ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Auto für Fahranfänger/Student

Auto für Fahranfänger/Student

Themenstarteram 11. Febuar 2020 um 16:59

Hallo,

"Sohnenmann" hat seit 4 Wochen den Führerschein für begleitetes Fahren.

Also steht für die kommenden Wochen und Monate eine ausgiebige Fahrzeugsuche auf dem Plan.

Dringend ist die Sache nicht, aber es soll ja nicht bis zum Schluß aufgeschoben werden.

Die Fahrzeuganschaffung sollte bis etwa Sept. - Okt. abgeschlossen sein.

Wie das immer so ist sollte es günstig, aber trotzdem sportlich und zuverlässig sein.

Habe bei den einschlägigen Seiten mal geschaut. Folgende Merkmal sollten erfüllt werden.

- Benziner

- Nicht älter als 5 Jahre

- Nicht zuviele km.

- 5 Türen

- ca. 110 PS (85 PS sind doch eher zu schwach)

Ein Golf 7 oder Polo ist unter 10K kaum zu haben.

Ford ein optisch übles Innendesign.

Die Koreaner ect sind nicht viel günstiger.

Ein Kollege hat für seinen Sohn einen Golf (ein paar Monate alt, 8000Km) Leasingrate etwas mehr als 100€ wie er mir sagte. "Heutzutage kauft man kein Auto mehr, sondern least"

Ich möchte ja nicht dass ihr für mich die div. Portale durchforstet, aber vielleicht könnte ja der ein oder andere Tips bezgl. leasen geben und eure Meinung was für oder gegen leasen spricht.

Ähnliche Themen
76 Antworten

Moinsen!

Wie viele Kilometer werden pro anno vorraussichtlich gefahren, wie ist das Fahrprofil und wie hoch ist das Budget genau?

Du schreibst zwar "unter 10k kaum zu haben"...

Moin,

In einem Polo dürfte der 1.0 TSI völlig reichen, im Golf mag die kleinste Variante eventuell etwas schlapp wirken. Sprich: kommt ein wenig aufs Auto an...

LG Kester

am 11. Febuar 2020 um 18:20

Zitat:

"Heutzutage kauft man kein Auto mehr, sondern least"

Halt ich für ein ganz schwaches Gerücht.:o

Es mag durchaus Konstellationen geben, wo dies eine

gute Wahl ist, pauschal die Aussage zu treffen,

zeugt nur von der Inkompetenz des Betreffenden.:D

Themenstarteram 11. Febuar 2020 um 18:25

Danke erst mal,

Das Profil wird in etwa so aussehen.

15tsd Km/Jahr sollten hinkommen. 80% Überland mit Steigungen/Berge der Rest Stadt/Autobahn.

Meine Theorie sieht so aus.

10-12 Jahre altes Auto kostet ca 6-7K. Ist bestenfalls nach 5 Jahren zu entsorgen und somit 6-7K weg.

5-6 Jahre altes Fahrzeug kostet zwischen 9-11K. Hier fangen dann aber wahrscheinlich die ersten Probleme an.

Könnte evtl 10 Jahre gefahren werden bis die 11K weg sind.

Bei Leasing (36 Monate mit 15tsd. Kilometerbegrenzung) ca 200€ Rate (inkl Steuern und Vers.) wären nach 3 Jahren 7200€ weg. Aber dann höchstwahrscheinlich ohne Verschleißteile (Bremsen, Reifen ect)

Was meint ihr? Ist meine Rechnung einigermaßen nachvollziehbar oder liege ich falsch?

Themenstarteram 11. Febuar 2020 um 18:29

Zitat:

@Knecht ruprecht 3434 schrieb am 11. Februar 2020 um 18:20:32 Uhr:

Zitat:

"Heutzutage kauft man kein Auto mehr, sondern least"

Halt ich für ein ganz schwaches Gerücht.:o

Es mag durchaus Konstellationen geben, wo dies eine

gute Wahl ist, pauschal die Aussage zu treffen,

zeugt nur von der Inkompetenz des Betreffenden.:D

Ja, ich bin da auch echt skeptisch. Ich bin eher der Typ "Barzahler" und bin nicht gern gebunden.

Würde auch plus - minus 10K ausgeben. Möchte dann aber schon ein paar Jahre meine Ruhe haben und nicht ständig darüber nachdenken müssen dass die Karre "verreckt"

Moin,

Schlussendlich muss man das im Detail ausrechnen. Allerdings ist ein Auto, dass ihr später nicht mehr wollt, ja keinesfalls nur noch 0€ wert.

Ein solche Fahrzeug wird möglicherweise noch 500-1500€ je nachdem wie ihr es.pflegt bringen. Und Wartung ist bei allen ein Thema.

Ob sich Leasing nun lohnt oder nicht - ist schlussendlich dann eine Frage der tatsächlichen Kosten.

LG Kester

am 11. Febuar 2020 um 18:33

Deine Auto Preise sind zu hoch, ok bei ABM und VW wird da nicht viel

rumkommen, bei der Konkurenz ist es aber meist deutlich günstiger

in der Kleinwagen und Kompaktklasse, als die obigen Preise.

Wir hatten vor 4 Wochen einen Jazz Ez. 12.2013 geholt,

also gerade mal zarte 6 Jahre alt, 40tkm runter

ordentlich ausgestattet mit 100PS für 7900€.

Das war nur mal ein Beispiel.

Nächster Pferdefuss, bei Leasingrückgabe wird gern

oberpeinlich jeder Mackel in Rechnung gestellt,

das sollte man nicht ausblenden.

Streitereien darüber sichern vielen Rechtsverdrehern

den Job.:D

Momentan kann man fast neue Corsa für den Preis bekommen, da macht man wenig falsch:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Oder Kia Rio mit noch 5 Jahrne Restgarantie

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Also für 10.000 Euro bekommst du ja schon fast einen ganz kleinen neu. Hast du daran gedacht das do ein Golf mit über 100 PS ein Vermögen an Versicherung kostet? Selbst wenn du ihn auf dich zulässt und Sohnemann als 2. Fahrer einträgst.

Nimm lieber das was andere auch machen: das erste Auto ist möglichst billig und dem tun Beulen und Kratzer nicht weh. Fahranfänger schaffen es nicht ohne solche Makel. Das macht eben das Leasen auch so teuer. Wenn du nach 3 oder 4 Jahren das Auto zurück giebst wirst du dein blaues Wunder erleben wenn Sohnemann mal eben beim Parken nen Mülleimer übersehen hat...

Themenstarteram 11. Febuar 2020 um 19:30

Der Kia sieht optisch schon ganz gut aus. Sowas in etwa wäre ok. Leider hat er nur 84 PS.

Werde das Modell, allein von der Optik im Auge behalten.

Den Rio muss ich später mal bei Ausfahrt TV o.Ä. mal anschauen.

Der Corsa ist evt. auch eine Option. Muss aber erst, wie alle erst einmal live begutachtet werden.

Themenstarteram 11. Febuar 2020 um 19:33

Zitat:

@StephanRE schrieb am 11. Februar 2020 um 19:24:30 Uhr:

Also für 10.000 Euro bekommst du ja schon fast einen ganz kleinen neu. Hast du daran gedacht das do ein Golf mit über 100 PS ein Vermögen an Versicherung kostet? Selbst wenn du ihn auf dich zulässt und Sohnemann als 2. Fahrer einträgst.

Nimm lieber das was andere auch machen: das erste Auto ist möglichst billig und dem tun Beulen und Kratzer nicht weh. Fahranfänger schaffen es nicht ohne solche Makel. Das macht eben das Leasen auch so teuer. Wenn du nach 3 oder 4 Jahren das Auto zurück giebst wirst du dein blaues Wunder erleben wenn Sohnemann mal eben beim Parken nen Mülleimer übersehen hat...

Deshalb bin ich ja erstmal für jeden hinweis dankbar ;-)

In der Klasse sind 85-95PS auch völlig ausreichend. 110+PS sind selten und teurer.

Themenstarteram 11. Febuar 2020 um 19:46

Naja, ich weiß nicht ob man das vergleichen kann?

Meiner Frau ihr Golf3 mit 1,8Ltr 75 PS war nicht gerade spritzig. Aber zuverlässig! ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Auto für Fahranfänger/Student