ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Ansaugtrack verkokt, Motor geht aus, div. Kontrollleuchten an

Ansaugtrack verkokt, Motor geht aus, div. Kontrollleuchten an

Themenstarteram 28. Oktober 2006 um 19:23

Hallo benötige Hilfe von euch Spezis,

der Corsa C meiner Freundin 1.0 12 V Z10XE Bj 08.2001 132000km gelaufen Zylinderlopfdichtung hat er auch schon hintersich geht leider des öfteren im Leerlauf aus. (alles Serie kein Tuning)

Der Corsa verbraucht auch leider ziemlich viel Öl, wird auf der Autobahn bewegt ca. 110 km pro Tag.

Zum Problem an sich:

Fährt man an eine Ampel o.ä. läßt er sich nur sehr wiederwillig starten und die Motorkontrolleuchte sowohl auch die

Batterie Leuchte gehen an.

Desweiteren ist mir Heute beim reinigen des Luftfilters aufgefallen das er aus der Drosselklappe Flüssigkeit drückt.

Ich baue also die DK ab und schaue in einen ziemlich stark verrusten Ansaugtrackt siehe Bilder :

http://people.freenet.de/emailmike/corsacdrosselklappe.jpg

http://people.freenet.de/emailmike/corsacansaugtr.jpg

Ist so eine starker Ruß normal !? Ist die Abgasrückführung defekt ?

Was kann/ist die Fehlerursache !?

Danke Vorab für eure Antworten.

Gruß Mike

Ähnliche Themen
11 Antworten

Erstmal zum FOH fahren und Fehler auslesen lassen, wenn die MKL an war/ist ist da was gespeichert.

Dann mal alles so gut wie möglich sauber machen, auch das AGR, selbst wennes nich die Ursache ist, schaden kanns nicht.

Verbrennt er denn das Öl, oder sifft es irgendwo raus?

Themenstarteram 29. Oktober 2006 um 11:36

Hallo,

er verbennt den ganzen "Siff" Heckklappe ist schön voller schwarzer Punkte.

Mittlerweile vermute ich das es das AGR ist evtl. verklemmt und läßt schön Verbrennungsrückstände rein !?

WO sitzt das AGR ein Bekannter sagte irgendwo rechts vom Ansaugbereich !?

- geht das auch präziser !? hat jemand ein Bild ???

wäre super !!! Danke für die Hilfe.

Gruß

Mike

so siehts aus, musste aber Kühlmittelleitungen zum reinigen abmachen:

Ich würde empfehlen, den Motor mal auf Kompression usw. testen lassen wegen verschlissener Ventilschaftdichtungen, der braucht ja mindestens 1 Liter Öl auf 1000 km so wie du das beschreibst.

Themenstarteram 29. Oktober 2006 um 18:07

Hallo,

ja stimmt auf 1000 km brauch der ca 0,6 bis 1 Liter, Benzin Verbrauch liegt bei 6,5 Liter auf 100km.

Ich kam Heute leider nicht weiter, ich habe einen 10 Torx jedoch ist die Nuss zu Dick, so ein sch... ein großes Danke an die "schlauen" Entwickler alles so zu verbauen !!!

Nur zur Info: AGR sitzt rechts vom Zylinderkopf vor der Ölfilterpatrone.

Kann es denn das AGR tatsächlich sein ? die kleine Metall-leitung hatte ich ab (neben der Wasserleitung) die war absolut trocken !?

Hätte ganz gerne evtl. noch andere Meinungen gelesen !

Wie kann ich das AGR verschliessen??? an welcher Stelle kann ich es dicht machen hab keine Lust mehr das er jedesmal beim Kaltstart den ganzen Mist in die Ansaugluft pumpt und so kann das Ventil keine Fehler mehr produzieren !!!

Gruß

Mike

Wenner Öl verbrennt, wird dir das Zumachen vom AGR nicht viel helfen, da heißt es eher, die Ursache dafür zu finden.

Wie "G Astra" schon sagte: Kompression messen lassen und die Leckage beseitigen, dann hat sich das auch mit dem Ölverbrauch und dem zugesifften Ansaugtrakt.

Übrigens ist das Verschließen des AGR in dem Sinne illegal, da das Abgasverhalten verändert wird. Witzigerweise wird das Verschließen aber auch von Opel bei einigen Modellen/Motoren als Feldabhilfe angeraten. :eek:

Verschlossen wirds mit einer Platte, jedoch muss man drauf achten, das der Kolben sich noch bewegen kann, sonst wird ein FC gesetzt.

das mit dem Kolben ist bei diesem Motor, also beim 1.0 und 1.2 16V nicht wie bei den anderen Motoren. Das AGR lässt sich meiner Meinung nach nicht stilllegen, schon konstruktionsbedingt nicht, weil auch Kühlwasserleitungen da durchgehen und die Abgaskanäle versenkt sind. Die Blinddichtung dafür müsste man aufwendig herstellen. Sollte man soweit kommen, wird wohl die MKL anfangen zu leuchten.

Ich glaube aber nicht, dass das AGR schuld ist, vielmehr vermute ich, dass die Zylinderkopfdichtung kaputt oder unsachgerecht montiert wurde. Eventuell war der Zylinderkopf verzogen und die Dichtung erfüllt nicht ganz ihren Zweck, ein Ölkanal drückt wohl in den Brennraum, was auch den hohen Ölverbrauch erklärt. Defekte Kolbenringe glaub ich eher nicht.

Lass den Motor mal abdrücken, so kommen wir hier nicht weiter. Durch den Ölverbrauch kann das AGR nämlich verdrecken und auch irgendwann Fehler zeigen, weil es durch den Ölruss nicht mehr richtig öffnet und schliesst. Viel Ölverbrauch ist auch nicht gut für den Kat. Da dieser Bestandteil des Auslasskrümmers ist, ist eine Reparatur im Extremfall mit ca. 800 Euro auch nicht gerade günstig.

Ich bleibe bei der Kopfdichtung bzw. verzogenem ZK. Schraub mal alle Zündkerzen raus und schau nach, welche am meisten verrust ist. So kann man erkennen, wo das Öl verbrannt wird. Wenns nur eine Kerze ist, ist die Chance hoch, dass die Kopfdichtung in der nähe dieses Ölkanals durch ist oder die Schaftdichtung der Ventile dieses Zylinders.

Re: Ansaugtrack verkokt, Motor geht aus, div. Kontrollleuchten an

 

Naja er meint ja

Zitat:

Original geschrieben von qikmik

Zylinderlopfdichtung hat er auch schon hinter sich

kann also schon gut möglich sein, dass jemand die Kopfdichtung gemacht hat, der entweder a) einen Fehler dabei gemacht hat, oder b) der Chef der Firma das Geld für das Planen des Zylinderkopfes sparen wollte ;)

Gruss,

Stefan

Themenstarteram 29. Oktober 2006 um 22:13

Hallo, Danke für Eure Meldungen, Klasse !!!

also mit der defekten Kopfdichtung kann natürlich auch sein die wurde leider bei einem Schrauber gemacht dem ich nicht unbedingt großes vertrauen schenke !!! und ob der Kopf geplant wurde wage ich echt zu bezweifeln.

zum AGR ja Opel verschliesst selber hab ich auch schon gelesen, den Kühlwasserkreislauf will ich nicht schliessen nur den des AGR, ein Bekannter sagte mir man könne das mit einem Cent / Geldstück machen ist mir bisher aber zu heikel und wie schon oben geschrieben benötige eine 1/4 Torx Nuss !!!

Ich hab selber mal einen Corsa GSi 1.6 16V 106 PS Bj. 96 gefahren da kleine Platte vor fertig .o)

Ich werde wohl mal Morgen zum FOH fahren müssen und werd einen Termin machen zur Kompressionsmessung und FC auslesen, dabei kann ich mir direkt die Kerzen anschauen.

Schöne Sch... vor allem wenn man auf das Auto angewiesen ist.

Themenstarteram 1. November 2006 um 23:11

Hallo,

update: Kurbelwellensensor defekt kostet ja nur 80 Euro und ist bei Opel ein bekanntes Problem gab es auch schon zu Corsa B Zeiten !!!

Ich baue den Sensor Morgen ein dann sollte die MCL nicht mehr Leuchten. (Daumen drück)

Dann schaue ich mal weiter ob das Problem mit der Verkokung weiter besteht - kann ja auch sein das zuviel Öl eingefüllt worden ist !!!

Erstmal vielen Dank für Eure Hilfe !

Gruß

Mike

am 2. November 2006 um 9:50

mich würde trotzdem mal interessieren wie die Kerzen ausschauen...

Themenstarteram 2. November 2006 um 21:18

Recht hast DU !

Ja Zündkerzen stimmt werd ich mal die Tage machen - zur Sicherheit. (Boah is mir eigentlich zu kalt draußen *brrrr*)

Heute Kurbelwellensensor eingebaut Fehlercode noch da, ca. ne Std Batterie ab, Fehlercode weg, läuft auch wieder relativ rund für einen Dreizylinder ;o))

Ich brauch unbedingt einen Torx Ringschlüsselsatz mit einer Torx Nuss keine Chance gehabt den Sensor los zuschrauben, (leider alles sehr eng verbaut, naja hab den Sensor in ner kleinen Wst getauscht die hatten so einen Ringschlüssel zum Glück.

Hat jemand eine Werkzeug Empfehlung bezüglich Torx Ringschlüssel sollte so Mittelmaß sein muss kein Gedore oder Facom sein - kann man ja nicht bezahlen !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Ansaugtrack verkokt, Motor geht aus, div. Kontrollleuchten an