ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker - Nutzfahrzeugtechnik

Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker - Nutzfahrzeugtechnik

Themenstarteram 26. September 2011 um 14:06

Hoi,

Hat jemand von euch die Ausbildung gemacht und kann was darüber erzählen??

Wie sieht es mit der Berufschule aus? schwer? viel Mathematik? Bin nämlich kein Mathe genie und habe da so meine bedenken.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Schrauber979

 

Was mich immer am meisten ärgert sind Praktikanten die am liebsten wieder heim wollen... (nur weil sie das ständig auf den Beinen sein nicht gewohnt sind...)

 

Gruß

Ich find den Gesichtsausdruck immer lustig wenn sie mitbekommen wann Mittag und Feierabend ist, und das Freitags nicht um 12 Uhr das Wochenende anfängt.

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Wer die richtige Schule geschafft hat, schafft auch die Ausbildung. Überleg es dir aber genau das anzufangen, ist körperlich nicht ohne.

am 26. September 2011 um 17:28

HI! Die Schule ist zu schaffen haubtsache du bist bei der Sache ! Wenn ich mir unsere Stifte anschaue ist da nur einer bei der auch nach der Ausbildung in dem Jop gut  klar kommt!

Jo, bin bald fertich mit der Lehre. ;)

Ich lerne bei MAN und ich kann nur sagen...TOP!!! Super geile Ausbildung, aber wie mein vorredner schon sagt, körperlich schonmal recht anstrengend. Aber ob man nun 4 Bremstrommeln trägt à ca. 30kg oder ob man 8std. am Tag im Büro vorm PC sitzt.....ist wohl beides ne körperliche Belastung :D

Mit der Mathematik...Naja, also sobald du das grosse und kleine 1x1 drauf hast, sollte es reichen. Es kommen aber auch mal einige Aufgaben, wo man Volumen (bei z.B. Aufbauten) oder andere sachen ausrechnen muss.

Was man nicht haben darf/sollte, ist Angst vor höhe...Als Lehrling bist du IMMER der 1., der nach oben krabbeln darf. (Da hatte ich am Anfang meine Probleme, geht aber mittlerweile :p )

Und ansonnsten würde ich sagen, alles was du nicht weisst oder kannst, lernst du...

Ich kann die Ausbildung nur empfehlen, und würde die nochmal machen (wenn ich nicht bald Geselle wäre...)

Gruss

Mathe, Physik und auch Chemie sind eigentlich Hauptbestandteile der Theorie. Auch wenn die Fächer nicht mehr so heisen und alles in einen Topf geworfen wird, du wirst sehr oft mit Formeln und Rechnungen zu tun haben.

Wenn du den Dreisatz drauf hast, solltest du eigentlich halbwegs durchkommen, was Mathe angeht.

also Lehrjahre sind keine Herrenjahre....

das zum Anfang:D

aber mal im ernst ich bin jetzt 10jahre dabei bei der MAN und es macht mir noch spass gibt solche und solche tage.aber musst auch lust dazu haben dann wird das schon....

und die ausbildung zu schaffen...... also die schlaftabletten die es in den letzten jahre bei uns geschafft haben ....... das wird schon

sei mit lust und fleiß dabei..

gruß

Ich kann in solchen Fällen eigentlich nur ein Praktikum vorschlagen....

Such dir einen Betrieb deiner Wahl, geh auf ihn zu und frag ob du nicht mal reinschnuppern darfst...

Am besten mal ein paar Tage am Stück (evtl. in den nächsten Ferien)

Da kannst du zum einen sehen wie es in der Branche so läuft....

Außerdem besteht die Möglichkeit mit einigen Angestellten zu reden und hier zu erfragen was wirklich im Berufsbild erwartet wird....

Was mich immer am meisten ärgert sind Praktikanten die am liebsten wieder heim wollen... (nur weil sie das ständig auf den Beinen sein nicht gewohnt sind...)

Gruß

Die Ausbildung sollte zu schaffen sein. Ich habs letzten Sommer bei Volvo zum Gesellen geschafft und bin hinterher hier rauf in den Norden. Solange Du dreisatz beherrscht und bei Formeln nicht gleich abschaltest, ist es zu schaffen. Mach Dich aber auf körperliche Arbeit bereit. In Deutschland gibt/gab es noch lange nicht so viele freundliche Hilfsmittel für schwere Dinge wie hier im Norden. Also Bremstrommeln, etc. heben darfste selbst...

btw: Mach vorher nen Praktikum, damit Du weißt, was Dich so erwartet...

Zitat:

Original geschrieben von Schrauber979

 

Was mich immer am meisten ärgert sind Praktikanten die am liebsten wieder heim wollen... (nur weil sie das ständig auf den Beinen sein nicht gewohnt sind...)

 

Gruß

Ich find den Gesichtsausdruck immer lustig wenn sie mitbekommen wann Mittag und Feierabend ist, und das Freitags nicht um 12 Uhr das Wochenende anfängt.

Themenstarteram 27. September 2011 um 0:07

Danke für die ganzen Antworten =)

Also Dreisatz hab ich momentan nicht drauf einfach schon jahre jahre lang nicht mehr gebraucht aber denke das geht schnell, naja mit formeln ist so eine sache!

Ich habe mal eine Berufschulklasse für Berufskraftfahrer besucht und bin gar nicht mitgekommen was die ganzen Formeln angeht. Man musste ziemlich viel mit Newton und G-Kraft Rechnen neuland für mich gewesen ^^Praktikum ist nicht drin.. weil die ein azubi für ab sofort suchen sprich für nächsten Montag!!

Was heißt Körperliche Arbeit? ich bin zwar seit 5 Jahren bodybuilder aber mein rücken ruineren will ich trotzdem nicht =) Ich denke da geht es mehr ums schrauben als ums schleppen ? Rollwagen? Hubwagen?

Danke erstmal, habe morgen erstmal das Vorstellungsgespräch und bin gespannt =) Mache mir da aber kein kopf sondern eher um die Mathematik :-(

Rücken ruinieren wirst du dir schon nicht. Würde mir auch mehr gedanken um die Knie machen als um den Rücken.

So oft puckelt man ja keine Bremstrommel hoch und runter (ein Glück sind die zeiten der Stopmaster Bremse vorbei). Aber auch eine Radnabe mit Scheibenbremse kann ganz schön schwer sein.

Mach dir um die Berufschule mal keine grossen gedanken da sind schon ganz andere durchgekommen. Ich finde Handwerkliches geschick und logisches denken bringt einen schon viel weiter in dem Beruf und natürlich die bereitschaft sich mit dem Diagnosetester auseinander zu setzen, ohne geht heutzutage leider nicht mehr viel.

Themenstarteram 27. September 2011 um 21:35

Okay ich werde morgen mal berichten wie das gespräch verlaufen ist.

Themenstarteram 28. September 2011 um 21:46

Gespräch war ganz gut, bekomme die woche bescheid.. was mich wurmt.

1 Lehrjahr ist 4Tage schule und nur 1 tag betrieb und daher auch nur 200-300euro kohle im monat :(

Schrauben ist cool. Möchte meine Ausbildung auch nicht missen. Auf eine solide Ausbildung kannst du später aufbauen. Wenn du kein Bock mehr hast, kannst du ins Lager wechseln oder eine Weiterbildung machen.

Gerade den Mix aus moderner Elektronik und derbem Werkzeug (Schweißbrenner, Presse) fand ich gut.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker - Nutzfahrzeugtechnik