ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Auto angemeldet verkauft ohne Kaufvertrag - Hilfe Was soll ich tun ??

Auto angemeldet verkauft ohne Kaufvertrag - Hilfe Was soll ich tun ??

Themenstarteram 21. Oktober 2014 um 13:10

Hallo,

voller Verzweiflung habe ich nach ähnlichen Themen bei Google gesucht haber aber nix hilfreiches gefunden und bin auf dieses Forum hier gestießen und dies ist mein erster Thread.

Ich hatte mir einen alten Opel Calibra angeschafft und nach 3 Monaten ist mir wahrscheinlich das Getriebe kaputt gegangen worauf hin ich das Auto als Bastlerfahrzeug inserriert hatte.

Es fand sich ein deutscher Käufer der einen seriösen Eindruck machte und den Wagen mit nem Schlepper abholte. Da ich noch nie selbst ein Auto verkauft habe war ich leider so wahnsinnig dumm und habe hierfür keinen Kaufvertrag gemacht, da ich dachte das es bei einem Bastlerfahrzeug nicht unbedingt nötig sei.

Die Schilder, sowie Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief habe ich dummerweise auch mitgegeben und der Käufer sagter er würde keinen Kaufvertrag brauchen und er würde es gleich morgen früh abmelden und mir davon dann ein Bild per Whatsapp schicken. Natürlich hat sich der Käufer weder gemeldet noch ein Bild geschickt oder das Auto nach einer Woche abgemeldet obwohl ich ihn merhmals über whatsapp angeschrieben habe und mehr mals angerufen habe. Alles was ich habe von ihm ist eine Visitenkarte und evtl. Nachbarn die die Abwicklung vom Balkon aus beobachtet haben.

Meine Mutter auf die der Wagen als zweit Wagen angemeldet ist schimpfte bereits wahnsinnig mit mir wie ich den so blöd sei und keinen KV gemacht habe und was er jetzt nicht alles damit auf meinen Namen anstellen kann..

Daher wende ich mich verzweifelt an dieses Forum und hoffe jemand kann mir wertvolle Tipps und Ratschläge geben was ich denn jetzt eigl dagegen unternehmen kann? Soll ich zur Zulassungsstelle, Finanzamt, Versicherung informieren ? Zur Polizei ? Rechtsanwalt ?

Das wird mir aufjedenfall eine Lehre sein und aus dummen Fehlern lernt man..

Ähnliche Themen
38 Antworten

Wie lange ist es genau her, dass du das Fahrzeug verkauft hast?

Hallo,

kannst du den Käufer über die Angaben auf der Visitenkarte erreichen?

Bist du sicher, dass das Fahrzeug nicht abgemeldet wurde.

Ich würde ggf. mit der Kfz-Versicherung und der Kfz-Zulassungsstelle Kontakt aufnehmen.

Liebe Grüße

Herbert

Zitat:

@tschawo22 schrieb am 21. Oktober 2014 um 13:10:03 Uhr:

Da ich noch nie selbst ein Auto verkauft habe war ich leider so wahnsinnig dumm und habe hierfür keinen Kaufvertrag gemacht, da ich dachte das es bei einem Bastlerfahrzeug nicht unbedingt nötig sei.

Wodurch der Käufer jetze ein Gewährleistungsrecht dir gegenüber hat. Wenn er auf die Idee kommt sich die Getriebereparatur von dir zahlen zu lassen wird's noch interessant.

Zitat:

Die Schilder, sowie Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief habe ich dummerweise auch mitgegeben und der Käufer sagter er würde keinen Kaufvertrag brauchen und er würde es gleich morgen früh abmelden und mir davon dann ein Bild per Whatsapp schicken.

Beim Kaufvertrag ist normalerweise eine Veräußerungsanzeige dabei, mit der du einigermaßen raus wärst.

Jetzt ist natürlich guter Rat teuer. Von so einem Fall hab ich bislang selbst auf Motor-Talk noch nicht gelesen (das war leider der Abschuß an ..., sorry).

Ich würde auch schleunigst mit der Versicherung, der Zulassungsstelle sowie der Polizei Kontakt aufnehmen und das zumindest mal mündlich mitteilen. Vielleicht ist sowas ja schonmal vorgekommen. ;)

Wie das rechtlich aussieht kann ich dir nicht sagen, evtl. wird das Kennzeichen zur fahndung ausgeschrieben. Könnte länger dauern. Sag bitte bescheid wie es ausgegangen ist.

Gruß Metalhead

Also als erstes würde ich mir bei der Mutter mal eine gepflegte "Schelln" abholen, das entspannt ungemein, zumindest deine Mutter ;-)

Als erstes bei deiner Zulassungsstelle anrufen ob das Auto tatsächlich nicht abgemeldet ist. Dann auf der Zulassungsstelle des Käufers anrufen ob da was bekannt ist (wird dich aber wohl nicht mächtig weiter bringen). Wird bei einer anderen Zulassungsstelle abgemeldet kann es etwas dauern bis deine Zulassungsstelle darüber informiert ist. Manchmal nur einen Tag, manchmal aber auch eine Woche.

Dann würde ich die Zulassungsstelle anschreiben, dass das Fahrzeug ohne Kaufvertrag an Herrn XY verkauft wurde, Zeuge ist Nachbar XY. Ebenso die Versicherung anschreiben. Diese muss sich dann eigentlich an den Erwerber wenden und den Vertrag kündigen. Dauert normale ein Monat. Danach kann die Deckung gegenüber der Zulassungsstelle zurückgezogen werden.

Vielleicht hilft es auch den Verkäufer anzuschreiben und mitzuteilen, dass Versicherung und Zulassungsstelle informiert sind und man eine Zwangsstilllegung mit entsprechenden Kosten für Ihn anstrebt.

Aus Erfahrung wird man klug. Hoffe dass bei dir alles glimpflich abläuft und kein größerer Ärger daraus entsteht.

Hallo,

jetzt macht mal nicht gleich die Pferde scheu, bevor man nichts genaues weiß.

Vielleicht ist das Fahrzeug bereits abgemeldet worden.

Der TE schrieb: "worauf hin ich das Auto als Bastlerfahrzeug inserriert hatte."

Die Anzeige würde ich auf jeden Fall zur Sicherheit aufheben.

Liebe Grüße

Herbert

daher ja auch zuerst bei den Zulassungsstellen anrufen.

*edit* oh sorry, bezog sich ja scheinbar gar nicht auf mich

Themenstarteram 21. Oktober 2014 um 13:48

Ich habe ihn heute telefonisch nochmals erreicht und jetzt behauptet er ich hätte ihm den Fahrzeugschein garnicht mitgegeben und ohne diesen könne er das Fahrzeug nicht abmelden.. woraufhin ich dann gesagt habe das ich ihn das ganz sicher alles ausgehändigt habe. Dann meinte er, er findet es nicht mehr und er schickt mir die Schilder zu und ich solle es dann selber abmelden. Dann sagte ich das es sogar Nachbarn bezeugen können dass ich ihm den Fahrzeugschein gegeben habe worauf er erwiderte "Was für Zeugen, du hast se doch nicht mehr alle" und hat mir aufgelegt! Seitdem geht er nicht mehr ans Telefon...

Also die ganze Sache kommt mir jetzt langsam schon richtig komisch vor.. auf schriftliche SMS oder Whatsapp Nachrichten reagiert er erst garnicht.

Die Ebay-Kleinanzeige hab ich leider schon gelöscht, aber auf Mobile.de müsste noch aktiv sein. Das Auto habe ich letzte Woche Mittwoch am 15.10.14 verkauft.

Er hatte vor den Calibra zu schlachten und in Einzelteilen zu exportieren, ich glaube irgendwo in den Irak oder so..

Ich weiss das es sau dumm von mir war, könnt mich am liebsten selber boxen!!!

Klingt so als ob er nur den Fahrzeugbrief wollte.

Gruß Metalhead

Lasst ihn doch erst mal antworten, wie lange das ganze her ist.

Wenn es nur ein paar Tage sind, dann ist es doch noch lange nicht an der Zeit groß Alarm zu schlagen.

Das Fahrzeug ist ja nicht mal fahrbereit. Soviel Schaden wird der damit schon nicht anrichten.

Zitat:

@tschawo22 schrieb am 21. Oktober 2014 um 13:48:19 Uhr:

... jetzt behauptet er ich hätte ihm den Fahrzeugschein garnicht mitgegeben und ohne diesen könne er das Fahrzeug nicht abmelden..

Zitat:

Wenn es nur ein paar Tage sind, dann ist es doch noch lange nicht an der Zeit groß Alarm zu schlagen.

Spätestens seit oben stehender Aussage der Käufers aber schon. ;)

Es sei denn natürlich der TE hat wirklich verbummelt den Schein mitzugeben (dann hätten aber zwei Schlafwandler beteiligt sein müssen).

Gruß Metalhead

Themenstarteram 21. Oktober 2014 um 14:08

Zitat:

@LillyLyn schrieb am 21. Oktober 2014 um 13:58:54 Uhr:

Lasst ihn doch erst mal antworten, wie lange das ganze her ist.

Wenn es nur ein paar Tage sind, dann ist es doch noch lange nicht an der Zeit groß Alarm zu schlagen.

Das Fahrzeug ist ja nicht mal fahrbereit. Soviel Schaden wird der damit schon nicht anrichten.

das habe ich doch schon gesagt es war vor ca. 1 Woche am 15.10.14 letzte Woche Mittwoch..

und fahren kann man mit das Fahrzeug zur not noch selbst wenn der 5.Gang nicht mehr rein geht und alle anderen Gänge sehr schwer rein gehen und der Wagen komische Geräusche macht..

Der hatte also gerade mal 3 Tage Zeit das Fahrzeug abzumelden...

Zitat:

@tschawo22 schrieb am 21. Oktober 2014 um 13:48:19 Uhr:

Ich habe ihn heute telefonisch nochmals erreicht und jetzt behauptet er ich hätte ihm den Fahrzeugschein garnicht mitgegeben und ohne diesen könne er das Fahrzeug nicht abmelden..

...

Das scheint ja ein komischer Heiliger zu sein.

Kauft ein Fahrzeug, nimmt es angemeldet samt Schildern und Fahrzeugbrief mit und behauptet den Kfz-Schein nicht übergeben und mitgenommen zu haben.

Ich fürchte, dass das ohne rechtliche Schritte nicht funktionieren wird.

Zunächst würde ich die Kfz-Zulassungsstelle anrufen und ggf. aufsuchen.

Alles weitere danach entscheiden.

Themenstarteram 21. Oktober 2014 um 18:33

ja genauso seh ich das auch.. obwohl der Typ echt ein harmlosen netten Eindruck gemacht hat... Aber was das jetzt soll versteh ich echt nicht.. Die Versicherung habe ich schon angerufen die habe mir gesagt das ich nur fristgerecht zum 01.01.2015 kündigen kann und das die das Auto vorher leider garnicht abmelden können... Die von der HUK sagten zwangsabmeldung gabs früher mal..

was könnte ich denn jetzt am besten dagegen tun ?? Irgendwas muss ich doch machen können ??

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Auto angemeldet verkauft ohne Kaufvertrag - Hilfe Was soll ich tun ??