellung eines Nachschlüssels durch bloßes Ansehen des Schlüsselbarts möglich.

Bei Fahrzeugen mit vollelektronischen Fahrberechtigungssystemen (Z.B. Mercedes FBS3) ist die Herstellung eines voll funktionsfähigen Nachschlüssels auch nicht nachzuvollziehen, wenn das Fahrzeug gestohlen wurde und nicht mehr aufgefunden wird.

am 30. Juni 2007 um 11:28

Hi,

ich denke auch, hier müssen wir einfach nach Fahrzeugalter unterscheiden.

Wenn wir hier von einem Auto reden, was vor einem Jahr 1.200 € wert war, denke ich mal, dass Baujahr so vor 1996 liegen sollte. Zudem wohl auch höchstens Mittelklasse.

Und gabs damals schon so ausgefeilte Systeme bei solchen Fahrzeugen?

Von welchem fahrzeug reden wir eigentlich? Habs noch nirgends gefunden.

Interessantes Thema, ganz ehrlich.

Nochwas:

Nen alten Ford-Schlüssel brauchte man teilweise nichtmal nachmachen. =)

Nach ein paar Jahren kommt man mit dem Schlüssel in wohl 10% der gleichen Modelle problemlos hinein ;)

(Selbsttest mit meinem "verstorbenen" Fiesta --> Nachbar mit seinen beiden Fordis und ich hatten jedenfalls Spass --> 3 Autos, ein Schlüssel *gg)

Grüße

Schreddi

@BlubbC280,

Deine Anmerkung mag sicherlich richtig sein. Die Rede ist aber von diesem Auto:

Zitat:

Habe mir vor einem Jahr ein neues Auto zugelegt.

1200,00 Eur Wert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Auto mit nur einem Schlüssel gekauft, problem?