ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Auris Facelift 2015

Auris Facelift 2015

Toyota Yaris XP13
Themenstarteram 23. Febuar 2015 um 8:48

Überraschend kündigt Toyota heute schon das Facelift des Auris an...

http://www.toyota-media.de/.../13237?...

Ähnliche Themen
11 Antworten

Habe ich so früh nicht erwartet. Der Auris ist ja gerade mal 2,5 Jahre auf dem Markt. Gefällt mir aber optisch überhaupt nicht. Alle Drehregler wurden offensichtlich gegen berührungsempfindliche Tasten ausgetauscht. Mir gefallen auch diese Röhren für Tacho und Drehzahlmesser bzw. Poweranzeige nicht. Beste Neuerung ist, dass dieses olle TFT-Display gegen ein LCD-Display ausgetauscht wurde.

Die Front ist jetzt harmonischer als beim Vorgänger, das (beim Vorgänger stark überzeichnete) Heck kennen wir beim neuen Modell noch nicht. Auch mir gefällt das Innendesign nicht - mit der Anordnung der Mittelkonsole bis zum Röhrentacho und den Tasten anstatt der Drehregler wurde vieles verschlimmert anstatt verbessert. Ich finde im Vergleich den chinesischen Levin im Gesamten viel harmonischer und stimmiger. Warum kann Toyota das in Europa nicht?

Ob sich aber für den Kunden das facelift lohnt, ist wohl mehr von der Vorliebe für das neue Außendesign abhängig:

https://www.youtube.com/watch?v=OfKNUW7OvL0

Technisch sieht das "alte" cockpitdesign immer noch ansprechend aus (Foto).

Heise autos beschreibt die neuen facelift Schwerpunkte sehr gut:

http://www.heise.de/.../Toyota-Auris-Facelift-Formsache-2566737.html

So vorteilhaft finde ich die eine oder andere Änderung nicht.

Es macht durchaus Sinn noch jetzt zu bestellen und nicht das neue facelift-Modell ab Herbst 2015.

C-toyota-auris-facelift-genf-2015-vorstellung-autobild
C-toyota-auris-2013-cockpit-hybrid

jede Wette, 2017 kommt der Nachfolger. Wie hat heise.de so schön formuliert ? Der Aktuelle ist am deutschen Markt vorbei entwickelt. Der neue Auris ist im Raum Düsseldorf ein Exot. Häufig im Straßenbild vertreten sind die asiatischen Hersteller Hyundai (I30) und Kia (Ceed)..........

Noch verkaufen sich Kia und Hyundai über den Preis...

Es ist wirklich ein Jammer, dass die Toyota-Designer einfach nicht den europäischen Geschmack treffen (können/wollen). Bei uns in Österreich kleben/färbeln nacheinander die Werkstätten ihre Fassaden um, und Toyota wird bestenfalls nur mehr als Zweitmarke geführt. Dabei hätte Toyota durch anerkannt gute Qualität und Zuverlässigkeit (mit Ausnahme der Diesel) wirklich eine Berechtigung hier in Europa kräftig mitzumischen. So sieht man auch bei uns neben den diversen europäischen Anbietern vorwiegend Hyundai und Kia und auch noch Mazda aus Asien laufen. Aygo und Yaris sind noch als Kleinwagen eine Alternative, alle anderen Modelle finden nicht den Weg in den Markt.

Zitat:

@markuswaf schrieb am 1. Juni 2015 um 18:31:57 Uhr:

Noch verkaufen sich Kia und Hyundai über den Preis...

... nicht alle ... KIA bedient "unten Modelle" ... aber zunehmend auch "oben"; Beispiel Sorento:

autobild:

"Preise ab knapp unter 35.000 Euro

Mehr Platz für Kind und Kegel, trotz des gewachsenen Formats ein schlankeres Design und sichtlicher Fortschritt bei Ausstattung und Ambiente – so klopft der Sorento in der dritten Auflage lautstark an die Tür zum Oberhaus. Das gilt allerdings auch für die Preise, die mit dem Generationswechsel (Markteinführung: Februar 2015) ein wenig steigen und künftig bei 34.990 Euro beginnen werden. Wer allerdings Allrad und die beste Ausstattung bestellt, ist schon bei 51.190 Euro – und kommt dann auch in dieser Disziplin gefährlich nahe an M-Klasse oder X5."

bei 51.000 € setzt schon ein Schnappatmung ein ... ;-) ...

Zitat:

@direkt021 schrieb am 2. Juni 2015 um 09:04:08 Uhr:

Es ist wirklich ein Jammer, dass die Toyota-Designer einfach nicht den europäischen Geschmack treffen (können/wollen). Bei uns in Österreich kleben/färbeln nacheinander die Werkstätten ihre Fassaden um, und Toyota wird bestenfalls nur mehr als Zweitmarke geführt. Dabei hätte Toyota durch anerkannt gute Qualität und Zuverlässigkeit (mit Ausnahme der Diesel) wirklich eine Berechtigung hier in Europa kräftig mitzumischen. So sieht man auch bei uns neben den diversen europäischen Anbietern vorwiegend Hyundai und Kia und auch noch Mazda aus Asien laufen. Aygo und Yaris sind noch als Kleinwagen eine Alternative, alle anderen Modelle finden nicht den Weg in den Markt.

TOYOTA äußerte sich einmal zur nun verstärkten Zusammenarbeit mit MAZDA und lobte hier MAZDA u.a. für die Designerfolge. TOYOTA hat seine Designschwäche nun erkannt ... der erste wichtige Schritt ist getan. Von daher werden nun Modellüberarbeitungen deutlich "europäischer" und auch besser im Interieur.

Was m.E. für Österreich fehlt, sind kleine 4x4-Modelle. Der RAV4 mit Hybridisierung in 2016 und Designanpassung wird sicher auch in Österreich mehr gefallen. Ein YARIS 4x4 und etwas höher gelegt ... wäre doch mal was ... oder ein kompakter verkürzter RAV4 4x4 als 3-Türer.

Ein solches Modell könnte auch mit Magna gefertigt werden und wäre für TOYOTA ein kleines Experiment:

http://www.magnasteyr.com/.../...zeugentwicklung-und-auftragsfertigung

... aber warum eigentlich nicht ... ?

... ein RAV4 4x4 als 3-Türer aus Österreich wäre doch was ... ;-) ...

 

 

Wenn der T25 mal nicht europäisches Desgn hatte... Der sieht von der Seite dem dem zur selben Zeit aktuellen A4 von der Designsprache aber so was von ähnlich....

So lange die schlechte Verarbeitungqualität von Mazda und die Rostanfälligkeit nicht auch übernommen wird, kann es klappen..

Zitat:

@markuswaf schrieb am 3. Juni 2015 um 14:11:59 Uhr:

Wenn der T25 mal nicht europäisches Desgn hatte... Der sieht von der Seite dem dem zur selben Zeit aktuellen A4 von der Designsprache aber so was von ähnlich....

So lange die schlechte Verarbeitungqualität von Mazda und die Rostanfälligkeit nicht auch übernommen wird, kann es klappen..

Der T25 hat sich ja auch noch viel besser verkauft, auch wenn viele ihn damals als "Barockauto" tituliert haben. Vielleicht etwas bieder, aber er hat trotzdem nach dem T22 bei Vernunftkäufern Gefallen gefunden. Das Design von Mazda und die Langzeitqualität von Toyota, dann muss es wieder klappen. Ich wünsche es Toyota von Herzen, da ich damit sehr gute Erinnerungen an alte Autozeiten (80iger und 90iger Jahre) verbinde. Leider kosteten die extremen Designsprünge, die Ausstattungspolitik und die anfälligen Diesel Toyota einiges an Image und damit einhergehend einen Rückgang des Käuferinteresses.

lg

Dem deutschen kann man es ja aber auch nicht so einfach recht machen. EinAuto muss so aussehen wie ein VGA Modell ist dann aber zu bieder oder abgekupfert, oder er ist zu überzeichnet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Auris Facelift 2015