ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Auto auf Privatgrundstück abgestellt.

Auto auf Privatgrundstück abgestellt.

Themenstarteram 6. November 2020 um 21:24

Hallo liebe Community melde mich mit einem kleinen Problem und zwar hab ich heute eine Lenkererhebung bekommen wo ich angeben soll wer mein Fahrzeug vor circa 4 Monaten abgestellt. Genau erinnern kann ich mich an die Tat Zeit bin mit Freunde was trinke gegangen und hab anscheinend mein Auto auf einem privat Grundstück geparkt. Könnte mir vielleicht jemanden sagen wie hoch die Strafe wird danke. Werde darunter noch ein Foto hinzufügen vom Ort wo ich mit meinem Fahrzeug reingefahren bin.

Asset.JPG
Beste Antwort im Thema

Ja, solche Kosten sind ärgerlich, aber auch eine Frage des Standpunktes.

 

Kenne die andere Seite: ständig fremde Parker auf Privatgrundstück, bei Ansprache dumme Sprüche, selbst weitab Parkplatz suchen müssen, ...

 

Da ist man dann froh, dass es solche Lernhilfen gibt. Haben auch hier gewirkt, darf nämlich - was für ein Wunder! - auf meinem Parkplatz parken.

 

Hak es als ärgerliche Erfahrung ab und tu's künftig nicht mehr.

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Zitat:

@Nedimos schrieb am 7. November 2020 um 09:54:21 Uhr:

Zitat:

@Harig58 schrieb am 7. November 2020 um 09:34:57 Uhr:

Und sei froh, dass Dein Auto auch nicht noch abgeschleppt wurde.

Interessant finde ich trotzdem die Frage, warum man sein Auto einfach auf einem fremden Grundstück abstellt. Das riesige Schild kann man ja wohl kaum übersehen.

Naja es war Nacht und vermutlich hab ich das Schild gar nicht gesehen. Auf diesem Grundstück befinde sich extrem viele Bars jedenfalls bin ich runtergefahren und da standen sogar auch drei oder vier Autos. Als ich zum Auto wieder zurück wollte stand die Polizei oben und hat ein paar Autos kontrolliert hab mir aber dabei nichts gedacht und bin wieder raufgefahren vermutlich hat die Polizei meine Kennzeichen aufgeschrieben und mir eine Lenkererhebung geschickt.

Mal weg vom abgesenkten Bordstein und möglichem Abschleppen. Unter dem Verkehrszeichen befindet sich ein Schild mit einer Ausnahmeregelung. Leider ist sie auf dem Foto nicht zu erkennen. Trifft sie vielleicht auf Dich zu? Und weiter. Sind die extrem vielen Bars nur fußläufig oder auf anderen Wegen erreichbar? Darfst Du möglicherweise als Gast einer Bar eine Ausnahmeregelung für Dich in Anspruch nehmen?

Themenstarteram 14. November 2020 um 1:01

Hey Community hab meine Strafe bekommen die Strafe beträgt 35€ anscheinend ist das Problem bekannt das einfach Autos unten parken. Die nette Dame meinte früher hätten die immer eine Anzeige wegen Besitzstörung abgeschickt aber anscheinend parken öfters Leute unten und man straft einfach wegen befahren von privat Grund und es kostet 35€.

NaGottseidank.

Nicht gar so teuer geworden. :)

Aber komisch, gell?

Stehen wie in diesem Fall in Österreich, 300 € im Raum, zahlt man Erleichtert die 35 €.

Gibt es , wie hier in Deutschland üblich , nur ein 15 € Knöllchen, wird gerne auch mal hier ein Thread aufgemacht mit der

Frage, ob und wie man dagegen vorgehen könnte...

 

Nur als ein Beispiel von vielen, sei mal dieser 14 Seiten starke Thread genannt, in dem ein Kollege des dortigen TE allen Ernstes gegen die 15 € Strafe vorzugehen empfiehlt.

 

https://www.motor-talk.de/.../...stueckszufahrt-sein-t6964503.html?...

Themenstarteram 14. November 2020 um 12:29

Zitat:

@Kornpeter schrieb am 14. November 2020 um 04:08:10 Uhr:

NaGottseidank.

Nicht gar so teuer geworden. :)

Aber komisch, gell?

Stehen wie in diesem Fall in Österreich, 300 € im Raum, zahlt man Erleichtert die 35 €.

Gibt es , wie hier in Deutschland üblich , nur ein 15 € Knöllchen, wird gerne auch mal hier ein Thread aufgemacht mit der

Frage, ob und wie man dagegen vorgehen könnte...

 

Nur als ein Beispiel von vielen, sei mal dieser 14 Seiten starke Thread genannt, in dem ein Kollege des dortigen TE allen Ernstes gegen die 15 € Strafe vorzugehen empfiehlt.

 

https://www.motor-talk.de/.../...stueckszufahrt-sein-t6964503.html?...

Um ehrlich zu sein verstehe ich sowas nicht bei 15€ würde ich nicht so ein Drama machen zahlen und fertig Geschichte erledigt.:)

Wer aber alles richtig macht, der kann doch nicht bezahlen, wenn ihm doch ein Fehler passiert.

Denn dieser Fehler kann nur einer vom Ordnungsamt sein.

;)

Zitat:

@Kornpeter schrieb am 14. November 2020 um 04:08:10 Uhr:

NaGottseidank.

Nicht gar so teuer geworden. :)

Aber komisch, gell?

Stehen wie in diesem Fall in Österreich, 300 € im Raum, zahlt man Erleichtert die 35 €.

Gibt es , wie hier in Deutschland üblich , nur ein 15 € Knöllchen, wird gerne auch mal hier ein Thread aufgemacht mit der

Frage, ob und wie man dagegen vorgehen könnte...

Nur als ein Beispiel von vielen, sei mal dieser 14 Seiten starke Thread genannt, in dem ein Kollege des dortigen TE allen Ernstes gegen die 15 € Strafe vorzugehen empfiehlt.

https://www.motor-talk.de/.../...stueckszufahrt-sein-t6964503.html?...

Gibt sicherlich den ein oder anderen Pfennigfuchser, der sich über die berechtigten 15€ auch hierzulande aufregt.

Die meisten zahlen einfach und freuen sich darüber in einem Land zu leben, das bei den Strafen noch eine gewisse Verhältnismäßigkeit walten lässt. :rolleyes:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Auto auf Privatgrundstück abgestellt.