ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Audio Development MM1 oder doch was anderes?

Audio Development MM1 oder doch was anderes?

Themenstarteram 24. März 2009 um 13:20

Hei Leute!

Ich bin grad am neu-planen meiner Anlage ... vorweg: Sie soll auf Rock / Metal ausgelegt sein, nix Hiphop oder Techno ...

Auto ist ein Renault Laguna Grandtour ...

Geplant ist bis jetzt:

Headunit: Pioneer P88 RS2 oder Alpine 9855

Front: HT: Audio Development MM-1

(T)MT: Audio Development W500 (13cm)

Amp: Sinfoni @ HT und ??? @ TMT

Heck: Bleibt original

Sub: Atomic Quantum 10" in Reserveradmulde (Bassreflex)

Amp: ???

(??? -> noch nicht festgelegt)

 

Was meint ihr dazu? Welche Verbesserungen würdet ihr vorschlagen? Was wären passende Amps für Sub und TMT?

Danke schonmal!! smile

Viele Grüße,

Martin

Ähnliche Themen
13 Antworten
am 25. März 2009 um 16:21

hi martin,

dich hat man ja hier lange nicht gesehen! find ich aber gut, dass du hier mal wieder auftauchst.

hab die ad sachen auf dem stand letztes jahr in sinsheim gehört. ist schon recht feines zeug, dürfte auch für deinen musikstil passen. mir wars halt in der ganzen kette mit röhrenvorstufe und sinfoni amps zu "weichgespült". da kam für mich einfach die musik nicht rüber und wenn ich beim anhören einer anlage mit "highendigem" anspruch nix im bauch merk(und ich red nicht von bass) fehlt für meine begriffe was. hattest du schon gelegenheit die kette zu hören?

zum atomic würd ich mal beide daumen hoch sagen. schneller gehts ja kaum. subamp z.b. dls a6(meine referenz), steg, auch mal bei audison gucken...gibt da ja viele gute kandidaten. kommt bissel auf den geldbeutel an.

Themenstarteram 25. März 2009 um 18:13

Hei!

Ja, die Kette hörte ich schonmal, zumindest die MM1, welche mir extrem gefallen haben.

Als Amp wird wohl ne 45er Sinfoni am HT und ne 90er am TMT werkeln, der vorschlag mit der DLS A6 am Sub ist sehr gut, die hatte ich damals ja schonmal im Auge :)

am 26. März 2009 um 0:25

also beim Sub hast eine ausgezeichnete Wahl getroffen.

Um welches Auto handelt es sich?

Wenn du gebraucht 3 Stück Orion Ntense (bzw deren baugleiche Vorgänger Xtreme(nicht die einfärbig schwarzen, sondern die rot-schwarzen!)) 100 oder 200 erwischst, bist du ampmässig bestens versorgt.

Themenstarteram 26. März 2009 um 5:48

Das Auto ist das in meinem Benutzerbild, ein Renault Laguna II Grandtour ... ein Kombi also :)

Ampmässig dachte ich da eher an die Sinfonies. 45.2 für den HT und 90.2 für den TMT ... und evtl. ne Kove K1 1500 oder die vorgeschlagene DLS A6 ...

Die Orions sagen mir jetzt gar nix?! Wie sind die klang / qualitätsmässig?

am 26. März 2009 um 20:45

@fred

redest du vom "fleckvieh"? die sind natürlich oberporno!!!

@martin

kann die dls a6 nur empfehlen. gibt für mich kaum besseres in der preisklasse am sub. ob nun sq technisch an 8ohm oder mit niedriger impedanz, die klingt einfach immer kontrolliert und straff.

den sinfonis kann ich leider nicht so viel abgewinnen. wie gesagt, in der gehörten ad kette konnten sie mich nicht überzeugen. habe sie auch im grünen aya audi gehört an den focal be's und tmts waren...ähh kann mich nicht mehr an die tmts erinnern(brax matrix pp evtl). klanglich war das eine andere liga. hat meinen geschmack aber auch nicht 100%ig getroffen. trotzdem eine sehr feine anlage(ist glaube ich auch vereinsmeister damit geworden). mich haben da anlagen wie z.b. vom steffen(slk-le) oder vom felix(sk8tflex) mehr überzeugt - und die fahren beide genesis durch die landen(damals, steffen jetzt so weit ich weiß nicht mehr). ist halt geschmacksache. denke mit den ad kann man viel kombinieren. da wird man mit guten verstärkern von z.b. genesis/dls/zapco/brax/sinfoni/audison... ein hervorragendes ergebnis erzielen können. wobei ICH für meinen geschmack wohl eher in die richtung genesis/zapco(jetzt vom oki vertrieben!) gehen müsste. audio art kommt mir gerade noch in den sinn, dass könnte auch ne tolle kombi sein. von ppi und linear power liest man auch viel, die hab ich aber noch nicht gehört.

leider wirst du es erst wissen, wenn du einige modelle im direkten vergleich hattest. habe auch ne lange reise über diverse marken hinter mir - aber was wäre das hobby, wenn es ein patentrezept gäbe...

am 28. März 2009 um 0:04

jep cliofreak, genau diese

Zitat:

Original geschrieben von tbird

Die Orions sagen mir jetzt gar nix?! Wie sind die klang / qualitätsmässig?

direkt gegenüber Audison sedici, genesis dualmono, diverste Topmodelle von Rockford, Phönix Gold, Milfort, zapco, brax, dls etc in mehreren Varianten, auf diversen Lautsprechern direkt miteinander verglichen. Meist waren mehrere seit Jahren bei internationalen Wettbewerben tätige Juroren anwesend.

Von der Bühnenabbildung und der Tonalität ist die Milbert bei gewissen Lautsprecherkombinationen besser - mit all den Nachteilen einer Röhrenendstufe, vor allem im Auto.

Diese Orion ist sehr schnell, geht viel tiefer mit Druck und Kontrolle in den Basskeller als alle mit ihr verglichenen Konkurrenten. Sie spielt analytisch, das heisst sie deckt Schwächen der Wiedergabekette gnadenlos auf, die Genesisendstufen verdecken im Vergleich ein wenig, ist jedoch nicht scharf wie eine Sedici etwa.

Das heisst sie bringt einen Bass "gut nach vor", lässt ihn tief hinab reichen und kontrolliert quasi jedes Chassis extrem gut, im Mittel- und vor allem Hochton verlangt sie nach einer sehr sauberen Lautsprecherauswahl, - platzierung sowie -abstimmung.

Sie ist nur geeignet für denjenigen der weiss was er tut, anderen zeigt sie deren eigene Fehler gnadenlos auf.

Sie benötigt auch einige Minuten um zur vollen Form aufzulaufen.

Obwohl die Endstufe vor ca 12 Jahren auf den Markt gekommen ist, so ist mir noch keine andere praxisgerechte Endstufe in halbwegs bezahlbaren Regionen untergekommen, die ihr das Wasser reichen kann.

Und nein, meine gibt´s nicht zu kaufen ;)

p.s. auch meine 25er Quantum nicht *g*

am 28. März 2009 um 0:08

problem ist nur, dass die bissel die nadel im heuhaufen darstellen;)

Themenstarteram 1. April 2009 um 8:14

Ich werde mich mal nach den Orions umsehen ... bis dahin bleiben die Sinfonies in der "Auswahlliste" xD

Also schauts bis jetzt so aus:

Zitat:

Headunit: Pioneer P88 RS II mit Pioneer CD-UB100 USB Adapter und Pioneer CA-D-PI.180 Display Interface

 

Front: HT: Audio Development MM-1

(T)MT: Audio Development W500 (13cm)

Amp: Sinfoni 45.2@ HT und Sinfoni 90.2 @ TMT

Heck: Bleibt original

Sub: Atomic Quantum 10" in Reserveradmulde (Bassreflex)

Amp: DLS A6

Und genau zu ersterem Punkt möcht ich noch Meinungen hören ... zur HU ... ich hatte bis jetzt nur Alpine (9835) ... wie ist das Pio da klanglich zu vergleichen?

Und hat jemand Erfahrungen mit dem CA-D-PI.180 Adapter? :) Das ding ist einfach zu teuer, um hier nen Fehlkauf zu machen!

am 1. April 2009 um 22:36

zur hu frage: hatte versch. alpine kombis (z.b. pxa 701 + 7944) und von da auf das pio p88 umgestiegen. der hochtonbereich beim pioneer gefällt mir deutlich besser. der alpine ht bereich war in meiner kombination härter und tendentiell wurde es hier eher scharf. nach dem wechsel auf pioneer würde ich es jetzt eher als fein auflösend und angenehm beschreiben.

der zweite gravierende unterschied lag im kickbereich. hier hat mir die alpine kombi besser gefallen, da es hier etwas besser zu sache ging.

mir gefällt die spielweise des pios besser, aber es fängt wirklich von der kette ab. ums mal so zu sagen aa 25g an brax und alpine würde mir nicht gefallen. an deiner stelle ginge ich evtl eher in richtung alpine oder mal ein gebrauchtes clarion hx d2 probieren. probiers aus, wenn du die möglichkeit hast. auch das pio kann in deiner kette klingen, keine frage.

das is ja hier keine einsteigerfrage wie man irgendwas macht, sondern geht doch sehr in den bereich pers geschmack. hoffe, dir trotzdem anregungen geben zu können.

Themenstarteram 7. April 2009 um 17:42

Soooo ... neues Radio für den Laguna :D

http://tbird-oc.de/divpics/Autos/Laguna/pioneer/p881_900.jpg

http://tbird-oc.de/divpics/Autos/Laguna/pioneer/p882_900.jpg

Unglaublich was die Werksanlage noch zu leisten vermag wenn die HU stimmt :)

am 9. April 2009 um 22:27

sehr fein!!! hab ja den vorgänger. was mich nur immer wieder auf 180 bringt, ist, dass man weder an einem 600euro radio im nw modus die weichen auf flat schalten kann, noch können das meine nicht gerade günstigen amps... hätt ich mal damals meine gute alte axton behalten...die konnte man noch auf flat schalten;)

Themenstarteram 14. April 2009 um 13:04

Da ich eh nur 2Wege vorn fahre, reicht mir das vollends aus. Hinten wird wohl einschaltbar das gleiche Signal wie vorn draufgelegt (wenn mal Leute hinten mitfahren), ich hätt da auch noch nen Schalter frei im A-Brett ... ^^

Der Woofer wird nun auch wohl nicht in die Mulde wandern, sondern in einem (herausnehmbaren) Gehäuse verbaut. Dieses wird mit einer Speakon-Schnelltrennkupplung versehen, so is der schnell draussen wenn mal was grösseres Transportiert werden muss.

Die 3 Stufen + Caps + Batt wandern dann in die Mulde rein. :)

am 14. April 2009 um 14:30

wenn du dann ne holzplatte fest mit der karosserie als abdeckung verbindest, kannst du die kiste gut mit schnappverschlüssen befestigen. so mach ich das jetzt bei mir. 4stk an die kiste, dass sollte auch den fall der fälle überstehen. das sind die verschlüsse, die normalerweise an transportkisten sind.

habs bei mir nämlich auch so. 3 amps, zusatzbatt, cap und verteiler in der mulde;) machs mit nem cad programm, dann ersparst du dir die pappschablone. habs mit solid edge 2d gemacht, da ich leider noch kein programm für die 3d darstellung hab. hat alles gepasst, bedenk aber die kabelwege. kann da wieder das audison stromkabel nur empfehlen, da es echt flexibel ist...aber eben auch das gegenteil von günstig...

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Audio Development MM1 oder doch was anderes?