ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Auto für 90-Jährigen (!) Großonkel gesucht, 6000 Euro Grenze, C-Klasse ähnlich

Auto für 90-Jährigen (!) Großonkel gesucht, 6000 Euro Grenze, C-Klasse ähnlich

Themenstarteram 20. November 2019 um 16:54

Hallo!

Mein Großonkel hängt eigentlich sehr an seinem 94er C180 Elegance aber nach einigen Reparaturen vor allem in Sachen Kühler und Kühlmittel und erneutem aufleuchten der Anzeige traut er dem Auto nicht mehr. Eigentlich wollte er ihn nicht mehr verkaufen zumal er 89 Jahre alt ist (wird im Dezember 90).

Er fährt täglich aber eigentlich nur zum Friedhof, zum Mittagessen drei Dörfer weiter, zum Einkaufen, ins Fitnessstudio und zu diversen Seniorensportangeboten die er nutzt. Im Jahr vielleicht 7000 Kilometer.

Er hat mich neulich angerufen und denkt scharf drüber nach ein anderes Auto zu kaufen weil er Angst hat zwischen drei Dörfern im Funkloch (Smartphone hat er) liegen zu bleiben weil der C180 (285000 Km) den Geist aufgibt oder spontan alles Wasser verliert oder die Anzeige nicht mehr ausgeht oder der Kühler raucht. Er will auch scheints nicht mehr Geld in die Hand nehmen, er sagte sogar das Auto nervt ihn so langsam. Es bleibt zwar im Ernstfall in der Familie und ich übernehme es zum wiederaufbauen aber er fühlt sich damit unsicher.

Gesucht wird was ähnliches wie der W202, am liebsten wäre ihm wieder einer gewesen aber finde erstmal was. Meistens Durchgerostet (hatte selbst einen und zwei W124 Mopf 2, war ein Trauerthema, die 124er waren beinahe noch schlimmer) oder zu teuer für dieses hohe Alter und man weiß halt auch nicht, was man bekommt. W203 ist nicht besser und wenn wir was gutes finden heißt es bei Anfrage, nein, ist Verkauft oder reserviert oder ein Händler holt ihn ab, sind scheinbar sehr gesucht. Nein, Mercedes muss es nicht mehr sein und wir haben keine Lust auf ständige Absagen auf Inserate - man fragt sich warum die Online sind wenn das Ding quasi Verkauft ist oder jemandem zugesagt. Ich stell doch auch nichts ins Ebay das ich gar nicht mehr besitze aber Egal.

Anforderungen: Stufenheck, Mittelklasse, 4-Türig, Schaltgetriebe, Benzinmotor, C-Klasse W202 ähnlich. Marke und Modell sind an sich egal aber es sollte keine exotische Marke sein und gegen BMW und Japaner hat mein Großonkel eine Abneigung nachdem er in den 80ern ewig auf Teile für seinen Galant warten musste und sein 91er E36 nach nur drei Jahren verkauft wurde weil es nur Probleme gab. Preisgrenze 6000 Euro, eventuell auch 7000 wenn es was supergutes ist.

Keine SUV, keine Kleinwagen, er will eine klassische Stufenheck Limousine seinem W202 ähnlich.

Bevor hergezogen wird und jemand schimpft, mein Großonkel weiß genau was er tut, ist sehr rüstig und geistig wie körperlich Fit - er ist um einiges fitter als mein 68jähriger Vater und geht viel zu Fuß, Auto fährt er nur außer Orts. Er hatte auch nie einen selbstverschuldeten Unfall und fährt nur wo er sich auskennt und weiß wo es lang geht und Nachts sowieso nicht mehr.

Gruß Harald

Ähnliche Themen
64 Antworten

Wenn man es realistisch sieht fährt er vermutlich nur noch 2-5 jahre. Dann war es das mit selbstständig Auto fahren. Unterm Strich würde es vermutlich günstiger kommen für alle Fahrten mit einem Taxi unternehmen einen Vertrag abzuschließen. Und sich dann rum kutschieren lassen. Aber vermutlich wird er strikt dagegen sein.

Zudem: in dem Alter sich auf ein neues Auto umzugewöhnen ist eine kleine Weltreise und sehr anstrengend. Wenn neues Auto dann selbes Modell. Alles andere stresst.

Glückwunsch zu so einem Großonkel.

Passat oder Jetta, Mondeo oder Focus, Jetta, Audi A4. Gibt es alle als Stufenheck. Der Passat war als Stufenheck nie beliebt, macht ihn als Gebrauchten vielleicht günstig.

Themenstarteram 20. November 2019 um 17:05

Zitat:

@majestix schrieb am 20. November 2019 um 17:02:43 Uhr:

Wenn man es realistisch sieht fährt er vermutlich nur noch 2-5 jahre. Dann war es das mit selbstständig Auto fahren. Unterm Strich würde es vermutlich günstiger kommen für alle Fahrten mit einem Taxi unternehmen einen Vertrag abzuschließen. Und sich dann rum kutschieren lassen. Aber vermutlich wird er strikt dagegen sein.

Zudem: in dem Alter sich auf ein neues Auto umzugewöhnen ist eine kleine Weltreise und sehr anstrengend. Wenn neues Auto dann selbes Modell. Alles andere stresst.

Das weiß er aber er möchte es nicht. genau das habe ich ihm auch zunächst empfehlen wollen und da blockt er total ab. Er meint, das nimmt ihm die Selbstständigkeit und er ist nicht so krank und nicht so schwach dass er sich fahren lassen möchte.

Zitat:

Glückwunsch zu so einem Großonkel.

Danke, ja ich habe ihn auch sehr gern und bin oft bei ihm.

Der letzte Wagen ist IMMER ein Kombi:D - sorry, der musste sein.

Nee, im Ernst. Etwas länger suchen, da sollte für den alten Herren doch noch ein 202er zu finden sein. Ersatzweise ein 201er, da gibt es noch viele Modelle am Markt. Evtl. mehr und bessere als vom 202.

In der Preisregion und dem Wunsch nach Stufenheck (relativ selten) kommt es auch darauf an was verfügbar ist, im Umkreis welcher PLZ wird gesucht?

Die meisten Mittelklasselimousinen sind in den Abmessungen extrem gewachsen, die ungewohnte Größe könnte zu Parkschäden führen.

Volvo S40 wäre ein relativ kompaktes Modell das nicht zu schwer zu finden sein sollte.

Auf jeden Fall ein Benziner (Fahrprofil, keine Umgewöhnung)

diese

„Small Platform“ die für die Kleinwagen Grande Punto und Opel Corsa D verwendet wird. ... mit verlängertem Radstand (LWB) genutzt, auf die unter anderem auch der Opel Meriva B und Fiat Doblò aufgebaut sind

ist hoffentlich nicht zu exotisch?

auch wenn sich die Stufenheckversion - mit "Länge: 4562 mm" einem W202 wohl vergleichbar? - etwas rar macht ...

Fiat Linea 1.4 ... EZ 08/2010, 98.995 km, 88 kW (120 PS) Limousine, Benzin, Schaltgetriebe, HU Neu 2.690 €

 

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Wobei ich nicht weiß, ob das W 202 Modelle sind. Bin armer VW-Fahrer.

190er :

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Könnte sogar noch als Wertanlage durchgehen.

Themenstarteram 20. November 2019 um 17:23

Der Fiat ist wohl keine Option -- zu exotisch für meinen Großonkel.

190er sind in der Regel sehr teuer und beim W203 heißt es immer wenn wir einen anschrieben der inseriert wurde, ja nein, ist nicht mehr zu haben oder reserviert und man meldet sich wieder und dann meldet sich doch keiner mehr und das Auto taucht kurz danach für mehr Geld bei einem Händler wieder auf. Ich frage mich dann wieso die Leute was ins Ebay oder Mobile stellen das es gar nicht mehr gibt bzw. das schon jemand angezahlt hat oder das jemandem zugesagt wurde. Ich finde das nicht witzig. Wäre es zuviel Verlangt wenn die das reinschreiben ist reserviert oder so?

Deswegen suchen wir eher etwas das nach Möglichkeit nicht so extrem beliebt ist und nicht drei Minuten nach Eingabe vom Inserat bereits "Reserviert" ist ohne dass ein Anbieter das reinschreibt.

Passat und Mondeo gehen aber schon in eine Richtung die ich ihm heute Abend vorstelle. Mal sehen was er meint.

Zitat:

@manfredkrugfan schrieb am 20. November 2019 um 17:23:41 Uhr:

Der Fiat ist wohl keine Option -- zu exotisch für meinen Großonkel.

wenn Opel Corsa und Meriva/Fiat Punto schon zu exotisch ist ...

dann vielleicht ein Golf?

(in der mit-Rucksack-Version)

Volkswagen Jetta V Trendline/Klima/Sitzheizung/ EZ 08/2005, 120.000 km, 75 kW (102 PS) Limousine, Benzin, Schaltgetriebe, HU 04/2021 3.490 €

 

PS:

Problem bei W203 könnte halt sein, dass viele "Jungtürken" gerne einen fahren ... und damit die Preise hochtrieben ...

Themenstarteram 20. November 2019 um 17:40

Jetta könnte okay sein. Hatte als 1. Auto einen Jetta 2 von 1986 2-Türer in Uni Beige, nur gute Erinnerungen :).

Das mit W203 kann ich nicht bestätigen, weiß ich nicht. Preise sind eigentlich nicht abgehoben aber wenn einer inseriert wird der nicht komplett zerfressen ist (Rost) scheint er bereits jemandem Zugesagt zu sein bevor es ins Internet geht. Deswegen möchten wir davon lieber Abstand nehmen bevor ich dann zu einem Inserent sage was ich später bereue weil es mich immer wieder aufregt wieso man nicht Reserviert oder so dazu schreibt. Ist doch kein Aufwand.

Audi A4 B6 / B7 scheint mir passend, wurde auch schon erwähnt. Gibt da schon etwas Auswahl im Budget, halt eher Basisversionen mit entsprechend weniger Klimbim drin. 1.6 / 1.8 / 2.0l mit 102 / 125 / 131 PS sind haltbar (nicht FSI oder TFSI).

Als ganzjähriger 202-Fahrer (3 Stück, jeweils hintereinander auf Saisonkennzeichen angemeldet) empfehle ich tatsächlich wieder einen W202. Da weiß er genau, wo welcher Knopf ist, und muss sich nicht umstellen.

Für um die 3.000 € bekommt man sehr gute, gepflegte W202. Wertverlust = 0. Dann noch mal nen Tausender in Reparaturen und Wartung gesteckt, und alles ist gut.

Trotzdem verstehe ich nicht ganz, warum man den vorhandenen 202 nicht fachgerecht repariert und fährt...?

Hallo,

ggf. Scoda Octavia Tour Limousine als 1.6er Benziner

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Gruß, der.bazi

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Auto für 90-Jährigen (!) Großonkel gesucht, 6000 Euro Grenze, C-Klasse ähnlich