ForumBrava, Bravo, Marea, Sedici & Stilo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Brava, Bravo, Marea, Sedici & Stilo
  6. Anlassen im kalten Zustand

Anlassen im kalten Zustand

Fiat Bravo 182
Themenstarteram 26. Febuar 2011 um 14:13

Hallo,

bin ja seit 2 Wochen stolzer besitzer eines Fiat Bravos 182 1.2 16V aus dem Jahre 1999!!

Der Bravo ist absolut kein vergleich zu meinem alten Fiat Punto 176 (fehlst mir trotzdem) aber naja.

Soweit ist auch alles top an dem Bravo (macht unglaublich spaß mit dem Auto zu fahren), auser das er im kalten Zustand nur mit Gas Geben anspringen will (Zündung gedreht und einmal aufs gas treten).

Dann läuft er aber ohne Probleme und bleibt an.

Sobald der Motor nur ein bisschen warm ist,springt er ohne Probleme an.

Was könnte das denn sein?

Hatte schonmal jemand das Problem?

17 Antworten
Themenstarteram 27. Febuar 2011 um 12:23

Keiner ne Idee? :(

Themenstarteram 13. März 2011 um 22:27

Es ist nicht nur im kalten zustand. Manchmal auch im warmen.

Aber er springt manchmal auch ohne Probleme an.

Komisch ôo

vielleicht schreibst du uns was du schon unternommen hast aber auch andere wichtige Informationen

- wieviel KM ist schon dein Auto gelaufen?

- wann hast du die Zündkerzen zu letzt erneuert?

- hast du schonmal bei FIAT Steuergerät auslesen lassen?

- vielleicht ist deine Benzinpumpe defekt?

- Potentiometer defekt?

- wie ist dein Verbrauch??? und was ist mit der Leistung?

Themenstarteram 14. März 2011 um 10:42

Also bis auf öl wechsel und einen neuen Luftfilter habe ich noch nichts gemacht.

Zündkerzen wechsel ich die Tage,liegen schon im Auto.

Das Auto hat 167000Km runter.

Steuergerät habe ich noch nicht ausslesen lassen,weil ich eh denke,dass es nichts bringt,da meine schwester bei ihrem alten Fiat Punto 176 das selbe hatte und man beim Ausslesen auch nichts festgestellt hat.

Wie merkt man, ob die Benzinpumpe defekt ist?

Verbrauch liegt bei ca. 7-8l

Leistungsverlust ist keiner da.

Was ich vllt noch sagen kann ist, dass besonders wenn er kalt ist, er manchmal ruckelt bei ca. 2000 Umdrehungen!

Verbrauch hört sich, ohne das Fahrprofil zu kennen, normal an. Da werden sicher Temperaturfühler nicht mehr richtig funktionieren. Das Gemisch wird im Kaltzustand nicht mehr richtig angemischt....

 

Er wird zu mager laufen darum ruckelt er.

 

italo

Themenstarteram 14. März 2011 um 13:17

Das komische ist nur, dass er manchmal ohne Probleme angeht, obwohl er kalt ist und manchmal macht er die mucken auch, wenn er warm ist.

Hallo zusammen,

diese Symptome kommen mir sehr bekannt vor: Ich hatte vor längerer Zeit die gleichen Probleme beim Fiorino - auch EZ 1999. Mal sprang der Motor problemlos an, dann wieder nicht. Dann war wieder alles ok - und dann plötzlich machte er Bocksprünge. Es war völlig egal, ob die Maschine kalt oder warm war.

Die Werkstatt war ratlos, im Speicher war kein Fehler hinterlegt. Ich war fast verzweifelt, denn alles Mögliche kam in Frage und dieses Drama zog sich über Monate hin.

Die Werkstatt hatte nur Vermutungen angestellt.

Und was war am Ende die Ursache:

Zum Glück kam ein patenter Mechaniker dann auf die Idee, mal die Lambdasonde zu prüfen, nachdem ich berichtet hatte, dass der Wagen bzw. dessen Abgase sehr streng nach Benzin riechen. Diese Lambdasonde verabschiedet sich nämlich nicht von 100% Funktion auf 0%, sondern verreckt eher sporadisch - oder umgekehrt - funktioniert bis zum Totalausfall mal ganz gut - und dann eben wieder nicht! Und in dieser Zeit wird kein Fehler hinterlegt - das ist das Gemeine an kaputtgehenden Sensoren!

Ich würde Dir raten, diese Lambdasonde zu prüfen, bevor Du andere Sensoren auf Verdacht austauschen lässt. Und von der genannten Laufleistung Deines Bravos her ist eine defekte Lambdasonde sehr naheliegend - die halten eben auch nicht ewig.

Leider musste ich damals alleine für die defekte Lambdasonde 180 Teuronen bezahlen. Die Examiner-Prüfung und der Sondeneinbau wurden dann mit 110 Teuro in Rechnung gestellt.

Auf die Summe dann noch 19% - und so war ich über 300 Euro los - da könnte ich heute noch heulen!

Dass alleine das Steuerventil 180 Euro kostete, das kann ich heute noch nicht so recht glauben - aber ich war froh, dass der Wagen wieder zuverlässig lief - bis heute übrigens ohne Probleme!

Bitte gib uns hier Nachricht, wenn die Ursache gefunden wurde - daaaaankeeeeee!

Und jetzt viel Erfolg!

Themenstarteram 14. März 2011 um 17:45

Wenn die Lamdasonde kaputt wäre, dann würde ich ja auch durch die ASU fallen oder?

Nö, nicht zwingend. Denn wenn die Lambdasonde beschlossen hat, gerade während der AU richtig zu ticken, dann hat Dein Auto die besten Werte, die denkbar sind. Ich hatte auch Phasen, da lief das Auto prächtig und ich dachte, jetzt ist alles wieder ok. Und dann konnte es wieder passieren, dass ich nach dem Einkaufen das Auto auf dem Parkplatz starten wollte, und die Kiste sprang einfach nicht an. Habe ich fünf Minuten gewartet konnte es sein, dass das Auto wie am ersten Tag plötzlich wieder angesprungen ist. Oft war es sogar so, dass ich Startprobleme hatte oder nach gutem Start fing der Motor unterwegs an zu bocken - und ich dann gleich in die Werkstatt gefahren bin. Dort angekommen, das Auto abgestellt, um den Meister zu holen. Der setzt sich rein - und Karre springt problemlos an, als wäre nix gewesen!

Kannst Dir vorstellen, wie mich der Meister fragend und kopfschüttelnd angeguckt hatte?!

man kann ja im Notlauf laufen lassen also ohne Lambda

und schauen ob die Probleme noch da sind

Egal was man macht - aber die Lambdasonde würde ich als erstes checken lassen, bevor da an anderen Sensoren auf Verdacht herumexperimentiert wird. Denn wenn Du eine müde Werkstatt hast, in der Du nur zu hören bekommst: "Im Speicher ist leider kein Fehler hinterlegt - wir können nix finden!" - dann bist Du wirklich aufgeschmissen. Natürlich kann es auch ein anderer Sensor sein, der allmählich den Geist aufgibt. Aber nach meiner Erfahrung ist die Lambdasonde die erste Prüfkandidatin - oder dringend tatverdächtig - und deshalb vorläufig festgenommen! ;-)

Themenstarteram 15. März 2011 um 15:36

Also ich hab mit mehreren Gesprochen und die denken nicht, dass es die Lambdasonde ist.

Ich war heute bei Fiat --> Fehlerspeicher ohne Fehler!

Der mechaniker sagte zu mir, dass ich die Zündkerzen wechseln sollte, da sie 30000Km alt sind und wenn das nichts bringen sollte, ich die Zündkabel checken sollte.

Ich habe zwar die Zündkerzen hier, habe aber angst was falsch zu machen :x

Zitat:

Also ich hab mit mehreren Gesprochen und die denken nicht, dass es die Lambdasonde ist.

Also wenn soviele das Gleiche denken, dann ist es mit Sicherheit auch so! :rolleyes:

Bestimmt haben die alle auch nicht für möglich gehalten, dass in Fukushima gleich drei oder vier AKWs in die Luft fliegen......:(

Mir wurde seinerzeit auch geraten, Zündkerzen und Zündkabel zu wechseln - kommt mir alles sehr bekannt vor.

Mach´ einfach, wie Du denkst - vielleicht liegst Du ja richtig mit Kerzen- und Kabelwechsel - ich wünsch´es Dir! :)

Themenstarteram 15. März 2011 um 19:47

Ich werde jetzt einfach in den nächsten tagen meine Zündkerzen wechseln und schauen ob es was bringt.

Ich hoffe, dass der Fehler dann behoben ist :x

Deine Antwort