ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Auto Finanzieren

Auto Finanzieren

Themenstarteram 25. Mai 2018 um 17:42

Hallo Leute!

Und zwar geht es um eine finanzierung ... mit einigen Problemen...

Sicherlich werden einige jetzt sagen lass die Finger davon weg, du kannst es eh nicht zurück zahlen...

Aufgrund meiner Vorgeschichte die ich euch jetzt erzählen werde.

Ich Fahre bisher immer Autos die ich in Bar bezahlt habe zwischen 1500-2200 Euro ... insgesammt 3 gebrauchte hatte ich.... nach einiger Zeit hatte ich immer wieder Probleme mit den ...

 

Jetzt möchte ich mir ein Auto finanzieren .... kein Neuwagen aber eins was unter 50tkm hat...

Als Beispiel einen BMW 218i aktiv tourer ... liegen bei 11.000 - 17.000 Euro

 

Das Problem an der ganzen Geschichte ist, ich hatte damals Handy Verträge nicht gezahlt und einige Tausend Euro Schulden ... glaube waren insgesammt 3500 Euro... diese habe ich letztes jahr abgezahlt .... es würde jetzt 3 Jahre dauern bis die Einträge gelöscht werden ....

 

Ich selber arbeite bei der Post und habe einen Netto Verdienst von 1430 Euro ... da ich bald heirate ändert sich auch die Lohnsteuerklasse somit würde ich 1650 Euro Netto verdienen...

 

Keine Hausbank (Sparkasse) würde mir einen Kredit geben... bei dem SchufaScore kein wunder...

 

jetzt gibt es natürlich seiten die das anbieten... diese sind denke mal mit vorsicht zu betrachten... als beispiel:

https://www.autokredit.net/.../

 

Dort werden ja nur Gehaltsabrechnung verlangt (denke mal üblicherweise der eltzten 3 Monate)

 

Geht so etwas wirklich so einfach? denke mal die zinzen werden bestimmt einen umhauen....

 

Worüber ich mir gedanken gemacht habe ist, diese Jahr nocht Geld ansparen ... 200-500 Euro Mtl und dann im nächsten Jahr einen Kredit zu nehmen falls das klappen sollte...

 

Würde mich über eine Aufklärung sehr freuen!

Beste Antwort im Thema

Ich hoffe für dich, dass dir keiner einen Kredit gibt. Die selben Handy-Fehler versuchst du jetzt zu wiederholen. Nur Handyverträge lassen sich mit harter ehrlicher Arbeit noch recht flott zurückzahlen, bei Autos spielst du eine Liga höher.

Das ist bei den finanziellen Verhältnissen einfach Wahnsinn so ein Auto zu kaufen.

Dass du nach der Hochzeit mehr Netto hast bedeutet übrigens nur, dass deine Zukünftige sogar noch weniger verdient als du.

Mein Tipp: Arbeitet beide an der Einkommensfront mit Fortbildung etc.. Anders werden solche Autos ein Traum bleiben.

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Heirate erst einmal und kümmere dich um die gemeinsamen Finanzen.

Wenn die gut auskömmlich sind, kannst Du irgendwann über einen Wagen in dieser finanziellen Größenordung nachdenken.

Dein bischen mehr Netto nach der Heirat ist nix für deine überzogenen Ansprüche.

Themenstarteram 25. Mai 2018 um 18:14

Vielen Dank für die Antwort, weiß ich zu schätzen.

Dennoch würde ich mich auch über eine Antwort auf meien Frage freuen..

Auch meine zukünftige Verdient, übert sie will ich aber nichts machen, es geht um mich.

Sobald du verheiratet bist, kannst du es fast vergessen einen Kredit alleine zu beantragen ohne dass deine Frau mit unterschreibt. Das nur so nebenbei.

Du hast ja eigentlich keine wirkliche Frage gestellt, was willst du denn wissen?

Deine einzige Frage zu den Zinsen, ja, die werden sicherlich happig werden. Würde mich da über 8-11% nicht wundern, was bei der Kreditsumme dann schon 100€ im Monat allein an Zinsen ausmacht, zumindest am Anfang, ohne jegliche Tilgung. Somit wird die Rate, je nach Laufzeit, sicher bei mindestens 300€ liegen, ob das bei einem Netto von 1400€ Sinn macht, hast du ja explizit als Antwort nicht gewünscht ;-)

Also grundsätzlich sind diese Portale alle nur eine Art "Anlaufstelle".

Die Institute machen eine Schufa-Abfrage und schauen nach, ob du Kreditwürdig bist.

Wenn du zu viele machst, wird dein Schufascore weiter belastet.

Versuch es mal bei der ING-DIBA oder bei der Targo-Bank...oder direkt bei der Autobank.

Wenn ich du wäre, würde ich mir etwas in 10t-14t€ rum kaufen.

Vllt ein Scoda Octavia.

Dann eine Ratenzahlung 48 Monate á 300€ und einer Schlussrate.

 

Aber wird knapp...300€ Finanzierung...ca. 250€ Fixkosten(Versicherung, Sprit, Steuern usw.)..

Nicht das du am Ende jeden Cent umdrehen musst.

 

 

Themenstarteram 25. Mai 2018 um 18:42

Oh, dass meine Frau mit unterschreiben muss wusste ich nicht.

 

Es muss ja auch nicht anfang nächstes jahres sein... würde ja etwas ansparen... nur 3 Jahre abwarten und als gebrauchte autos kaufen ist auch son ding...

 

kA wenn ich 11t € kredit nehme was ich an zinsen zahlen wurde 48 Monate/60Monate...

 

denke mal solche banken die ohne schufa etwas machen werden bestimmt einiges "abziehn"

Themenstarteram 25. Mai 2018 um 18:52

Also ich würde mir wenn dann max 12t Euro nehmen, jedoch hat die Sparkasse bei mir als ich vor ORt war abgelehnt, wegen dem Score.

Und die online portale (siehe Link oben) machen das angeblich ohne schufa abfrage. im chat meinte einer es würde gehen .... selbst wenn es dort gehen würde, was zahle ich an zinsen... bringt ja nichts 11t euro kredit nehmen und 20t euro zurück zahlen

Wenn, und nur wenn es unbedingt sein muss, solltest du das erstens vor der Eheschließung realisieren - Grund ist oben schon genannt.

Und dann würde ich mich direkt bei einem BMW-Händler umsehen und versuchen, die Finanzierung über die BMW-Bank laufen zu lassen. Die haben ein Interesse, ihre Fahrzeuge zu verkaufen und könnten eventuell etwas großzügiger sein.

Allerdings weiß ich nicht, wie du das stemmen willst. Rechne mal von deinem Nettogehalt die lfd. Lebenshaltungskosten ab. Natürlich ohne das Gehalt deiner Zukünftigen. Und was bleibt dann übrig? Das finanzierte Auto muss zwingend Vollkasko bekommen. Dazu natürlich auch Wartung. Alles Positionen, die bei deinen bisherigen Fahrzeugen vermutlich nicht anfielen.

Und dann stell dir einfach mal vor, dass während der Laufzeit der Finanzierung noch ein Zweitwagen, ein Kinderwagen benötigt würde. Worst case für die Finanzierung.

Irgendeine Bank wird dir schon einen Kredit geben. Ob das sinnvoll ist musst du selbst wissen, vor allem auch was die Dauer angeht. Wie sieht denn die Zukunftsplanung aus, Kinder? Dann wirst du dir die Rate vielleicht nicht mehr leisten können.

Ein Jahr zu sparen ist sicherlich sinnvoll, dann muss deine Frau halt eben auch den Kreditvertrag unterschreiben. In der Zeit kannst du mal die monatliche Belastung simulieren und bekommst ein Gefühl dafür, ob du dir das leisten kannst.

Auch daran denken dass mit einem relativ neuen Wagen die monatlichen Unterhaltskosten steigen. Vollkasko sollte auf jeden Fall abgeschlossen werden, Wartungen sollten regelmäßig durchgeführt werden, was bei den "alten Karren" vielleicht vernachlässigt wurde. Winterreifen werden gebraucht ...

Und ob es bei deinen finanziellen Verhältnissen wirklich ein BMW sein muss ... Kompaktvans mit Dreizylinder und Frontantrieb gibts bei anderen Marken auch günstiger. Für einen 218 Activ Tourer muss man wohl schon eher mit 15 T€ rechnen.

Themenstarteram 25. Mai 2018 um 19:40

Naja mit einem dicken negativen Schufa Eintrag ein Auto bei einer Autobank oder anderen bank bei mir in der Nähe zu bekommen bezweifel ich. Habe halt von anderen gesagt bekommen, dass geht nicht.

 

Gut. Ich werde erstmal über einem längeren Zeitraum Geld ansparen und evtl einen kleineren Kredit nehmen falls nötig... evtl erstmal die 3 Jahre ablaufen lassen bis die Einträge ganz weg sind... laut stand von anfang 2017 konnte ich nichtmal einen Handyvertrag abschließen... aber gut, dass ich jetzt erstmal alles an Schulden abgezahlt habe... Inkasso und der ganze mist den ich da gemacht habe.

 

Ich habe mir mal für eine Woche den BMW 218i mal geliehen, 344 hat es mich gekostet.

Habe mich so in dieser Karre verliebt... kenne das garnicht mit so eienr Ausstattung.

 

z.Z Habe ich ein Ford Fokus MK1 Bj 2004... dieser macht Probleme, ruckelt beim fahren bzw beschleinugen und Flexrohr ist undicht (Flexrohr rep. kostet ca 450 euro) der ganze auspuff hängt bisschen unten...

habe für die karre Dezember 17 1900 euro gezahlt, jetzt das...

Ich werde erstmal abwarten, in der hoffnung das die preise etwas weter sinken zB beim BMW 218i

 

oder ein anderes Fahrzeug... gibt ja Probefahrten. :D

Ganz nebenbei: Meine Frau musste bisher noch nie mit unterschreiben ;)

Ich hoffe für dich, dass dir keiner einen Kredit gibt. Die selben Handy-Fehler versuchst du jetzt zu wiederholen. Nur Handyverträge lassen sich mit harter ehrlicher Arbeit noch recht flott zurückzahlen, bei Autos spielst du eine Liga höher.

Das ist bei den finanziellen Verhältnissen einfach Wahnsinn so ein Auto zu kaufen.

Dass du nach der Hochzeit mehr Netto hast bedeutet übrigens nur, dass deine Zukünftige sogar noch weniger verdient als du.

Mein Tipp: Arbeitet beide an der Einkommensfront mit Fortbildung etc.. Anders werden solche Autos ein Traum bleiben.

Zitat:

@alsdorfer schrieb am 25. Mai 2018 um 19:44:08 Uhr:

Ganz nebenbei: Meine Frau musste bisher noch nie mit unterschreiben ;)

Dann verdienst du genug und/oder die aufgenommene Summe war in Relation zum Einkommen gering. Deine Frau wird dir als monatlicher Aufwand angerechnet, dann muss mit einem Einkommen erstmal noch genug über sein für den Kredit. Gehört hier aber nicht richtig zum Thema...

@Shaenx: Ich hab mal einen Ferrari 348 Spider (oder den Nachfolger?) gefahren. Echt tolles Auto, hab mich sofort darin verliebt. Mercedes SEL 500 4-matic, Porsche 911 Turbo, Corvette, alle schon gefahren. Wüsste gar nicht, welcher für mich der Beste wäre.

Trotzdem begnüge mich mit meinem kleinen Fuhrpark. Man muss schließlich noch was zum träumen haben.

Auch wenn es OT ist, meine Frau musste auch noch nie mit unterschreiben.

Habe im Dezember erst 30.000 Euro als letzten Kredit fürs Haus aufgenommen, ging problemlos alleine mit 2500 Euro netto.

 

Zum TE. Bei der derzeitigen Einkommenssituation inkl. schlechtem Score würde ich da die Finger von lassen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen