ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. ASB/EPS + BAS ausgefallen, es ist weder der Bremslichtschalter noch Batterie!

ASB/EPS + BAS ausgefallen, es ist weder der Bremslichtschalter noch Batterie!

Mercedes E-Klasse W210
Themenstarteram 13. Februar 2013 um 21:22

Hallo zusammen,

ich wende mich heute ziemlich verzweifelt an euch, ich habe nämlich mit einem gebrauchten E 200 CDI riesige Probleme, und das nachdem ich mir den Wagen erst vor knapp einem Monat gekauft habe.

Ich habe das Fahrzeug in Hamburg erstanden und bin dann von dort aus nach Hannover gefahren, der Wagen hat also direkt eine längere Strecke gemacht, und das alles auch sehr gut. Auch in Hannover war die ersten 4 Tage alles in bester Ordnung, dann fing die Karre jedoch das spinnen an: ABS, ESP und BAS ausgefallen. Ich habe mich daraufhin schlaugemacht, woran das liegen könnte... ich las überall vor allem 2 Dinge: Batterie oder Bremslichtschalter.

Ich habe dann auf gut Glück beides ersetzt, beim Bremslichtschalter hat mir ein Freund geholfen der mal als Kfz-Mechaniker tätig war.

Leider hat beides nicht geholfen, weshalb ich dann zu einer Vertragswerkstatt bin und den Fehler hab auslesen lassen.

Ergebnis war: Drehzahlgeschwindigkeitssensor ist kaputt. Ich hab diesen dann austauschen lassen, hat mal eben knappe 800 € insgesamt gekostet. Damit aber nicht genug, denn ich war kaum 5 Minuten mit dem Fahrzeug unterwegs, als die gleiche Scheiße schon wieder anfing.

Ich bin daraufhin direkt wieder in die selbe Werkstatt, wo man den Fehler nochmal ausgelesen hat. Dabei kam nach Angabe des Technikers jedoch nichts rum, also haben sie angefangen, ich wiederhole hier den Wortlaut: alle möglicherweise betroffenen Leitungen Stück für Stück nachzumessen und zu überprüfen. Das haben sie solange ohne Erfolg getan, bis sie beim Steuergerät angekommen waren, was laut Aussage des Technikers nur noch eine Schlussfolgerung zulässt: Steuergerät kaputt.

Nun soll ich nochmal ungefähr 1000 € investieren, das Ganze wird langsam richtig teuer... ich würde das sogar bereitwillig zahlen, aber ich habe hier auch schon Horrorberichte gelesen wo auch sowas nichts geholfen hat. Ich frage mich nun, wie wahrscheinlich es überhaupt ist, dass ich danach diesen scheiß Fehler endlich los bin.

Ich bin über jede Erfahrung und Hilfe dankbar, diese Kacke macht mir sehr zu schaffen, ich hatte 5000 € für einen Wagen mit wenig Kilometerlaufleistung ausgeben, weil ich dachte ich habe damit erstmal Ruhe, und nun fang ich an mich daran dumm und dämlich zu zahlen und kann mir das eigentlich gar nicht leisten -.-

Danke für jede Hilfe im Voraus.

M.f.G.,

Tim

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Hargrenabersu

 

Danke für jede Hilfe im Voraus.

M.f.G.,

Tim

------------------------------------------------

Vielleicht hilft Dir dieser Bericht und der Link Kosten sparen:

http://www.c3.ag/de/fuer-privatpersonen.html

Ob Motorsteuergerät, Kombiinstrument oder Navigationsdisplay - Defekte an der Fahrzeugelektronik überfordern den Hobbybastler. Statt kostenintensivem Austausch der Bauteile können Spezialisten günstig reparieren.

Springt das Auto nicht mehr an oder ist die Geschwindigkeitsanzeige ausgefallen bzw. zeigt das Display des Navigationssystems Pixelfehler an, ist der Hobbyschrauber meist überfordert und eine teure Werkstattreparatur wird fällig. So kann ein ABS-Steuergerät locker 1 000 Euro kosten. Statt Austausch gegen ein Neuteil ist jedoch auch eine Reparatur möglich, auch wenn die in der Regel nicht von der Markenwerkstatt durchgeführt wird.

Auf die Instandsetzung von Elektronik-Bauteilen haben sich inzwischen einige Firmen spezialisiert. Eine davon ist Cramm Car Concepts aus Isenbüttel bei Wolfsburg, wie jetzt die Zeitschrift kfz-betrieb berichtet. Seit 1999 repariert der Firmeninhaber Oliver Cramm vor allem Motor- und ABS-Steuergeräte, und hat damit eine offensichtliche Marktlücke gefunden. Zum Kundenstamm zählen stolze 8 500 Kfz-Betriebe, darunter überwiegend freie Werkstätten, aber auch Markenbetriebe.

Würde ein neues Motorsteuergerät für 2 000 Euro fällig, müsste manches Auto als Totalschaden abgeschrieben werden. Doch Instandsetzungen sind oftmals für 85 Euro bis 300 Euro möglich. Bei Cramm, der nach ISO 9001 zertifiziert ist, gibt es zudem drei Jahre Garantie auf die überholten Komponenten. Ein Terminversprechen, innerhalb 48 Stunden die Reparatur erledigt zu haben, sowie die Erreichbarkeit rund um die Uhr, zeugt von Service-Denken und eine schnelle Heilung für hoffnungslose Fälle. (vm/mid)

Gruß

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Hallo Tim,

die Klassiker sind, wie du ja bereits lesen konntes, Bremslichtschalter, schwache Batterie oder Raddrezahlsensoren.

Hin und wieder sind es allerdings lediglich gammelige Sicherungen im Batteriefach, besonderst dann, wenn die Batterie bereits einmal Säure abgelassen hat.

Vorgehensweise:

Motor aus, Zündschlüssel abziehen

Batteriefach Rückbank öffnen

Sicherungen einzeln ziehen und auf Oxidation prüfen

Ggf Kontakte der Sicherungen und der Sicherungsträger reinigen/ mit Stahl-/Messingbürstchen blankbürsten

Defekte Sicherungen tauschen

Motor starten und schauen, ob Fehlermeldung wieder erscheint.

Wenn es die Siecherungen waren, kannst du der Werkstatt einen schönen Einlauf geben. Wenn nicht, dann geht´s weiter mit der Suche.

Gruß

Miles

 

 

Themenstarteram 13. Februar 2013 um 22:08

Super, danke für den Tipp erstmal, das werde ich gleich morgen überprüfen!

Angenommen es liegt auch an diesen Sicherungen nicht, für wie wahrscheinlich hälst du es, dass der Tausch des Steuergerätes tatsächlich abhilfe schafft?

Zitat:

Original geschrieben von Hargrenabersu

Super, danke für den Tipp erstmal, das werde ich gleich morgen überprüfen!

Angenommen es liegt auch an diesen Sicherungen nicht, für wie wahrscheinlich hälst du es, dass der Tausch des Steuergerätes tatsächlich abhilfe schafft?

...habe keine Glaskugel in der ich sehen könnte, ob dein Steuergerät defekt ist. Wenn es das STG ist und du tauschst es, dann wird es auch wieder funktionieren.

Erst Mal Kopf hoch und Sicherungen prüfen und das lieber ordentlich, damit die ausgesclossen werden können.

Gruß

Miles

am 13. Februar 2013 um 22:33

Ich würde an deiner stelle erstmal ein steuergerät vom Verwerter testen, wenn es das war/ist kannst es ihm abkaufen, sollte der Fehler noch sein gibst es zurück....

Themenstarteram 13. Februar 2013 um 22:36

Vom Verwerter? Ich kann doch gar nich so leicht eins vom Schrottplatz da einbauen, da hängt doch der Zündschlüssel und all so Kram dran? Ich glaube außerdem ich wäre damit offen gesagt etwas überfordert

am 13. Februar 2013 um 22:45

Ich weiss nicht genau ob man auch nur das Steuergerät tauschen kann... ich glaube aber ja....

http://www.ebay.de/.../150805586908?...

am 13. Februar 2013 um 22:47

Oder brauchst du das?????

http://www.ebay.de/.../310363779970?...

Themenstarteram 13. Februar 2013 um 22:48

Also in jedem Falle müsste dieses zumindest neu programmiert werden, da definitiv die Schlüssel, die Türgriffe usw. daran geknüpft sind.

Themenstarteram 13. Februar 2013 um 22:49

Letztes könnte es durchaus sein, der Techniker sagte es ginge um das ESP-Steuergerät. Ist die Frage ob man das dann austauschen kann ohne den ganzen Rest austauschen zu müssen?

am 13. Februar 2013 um 22:52

Frage in deiner Werkstatt nochmal nach, und lasse dir die Original Teile Nr geben. Da kannst du auch fragen ob nur das Steuergerät getauscht werden muss....

Themenstarteram 13. Februar 2013 um 22:55

Okay, ich fahr morgen nochmal hin und lasse mir das genau sagen, ich frage auch mal nach dem Protokoll für diese Tests.

Ich finde es alles in allem aber doch ernüchternd, dass man scheinbar auf nichts vertrauen kann. Erst sagten sie mir mit dem Wechsel dieses Drehgeschwindigkeitsensors wird alles wieder gut. Nun kommt das, und von dem was ich hier bisher im Forum lese ist es nicht unbedingt garantiert, dass ich danach ruhe habe... auch wenn der Techniker das sagt.

Ich dachte mal diese Automarke stünde für guten Service und Qualität

Prüfe mal die Drehzahlgeber an den Radnaben und den Zustand derselben. Sind die Naben dort, wo der Geber abtastet arg rostig kommt es -- besonders auch bei höherer Geschwindigkeit -- zu diesem Effekt.

Zitat:

Ich dachte mal diese Automarke stünde für guten Service und Qualität

Was erwartest du dir von einem 11 bis 13 Jahre alten Auto? Ein bsserl unrealistisch, meine ich. Wären die Autos nach dieser Zeit noch "neuwertig", dann würde es ja keinen Preisverfall bei Gebrauchten geben. Da es aber so ist, muss die Sache mit alten Autos also einen Haken haben.

Themenstarteram 14. Februar 2013 um 9:05

Das ein Auto in diesem Alter Macken haben kann ist mir völlig klar. Nicht klar war mir hingegen, dass ich in eine Vertragswerkstatt fahre und da dann Rätselraten gespielt wird wobei mich jeder Versuch zich hundert Euros kostet.

Hallo,

das Problem kenne ich. Auf der anderen Seite muss man auch die Werkstatt verstehen, eine Werkstatt muss auch seine Piepen beieinander halten. Heute lernt man in vielen Fällen nur noch austauschen. Warum kann man nicht einfach dem Kunden anbieten: Ich baue Dir ein Teil Probeweise ein um zu Probieren ob damit der Fehler war. Und wenn es das war, dann muss man es bezahlt werden. So mach ich das mit meinen Kunden. Es muss doch ein Steuergerät geben, welches nur auf das jeweilige Fahrzeug programmiert werden. So ein Service würde dann auch für die Werkstatt sprechen.

Wünsche Dir auf alle Fälle, dass Du günstig weg kommst.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. ASB/EPS + BAS ausgefallen, es ist weder der Bremslichtschalter noch Batterie!