ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Audi A5 = ein deutsches Fahrzeug

Audi A5 = ein deutsches Fahrzeug

Themenstarteram 28. Oktober 2007 um 17:33

Ich dachte das wäre nun eine Selbstverständlichkeit ....

Nun sehe ich aber , daß der TT im ungarischen Werk Györ

zusammengebaut wird und die Porsche Modelle Cayman und Boxster

Zuffenhausen nie gesehen haben.

Mir ist völlig egal, ob man in Ungarn oder Finnland die selbe Qualität zusammen

baut !!

Wir zahlen extrem hohe Preise mit dem Argument sehr hoher deutscher

Löhne und bekommen dann ein Auto aus Ungarn ?

Ich kaufe ja gezielt keinen Japaner oder Franzosen ..... auch wenn die 400 PS

zu 25.000 Euro hätten....

Ein Porsche muß aus Zuffenhausen kommen = Carrera und ein Audi aus Ingolstadt

wie der A5

Meine Meinung

Ähnliche Themen
24 Antworten

Diese meinung kann ich durchaus teilen.

Zumal ja gerne argumentiert wird das Deutschland ein Hochlohnland ist.

Da wird der TT in Ungarn gefertigt und der alte Seat Arosa kommt aus Wolfsburg!

Hallo??????

Der Deckungsbeitrag eines TT sollte ein anderer sein als der des Arosa, mit Lohnkosten hat das offensichtlich wenig zu tun!

Für mich ist ein Argument für den A5, das er in Deutschland gebaut wird!

Ich bin mir bewußt das das leider immer weniger so sehen, aber ich bin da eben konservativ. Wenn Audi den TT in Ungarn bauen möchte, bitte. Dann sollen sie ihn auch in Ungarn zu den dort üblichen Konditionen verkaufen!

Gruß @all

Nun das sind die Folgen der Globalisierung. Die Frage ist wie du als Unternehmer reagieren würdest...... entweder es der Konkurrenz gleichtun und Arbeitsplätze verlagern, oder alles in D produzieren und dementsprechend die Preise hochfahren. Ob die 2. Strategie und die damit zusammenhängende Begründung auch beim Kunden fruchtet, wage ich zu bezweifeln.

Schau die nur mal die Textilindustrie an. Wenn du hier auch nur "made in germany" tragen willst, fällt die Auswahl sehr schwer, oder du kannst gleich in Trigema-Klamotten rumlaufen. That's the way it is.

 

Gruß

Mir ist es eigentlich egal woher das Auto kommt, solang es die von mir erwartete Qualität, zu dem Preis den ich zu zahlen bereit bin, bietet.

Und der A5 hat sicher auch genug Teile an Bord aus anderen Ländern...

Naja wenn Du es genau wissen willst, der A5 den ich bestellt habe hat Herkunftsland Schweiz !!! Und trotzdem weiß ich, dass er in D gebaut wird mit Teilen aus aller Welt ;)

Die meisten Autos der VAG werden ja im Ausland verkauft. Folglich müssen sie auch billig produziert werden da die Preise im Ausland z.B. USA billiger sind.

Wir haben in Deutschland nur aus diesem Grund hohe Preise, weil die Deutschen so dumm sind und sie bezahlen. Ein Freund von meinen Eltern z.B. ist vom Vermögen her Millionär aber fährt einen gebrauchten jaguar weil er meint das 50,60,70 tsd euro für ein Auto einfach zuviel ist. Im Prinzip hat er recht.

Soviel Geld für ein Auto auszugeben, da muss man schon eine gewisse affinität zu Thema haben. Ausserdem ist das Argument mit den hohen Lohnkosten schon richtig. Denn die Entwicklung dieser Fahrzeuge findet in D statt. Und das kostet eine Menge

also die Autos werden ja in Deutschland entwickelt und nicht im Ausland!

Zitat:

Original geschrieben von memberx

Mir ist es eigentlich egal woher das Auto kommt, solang es die von mir erwartete Qualität, zu dem Preis den ich zu zahlen bereit bin, bietet.

Und der A5 hat sicher auch genug Teile an Bord aus anderen Ländern...

Kann dir nur zustimmen. Genau aus dem gleichen Grund habe ich mir den A5 gekauft. Und ebenso war es zuvor bei meinem BMW X5. Wobei der dann ja sogar aus Amerika kam.

Zitat:

Original geschrieben von rainer-wiesbade

Ich kaufe ja gezielt keinen Japaner oder Franzosen ..... auch wenn die 400 PS

zu 25.000 Euro hätten....

Kleine Anmerkung zu den "Japanern": Die hierzulande käuflichen japanischen Autos werden schon seit vielen Jahren und mit nur wenigen Ausnahmen komplett in der EU und mit Teilen europäischer Zuliefererer gebaut. Viele Modelle werden auch direkt in Europa designed und entwickelt.

@Topic: Sämtliche Audi-Motoren werden in Györ in Ungarn gefertigt. Somit ist der A5 auch kein komplett "deutsches Auto" wenn man's genau nimmt. ;) Im Vergleich schlägt er sich aber noch ganz gut. Gibt schlimmere Konstellationen (z.B. BMW Z4: Gestern noch jenseits des großen Teichs, heute dann bei der "Werksabholung" im neuen BMW-Tempel).

Wenn es zur Zeit ein Auto eines deutschen Großserienherstellers gibt, auf welches man in der Beziehung "stolz" sein kann, dann ist es auf jeden Fall der R8. Unabhängig davon, wo jetzt genau die Einzelteile herkommen: In diesem Auto steckt unglaublich viel Handarbeit. Ich hatte das Glück, an einer Werksführung teilnehmen zu können - kann es jedem nur empfehlen. Ein echtes Erlebnis und eine _komplett_ andere Welt als die Fertigung der "normalen" Modelle.

Zitat:

 

Wenn es zur Zeit ein Auto eines deutschen Großserienherstellers gibt, auf welches man in der Beziehung "stolz" sein kann, dann ist es auf jeden Fall der R8. Unabhängig davon, wo jetzt genau die Einzelteile herkommen: In diesem Auto steckt unglaublich viel Handarbeit. Ich hatte das Glück, an einer Werksführung teilnehmen zu können - kann es jedem nur empfehlen. Ein echtes Erlebnis und eine _komplett_ andere Welt als die Fertigung der "normalen" Modelle.

Zusammengefasst heißt das aber auch................Der R8 wird zwar in Handarbeit in Deutschland zusammengeschraubt aber das was verbaut wird, kommt auch nicht nur aus Deutschland. Also so wie bei allen anderen Audis.

Zitat:

Original geschrieben von sth519

@Topic: Sämtliche Audi-Motoren werden in Györ in Ungarn gefertigt. Somit ist der A5 auch kein komplett "deutsches Auto" wenn man's genau nimmt. ;) I

Nicht alle, bzw. nicht ausschließlich.

Der 1,8 TFSI (auch im A5 erhältlich) wird zur Hälfte in CHINA (Dahlean) gebaut!!!

 

Oj gleich wird eine Welt zusammenbrechen. Die front des A5 kommt von Peugeot- Konzern, die Kabelbäume aus der Türkei usw usw usw!

 

Deutsches Auto halt.

 

Gruß

 

Manuel

Hi

Bei meiner S5 Abholung am Mittwoch hat der Herr von Audi ganz stolz erzählt, dass man die Kosten erheblich minimiert hat, indem man den neuen TT in Einzelteilen nach Bratislava schickt und er fertig zurückkommt....

Und die deutschen Arbeitslosen sollen ihn dann hier kaufen.....

Auf der´anderen Seite kann ich das als Unternehmer natürlich irgendwo nachvollziehen, dass man Standorte verlagert wenn die Kosten in Deutschland zu hoch sind...Ein Rattenschwanz eben......

Ist doch auch egal, wir dürfen eh bald nur noch 130 km/h fahren, das kann auch ein Motor aus China :D

Hehe, ich wage mal die Behauptung das wenn die SPD damit Wahlprgramm macht, das die erstmal in der Opposition verweilen werden. Auch wenn der Deutsche so doof ist, das zu zahlen was an Preisen verlangt wird (Zitat von oben), beim Tempolimit hört die doofheit auf :D

Momentan ist es noch so das Audi den TT in Ungarn zusammenbastellt, aber seit Ungarn in der EU ist steigen die Löhne dort auch stark an. Ich denke das in einigen Jahren alle Hersteller wieder froh sind wenn sie in Deutschland ihre Teile fertigen können, denn die Lohnkosten sind in Deutschland zwar sehr hoch aber die Qualität stimmt. Ich sprche da aus Erfahrung. Arbeite selber im Maschinenbau, und der Einkauf bei uns war auch schon wal so klug und hat Teile in der Turkei bestellt. Das ende vom Lied war das die jungs nur schrott geliefert haben und die sach ganz schnell wieder eingestellt wurde. Und ratet mal wo die Teile heute gefertigt werden?

In good old Germany!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Audi A5 = ein deutsches Fahrzeug