ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Auto fährt uns mit Absicht fast mit 100 um

Auto fährt uns mit Absicht fast mit 100 um

Themenstarteram 25. April 2022 um 20:34

Hi Leute, ist mein 1. Beitrag, hoffe mal dass der Thread und meine Frage angemessen sind:

Kumpel und ich waren Samstag Nacht mit dem Fahrrad auf einer langen sehr wenig befahrenen Landstraße unterwegs. Hatten beide Licht, sind ganz rechts hintereinander gefahren, alles ganz normal. Dann kam uns ein Autofahrer mit ca 100 km/h entgegen, ist ganz normal gefahren und kurz bevor er bei uns war, ist er bis zur Hälfte auf unsere Spur (schräg) auf uns zugefahren. Hätte er eine Sekunde später eingelenkt, hätte er mit Sicherheit meinen Freund, der vor mir gefahren ist, umgefahren. Als er an uns vorbei ist, war er auch immernoch klar auf unserer Spur. Keine Ahnung was diese ***** sollte, anscheinend war der Typ ein Psychopath, anders kann ich mir es nicht erklären. Bin sonst echt lässig im Straßenverkehr unterwegs, wenn einer mal drängelnd oder mich unnötig überholt, alles halb so wild, fast jeder hat mal ne unnötige Aktion in der Vergangenheit im Straßenverkehr gerissen aber sowas?

Hatte in der Situation logischerweise kurz Todesangst und danach einen unglaublichen Hass verspürt. Mein Kumpel hat tatsächlich das Kennzeichen aufgeschnappt, ist sich nur bei einer Zahl nicht sicher.

Meine Frage wäre: Würdet ihr Anzeigen? Und auch wenn nicht: Wie erfolgreich schätzt ihr es ein, dass der "Täter" Folgen bei einer Klage tragen würde?

Fände da eine Einschätzung recht spannend, kenne mich leider gar nicht aus.

Was mich auch sehr interessieren würde: Hätte ich eine Dashcam gehabt und vor Gericht würde Aussage gegen Aussage plus Dashcam stehen, was wäre die Folge für ihn? Würde die Dashcam zugelassen werden?

PS: Es kann natürlich auch eine Sie gewesen sein. Von mir aus auch eine Person, die sich den beiden Geschlechtern nicht zugehörig fühlt ;)

Ähnliche Themen
158 Antworten

Kennzeichen aufgeschnappt, ist sich nur bei einer Zahl nicht sicher? Da der Er auch eine Sie (oder ein Es oder ein Neutrum oder oder oder) gewesen sein kann, dürfte eine reine Kennzeichenanzeige sehr schnell im Sand verlaufen.

Eventuell - soll keine Entschuldigung sein - war der Psychopath mit dem Handy oder was anderem beschäftigt. Gibt es komischerweise trotz Verbotes immer wieder, auch bei Radfahrer. Oder er war von euren zu hoch leuchtenden LED-Scheinwerfern (?) derart geblendet, dass ein seine Spur nicht mehr richtig erkennen konnte.

DashCam? Hab ich im Auto, nimmt in der Nacht zu wenig auf.

... mal die Einstellung der Fahrradbeleuchtung checken. Manche reagieren angepisst, wenn sie nächtens sinnlos mit starken LEDs vom Gegenverkehr geblendet werden.

Ich wuerde nicht Absicht unterstellen. Ich denke der war nicht mit den Augen auf der Strasse.

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 25. April 2022 um 20:47:57 Uhr:

... mal die Einstellung der Fahrradbeleuchtung checken. Manche reagieren angepisst, wenn sie nächtens sinnlos mit starken LEDs vom Gegenverkehr geblendet werden.

Ich überlege dann, meine Matrix-LED's auf Fernlicht zu schalten, dann könnte ich sogar die Pickel auf der Nase der Radfahrer erkennen. Lasse es natürlich, wäre zu gemein.

Geht mir ähnlich. :)

Zitat:

@Vergehr schrieb am 25. April 2022 um 20:34:58 Uhr:

Würdet ihr Anzeigen?

Wenn ich den Eindruck hätte, dass das Manöver Absicht war, dann ja. Ob dann irgendwas dabei herauskommt, wenn man den Fahrer nicht identifizieren kann, ist eine andere Sache. Vielleicht verplappert er sich, weil er sich rechtfertigen will, vielleicht ist er schon mehrfach wegen ähnlicher Sachen aufgefallen, vielleicht führen die Ermittlungen auch zu nichts. Aber machen würde ich es, sonst kommen solche Leute nahezu ewig ungeschoren davon.

jetzt fehlt noch die Aussage, dass ihr beide daran selbst Schuld seid, warum fahrt ihr auch Fahrrad auf der Straße....

Themenstarteram 25. April 2022 um 22:53

Zitat:

@PeterBH schrieb am 25. April 2022 um 20:41:41 Uhr:

Kennzeichen aufgeschnappt, ist sich nur bei einer Zahl nicht sicher? Da der Er auch eine Sie (oder ein Es oder ein Neutrum oder oder oder) gewesen sein kann, dürfte eine reine Kennzeichenanzeige sehr schnell im Sand verlaufen.

Eventuell - soll keine Entschuldigung sein - war der Psychopath mit dem Handy oder was anderem beschäftigt. Gibt es komischerweise trotz Verbotes immer wieder, auch bei Radfahrer. Oder er war von euren zu hoch leuchtenden LED-Scheinwerfern (?) derart geblendet, dass ein seine Spur nicht mehr richtig erkennen konnte.

DashCam? Hab ich im Auto, nimmt in der Nacht zu wenig auf.

Der hatte selbst von Anfang an Fernlicht an und hat es 10 Sekunden bevor er bei uns war erst ausgemacht.

Wenn er in den 10 Sekunden zum Handy gegriffen hat, dann naja.. weiß auch nicht wie ich das betiteln soll.

Unsere Fahrradlampen blenden vielleicht auf 10m aber nie auf diese Distanz.

Das mit der Dashcam ist ein guter Aspekt, schade!

Aber bei so nen Scheiß fahr ich in Zukunft echt lieber nur mit dem Auto..

Themenstarteram 25. April 2022 um 22:53

Zitat:

@Rockville schrieb am 25. April 2022 um 21:21:20 Uhr:

Zitat:

@Vergehr schrieb am 25. April 2022 um 20:34:58 Uhr:

Würdet ihr Anzeigen?

Wenn ich den Eindruck hätte, dass das Manöver Absicht war, dann ja. Ob dann irgendwas dabei herauskommt, wenn man den Fahrer nicht identifizieren kann, ist eine andere Sache. Vielleicht verplappert er sich, weil er sich rechtfertigen will, vielleicht ist er schon mehrfach wegen ähnlicher Sachen aufgefallen, vielleicht führen die Ermittlungen auch zu nichts. Aber machen würde ich es, sonst kommen solche Leute nahezu ewig ungeschoren davon.

Bin mir zu 90% sicher. Danke für deine Einschätzung!

Themenstarteram 25. April 2022 um 22:54

Zitat:

@bug99 schrieb am 25. April 2022 um 21:21:22 Uhr:

jetzt fehlt noch die Aussage, dass ihr beide daran selbst Schuld seid, warum fahrt ihr auch Fahrrad auf der Straße....

Haha^^ Jaja, nach solchen Erfahrungen lässt man sich lieber weiter im Käfig kutschieren

Themenstarteram 25. April 2022 um 22:56

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 25. April 2022 um 20:47:57 Uhr:

... mal die Einstellung der Fahrradbeleuchtung checken. Manche reagieren angepisst, wenn sie nächtens sinnlos mit starken LEDs vom Gegenverkehr geblendet werden.

Selbst wenn wir den geblendet hätten (was wir nicht haben), dann kann der uns ja einfach zurück blenden, damit wir das checken und nicht andeuten uns das Leben zu nehmen..^^

Zitat:

@Vergehr schrieb am 25. April 2022 um 20:34:58 Uhr:

Dann kam uns ein Autofahrer mit ca 100 km/h entgegen, ...

Habt ihr das durch nachfahren gemessen oder mit einer Laserpistole? :confused: :confused: :confused:

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Auto fährt uns mit Absicht fast mit 100 um