ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Audi 100 Typ43 in weiß, Baujahr 1977

Audi 100 Typ43 in weiß, Baujahr 1977

Themenstarteram 23. Januar 2005 um 14:23

hi,

ich hab gestern einen Audi 100 Typ43 auf einem Firmengelände entdeckt. Abgemeldet, Farbe weiß, kein Rost von außen ersichtlich. Hat einen 5-Zylinder Motor mit 136 PS, Auspuff ist noch richtig gut, Innenausstattung Note 3, Chromteile auch noch recht ok und generell macht er einen guten Eindruck. Baujahr 77 oder sowas in dem Bereich.

Vorne die Blinker sind weiß, aber das wurde wohl nachgerüstet, soweit ich mir das vorstellen kann, denn normalerweise wären die orange.

Diesen Audi 100 fand ich schon immer gut und doch habe ich nun einen anderen Audi, aber irgendwie komme ich von diesem Audi nicht so recht weg. Immer, wenn ich einen sehe (was eher selten als oft vorkommt), kann ich an nichts anderes mehr denken.

Nur jetzt ist ja das kleine Problem, dass dieses Auto noch keine 30 Jahre alt ist und somit schadstofftechnisch ne Null ist und somit sehr hohe Steuern anfallen würden. Sagen wir mal, dass der Audi 100 Baujahr 1977 wäre, würde eine Chance bestehen, wenigstens die KFZ-Steuern zu senken ? Ob es einen Nachrüstkat oder Ähnliches gibt, ist mir noch nicht bekannt. Wäre aber super, wenn es sowas gäbe. Mit Euro 1 wäre ich schonmal zufrieden.

Also ich wollte den Audi 100 dann schon mehr als nur Testfahren (wg. 07), daher auch die Frage nach Steuern, Upgradekat etc...

Eine Garage besteht, die zwar noch vollgemöhlt ist, aber das kann man ja ändern :)...

Hier mal ein Bild, wie der Audi 100 Typ43 in Schwarz ausschaut: http://www.deravant.de/galerie/2004/0731he/image/a11.jpg

Ich würde mich über Kommentare sehr freuen.

Ähnliche Themen
19 Antworten

Das ist bestimmt kein 77er, ab Modelljahr 1981 gab es serienmäßig weiße Blinker.

Ich würde ihn trotzdem kaufen und versuchen, unterzustellen. Aber nur dort, wo es gut gelüftet und trocken ist um ihn in Ruhe reifen zu lassen. Außerdem gibt es doch noch die Möglichkeit von 07er-Kennzeichen.

Greetz

MadX

Genau, daß 07er wollte ich gerade auch vorschlagen. 193€ Steuer und Versicherung nach Wert des Fahrzeugs, der ja - leider - noch nicht so hoch sein dürfte. Du bist zwar bei der Verwendung des Audi dann gesetzlich eingeschränkt, aber da du den bestimmt nicht im Alltag bewegen möchtest, ist das zweitrangig.

Ich rate zum Kauf ! Wirst nicht mehr viele gute KFZ dieses Typs finden.

Jupp, kaufen und ab in die Garage damit. Und damit er sich dort nicht kaputt steht, kommt noch eine "Steuerfreundliche" 07er dran. So kann er ab und an mal bewegt werden. Und du wirst sehen wie schnell da doch noch einige Km drauf kommen. Die Treffen jagen sich nur so... ;)

Außerdem könnte es auch ein 79er sein. Denn, im Gegensatz zu meinem Vorredner, gab es die mit weißen Blinkern schon früher,- eben ab ´79. Ich weiß das, weil ich selber schon etliche davon hatte.

Beispiele gefällig?

Audi 100 erstes Modell; Bj. 74,

Audi 100 erstes Mod. nach Facelifting Bj.´75.

Dann das gezeigte Modell mit gelben Blinkern, Audi 100 (1,6l) Bj. ´76,

Audi 100 (5E) Bj, 77.

Audi 100 (5E) Bj. 78,

Audi 100 (5E) Bj. 79 u. mit weißen Blinkern

Aber mein bester aus dieser Sammlung war der ´77er. Hier im Anhang mal ein Bild davon nach einem Neuaufbau .

Gruß,

Mario

PS. Falls du noch Teile brauchst... Einiges habe ich noch aufgehoben. ;)

am 24. Januar 2005 um 15:56

Hi !

Vielleicht bekommst Du ihn günstig, dann würd ich auf jeden Fall zuschlagen. Allein schon, weil er die 5E-Maschine hat !

Die Dinger werden immer seltener, und sie werden teilweise immernoch als Verschleißautos angesehen.

In der aktuellen Motor-Klassik gibt es (als Anspielung auf den damaligen Vergleich zum W123) mal wieder einen Seitenhieb gegen den 43er, und die Oldtimer-Markt hat in einer schon etwas älteren Kaufberatung die ganz seltenen Versionen (2-Türer und, eher ein Versuchsfahrzeug, den Wankel) nicht mit einem Wort erwähnt. Dies macht die geringe Wertschätzung - selbst seitens der sog. Kompetenzen - dieses Audi-Modells deutlich, das per se qualitativ keinesfalls schlecht ist.

Umsomehr ein Grund, sich so ein (hierzulande verkanntes aber im Osten Europas beliebtes) Automobil zu sichern, bevor es endgültig von der Bildfläche verschwindet bzw. nur noch zu Liebhaberpreisen gehandelt wird.

Gruß, Andrej

Nach deinem Bild zu urteilen avarus, ist es definitiv ein Nachfacelift. Dieses wurde 09/1979 vorgestellt. Wenn du Glück hast ist es eines der frühen Modelle. Aber definitv keiner der ersten Serie von 1977.

Wenn du das 07-Kennzeichen scheust, überlege doch, ihn saisonal anzumelden (im Winter fährt man das gute Stück sowieso nicht!!!). Das spart auch Steuern, die bei der 2,2l-Maschine ja nicht allzu gering sind. Oder du überlegst dir, einen Kat nachzurüsten. Für den 43er gibts schon welche ab 499 EUR.

Auf jeden Fall ist es ein Fahrzeug mit Seltenheitswert.

Schau doch auch mal auf unsere Clubseite unter www.typ43.de.vu wo du weitere Infos findest.

@ andrej

Den Seitenhieb in der Motorklassik hab ich auch gelesen, eine Unverschämtheit! Man könnte sich nur noch drüber aufregen. Gelten diese Audis denn gar nichts? Muss es denn immer ein /8 oder E12 sein? Lächerlich!

Ich kann mich den Vorredern nur anschließen: kaufen und Spaß haben! Gerade mit dem 5-Zylindermotor!

am 24. Januar 2005 um 18:25

Nee, das ist nicht der auf dem Pic. Avaurus schrieb ja von einem weißen Exemplar.

@Volvotom: Peinlich peinlich, meine Anmeldung liegt schon ewig unausgefüllt hier rum. Kommt wohl daher, dass unser Audi momentan noch eingemottet ist und wegen Geldmangel (usw., s.u.) auf bessere Zeiten wartet ... aber die kommen ganz bestimmt !

Ich kann die Redakteure der entsprechenden Zeitungen nicht verstehen - ein Golf 1 gilt ja schon mittlerweile als liebenswerter Klassiker, A. Cremers liebt die Spießigkeit eines Rekord E, usw. - warum die Ignoranz gegenüber dem Audi ?

Aber sch... doch drauf, Hauptsache wir wissen, was in unseren Garagen steht - und ein Hype wie z.B. beim Granada 1 muss ja auch nicht unbedingt einsetzen, das treibt nur die Preise in die Höhe.

Schon klar, der weiße war gemeint, das Bild nur ähnlich.

Hab ich durcheinander gebracht ;)

Es erstaunt mich, dass sich eine seriöse Zeitschrift auf solch ein Niveau begeben muss und derartige Vergleiche zieht. Ist ein W123 etwa heute schon eine Titelstory wert? Sehr verwunderlich, da ja auch ein Massenprodukt. Wann kommt dann Audi dran (abgesehen von den Uris, die ja zuletzt gewürdigt wurden)???

Aber du hast völlig recht andrej, die Preise sind teilweise schon jetzt überzogen für den 43er (wohl von Leuten, die keine Ahnung haben), das muss nicht noch schlimmer werden!

Ja und mit der Anmeldung? Immer ran, wir freuen uns auf Zuwachs, bin auch erst seit 09/04 Mitglied.

Themenstarteram 24. Januar 2005 um 21:34

Zitat:

Original geschrieben von Volvotom

Auf jeden Fall ist es ein Fahrzeug mit Seltenheitswert.

Schau doch auch mal auf unsere Clubseite unter www.typ43.de.vu wo du weitere Infos findest.

na, eure Seite war eine der ersten, die ich mir angeguckt hatte :)...ürbigends auch die Beste, wenn man sich den Informationsgehalt anschaut.

Das mit dem Kat wird glaube ich zur Pflicht. Naja, mal schaun. Am Wochenende werde ich nochmal hin und Bilder machen :)...Farbe wie gesagt weiß, nich meine Farbe, aber das ist mir in diesem Fall rel. egal.

Danke für eure Kommentare, lese ich gerne.

Ja, der Typ 43 war schon ein schönes Auto :)

Ich kannte einen älteren Herrn, der einen gut erhaltenen silbernen fuhr --- zwar "nur" ein Vierzylinder Formel E, aber immerhin. Was nach dem Tod des Mannes (vor 2 Jahren) aus dem Auto wurde, weiß ich leider nicht.

BTW, was stand denn in der Motor-Klassik Schlimmes drin? ;)

am 24. Januar 2005 um 23:02

Titelgeschichte ist das W123er T-Modell. Das Heft liegt auf'm Klo, deshalb sinngemäß in etwa so: Gut hatten's die Kinder, die auf der Rückbank des Benz großgeworden sind und nicht etwa in einem Audi 100 Typ 43. Der Audi wurde als Vergleich angeführt, weil er auch seinerzeit mit dem 123er verglichen wurde. Da kam der Audi übrigens ganz gut weg: leicht, sparsam, 5 Zylinder usw. = das modernere Auto.

Ich mag allerdings auch die Benzens. Hatte auch mal 'nen 300D, der war schon 270tkm gelaufen (grade eingefahrn) und brachte mich anstandslos nach Marokko und zurück. Die Kiste war super in Schuss und ich hätt sie am Liebsten behalten, aber die Steuer war mir viel zu hoch ...

Wenn das so da steht, dann ist das in der Tat Unsinn und eines seriösen Magazins unwürdig :(

Im Gegenteil, der W123 war eigentlich schon damals veraltet, während der Typ 43 wohl das beste Auto seiner Klasse war (zumindest als Fünfzylinder).

Einzig das Image von Audi war natürlich noch nicht so hoch wie heute, sondern noch ziemlich (spieß)bürgerlich. Vielleicht bezog sich die Bemerkung ja darauf?

am 25. Januar 2005 um 0:34

" ... Und die Klappbank im Fond erweckt den Wunsch, man wäre damals noch klein genug dafür gewesen und die Eltern hätten nicht bloß einen Audi 100 Typ 43 besessen ... " (Motor Klassik, 2-05)

Der Autor meint wohl damit, dass Kinder es lässiger finden, im Kofferraum zu hocken als auf der Rückbank.

Ich hab lieber in Fahrtrichtung geguckt, meine Matchbox-Autos vor die Nase zwischen die Sitze gehalten und bin selber gefahrn.

Themenstarteram 30. April 2005 um 18:10

sooo...sorry, hab immer noch keine Bilder gemacht, das liegt aber daran, dass ich immer noch keine digitale Kamera besitze. Ich habe den Wagen noch immer nicht gekauft, doch ich habe ihn mir noch einmal genauer angesehen. In der Zwischenzeit hat der Endschalldämpfer Rost angesetzt.

An den Radläufen hat er auch leichten Rost angesetzt, aber ist auch an einem Nachmittag gefixt. Der Unterboden macht einen guten Eindruck. Sieht so aus, als wenn der Vorbesitzer den Unterbodenschutz mal erneuert hat.

Der Lack ist allgemein gut, keine sichtbaren Beulen, aber sehr dreckig :) (nicht stumpf)...hat schöne, originale Felgen drauf, doch hinten fehlen die Deckel, aber das ist echt Nebensache. Die Reifen sehen neu aus, Profil zumindest grobstollig und reichlich vorhanden.

Die Chromteile sind in gutem Zustand und nicht stumpf.

Das Plastik des Cockpits schaut für mich auch noch recht gut aus, keine sichtbaren Risse oder sonstige Sachen. Cockpit ist schwarz. Die Sitze sind auch noch gut, nicht durchgesessen und keine Risse im Stoff. Für mich sieht das so aus, als wenn die Sitze mal neu bezogen worden sind, da ich so einen Bezug noch nie gesehen habe. Sieht aus wie in einem deutsch-demokratischen-republik-Wohnzimmer.

Für jemanden, der jetzt alte Autos nicht zu schätzen weiß, ist dieses Auto nur einfach eine alte Schrottkiste, die sowieso bald in die Presse wandert und vor allem die Farbe würde bei vielen auf Abneigung stoßen, doch ich mag diese eckige Form.

Das Auto soll um die 1000 EUR (VB) kosten und ich hab so meine Bedenken. Ihr kennt das sicher, wenn man etwas unbedingt haben möchte, es aber nicht wirklich Sinn macht und wirtschaftlich wäre dieser Kauf ja sowieso nicht, da es nur der eigene Spaßfaktor ist, den man damit befriedigt. Und wenn ich dieses Auto kaufe, wollte ich es auch schonmal fahren und es nicht immer in der Garage stehenlassen. Ne Saisonnummer wäre ja kein Problem und würde sicher Spaß machen, aber ich bin mir da ziemlich unsicher, da die Garage auch nicht beheizt ist und obwohl es ja einer der späteren Audi 100 Typ43 ist, wird er gut und gerne rosten. Kurz und knackig gesagt, ich möchte das Auto nicht kaufen, um es vergammeln zu lassen...wäre zu schade drum...

So, dann schlaf ich mal ne Nacht drüber.

Hallo!

Also von einer beheizten Garage würd ich dir eh abraten.

Eine Garage muß sehr gut durchlüftet und trocken sein.

Heizung brauchst da nicht wrklich. Ist natürlich was anderes, wennst im Winter an dem Auto schrauben willst.

Ich hoffe ja, du kaufts das Auto ;)

Denn dann käm er bestimmt in ordentliche Liebhaberhände und würde nicht irgendwo sinnlos verheizt. In paar Jahren wirst dich ärgern, wennst den nicht gekauft hast. Bin gespannt :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Audi 100 Typ43 in weiß, Baujahr 1977