ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Austausch der Zusatzheizung im Heck mit einer Eberspächer Luftstandheizung

Austausch der Zusatzheizung im Heck mit einer Eberspächer Luftstandheizung

Themenstarteram 9. Januar 2006 um 12:50

Hallo alle Zusammen,

hat jemand von euch schon mal die Zusatzheizung in einem Euroliner (aktuelle Serie), die Zusatzheizung befindet sich im Heck, mit einer Eberspächer Luftheizung Airtronic D4 (Standheizung) ausgetauscht?

In der Optionsliste ist für die Zusatzheizung auch eine Eberspächer-Luftheizung vorgesehen. Mein Ford-Händler sagte er bräuchet ca. 6h dafür => 400€ für die Montage. das Geld würde ich mir gerne sparen und sie selber Einbauen. Da aber sonst niergends im Bussle Platz für eine solche Zusatzheizung ist, muß ich wohl die Zusatzheizung rausschmeißen?

Ähnliche Themen
11 Antworten

Re: Austausch der Zusatzheizung im Heck mit einer Eberspächer Luftstandheizung

 

Zitat:

Original geschrieben von Transitbussle

Hallo alle Zusammen,

hat jemand von euch schon mal die Zusatzheizung in einem Euroliner (aktuelle Serie), die Zusatzheizung befindet sich im Heck, mit einer Eberspächer Luftheizung Airtronic D4 (Standheizung) ausgetauscht?

In der Optionsliste ist für die Zusatzheizung auch eine Eberspächer-Luftheizung vorgesehen. Mein Ford-Händler sagte er bräuchet ca. 6h dafür => 400€ für die Montage. das Geld würde ich mir gerne sparen und sie selber Einbauen. Da aber sonst niergends im Bussle Platz für eine solche Zusatzheizung ist, muß ich wohl die Zusatzheizung rausschmeißen?

Hallo,

ich kann dir da momentan nicht ganz folgen. Du meist den aktuellen Transit Euroline. Der hat doch eine Standheizung von Epersbächer, zumindest meiner BJ2004. Diese ist rechts unten am Fahrzeugboden angebracht.

Gruß Olli

Themenstarteram 11. Januar 2006 um 17:27

Hallo Olli,

das stimmt, mein Transit hat auch eine Standheizung. Diese funktioniert im Wasserkeislauf des Motors. Sie eignet sich jedoch nur sehr bedingt das große Volumen im Fahrgastraum + Heckraum zu erwärmen, wenn man das Fahrzeug im Stand aufwärmen will, z.B.: beim Campen. Nach ca. 1h hat diese Standheizung die Batterie leer genuddelt.

Nun gibt es von Ford auch als Option eben diese Luftstandheizung, die nur dazu dient die Luft im Inneren des Fahrzeuges zu erwärmen. Diese Standheizung kann bis zu 24h laufen bis die Batterie leer ist.

Nur keiner, weder mein Ford-Händler noch der freundliche Bosch-Händler (ist wirklich freundlich) kann mir sagen wo und wie diese Luftheizung eingebaut wird?

Wird die Zusatzheizunmg im Heck dabei belassen so wie sie ist oder wird sich durch die Luftstandheizung ersetzt?

Tja dass sind so meine Probleme....

Gruß

ebenfalls Oli

Zitat:

Original geschrieben von Transitbussle

Hallo Olli,

das stimmt, mein Transit hat auch eine Standheizung. Diese funktioniert im Wasserkeislauf des Motors. Sie eignet sich jedoch nur sehr bedingt das große Volumen im Fahrgastraum + Heckraum zu erwärmen, wenn man das Fahrzeug im Stand aufwärmen will, z.B.: beim Campen. Nach ca. 1h hat diese Standheizung die Batterie leer genuddelt.

ebenfalls Oli

Mein Euroline hat zwei Batterien serienmäßig eingebaut. Im Standbetrieb wird der gesamte Strom von der zweiten Batterie, die sich unter dem Beifahrersitz befindet, gezogen.

Wie gesagt, meine Luftstandheizung ist am Fahrzeugboden rechts unter der B-Säule angebracht und mit einer Aluplatte gegen Spritzwasser geschützt. Mit einem Auspuff quer unten am Fahrzeug zur li Seite. Die Lufteinlassdüse ist unten an der B-Säule. Die Heizung in den Innenraum zu bauen, ist keine gute Idee. Ich weiss auch nicht, ob das zulässig ist zwecks Abgaslecks etc. und im übrigen ist die Heizung sehr laut. Die Zusatzheizung ist bei mir nachwievor im Heck links hinten eingebaut.

Was ich trotzalledem nicht verstehe, ist dass der Euroline mit dieses unterschiedlichen Ausbauvarianten angeboten wird.

Solltes du dich für eine Luftheizung entscheiden, achte darauf, dass das Steuergarät für Dauerbetrieb ausgelegt ist.

Der Ausbau wurde wie du wahrscheinlich weisst von Westfalia ausgeführt.

Gruß Olli

Hallo Leute,

hatte auch erst nur die "Wasserstandheizung" in meinem Euroline Bj. 2003. Auch bei mir war die Batterie recht schnell leer, da das Gebläse immer auf vollem Wiederstand läuft.

Daraufhin habe ich mir bei diesem Ominösen Auktionshaus eine Eberspächer Airtronic für 300,00 EURONEN gesteigert (incl. kompletten Einbausatz).

Nun habe ich die zweite Batterie von der Beifahrerseite unter den Fahrersitz dazu gebaut. Steuerkasten mit Sicherungen und dicken Leitungen unter den Beifahrersitz gezogen und die Luftstandheizung ebenfalls unter den Beifahrersitz gebaut.

Luftaustritt nach hinten zum Fahrgastraum. Inneneinbau ist zulässig! Wird auch von LKW - Herstellern vollzogen. Sonst könnte man auch keine Gasheizungen in Womos oder Wowas verbauen. Der richtige Auspuffausgang befindet sich eh unter dem Fahrzeugblech. Thermostatt dazu und eine Fernbedienung die übers Handi läuft und der Papa ist glücklich. Nun schon im zweiten Skiurlaub vom Berg anrufen, die Transe ist warm, der Motor startet einwandfrei (da Batterie noch voll) und die ganze Kiste ist schön abgetaut (morgens das gleiche Spiel vom Bett aus).

Die Airtronics sind recht leise (da kann man auch bei schlafen!) und günstig im Strom- wie auch Dieselverbrauch.

Einbau konnte ich Gott sei Dank selber erledigen (spart viel Geld für Monteurstunden, da nicht ganz einfach).

Die Investition und die Mühen haben sich auf jeden Fall gelohnt und kann ich nur empfehlen. Gerade in der Übergangszeit kann man über die Thermostatregelung richtig komfortabel in der Transe schlafen.

Grüße

Thomas

Themenstarteram 12. Januar 2006 um 16:43

Hallo alle Zusammen,

erstmal vielen Dank für eure Hilfe hier im Motor-Talk. Hätte nicht gedacht, dass sich jemand für dieses Thema interessiert. Dachte ich wäre ein einzelfall. Also nochmlas Danke für eure Tipps.

Ich habe jetzt auch mal bei Westfalia angerufen (Bei Eberspächer fusste niemand von diesem Einbau auch Ford hat meinen Bosch-Händler mitgeteilt, dass es keine Luftstandheizung für den Euroliner gibt?!). Die bei Wetsfalia wußten nun aber endlich bescheid. Es ist also so, daß die Heizung selber in der Mitte auf Höhe von der B-Säule aussen bzw. unterm Fahrgastboden montiert ist., Die Luft unterdem Beifahrersitz ansaugt und aus der B-Säulenverkleidung im schrägen Bereich unten, die angewärmte Luft ausbläst.

Auf die Frage bzgl. der Batteriegase der Zustatzbatterie im Ansaugbereich der Heizung, sagten sie mir, dass dort normaler weise keine Batterie sitzt???

Leider gibt es aber keinen Nachrüstsatz.

Die Idee die Heizung unter dem Beifahrersitz zu montieren ist gut. Hatte ich mir auch schon überlegt. Leider sitzt dort aber meine Zusatzbatterie. Ich denke, dass der Platz dort nicht mehr für die Heizung ausreicht?

Außerdem habe ich dabei etwas Bedenken bzgl. der Batteriegase, möchte nicht, dass mein Schatzi mal beim Einschalten der Heizung schleudersitzartig das Bussle verläßt.

.

Wie schon geschrieben, wird die Batterie unter dem Beifahrersitz ausgebaut und unter dem Fahrersitz miteingebaut.

Für die Entlüftung der zweiten Batterie muss natürlich noch ein Loch gebohrt und der Schlauch nach außen geführt werden.

Somit hat man unter dem Beifahrersitz schön viel Platz für die Standheizung. Diese wird mit einer Gummidichtung zum Fahrzeugboden eingebaut und bei sorgfältiger Arbeit gibt es auch keine Probleme mit irgendwelchen Gasen, egal ob Batterie oder Auspuff der Heizung!!!

Hierzu sollte jeder halbwegsvernünftige Schrauber in der Lage sein, freie Werkstätten sind günstiger.

VG

Thomas

Hallo Thomas,

haste davon evt. Bilder die du mir schicken kannst oder hier ins Netz stellen kannst????

Hätte starkes Interesse dran mir das mal anzuschauen und evt. anzutun.

gruß, pierre

Hallo Thomas,

noch ne Frage, welche Airtronic hast du genau verbaut??

Gibts ja zig verschiedene Ausführungen.

gruß, pierre

Servus Pierre,

ist ne Airtronic D2. Ist sehr leise und trotzdem Leistungsstark. Bin sehr begeistert. Mit Zeitschaltuhr, Thermostatt und Handifernbedienung komplett ausgerüstet und sehr komfortabel.

Bild versuche ich hochzuladen.

Auf dem Bild (vom Fahrgastraum aus geknipst) ist rechts die Heizung, links sind meine zwei Sicherungskästen (12 V Verteilung für die zweite Batterie, 220 V Verteilung mit Überlastauslöser für den "Wohnbereich" mit Batterieladegerät etc.) und immer noch Platz für Kleinkram.

Grüße

Thomas

Danke!

pierre

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Austausch der Zusatzheizung im Heck mit einer Eberspächer Luftstandheizung