ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Anlasser dreht nach ?

Anlasser dreht nach ?

Themenstarteram 18. Januar 2013 um 6:59

Hallo zusammen,

mein Picanto heult morgens nach dem Starten bei der Kälte kurz nach und die Drehzahl geht etwas hoch.

Hört sich an wie eine kleine Turbine oder ein Staubsauger.

Laut Foren ist dieses höchstwahrscheinlich ein nachdrehender Anlasser.

Seltsam finde ich aber, das das Geräusch zwar nach wenigen Sekunden nachlässt und die Drehzahl runtergeht,

aber wenn ich dann im 1. Gang anfahre und die Kupplung wieder trete kommt das Heulen wieder.

Nach ein paar Metern/Sekunden ist aber alles normal und das Geräusch tritt dann auch nicht wieder auf.

Erst wieder wenn ich den Wagen im kalten Zustand starte.

Kann dieses auch auf den Anlasser deuten ?

Gruss

Netzjunkie

Ähnliche Themen
17 Antworten

Ich kenne das Nachdrehen so, das der Anlasser beim Start des Motors nicht direkt abschaltet, sondern erst wenn man den Zündschlüssel loslässt und dann ist aber auch Ruhe. Das merkt man eigentlich rech gut. I.d.R. ist dann der Magnetaschalter hin. Das ein Anlasser darüber hinaus noch weiterlaufen soll kann ich nicht nachvollziehen, den spätesten nach loslassen der Schlüssels bekommt er ja keinen Saft mehr.

Hi,

hast du das Geräusch auch wenn der Motor beim starten Warm ist.

Vielleicht ist das nur die funktion die direkt nach einem Kaltstart den Motor bzw.den Kat möglichst schnell hochheizen soll.

Gruß Tobias

Heutige Anlasser haben einen Freilauf mit Klemmkugeln oder so eingebaut. Früher sagte man, der Magnetschalter klemmt usw. Heute kann der Freilauf spinnen. Mehr weiss ich zu Deinem Fehler nicht.

Sowas hatten wir beim Getz vor ein paar Jahren auch gelegentlich. Kurz nach dem Anlassen hat der Anlasser manchmal etwa 1-2 Sekunden laut geschabt. Jetzt ist das schon seit Langem nicht mehr aufgetreten und der Anlasser lebt nach fast 10 Jahren immernoch.

Zitat:

Original geschrieben von Hellhound1979

Das ein Anlasser darüber hinaus noch weiterlaufen soll kann ich nicht nachvollziehen, den spätesten nach loslassen der Schlüssels bekommt er ja keinen Saft mehr.

Wenn der Magnetschalter hängen bleibt,

dreht der Anlasser weiter,

auch wenn du sogar den Zündschlüssel abziehst

Zitat:

Original geschrieben von webworker.bi

Heutige Anlasser haben einen Freilauf mit Klemmkugeln oder so eingebaut. Früher sagte man, der Magnetschalter klemmt usw. Heute kann der Freilauf spinnen. Mehr weiss ich zu Deinem Fehler nicht.

Moin,

 

der sogenannte Freilauf befindet sich im Antriebsritzel, welches durch einen Hebel vom Magnetschalter in den Zahnkranz des Schwungrades beim Anlassen gedrückt wird.

 

Dieses Ritzel befindet sich auf der Ankerwelle des Anlassers. Dieses Geräuch, was der TE hört, könnte eventuell auf eine schlecht geschmierte (oder verharztes Fett) Ankerwelle oder ein defektes Ritzel hindeuten.

 

Auch die Anlasser aus den 50er Jahren hatten bereits ein Ritzel mit "Freilauf", also nicht nur heute.

 

Zitat:

Original geschrieben von netzjunkie

Hallo zusammen,

 

mein Picanto heult morgens nach dem Starten bei der Kälte kurz nach und die Drehzahl geht etwas hoch.

Hört sich an wie eine kleine Turbine oder ein Staubsauger.

Laut Foren ist dieses höchstwahrscheinlich ein nachdrehender Anlasser.

 

Seltsam finde ich aber, das das Geräusch zwar nach wenigen Sekunden nachlässt und die Drehzahl runtergeht,

aber wenn ich dann im 1. Gang anfahre und die Kupplung wieder trete kommt das Heulen wieder.

 

Nach ein paar Metern/Sekunden ist aber alles normal und das Geräusch tritt dann auch nicht wieder auf.

Erst wieder wenn ich den Wagen im kalten Zustand starte.

Kann dieses auch auf den Anlasser deuten ?

 

Gruss

Netzjunkie

Ich tippe auf die Sekundärluftpumpe (sofern vorhanden).

Zitat:

Original geschrieben von Corsadiesel

Zitat:

Original geschrieben von webworker.bi

Heutige Anlasser haben einen Freilauf mit Klemmkugeln oder so eingebaut. Früher sagte man, der Magnetschalter klemmt usw. Heute kann der Freilauf spinnen. Mehr weiss ich zu Deinem Fehler nicht.

Moin,

 

der sogenannte Freilauf befindet sich im Antriebsritzel, welches durch einen Hebel vom Magnetschalter in den Zahnkranz des Schwungrades beim Anlassen gedrückt wird.

 

Dieses Ritzel befindet sich auf der Ankerwelle des Anlassers. Dieses Geräuch, was der TE hört, könnte eventuell auf eine schlecht geschmierte (oder verharztes Fett) Ankerwelle oder ein defektes Ritzel hindeuten.

 

Auch die Anlasser aus den 50er Jahren hatten bereits ein Ritzel mit "Freilauf", also nicht nur heute.

hallo,

 

ich glaube du hattest mir vor geraumer zeit auch diese antwort zukommen lassen und sie deckte sich mit der antwort einer fachwerkstatt.

auch ich hatte bei kalter witterung ein nachlaufen. nur kurz, ganz kurz.

irgendwie komisch schon, denn gut zwie jahre nun nicht mehr. gott sei dank, man will ja nichts herrauf beschwören.;)

u.U. sind aber auch die Laufbuchsen vom Anker trocken gelaufen und das Geräuch kommt daher.

 

Anlasser überholen lassen, Ritzel, Magnetschalter und Laufbuchsen neu, wieder alles mit Lagerfett schmieren und die Geräuche dürften weg sein.

Wenn sonst kein anderer Fehler vorhanden ist.

 

Aber es gibt nicht mehr viele Mechaniker, die ein Anlasser überholen können.

 

Dachte auch erst Starterbremse oder Buchse,aber dann bei laufendem Motor und Anfahren nochmals?

Bopp19

Es hoert sich eher an als ob irgendein Teil Geraeusche macht wenn kalt.

Das muss nicht unbedingt der Anlasser sein.

Ich werde den Fehler nicht ergründen,aber dieses Verhalten könnte durchaus ein defektes Pilotlager sein,aber auch was ganz einfaches.

Hier ist einfach Erfahrung mit diesem Typ gefragt,die ich nicht besitze.

Bopp19

Deine Antwort
Ähnliche Themen