ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Aufbereitung mit Koch Chemie Profi-Produkten?

Aufbereitung mit Koch Chemie Profi-Produkten?

Themenstarteram 26. September 2014 um 12:29

Mahlzeit.

Ich habe mir ein Angebot von einem Profiaufbereiter hier in Hannover eingeholt, um meinen Neuwagen möglichst gut versiegelt durch den Winter zu bringen. Ich selbst kriege das nicht hin - um Diskussionen vorzubeugen, sage ich einfach mal ich bin dafür halt zu faul :D

Auf den Hinweis hin, daß ich das Auto eventuell im Frühjahr an VW zurückgeben muß (Werksangehörigen-Kauf), riet mir der Betrieb von einer großen Langzeitversiegelung ab (was ich schonmal positiv fand). Stattdessen würde er für ~150 € eine große Außenreinigung und kleine Innenreinigung (Scheiben, Falze etc.) mit anschließender Außenversiegelung durchführen wollen, Standzeit circa sechs Monate.

Mich hat interessiert, welche Produkte er benutzt (am liebsten wäre mir halt das Collonite 476), und er teilte mir mit, daß er ausschließlich mit Produkten von Koch Chemie arbeitet.

Ich selbst habe mir das sillikonhaltige Plast Star gekauft, was ziemlich ziemlich geil ist. Jetzt würde mich interessieren, welche Koch Chemie-Produkte er wohl für eine Versiegelung benutzt. Habe auch schon online ein wenig im Koch Chemie-Profisortiment rumgeschaut, aber dafür bin ich augenscheinlich etwas zu wenig im Thema :D

Kennt sich jemand mit Koch Chemie-Profi Produkten aus oder hat selbst Erfahrungen / Meinungen?

Beste Antwort im Thema

Tja, in der Tat ist es wohl das Einfachste, den Aufbereiter zu fragen. Wie DiSchu schon schrieb, hat vermutlich jeder Hersteller gute und weniger gute Sachen. Das wird auch bei KC so sein. Ich kenne neben dem Plaststar auch noch das Quick shine. Nutze dieses für meine Motorräder, da es leicht anzuwenden ist, die Moppeds nicht zwei mal im Jahr poliert und versiegelt werden, die Standzeit daher nicht so wichtig ist. Daneben kann man auch prima nach ner Tagestour mal die toten Viecher auf der Verkleidung anlösen und der Lack wird gleichzeitig noch ein wenig konserviert.

Grundsätzlich sind die Produkte von KC wohl in Ordnung und für den Preis und der Aussage bzgl. Standzeit dürfte es nicht das Billigste vom Billigsten sein, da der komplette Poiturvorgang fehlt. Es gibt andere Anbieter, die für 99 EUR ne angebliche Politur und Langzeitkonservierung anbieten, was ich persönlich für unseriös halte. 150 Tacken nur für die Reinigung und Konservierung sind okay.

Mal kurz OT:

@ Wolffi: Sag mal, so langsam ist es nervig. Dir wurde hier wohl schon unzählige Male mitgeteilt, dass man das Wort "gibt" nicht mit "ie" schreibt. Außerdem gehört es zur Internet-Netiquette, dass man auch Groß- und Kleinschreibung beachtet. So langsam finde ich deine Resistenz gegenüber den vielen Hinweisen unverschämt. Ein wenig Obacht auf Rechtschreibung und Grammatik ist doch nicht zu viel verlangt.

OT Ende

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Frag ihn doch direkt! Denn er benutzt sie auch laut Aussage ja auch, und nichts anderes!

die Produkte ansich sind schon gut.

Vom sillikonhaltigen wie auch vom silikonfreien Plast Star hört man viel gutes, ebenso vom Top Star für den Innenraum. Persönlich nutze ich gerne die Hochglanz-Antihologramm-Politur.

Generell bin ich der Meinung, dass nahezu jeder Hersteller gute wie auch weniger gute Produkte im Programm hat, so dass ich mich als Privatperson nicht auf die Produkte eines Herstellers festlegen würde.

Bei prof. Aufbereitern mag das anders sein (Verträge usw.).

Am einfachsten wäre natürlich, den Aufbereiter zu fragen, welches Produkt er genau benutzt.

Alternativ finde ich auf koch-chemie.de unter Geschäftskunden genau eine "Nano-Lackversiegelung" namens "1K-Nano".

Persönlich kenne ich sie nicht und weiß auch nicht, ob es da noch weitere dort nicht aufgelistete Versiegelungen gibt.

Gruß,

DiSchu

Wenn er von einer Versiegelung abrät wird er wohl das Koch Chemie Hartwachs BMP auf deinem Lack anwenden wollen. Damit kommst du gut durch den Winter.

ja,ich denke auch das er das hartwachs BMP meint.ich bin auch grade im umbauprozeß von megiuars zu koch-chemie.

bei mir im GLOBUS giebts die gesamte K-C palette für endverbraucher (0,5 l flaschen).da hab ich mir die beiden plast-produkte für innen und außen geholt weil meine grad aufgebraucht waren...kann nur gutes davon berichten.

ich hab dann auch auf ihrer seite gelesen und so weiter.also ich werde den schritt gehen und nach und nach auf K-C umsteigen. ich mache auch nur alles per hand...

ich bestelle das dann bei flohmaxx,die haben alles von K-C im programm.

mfg

Zitat:

Original geschrieben von wolffi65

ja,ich denke auch das er das hartwachs BMP meint.ich bin auch grade im umbauprozeß von megiuars zu koch-chemie.

bei mir im GLOBUS giebts die gesamte K-C palette für endverbraucher (0,5 l flaschen).da hab ich mir die beiden plast-produkte für innen und außen geholt weil meine grad aufgebraucht waren...kann nur gutes davon berichten.

ich hab dann auch auf ihrer seite gelesen und so weiter.also ich werde den schritt gehen und nach und nach auf K-C umsteigen. ich mache auch nur alles per hand...

ich bestelle das dann bei flohmaxx,die haben alles von K-C im programm.

mfg

gibt´s & flowmaxx

Machst du das eigentlich mit Absicht? :rolleyes:

mfg

Tja, in der Tat ist es wohl das Einfachste, den Aufbereiter zu fragen. Wie DiSchu schon schrieb, hat vermutlich jeder Hersteller gute und weniger gute Sachen. Das wird auch bei KC so sein. Ich kenne neben dem Plaststar auch noch das Quick shine. Nutze dieses für meine Motorräder, da es leicht anzuwenden ist, die Moppeds nicht zwei mal im Jahr poliert und versiegelt werden, die Standzeit daher nicht so wichtig ist. Daneben kann man auch prima nach ner Tagestour mal die toten Viecher auf der Verkleidung anlösen und der Lack wird gleichzeitig noch ein wenig konserviert.

Grundsätzlich sind die Produkte von KC wohl in Ordnung und für den Preis und der Aussage bzgl. Standzeit dürfte es nicht das Billigste vom Billigsten sein, da der komplette Poiturvorgang fehlt. Es gibt andere Anbieter, die für 99 EUR ne angebliche Politur und Langzeitkonservierung anbieten, was ich persönlich für unseriös halte. 150 Tacken nur für die Reinigung und Konservierung sind okay.

Mal kurz OT:

@ Wolffi: Sag mal, so langsam ist es nervig. Dir wurde hier wohl schon unzählige Male mitgeteilt, dass man das Wort "gibt" nicht mit "ie" schreibt. Außerdem gehört es zur Internet-Netiquette, dass man auch Groß- und Kleinschreibung beachtet. So langsam finde ich deine Resistenz gegenüber den vielen Hinweisen unverschämt. Ein wenig Obacht auf Rechtschreibung und Grammatik ist doch nicht zu viel verlangt.

OT Ende

Themenstarteram 26. September 2014 um 22:43

Danke für Eure Antworten. Ich schaue noch einmal auf der Homepage von Koch Chemie rum.

Die 150 werde ich wohl ausgeben müssen für einen ordentlichen Aufbereiter. Er schien auch recht sachkundig zu sein, wirbelte mit all den "Putzfreak"-Begriffen umher, die ich erst kenne, seit ich hier mitlese. Von Hologrammen und Standzeiten war die Rede, außerdem stellte er die richtigen Fragen wie z. B. ob Unilack oder Metallic zu behandeln wäre, ob ich einen Kombi oder den normalen Golf fahre, ob ich schwarz oder hell besitze etc.

Hörte sich alles ganz gut an :)

Zitat:

Original geschrieben von IkswobarG

 

Die 150 werde ich wohl ausgeben müssen für einen ordentlichen Aufbereiter. Er schien auch recht sachkundig zu sein, wirbelte mit all den "Putzfreak"-Begriffen umher, die ich erst kenne, seit ich hier mitlese. Von Hologrammen und Standzeiten war die Rede, außerdem stellte er die richtigen Fragen wie z. B. ob Unilack oder Metallic zu behandeln wäre, ob ich einen Kombi oder den normalen Golf fahre, ob ich schwarz oder hell besitze etc.

Hörte sich alles ganz gut an :)

Naja, wenn du den Betrag verdoppelst, dann könnte das vllt was werden. Aber für 150,- kann das nix werden. Rechne mal mit 6-8 h Arbeit. Da bleiben 20€ oder weniger pro Stunde Arbeit. Wer arbeitet noch für das Geld? Dafür würde ich morgens den Wecker nicht ausdrücken. Und da sind noch keine Fixkosten und noch keine Materialkosten dabei. Und nur weil der sog. Putzfreak-Begriffe nutzt, heisst das noch lange nicht, dass er eine ordentliche Arbeit abliefert. Denn vom schwätzen wird das nix. Wenn der sich das Auto nicht individuell anschaut, kannste gleich auf den Hacken wieder rumdrehen und vom Hof fahren.

mfg

Themenstarteram 27. September 2014 um 12:38

Er rechnet mit etwa fünf Stunden Arbeit. Den Betrieb gibt es schon seit einigen Jahren, und seine Fixkosten halten sich im Rahmen - er hat seine "Werkstatt" in einem Parkhaus in der Innenstadt :cool:

http://www.martinsexklusivpflege.de/referenzen/

Friedel, es wird nicht poliert, wenn ich das richtig verstanden habe. Nur Aussenreinigung, Konservierung und Innenreinigubg. Da find ich 150 EUR realistisch.

Themenstarteram 27. September 2014 um 13:23

Jup, nur Außenreinigung, noch nicht einmal Innenreinigung (nur Scheiben und Karosserie-Innenteile, keine Sitze oder Armaturen!) sowie Insektenspurenentfernung, Räderreinigung und -konservierung sowie Außenversiegelung.

 

Zitat:

Original geschrieben von fschroedie

Friedel, es wird nicht poliert, wenn ich das richtig verstanden habe. Nur Aussenreinigung, Konservierung und Innenreinigubg. Da find ich 150 EUR realistisch.

Zitat:

Original geschrieben von IkswobarG

Jup, nur Außenreinigung, noch nicht einmal Innenreinigung (nur Scheiben und Karosserie-Innenteile, keine Sitze oder Armaturen!) sowie Insektenspurenentfernung, Räderreinigung und -konservierung sowie Außenversiegelung.

Hmm...so richtig blick ich da trotzdem noch nicht durch. Nur zum Verständnis:

Eine Außenreinigung ohne Insektenspurenentfernung mit anschliessender Räder- und Lackversiegelung? Wenn dem so sein sollte, stellt sich mir die Frage, warum die Insektenspurenentfernung nicht gemacht wird? Oder hast du keine? Demnach kann die Außenreinigung auch nicht mehr wie eine Wäsche sein. Was ist mit Teer, Harz, Flugrost, etc? Wird das mit konserviert? Lackentfettung mit dabei?

Und wenn es nur diese Arbeiten sind, warum machst du es nicht selbst und nutzt dazu das Finish Kare 1000? Wenn eh nicht poliert werden soll, dann tuts auch ne Waschstraße. Versiegelungswachs drauf und bei Gelegenheit nachlegen. Kostet nur nen Bruchteil.

mfg

Friedel, war hart gestern?;)

Zitat:

Jup, nur Außenreinigung, noch nicht einmal Innenreinigung (nur Scheiben und Karosserie-Innenteile, keine Sitze oder Armaturen!) sowie Insektenspurenentfernung, Räderreinigung und -konservierung sowie Außenversiegelung.

Wie kommst du jetzt darauf, dass Insektenreinigung fehlt?

Ist doch ganz einfach - Auto wird gewaschen und zwar inklusive der Insekten:). Dazu werden die Räder gereinigt und Räder und Lack werden konserviert. Dazu werden noch die Scheiben sauber gemacht. Und das für 150 Tacken...

Zitat:

Original geschrieben von fschroedie

Friedel, war hart gestern?;)

Zitat:

Original geschrieben von fschroedie

Zitat:

Jup, nur Außenreinigung, noch nicht einmal Innenreinigung (nur Scheiben und Karosserie-Innenteile, keine Sitze oder Armaturen!) sowie Insektenspurenentfernung, Räderreinigung und -konservierung sowie Außenversiegelung.

Wie kommst du jetzt darauf, dass Insektenreinigung fehlt?

Ist doch ganz einfach - Auto wird gewaschen und zwar inklusive der Insekten:). Dazu werden die Räder gereinigt und Räder und Lack werden konserviert. Dazu werden noch die Scheiben sauber gemacht. Und das für 150 Tacken...

Nein, im Gegenteil. Lies doch mal den Satz richtig.

...noch nicht einmal Innenreinigung (...) sowie Insektenspurenentfernung,......

Ein Komma mehr, und es ergibt dann wieder etwas mehr Sinn.

Wir essen Opa. Satzzeichen retten Leben!

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Aufbereitung mit Koch Chemie Profi-Produkten?