ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Anlassprobleme 8l 1.8

Anlassprobleme 8l 1.8

Audi A3 8L

Tach zusammen,

da ich grade eh beim Beseitigen diverser Probleme bin, dacht ich, pack ich folgendes auch gleich mit an:

Der Motor meines 1.8er lässt sich mittlerweile nichtmehr sauber starten.

Entweder er braucht einige Zündungen bis er angeht oder geht, falls er es schafft bei den ersten 2 zu starten, direkt wieder aus.

Hab dazu auch mal ein Video gemacht. Hoffe man kanns hören :D

Die Leerlaufdrehzahl ist auch in den ersten paar Min erhöht (~1100).

Mal dumm gefragt: Kann das an einer verunreinigten Drosselklappe liegen?

Hier der Link *klick mich* zum Video.

 

Gruß und schonmal Dank für die Tipps,

nostal

Ähnliche Themen
27 Antworten
Themenstarteram 22. Oktober 2012 um 18:56

Hallo zusammen,

kann das nun an der Drosselklappe liegen?

Im Fehlerspeicher steht wie gesagt nichts.

 

Gruß,

nostal

Nabend zusammen,

in der Hoffnung dass vllt doch jemand weiß an was es liegt, melde ich mich nochmal zur Wort.

Drosselklappe kann ich wohl ausschließen.

Batterie ist es auch nicht, der Anlasser zieht schön durch (Spannung ist auch beim Anlassen knapp 11V).

Was noch aufgefallen ist das, dass es, sobald er nach dem schlechten Anspringen dann angeht, nach Sprit stinkt.

Ein Gedanke von jemand der es heute Mittag mitbekommen hat wie schlecht das Auto mal wieder angesprungen ist, ist der, dass er am Anfang nicht genug Sprit hat. Sprich, was mit der Benzinpumpe nicht stimmt.

Kann man das irg. wie testen oder via VAG COM auslesen? Software/Kabel hät ich da. Hab keine Lust auf gut Glück n Hunni für ne Benzinpumpe liegen lassen.

Grüße zur späten Stunde,

nostal :)

am 28. November 2012 um 23:11

Spritpumpe ist Blödsinn, wenn man mal überlegt..;) Was macht der Motor erst bei Volllast, wenn er schon im Stand nicht genug Sprit bekommt..;) 

der Stinkt nach Sprit weil er Benzin einspritz, der wird aber nicht gezündet..

also kann es eig. nur sein:

1. kein Funken

2. keine Luft

bzw. könnte auch was anderes sein.. aber das sind die ersten Sachen dir mir einfallen..

Zitat:

Original geschrieben von speznas16

der Stinkt nach Sprit weil er Benzin einspritz, der wird aber nicht gezündet..

also kann es eig. nur sein:

1. kein Funken

2. keine Luft

Klingt logisch :D

Das Problem lässt sich auch nich beheben wenn ich beim Starten leicht Gas gebe. Paar Mal probiert. Hatte kein positiven Effekt. Das Problem tritt übrigens nicht bei jedem Startvorgang auf und auch nur wenn das Auto ein bisschen stand. Sprich, bei warmen Motor hatte ich meiner Erinnerung nach nie das Problem.

Zündkerzen sind auch neu drin.

am 29. November 2012 um 0:26

ich hatte das gleiche Problem mit meinem ersten 1.8 gehabt.. hab ihn aber verkauft bevor ich das Problem lösen konnte :p

kann dir leider nicht weiter helfen

Klingt nach Zündgeschirr. Guck mal nach Kerzen, Kabel und Zündspule...

Zitat:

Original geschrieben von KillerKuh

Klingt nach Zündgeschirr. Guck mal nach Kerzen, Kabel und Zündspule...

Also die Kerzen sind grad mal 9,5 Monate alt und haben nichmal 4k km. Nach was und wie guck ich bei den Kabeln und der Spule? :)

Naja kannst ja mal das Kerzenbild angucken... Das sagt schon relativ viel aus, was in deinem Motor so vorgeht.

Zündkabel werden mit den Jahren spröde und die Isolierung leidet. Die kann man ganz gut mit einem Wassersprüher testen. Also am besten bei Dunkelheit den Wagen anmachen und die Kabel (aus gewissem Abstand!!) ansprühen. Sollte ein Funkenflug sichtbar sein, sind die Kabel auszutauschen.

Bei der Spule enstehen schonmal gerne Risse im Gehäuse (schlecht sichtbar). Dadurch zieht Feuchtigkeit ein, welche erstmal verdrängt werden muss --> Startprobleme. Hier kannst afaik das Teil einfach nur auf Verdacht tauschen. Vielleicht auch mal ansprühen oder ausbauen und nach Rissen suchen. Kostet nicht die Welt.

Edit. mal Luftfilter angucken ob der dicht ist.

am 29. November 2012 um 23:17

Wenn Du schon vag.com hast würde ich mir mal die Werte vom Doppeltemperaturgeber ansehen..;) 

Zitat:

Original geschrieben von a3cruiser1981

Wenn Du schon vag.com hast würde ich mir mal die Werte vom Doppeltemperaturgeber ansehen..;) 

Richtig!

Auch kannst du bei kaltem Fahrzeug mehrmals "Zündung an - 3 Sekunden warten - Zündung aus" probieren. Nach 3-4 Durchläufen dann normal starten. Treten die Startprobleme dann nicht auf, liegts wahrscheinlich an einer leeren Zulaufleitung zum Verteilerrohr hin (durch das mehrmalige Ein- und Ausschalten der Zündung läuft die Benzinpumpe mehrmals an und füllt die Leitung wieder).

Außerdem wäre interessant, ob die Lambdawerte stimmen (idealerweise schwankend um -5 - +5%, Lernwert auch nahe bei 0), sonst kann Nebenluft ein Problem sein (was das Gemisch zu stark abmagern könnte).

Beschreibung der MWB (auslesbar per VAG Com) findest du hier: http://elsaweb.spaghetticoder.org/

Wenn er aber sagt, dass der Wagen nach Sprit stinkt, dann muss doch Benzin in Überfluss bzw. genug da sein. Oder denke ich falsch :confused:

Zitat:

Original geschrieben von speznas16

Wenn er aber sagt, dass der Wagen nach Sprit stinkt, dann muss doch Benzin in Überfluss bzw. genug da sein. Oder denke ich falsch :confused:

Nein, du denkst schon richtig.

Aber es stinkt auch nach Benzin, wenn es nicht zur Zündung kommt (wie oben auch schon festgestellt).

Damit es zünden kann, braucht es ein bestimmtes Verhältnis von Luft zu Benzin (Gewichtsverhältnis ca 14:1 oder so). Ist das Gemisch jedoch wesentlich zu mager und dadurch zündunwillig (Luftüberschuss), läuft der Sprit auch nur durch und stinkt.

Ergo kann Benzingeruch auch bei zu magerem Gemisch auftreten.

PS: Die von mir aufgelisteten Möglichkeiten brauchen auch erst dann geprüft werden, sollte der Temperaturgeber nicht die Ursache sein und richtig funktionieren. Solange das nicht ausgeschlossen ist, würde ich aber auf den Temperaturgeber setzen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Anlassprobleme 8l 1.8