ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Angst vor der "explodierenden Handbremse"

Angst vor der "explodierenden Handbremse"

Volvo V70 2 (S)
Themenstarteram 1. Januar 2020 um 22:40

Hallo,

Ich habe mir gestern einen V70 ii 2.4 D5, BJ 2002 Handschalter zugelegt.

Am Auto müssen noch ein paar Kleinigkeiten gemacht werden.

Nun habe ich von der explodierenden Handbremse gehört und habe davor etwas Angst..

Um sicher zu sein hilft wahrscheinlich nur eine Sichtkontrolle, bzw dann eine direkte Erneuerung? (die Teile dafür kosten ja nicht die Welt und ich habe einen KfZler an der Hand).

Ich habe in den Unterlagen eine Rechnung wo der Posten "Bremse gereinigt und Eingestellt" aufgeführt ist, ich denke Mal damit kann nur die Handbremse gemeint sein? Allerdings ist das nun auch wieder 3 Jahre her...

Ähnliche Themen
20 Antworten

Falsches Unterforum. Ich bimmel mal.

tja, was soll man da raten...

Wenn die Handbremse vor 3 Jahren überprüft und gereinigt worden sein soll, dann sollte es ok sein. Aber wie Du ja selbst schreibst, bist Du Dir ja nicht sicher. Wer soll Dir hier mehr Sicherheit geben?

Ich würde es bei der nächsten Gelegenheit machen - d.h. wenn die hinteren Beläge und/oder Scheiben gemacht werden müssen, würde ich die Handbremse mit erneuern.

Gruss

Themenstarteram 2. Januar 2020 um 11:17

Zitat:

@S80_Fahrer schrieb am 2. Januar 2020 um 10:57:08 Uhr:

tja, was soll man da raten...

Wenn die Handbremse vor 3 Jahren überprüft und gereinigt worden sein soll, dann sollte es ok sein. Aber wie Du ja selbst schreibst, bist Du Dir ja nicht sicher. Wer soll Dir hier mehr Sicherheit geben?

Ich würde es bei der nächsten Gelegenheit machen - d.h. wenn die hinteren Beläge und/oder Scheiben gemacht werden müssen, würde ich die Handbremse mit erneuern.

Gruss

Also dir Teile kosten ja nur knappe 30€ .

Da mein Schrauber eh noch ein paar Dinge am Auto machen muss werde ich das denn denke ich direkt mitmachen.

ok, wenn die Scheiben und Beläge hinten nicht kürzlich erneuert wurden, bietet es sich an, die gleich mitzumachen. Da kommt kaum noch Arbeitslohn hinzu.

Gruss

Das die Teile mit 30€ abgetan sind, halte ich mal für ein Gerücht ;).

Wenn Du die Handbremse machen willst, dann machst Du die komplette hintere Bremse.

Die Handbremse ist eine integrierte Simplex Bremse innerhalb der Bremsscheiben. Heißt - falls die Geschichte nicht vor kurzer Zeit gemacht wurde (aber dann muss sie ja nicht gemacht werden) - muss die Bremsscheibe gewechselt werden, da ja nicht auszuschließen ist, das die Innenkörper eingeschliffen ist.

Zu den Scheiben dann die Klötze noch dazu...

Es kostet nun nicht unbedingt die Welt. Aber mit 30€ wirst Du das nicht schaffen, wenn es ordentlich werden soll.

Hallo seid gegrüsst, was bitte ist eine " explodierende Handbremse " ? Das ist mir noch zu Ohren gekommen!

Die Beläge der Handbremse (separate Trommelbremse) knnen sich mit der Zeit vom Trägerelement lösen und daher kann die Handbremse während der Fahrt blockieren. Folge kann sein, dass die Bremse blockiert und dann Teile der Radaufhängung aufgrund Überlastung kaputt gehen.

Das eigentliche Problem ist auch hier wieder, dass Volvo die Kontrolle und Erneuerung der Handbremsbeläge nicht im Serviceplan vorschreibt... diese Arbeit muss beim Service separat vom Kunden in Auftrag gegeben werden...

Viele Grüße,

Gerhard

So einen Müll hab ich mein Leben nicht gehört

Betrifft nur die alte Baureihe mit der Simplex Handbremse.

Anfangs gab es die Probleme, hatte ich selbst. Allerdings rechtzeitig bemerkt und getauscht.

Ob das später weiterhin ein Thema war, kann ich nicht sagen. Ist bei mir nie wieder aufgetreten.

Problem ist natürlich auch, daß im Gegensatz zu den jetzigen Versionen mit Stellmotoren die hintere Bremse ewig gehalten hat und, wie Gerhard schon schrieb, kein Schwein danach geschaut hat.

Themenstarteram 2. Januar 2020 um 14:54

Zitat:

@KNUT-VIII. schrieb am 2. Januar 2020 um 14:13:58 Uhr:

So einen Müll hab ich mein Leben nicht gehört

?

Themenstarteram 2. Januar 2020 um 14:58

Zitat:

@volvocarl schrieb am 2. Januar 2020 um 11:58:00 Uhr:

Das die Teile mit 30€ abgetan sind, halte ich mal für ein Gerücht ;).

Wenn Du die Handbremse machen willst, dann machst Du die komplette hintere Bremse.

Die Handbremse ist eine integrierte Simplex Bremse innerhalb der Bremsscheiben. Heißt - falls die Geschichte nicht vor kurzer Zeit gemacht wurde (aber dann muss sie ja nicht gemacht werden) - muss die Bremsscheibe gewechselt werden, da ja nicht auszuschließen ist, das die Innenkörper eingeschliffen ist.

Zu den Scheiben dann die Klötze noch dazu...

Es kostet nun nicht unbedingt die Welt. Aber mit 30€ wirst Du das nicht schaffen, wenn es ordentlich werden soll.

Oh OK das wusste ich nicht.

Die Teile kosten dann 70€ was ja immer noch günstig ist.

Das heisst ja aber auch... Das Auto ist 18 Jahre alt, also wurden die Bremsscheiben hinten wohl das ein oder andere Mal gewechselt, da wird man ja bestimmt auch die Handbremsbeläge angeschaut haben denke ich mal.

Edit: im Oktober kam die Handbremsanlage neu.

Themenstarteram 2. Januar 2020 um 15:05

Was mir noch eingefallen ist...

Das Auto hat vor nem halben Jahr neuen TÜV ohne Mängel bekommen.

Allerdings muss man die Handbremse nun ziemlich hoch ziehen bis sie packt.

Klar kann man die Handbremse einfach nachstellen, könnte aber auch ein Zeichen sein das hinten im Bremsgehäuse was nicht stimmt ?

Zitat:

@Gerhard760TD schrieb am 02. Jan. 2020 um 13:35:48 Uhr:

Die Beläge der Handbremse (separate Trommelbremse) knnen sich mit der Zeit vom Trägerelement lösen und daher kann die Handbremse während der Fahrt blockieren. Folge kann sein, dass die Bremse blockiert und dann Teile der Radaufhängung aufgrund Überlastung kaputt gehen.

Aha ...? Volvos Radaufhängungen halten keine Vollbremsung aus? Schlecht ...

Zitat:

@Haubenzug schrieb am 2. Januar 2020 um 15:46:39 Uhr:

Zitat:

@Gerhard760TD schrieb am 02. Jan. 2020 um 13:35:48 Uhr:

Die Beläge der Handbremse (separate Trommelbremse) knnen sich mit der Zeit vom Trägerelement lösen und daher kann die Handbremse während der Fahrt blockieren. Folge kann sein, dass die Bremse blockiert und dann Teile der Radaufhängung aufgrund Überlastung kaputt gehen.

Aha ...? Volvos Radaufhängungen halten keine Vollbremsung aus? Schlecht ...

Ich bin mir relativ sicher, daß es keinen Hersteller gibt, bei dem eine Radaufhängung eine einseitige VB bei 180 oder 200km/h aushält (zumal dann hinten ohne EBR).

Das war damals das Problem. Ich habe von einem gehört (nicht gesehen), den hat es die linke Halbachse rausgerissen.

Allerdings würde ich das mal alles mittlerweile nicht mehr so eng sehen. Es ist materialtechnisch viel passiert.

Auch die ersten Koppelstangen haben um die Jahrtausendwende kaum den Weg über den Hof geschafft ;). Wurde auch sehr schnell geändert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Angst vor der "explodierenden Handbremse"