ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Auto für Fahranfänger gesucht

Auto für Fahranfänger gesucht

Themenstarteram 1. Juli 2020 um 19:05

Hallo Gemeinde,

 

für unseren Sohn suchen wir aktuell ein „Anfängerfahrzeug“...

 

Auf der Wunschliste ganz oben steht natürlich

ein Golf7... alternative auch ein Polo.

 

Nun hab ich leider ganz wenig Ahnung von Autos...

 

Ich hab mal was gelesen/gehört das man aufpassen muss bzgl. Steuerkette (schlecht) und Zahnriemen (gut).

Diesel/Benzin ist, denke ich, erstmal egal.

Motorleistung sollte die 150PS keinesfalls überschreiten.

Als Beispiel hätte ich den mal...

 

https://m.mobile.de/.../details.html?...

 

Woran erkenne ich, als Laie, ob ich sowas kaufen kann?

Gerade die Sache mit dem Zahnriemen...

 

Ich sag schon mal Danke für Eure Hilfe...

Ähnliche Themen
35 Antworten

Du hast leider so gut wie keine Infos gegeben.

Ein reines Anfängerauto sollte in erster Linie Günstig sein. Wenn es schon etwas älter ist, 10 Jahre oder älter, ist es auch nicht so schlimm wenn eine Beule rein kommt. Die werden auf jeden fall kommen. Zu 99% wahrscheinlichkeit.

Die Versicherung startet bei Anfänger mit extrem hohen werten.

Was ist denn dein Budget? Ein Golf 7 würde ich auf jeden Fall als zu neu bewerten. Also ein Golf 6 oder etwas ähnliches.

Bei Gebrauchtwagen gilt nämlich grundsätzlich: Der Zustand und nicht die Marke oder Typ. Was ist wenn Du einen Schrottreifen Golf 7 hast und daneben einen z.B. Focus der wie neu da steht obwohl er ein paar Jahre älter ist.

Also welches Budget? Welche Anforderungen? Vergiss Marke und Typ.

Braucht der Sohnemann einen Golf? und müssen es 150 PS sein? Für einen Golf als Anfänger würde ich gut 100 als Ausreichend betrachten. Für den Alltag würde ich als "alter Hase" sogar nur so 120PS für einen Kompakten (Golfklasse) nehmen.

Themenstarteram 1. Juli 2020 um 21:01

Du sagst viele Wahrheiten...

Budget: Sohnemann würde Max. 10.000 ausgeben wollen...

100-120PS sollten auch genügen...

Was würdest Du empfehlen... welche Auto‘s kann man kaufen... tägl. Arbeitsweg sind so 50km...

Ich dachte immer so an Polo, Fiesta, etc.

Leider bin ich im Moment der einzige der so denkt...

Polo Fiesta mit den 90PS Turbos sind völlig okay. Wichtig beim Polo es sollte der 1.0TSI sein. (damit das Thema Steuerkette kein Thema ist)

Ich würde such eher zu Polo, Fiesta und Co raten.

Wer muss denn die Versicherung bezahlen? Dann eben nur so 90 bis 100 PS für einen Kleinwagen.das müßte reichen für Sohnemann. Der wäre dann so 2- 3 Jahre alt.

Themenstarteram 1. Juli 2020 um 22:03

Klingt vernünftig.

Versicherung, hab ich, etwas ans zukünftige Auto gekoppelt... wenn ein „vernünftiges“ und „Anfänger taugliches“ Auto in Betracht kommt... übernehme ich die Versicherung

Dann schau doch mal spaßeshalber nach was ein Golf 7 in der gewünschten Ausststtung an Versicherung kostet und dann ein Polo. Ich glaube dann hat sich das Thema schnell erledigt. Alternativ such mal peugeot. Toyota usw.

Dazu kommen noch die höheren Steuern und der Verbrauch.

Zitat:

@BrianF schrieb am 1. Juli 2020 um 19:05:31 Uhr:

Hallo Gemeinde,

für unseren Sohn suchen wir aktuell ein „Anfängerfahrzeug“...

Auf der Wunschliste ganz oben steht natürlich

ein Golf7... alternative auch ein Polo.

Nun hab ich leider ganz wenig Ahnung von Autos...

Ich hab mal was gelesen/gehört das man aufpassen muss bzgl. Steuerkette (schlecht) und Zahnriemen (gut).

Diesel/Benzin ist, denke ich, erstmal egal.

Motorleistung sollte die 150PS keinesfalls überschreiten.

Als Beispiel hätte ich den mal...

https://m.mobile.de/.../details.html?...

Woran erkenne ich, als Laie, ob ich sowas kaufen kann?

Gerade die Sache mit dem Zahnriemen...

Ich sag schon mal Danke für Eure Hilfe...

Die 7er Gölfe haben alle Zahnriemen. Dafür haben die kleinen Turbo-Luftpumpen andere Probleme. Solche Autos würde ich nicht mit so einem niedrigen KM-Stand wie bei dem verlinkten kaufen.

Ich schlage für einen Fahranfänger welcher einen Golf möchte, einen Golf V mit 1.6 Ltr. 102 PS Motor vor (Beispiel) für die Hälfte des Budgets vor, da macht auch ein Kratzer mehr wenig aus. Der verlinkte ist einer der letzten 5er Gölfe.

Zitat:

@StephanRE schrieb am 1. Juli 2020 um 22:31:03 Uhr:

Dann schau doch mal spaßeshalber nach was ein Golf 7 in der gewünschten Ausststtung an Versicherung kostet und dann ein Polo.

Du weißt aber schon, dass die Größe und Leistung eines Autos hier in Deutschland rein garnichts darüber aussagen, wie es in der Versicherung eingestuft ist? Aber das ist man ja gewohnt von dir...

Ansonsten würde ich auch sagen, lieber eine Klasse kleiner und dafür jünger kaufen. Für 10000 Euro bekommt man einen schönen Fiesta / Polo / Yaris / Mazda 2 / Corsa oder vergleichbares, und mit 100 PS ist man da auch gut motorisiert.

Glaub das ich zu Beginn der Fahrpraxis auch eher zu einem Schalter tendieren würde.

Das verlinkte Auto hat Automatik.

Viel Erfolg bei der Suche und toi toi toi

Da kann man sich den Vorrednern nur anschließen. Guck mal nach nem Opel Corsa E Color Edition oder OPC Line, Ford Fiesta ST Line oder Polo R-Line (falls es denn gibt). Die Modelle haben in der Regel ein Sportfahrwerk, Sportsitze und manchmal auch andere Schürzen und Schwelle verbaut. Motor mäßig zwischen 90 und 125 PS mit Turbo. Die gehen gut ums Eck, sind Langstreckentauglich und bringen bedeutend mehr Spaß als ein Standard Golf. Beim Corsa gibt es auch noch den 1.4 non Turbo mit 90 PS. Sehr robust aber im Vergleich zu einem Turbo eher müde. Empfehlenswerter weil noch ein Vierzylinder ist der 1.4T.

Moin,

Tatsächlich sagt er weniger Wahrheiten als vielmehr Vorurteile ;)

Hast 10t€ - dann Gib 10t€ aus. Dafür bekommst du mehr Sicherheit in Bezug aufs Fahren, in Bezug auf die Crashsicherheit und in Bezug auf Defekte, weil du ja durchaus noch Garantien bekommst. So simpel ist das. Lass dich nicht von Scheinargumenten verführen, die gerne von Menschen bekloppt werden, die als Anfänger eben keine Kohle hatten und nur ne verbeulte halb auseinander fallende Kiste kaufen könnten oder bekommen haben.

Entscheidend ist, dass du dir die Folgekosten leisten kannst. Es ist auch unerheblich ob Zahnriemen oder Kette. Das ist beides völlig OK, wenn der Hersteller da in der Konstruktion nicht gefuscht hat. Heißt im Moment bei VAG Produkten - verbockte Steuerkette. Bei Toyota gibt es damit z.B. merklich weniger bis kaum Auffälligkeiten.

Dazu kommt, dass neuere Autos sehr oft deutlich besser in der Versicherungseinstufung dastehen als ältere, weil eben weniger Menschen mit dünnem Budget mit denen einfahren und durch z.B. die billigsten Reifen ein erhöhtes Unfallrisiko haben.

Der Rest ist dann meist - Geschmackssache. Ich würde vorschlagen du schaust mit deinem Sohn Mal durch die Börsen was denn alles so gefällt - oder du machst das allein, damit nicht gleich Imageträume auftauchen. Und dann diskutieren wir das an Modellideen. Denn - tatsächlich wüsste ich wenige Autos, bei denen ich dir sofort sagen würde - sind absolut keinen Blick wert.

LG Kester

Für die 10.000 würde ich einen schönen Polo nehmen. Rückblickend würde ich für mich heute auch so entscheiden. Habe mich damals leider auch für den Golf entschieden. Die neueren Modelle sehen doch echt cool aus.

Wenn das Geld vorhanden ist, würde ich es auch investieren. Wie @Rotherbach schon sagt, dafür bekommt man dann auch eben mehr als eine 10 Jahre alte Karre, die wahrscheinlich kurz vor den großen Reparaturen steht.

Themenstarteram 2. Juli 2020 um 10:04

Okay Danke euch für die Anregungen und Meinungen...

Ich werde heute mal paar Modelle raussuchen. Ich werde mich nochmal mit konkreten Modellen hier melden..

Themenstarteram 2. Juli 2020 um 18:58

Kurzer Zwischenstand...

Es soll ein Golf sein... alle Vorschläge sind bis jetzt abgelehnt... Schade

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Auto für Fahranfänger gesucht